Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundig Monolith 120 - für mich überdimensioniert?

+A -A
Autor
Beitrag
arkaduus
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2009, 15:49
Hi,
ich bin noch recht neu auf dem HiFi-Gebiet und habe seit längerer Zeit vor meine 5.1 Anlage von Teufel (Concept E Magnum) in punkto Musikwiedergabe zu ersetzen (und es nurnoch fürs Heimkino benutzen).
Da ich Budgetmäßig als Schüler/Student knapp bemessen bin, kommen eigentlich nur gebrauchte Lautsprecher (und Verstärker) in Frage, da diese Preis/Leistungsmäßig ja spottbillig sind. Meine bisherigen Gedanken gingen so grob in Richtung Quadral Shogun MK IV oder vergleichbares. Nun wird mir von dem Vater eines Kumpels nen super Angebot gemacht - schätzungsweise 500-600 Euro für
2 Grundig Monolith 120 (rechts und links), Grundig XV 7500, Grundig T 7500 und ein Radio - welches das ist weiß ich nich so genau - ist aber auch eher nebensächlich.
Ein untereinander natürlich sehr stimmiges System, was bei einem stückweisen zusammenkaufen wohl eher schwer zu kriegen wäre. Trotz des gehobenen Alters eine Investition mit Zukunft, oder täusche ich mich da?

Es geht darum, dass die Monolith 120 echt große Kaliber sind und ich glaube sie sind eher für Räume ab 40 qm gedacht - und mein Zimmer liegt bei ca 30 qm. Auch sind sie echt groß - ich könnte sie unterbringen, bloß stünden sie nur ca 5 m auseinander (habe gelesen, das könnte klanglich unter 5 m Hörabstand inhomogen werden !?). Platzmäßig würde es natürlich ein wenig enger und ich frage mich, wie das mit solchen Boxen akustisch in so einem Raum aussieht (fast quadratischer Kellerraum,1 massiver Schrank, 1 Kommode) und was ihr davon haltet? Habe da nicht so die Erfahrungen und ein paar Einschätzungen wären ganz nett, bevor wir uns den Aufwand von wegen hin und hertransportieren zum Testen machen.
Musikgeschmack ist so ziemlich alles bei, geht von Jazz&Blues(/Klassik) über Progressive Rock/Metal bis zu beatlastigeren Sachen. Lautstärke wird auch ab und zu mal lauter.
Hoffe hab nichts wichtiges vergessen - ansonsten einfach fragen


[Beitrag von arkaduus am 01. Feb 2009, 16:09 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2009, 11:37
5 Meter Abstand zwischen den Lautsprechern sind allenfalls dann notwendig, wenn Du auch mehr als 5 Meter entfernt sitzt.
Andernfalls gilt so gut wie immer: Hörabstand = ca. Abstand der Boxen zueinander.

Auch glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass die Boxen den Raum völlig mit Bass zudröhnen werden.

Ich hatte in einem 25 qm Raum deutlich grössere Boxen spielen und das ging locker.
Die Grundig sind geschlossene Boxen, die über 4 Tieftöner den Raum gleichmässiger anregen als Lautsprecher mit ner einem Chassis in z.B. bodennähe.
Ich würde in dem Fall zuschlagen, wenn Du Dir im klaren darüber bist, dass die Elektronik schon sehr betagt ist und die Ersatzteillage wohl auch nicht mehr die Beste ist.

Davon abgesehen würde ich mir zu dem Kurs solch einen gesuchten Klassiker nicht entgehen lassen.

Gruß
Regelung
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2009, 17:49
Hallo arkaduus,

der Lautsprecher Grundig Monolith 120 ist das kleine Model vom Monolith 190, ist auch aktiv.
Ich habe etwas bei hifi-wiki gefunden.
Wenn dieser Lautsprecher wirklich von 1981 ist, dann ist auf jedenfall eine Überholung der Endstufen, ich Glaube vier Endstufen pro Box, notwendig.
Hier noch ein Bild.

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 03. Feb 2009, 18:10 bearbeitet]
arkaduus
Neuling
#4 erstellt: 03. Feb 2009, 20:40
Hi
Danke schonmal für die Antworten

Ist das Bild nicht von einem 190er Monolith? Oder unterscheiden die sich bloß in der Größe und nicht vom Design?

Den HiFi-WikiEintrag kannt ich zwar schon, aber dass aufgrund des hohen Alters prinzipiell eine Überholung der Endstufen nötig ist, wusst ich nicht.
Schlägt denk ich in die gleiche Kerbe, die Don-Pedro mit der "betagten Elektronik" und der schlechten Ersatzteillage meinte!?

Welche Probleme muss man bei solch betagten Boxen denn erwarten?? (nen guter Thread dazu wär auch ausreichend, hab kein gefunden)
Muss ich damit rechnen die innerhalb der nächsten 10 Jahre nach und nach komplett erneuern zu müssen? (oder machen nur die Endstufen regelmäßig Probleme?)
Ich mein mir is klar, das immer mal was kaputt gehen kann - aber was geht mit dem Alter regelmäßig kaputt?
Bin mir nämlich nicht wirklich bewusst was die "betagte Elektronik" konkret bedeutet


Die Boxen wurden lange nicht benutzt und sind wohl sehr gepflegt behandelt worden. Werd sie mir am Wochenende mal anhören gehen
Habt ihr spezielle Anspieltipps (also Lieder)?
PS: Wie schätzt ihr die Auswirkung des alters auf die Lautsprecher Chassis ein?
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 08:23
Das Bild passt schon. Die 190er ist etwa doppelt so hoch.. 190cm, oder?
"Betagte Elektronik" kann Korrosion bedeuten, kalte Lötstellen, eingetrocknete Elkos, Kontaktprobleme, Veränderung der Bauteilwerte, etc.

Bei Lautsprechern an sich gibt es eigentlich keine großartigen Alterungstatbestände.
Der Sickengummi kann spröde, hart oder porös werden und bei Hochtönern kann sich das Ferrofluid verabschieden.

Solange die Membran nicht anfällig ist für irgendwelche Umwelteinflüße, passiert da eigentlich nichts.

Konkret:
- Elektronik muß nicht unbedingt schlapp machen, kann aber.
- Lautsprecher sind bis auf obiges alterungsbeständig, Ferrofluid und/oder Sicken sind austauschbar.

Gruß


[Beitrag von Don-Pedro am 04. Feb 2009, 08:24 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2009, 13:06
Hallo Akadiuus,

ich habe ein Bild von der Grundig Monolith 190 gefunden, es ist etwas klein, aber das nächste kleine Bild zeigt die Grundig Monolith 120.
Don-Pedro hat mit den überholen der Endstufen recht, besonders die Elkos sollten alle 10 Jahre gewechselt werden.
Nach einen Update spielt die Box wie neu, das Geld sollte man schon ausgeben.

Grüße Christian
arkaduus
Neuling
#7 erstellt: 04. Feb 2009, 21:22
Wie teuer kommt sowas ca?
Wenn wir davon ausgehen, dass ich alle austausche
Regelung
Stammgast
#8 erstellt: 05. Feb 2009, 10:56
Hallo arkaduus,

keine Ahnung wie teuer das wird, Du wirst erstmal jemanden finden müssen, der die Grundig überholen kann.
Vielleicht kennt hier im Forum jemand so eine Adresse, oder rufe mal bei Christoph Ziegel an, sein Geschäft ist in Essen.
Hast Du schon die Box gehört?

Grüße Christian
arkaduus
Neuling
#9 erstellt: 05. Feb 2009, 15:52
Hallo Regelung,
Nein ich habe sie noch nicht gehört, werde ich aber Samstag ausgiebig tun können

Von wegen Reperatur/Überholung werd ich mal bei meinem hiesigen HiFi-Händerln nachfragen, ob der sowas machen kann. Ansonsten ist Essen auch "nur" 140km weit weg - könnt also mal dort anrufen.

Naja, erst mal sehn was sich so ergibt.
Ich danke nochmal für die freundliche Hilfe
Regelung
Stammgast
#10 erstellt: 08. Feb 2009, 17:46
Hallo arkaduus

wie hat sich denn die Box angehört, ich habe etwas in ein anderen Forum gefunden.

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 08. Feb 2009, 17:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Monolith 190
Enzom1 am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  6 Beiträge
Ab wann ist ein Lautsprecher zu überdimensioniert?
Stefan90 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  2 Beiträge
Grundig Kugelboxen verbessern?
svendeswan2 am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  3 Beiträge
Grundig Audioramas- Aufstellung?
Lukcy am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  8 Beiträge
Problem mit Martin-Logan Monolith 3
havit am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  2 Beiträge
T&A TMR 120
casist am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  2 Beiträge
Magnat Vintage 120 o.Ä.
Gummiente am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  5 Beiträge
Testbericht Magnat Vintage 120
hadez16 am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  3 Beiträge
Boxen für Criterion TB-120 Gehäuse
KonArtis am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  6 Beiträge
Grundig Kugelboxen
kugelrund am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.606