Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Martin Logan reQuest

+A -A
Autor
Beitrag
DerEchteSteini
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2009, 15:14
Hallo erstmal!
Ich habe einige Fragen zu den Martin Logan request.

Vorab muss ich sagen das ich noch nie Lautsprecher dieser Art besessen habe, daher kenn ich mich =0 aus!

Mir wurden von einem Arbeitskollegen die Martin Logan reQuest Lautsprecher angeboten. Er sagt mir er habe die LS vor ca. 8 Jahren nagelneu gekauft.

Da ich vorher ein wenig über Martin Logan gelesen habe, habe ich festgestellt das Die Folien meistens nach ca. 10-12 Jahren gewechselt werden müssen. Er sagte mir sie standen bei ihm in einem Raum ohne jegliches UV - Licht, bei immer gleicher Temperatur! Dies sei Wichtig!?!

Als Preis nannte er mir mindestens 1000€, dabei wären aber noch extra irgendwelche Kabel mit denen man die Dynamik verändern könnte!?!


Was haltet Ihr von dem Angebot und worauf muss ich achten?

Liebe Grüße Steini
xutl
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2009, 15:23
Neue Folien kosten ca. 500 Euro
Klick!

Zu den "dynamikverbesernden Kabeln" wären noch ein paar Infos nicht schlecht.

Raum ohne UV-Licht heißt bei mir: KELLER

Was und wie laut hat Dein Bekannter gehört?
Raucher?
Tiere?

Ansonsten müssen die LS DIR gefallen und Du solltest die Kohle
a) haben (auch für neue Folien)
b) bereit sein so viel Geld auszugeben

Was willst DU damit hören?
DerEchteSteini
Neuling
#3 erstellt: 12. Jan 2009, 15:30
Hallo! Also mein Bekannter ist Nichtraucher, sowie die ganze Familie! Tiere haben sie auch keine, ist ein ganz pingelicher!
Im Keller standen die Ls auch nicht, muss ein extra Musikzimmer von ihm sein!

Zur Musik hört er glaub ich alles was in HR1 läuft, sprich 70er und 80er, Pink Floyd, Led Zepplin usw...

Mein Musikgeschmack ist ganz verschieden, von AC/DC bis Pink Floyd ist alles dabei.!
xutl
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2009, 15:32
Wie laut hörst Du?
Wie wichtig ist "richtig Bass"?
DerEchteSteini
Neuling
#5 erstellt: 12. Jan 2009, 15:43
Hallo!
In der Regel höre ich in normalen Lautstärken, jedoch kommt es hin- und wieder mal vor das es etwas lauter werden kann. Also so das man es auch mal einen Stock drunter hört.

Der Bass ist schon relativ wichtig, jedoch habe ich auch im Moment einen aktiven Subwoofer von MBL an meinen jetztigen D&W und Arcus angeschlossen.
Er hat mich schon zu sich eingeladen um mal ein Probehören zu veranstallten.

Wie sieht es denn vom Preis her aus? Wie werden die request in der Regel in einem Neuwertigem Zusatnd gehandelt? Er sagt, was ich Ihm auch glauebe das die LS keine 30 Stunden im Jahr gelaufen sind!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Martin Logan Request
hilairea am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  3 Beiträge
Lohnen sich Martin Logan?
dcln am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
Aufstellung von 2 Paar Martin Logan LS
MadMax666 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  6 Beiträge
Martin logan summit x
chaimonardo am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  20 Beiträge
Martin Logan Aeon
Mister_McIntosh am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  41 Beiträge
Elektrostaten von Martin Logan
george am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  16 Beiträge
Martin Logan CLS
harmin4000 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  17 Beiträge
Martin Logan SL3 -Bassprobleme
Horst am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
Summit X , Martin Logan.
flashstorm am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
martin logan sequel probleme
kilian am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.734