Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood 5050d/heco spirit 200

+A -A
Autor
Beitrag
UCiba
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2003, 17:26
hi, hab das set mal vor einigen jahren bei saturn als set gekauft...

der reciever hat 2x110 watt ausgangsleistung, die boxen haben werte von 120/200 ... in der heco anletiung steht, dier reciever muss mind. den gleichen wert wie ide boxen besitzen, hat er aber nicht... es stand wenn der reciever zu schwach ist, können verezrrungen im mittleren lautstärkebereich auftreten... wenn ich auf ca. -48 lautstärke drehe... sind tatsächlich verzerrungen im tieftonbereich.. ist der reciever tatsächlich zu schwach? aber wieso macht saturn dann so ein set, was nicht zusammepasst???

noch eine frage: kann man anstatt teure lautsprecherkabel auch einfach stromkabel nehmen? die sind billiger und dicker? ist dann der sound schlechter??

mfg,
Uciba
yoshi005
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Dez 2003, 21:02
Hallo UCiba,
Deine Kombination sollte von den Leistungsangaben her ganz in Ordnung sein.
Schädlicher als Verzerrungen im Tieftonbereich (wahrscheinlich ist das eher ein Dröhnen wegen Resonanzen im Lautsprechergehäuse oder im Raum)sind Verzerrungen im Hochtonbereich, wenn der Verstärker zu wenig Leistung hat. Schau mal hier im Forum unter "HiFi-Wissen" nach, da steht einiges Wissenswertes zum Wattverhältnis zwischen Verstärker und Boxen.
Obwohl ich selber denke, dass es wichtigere Komponenten einer Anlage gibt als die Kabel, würde ich Dir von Stromkabeln abraten und stattdessen empfehlen, es mit relativ günstigen Lautsprecherkabeln aus dem Baumarkt zu versuchen (Querschnitt mindestens 2,5 mm², besser 4mm²), die bekommst du ab 1,50 EUR/m und bist klanglich mit Sicherheit besser bedient. Auch zu dem Thema sei auf die Rubrik HiFi-Wissen verwiesen.
Gruß,
yoshi005
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2003, 22:07
Kenne mich mit Heco + Kenwood recht gut aus, hatte selbst mal die Kombi Kenwood 7050D und Heco Mythos Set I.
Die Verzerrungen werden leider nicht vom Kenwood kommen....
sondern vom Heco-Set!
Das Spirit 200 hat sicherlich NICHT die Leistungsdaten die angegeben wurden...
Das macht Heco leider (fast) immer so!
Auch meine Mythos 500 haben niemals die 240 Watt Belastbarkeit ohne grausige Verzerrungen ausgehalten....
Da hilft nur:
1. Nicht so laut hören
2. Nach potenteren LS suchen.

Nicht umsonst bieten Saturn etc. solche Sets manchmal sehr günstig an. High-Endige genüsse kann man IMHO leider nicht erwarten. Dennoch kann man damit zufrieden sein-
Solange man seine Ansprüche dem Set anpasst, nicht umgekehrt.
Wenn Du gerne lauter hören möchtest kommst Du um eine Neuanschaffung nicht herum. Der Kenwood bietet (Leistungsmäßig) genug für höhere Pegel, leider ist er nicht 4 Ohm stabil, schaltet sich also bei wirklich hohen Pegeln an den Heco´s (egal welchen in der Klasse) aus, da er einfach nicht den benötigten Strom schadfrei liefern kann. Tip:
Hol´ Dir mal zum Vergleich zum Beispiel eine Nubox (310, 380, je nach Budget) nach Hause. Die kannst Du 4 Wochen probehören und bei nichtgefallen zurückschicken. (www.nubert.de)
Das ist die einfachste Möglichkeit LS probe zu hören.
Als Alternative bleibt natürlich der Gang zum Händler.
Aber wenn Du auf höhere Pegel verzichten kannst und sonst mit dem Set zufrieden bist ist ja auch alles okay.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Dez 2003, 00:23

Das ist die einfachste Möglichkeit LS probe zu hören.
Als Alternative bleibt natürlich der Gang zum Händler.


Ich halte den Gang zum Händler für eindeutig einfacher! Man kann sogar im Vorfeld einiges einschränken, was einem gefällt oder missfällt.
UCiba
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Dez 2003, 21:25
vilen dank für die antworten, ich werd mir mal die nubert lautsprecher anschauen, habe nur gutes von nubert gehört.

hat vielleicht noch jemand erfahrungen mit stromkabeln an lautsprechern gemacht? die haben ja eineen viel größeren querschnitt als manche lautsprecherkabel, und für 2euro/m kabel ist mir auch zu teuer...

mfg,uciba
Malcolm
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2003, 11:50
Meine Eltern hatten eine Zeit lang Stromkabel an der Onkyo-Anlage... Hab dann die Kabel mal ausgetauscht.
Der Klangunterschied war enorm!
Anschließend kanem vor allem die Höhen wesenstlich feiner rüber, die Bässe waren präziser....
Obwohl das Stromkabel recht dick war hatte es die Klangeigenschaften eines 0,75mm²-LS-Kabels.
Und das bei 20m Länge....

@UCiba
Du hast Post
raw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Dez 2003, 12:52
MACHS SO WIE ICH!!!!


ich habe den Kenwood KRF-A4030 und dazu HATTE ich die HECO Spirit 200
die hecos kann man einfach vergessen! die halten die leistung (s.o.) einfach nicht aus (und haben meiner meinung sogar weniger wie 4 ohm) sie dröhnen, und spielen unpräzise

ich habe mir letzten freitag die Nubert nuBox 400 gekauft und bin total zufrieden und überrascht (habe weniger erwartet für 229euro!!!)


also kauf sie dir auch! damit wirst du am besten wegkommen!!!
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2003, 18:27
Hmmm, den Beitrag von RAW muss ich etwas relativieren.
Obwohl ich auch ein riesen Nubert-Fan bin *g*
"die hecos kann man einfach vergessen! "
Stimmt
Ich wollte nur niemandem die LS madig reden.....

" die halten die leistung (s.o.) einfach nicht aus"
Stimmt auch wieder vollkommen! (Hab ich ja bereits erwähnt, bin glaube ich mit s.o. gemeint.


"(und haben meiner meinung sogar weniger wie 4 ohm) sie dröhnen, und spielen unpräzise"
Klingt so als käme das gedröhne etc. von den "unter 4 Ohm".
Das ist definitiv falsch! Die Impedanz KEINES LS beträgt genau 4 Ohm. Je nach Frequenz ist der Wert höher- oder niedriger.
Kritisch wirds aber erst wenn bei einigen (meisst tiefen) Frequenzen der Wert von ca. 3 Ohm unterschritten wird. Dann schalten einige Amps aus, vor allem AV-Receiver der Einsteigerklasse / unteren Mittelklasse. Wie unsere Kenwoods. Aber die Klangqualität lässt sich nicht mit den Impedanzen vergleichen! Ein LS der einen grausamen Impedanzverlauf hat kann trotzdem gut und auch laut klingen, den richtigen AMP vorausgesetzt!

"ich habe mir letzten freitag die Nubert nuBox 400 gekauft und bin total zufrieden und überrascht"
Bin auch seeehr zufrieden mit meinem Nuline Set! War ebenfalls positiv überrascht!

"also kauf sie dir auch! damit wirst du am besten wegkommen!!!"
Das möchte ich so nicht unterzeichnen!
@RAW
Woher weißt Du das Du mit den 400ern am besten weggekommen bist? Hast Du Die 380er gehört? Die 580er? Sämtliche LS aller anderen Hersteller??
Sicher kommt man mit den Nuberts idR sehr gut weg, aber dennoch ist im Hifi-Geschäft alles relativ!
Es hat auch schon unzufriedene Nubert-Kunden gegeben. Nur leider liest man von denen hier nicht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erahrungsbericht Heco victa 200 !
Cuxrider am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  5 Beiträge
Heco Music colors 200
A_Koch am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  5 Beiträge
Heco Vitas 200 für 50m² ?
pStar am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  2 Beiträge
Heco Victa 200 Abdeckkappe eingedrückt
Dr.Wong am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  4 Beiträge
HECO Music Color 200 Problem
-Freezer- am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  6 Beiträge
Magnat Monitor 220 oder Heco Victa 200 ?
XploFreeman am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  11 Beiträge
Heco Vitas 300 oder Magnat Monitor 200?
mrbeyond am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  6 Beiträge
Papas neue Lautsprecher - Heco Victa 200
kölsche_jung am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  7 Beiträge
Heco Victa 200 mit low av-receiver
Jurgen2002 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  6 Beiträge
Heco Music Style 200, kaum Bass?
Fluffy841 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.088