Bitte um Hilfe! Suche akkubetriebenen Lautsprecher!

+A -A
Autor
Beitrag
denzel1977
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2009, 11:20
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem mobilen Lautsprecher mit Akku.

Es soll einfach ein Lautsprecher sein, den man mit an den Strand oder Stadtpark nehmen kann bzw. für die Vatertagstour nächste Woche, um Musik zu hören. Die Beschallung sollte aber für ca. 20-30 Personen im freien ausreichen, da wir häufiger mit einer großen Gruppe unterwegs sind. Der Akku sollte ca. 8 Stunden halten. Es geht mir bei der Box auch nicht um High-End Qualität, sondern einfach darum Musik abzuspielen und wenn die Musik etwas lauter ist, nicht gleich alles verzerrt. Das ganze sollte natürlich auch nicht die Welt kosten - Ich hab da so an 200-400 Euro gedacht.

Ich habe hier mal ein paar Lautsprecher gefunden und wollte von Euch mal ein Feedback haben, ob diese Lautsprecher für diesen Zweck ausreichen oder ob man davon eher enttäuscht wird.

http://cgi.ebay.de/M...7C293%3A1%7C294%3A50

http://cgi.ebay.de/A...7C293%3A1%7C294%3A50

Ich hatte mir auch von db technologies die Opera 110 angeschaut, aber leider kann man bei der nicht den Bass bzw. Töne separat einstellen. Sonst wäre das auch eine Option gewesen.

Die Lautsprecher von fohhn oder LD-Systems z. B. sind bestimmt sehr gut, aber mit über 1000,- Euro einfach zu teuer.

Vielleicht hat ja jemand von Euch auch Erfahrung mit einer der Boxen gemacht, dann würde mich mal Eure Meinung dazu interessieren.

Vielen Dank für Eure Infos.

Viele Grüße
Marco
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2009, 14:10
Der LS aus dem oberen Link war einfach nur ein transportabler Aktiv-LS. OHNE Akku.

Womit wolltest Du die Anlage "füttern"? Wenn das Abspielgerät einen EQ hat, braucht die LS keinen und die Opera wäre wieder im Spiel?

Gruß
denzel1977
Neuling
#3 erstellt: 13. Mai 2009, 15:03

_axel_ schrieb:
Der LS aus dem oberen Link war einfach nur ein transportabler Aktiv-LS. OHNE Akku.

Womit wolltest Du die Anlage "füttern"? Wenn das Abspielgerät einen EQ hat, braucht die LS keinen und die Opera wäre wieder im Spiel?

Gruß



Oh man, dass hätte ich fast übersehen das der eine LS gar keinen Akku hat. Danke für die Info!!!

Ich habe von Creative einen mp3-Player, Modell Zen den ich an den LS anschließen wollte. Meintest Du das mit "füttern"?

Musiktechnisch wollte ich hauptsächlich Party-Musik (Charts, 70er bis 90er, NDW, usw.) und etwas House/Electro mit dem LS abspielen.

Hab hier noch etwas gefunden...

http://www.elektroni...73QQproducts_idZ2245

Frage: Ist das wirklich so ein gewaltiger Unterschied ob man jetzt einen No-Name LS wie die gelinkten von mir nimmt oder z. B. den Opera 110? Der liegt bei ca. 419,- Euro und die No-Name bei 140-160,- Euro.

Gruß
denzel1977
Neuling
#4 erstellt: 13. Mai 2009, 15:53
Ich habe gerade gesehen, dass mein mp3-Player einen integrieten EQ hat. Somit käme die Opera 110 wirklich wieder in Frage.

Aber dann nochmal die Frage...ist die Qualität von db technologies gegenüber No-Name-Hersteller sehr groß oder macht das fast keinen Unterschied. Die Opera 110 ist gegenüber den No-Name LS ca. 260,- Euro teurer.

Gruß


[Beitrag von denzel1977 am 13. Mai 2009, 15:55 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2009, 17:20

denzel1977 schrieb:
Ich habe gerade gesehen, dass mein mp3-Player einen integrieten EQ hat. Somit käme die Opera 110 wirklich wieder in Frage.

Ja, so war das mit dem "füttern" gemeint



denzel1977 schrieb:
Qualität von db technologies gegenüber No-Name-Hersteller

Kann ich nix zu sagen, außer dass man alle "No-Name-Hersteller" vermutlich nicht in einen Topf schmeißen kann.
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 13. Mai 2009, 23:47
Ich habe ein Apple Hifi

guckst du da->

Natürlich wärs optimal wenn du ein iPod hättest,aber nimmt auch Signal über 3,5 Klinke!

Preislich iwas um die 300€ denk,bekommt man auch öfters in MM/Saturn zu sehn.
Dann kaufste dir gescheite Akkus,meine haben 12€ das Stück gekostet(6 brauchste) und die gut laden
Und dass reicht dann für 14 h Fahrt nach Rom oder knapp 20 h nach Kroation um den ganzen Bus zu beschallen.(Allerdings hab ich die Akkus für solche Ausflüge ziemlich lange geladen)
Bass hat das Ding auch mehr als man sich vorstellen kann,über das hinaus haste nochn schöne LS für zuhause, sind klanglich für die Größe echt top!
Und vllt entscheidest dich doch nochmal fürn iPod,dann haste damit nur Spaß!!
'Alex'
Moderator
#7 erstellt: 13. Mai 2009, 23:53
Mhh,hab festegestellt dass das Teil nicht mehr hergestellt wird,und der Import aus USA bei 999€ liegt.

Versuchs evtl über eBay,oder wenn du mir gutes Angebot über PM machst vllt verkaufe ich meine

Edit:
Habe mich vor ca 1 1/2 Jahren damit beschäftigt,gute tragbare Batteriebetrieben LS zu bekommen und das waren die Besten,absolut!
zB kannste bei Gartenpartys auch ganz einfach hertragen und an Steckdose hängen..
Bei mir waren sie früher immer dabei.. bei jeder BoxeninautoBau aktion, Grillen.. immer


[Beitrag von 'Alex' am 13. Mai 2009, 23:55 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#8 erstellt: 14. Mai 2009, 00:50
lustig..ist mir eben bie der google bildersuche übern weg gelaufen

->
denzel1977
Neuling
#9 erstellt: 14. Mai 2009, 15:40
@#ronin#: Danke für Deine Tipps und Vorschläge!!!

Ich habe mich aber jetzt für diesen LS entschieden...

http://www.dbtechnol...=1&pugid=41&psugid=0

Der liegt bei 419,- Euro und ist damit zwar teurer als ein akkubetriebener Skytec-LS, aber hoffe einfach mal, dass ich mit dem Opera-LS von db technologies einen qualitativen Mehrwert habe.

Am Montag werde ich das dann sehen/hören...

Vielen Dank nochmal für Eure Unterstützung.
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 14. Mai 2009, 16:52
Kannst ja deine Eindrücke schildern, und,falls du ein Hi-Fi in nem MM o.ä. siehst vergleichen,würde mich interessieren.
Lässt sich der LS auch über Kabel,also 230 V betreiben?
denzel1977
Neuling
#11 erstellt: 14. Mai 2009, 19:13

#ronin# schrieb:
Kannst ja deine Eindrücke schildern, und,falls du ein Hi-Fi in nem MM o.ä. siehst vergleichen,würde mich interessieren.
Lässt sich der LS auch über Kabel,also 230 V betreiben?



Der kompakte Aktivlautsprecher OPERA 110 mit integriertem Mischpult, Drahtlos-UHF-Empfänger und wählbarer Stromversorgung über den integrierten Akku, 12V-Speisung oder normaler 230V-Netzspeisung. Maximale Flexibität bei einfachster Handhabung mit unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten.
denzel1977
Neuling
#12 erstellt: 22. Mai 2009, 00:01
So, am Montag habe ich jetzt meinen LS Opera 110 Mobile von db technologies bekommen. Und heute wurde er das erste Mal über einen längeren Zeitraum getestet.

Fazit:
Der LS ist vom Klang und der Lautstärke für meine Anforderungen wirklich top und ausreichend...ABER!!! Ich habe den LS schon sehr laut eingestellt und das hielt der LS ca. 2-3 Stunden aus, dann ging sie auf einmal aus. Ich konnte sie dann zwar wieder anstellen und Musik hören, aber nur in einer leiseren Lautstärke. Dann hatte ich es mal wieder versucht lauter zu stellen und dann ging sie entweder wieder aus oder der Hochtöner hat sich ausgestellt und nur der Bass lief weiter.

Frage: Liegt das am Akku (laut Hersteller ist eine Akkuleistung von 8-16 Stunden in der Betriebsanleitung angegeben, abhängig von der Lautstärke)oder an was anderem?

Kann man den Akku gegen einen leistungsstärkeren Akku austauschen?
Wenn ja, kann man das selber machen oder ist das kompliziert?

In der Betriebsanleitung steht was von einer Batterie-Schutzschaltung...Eine Schutzschaltung im Lautsprecher gewährleistet den einwandfreien Betrieb der Batterie und schützt sie gegen vollständiges Entladen. Wenn diese Schutzschaltung auslöst, bedeutet dies, dass die Betriebsspannung der Batterie unter den festgelegten Mindestwert (rund 9 Volt) gesunken ist.

Als ich den Lautsprecher am Montag bekommen habe, war der Akku so gut wie leer und ich habe ihn 30-40 Stunden geladen bis er endlich voll war. Das ich dann nur 2-3 Stunden Musik mit relativ lauter Lautstärke hören kann ist doch schon komisch...oder?

Unter technische Daten steht noch über die Batterie...12V - 7,2Ah / Betriebsdauer 8-16 Stunden (abhängig vom Gebrauch). Und sonst...RMS Leistung 70W LF + 20W HF, Verstärkertyp Bi-Amp HF Klasse AB - LF Klasse H, 1 Woofer 10" und 1 Tweeter 1".

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte wie ich den LS bei relativ lauter Lautstärke auf eine Betriebsdauer von ca. 7-8 Stunden bekomme...ohne das sie aus geht.

Danke&Gruß
'Alex'
Moderator
#13 erstellt: 22. Mai 2009, 00:08
Nunja..abhängig von Gebrauch heisst eben,dass bei lauter Lautstärke der Akku nicht lange hält.

Sieh doch zu dass du noch einen Akku bekommst,nach möglichkeit einen stärkeren.

Wenn nicht musst du wohl doch auf das Hifi umstellen =)

Das hält,mit den entsprechenden Akkus, mindestens 14h bei einer Lautstärke,die reicht um eine 100 Mann Abschlussfeier an einem Strand mehr als aussreichend zu beschallen =)
Mein kleines Klangwunder..*schmacht*
denzel1977
Neuling
#14 erstellt: 22. Mai 2009, 00:19
...bedeutet denn stärkerer Akku, dass ich einen Akku mit einer höheren Kapazität benötige? Bei dem Akku in dem LS steht was von 7,2 Ah...ist das die Kapazität?

Benötige ich dann einen 12V Akku mit einem höheren Ah-Wert?
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 22. Mai 2009, 00:22
bemüh mal Google!
denzel1977
Neuling
#16 erstellt: 22. Mai 2009, 00:30

#ronin# schrieb:
bemüh mal Google!


Hab ich ja schon ;-)

Ich wollte eigentlich nur das was ich dort gelesen habe von Dir nochmal bestätigt bekommen, damit ich auch wirklich richtig liege. Ich befasse mich mit dem Thema "Akku" nicht so häufig.

Ich werde morgen Mal zum Elektro-Shop fahren und nach nem größeren Akku schauen.

Also wenn der jetztige Akku 12V - 7,2 Ah hat, dann schaue ich mal nach nem Akku 12V und einem höheren Ah-Wert.
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 22. Mai 2009, 00:37
Jap, AH steht für Ampere Stunden und gibt Aufschluss darüber, wie lange eine Batterie oder ein geladener Akku mit welchem Strom entladen werden kann. Dabei gilt generell: Je größer der Wert, umso länger die Akku-Betriebszeit.
denzel1977
Neuling
#18 erstellt: 22. Mai 2009, 00:45
Dann weiß ich jetzt auch warum der LS den ich mir sonst immer ausgeliehen habe so lange durchgehalten hat. Das war von Anchor das Modell Liberty und die hat zwei Batterien à 12V - 9 Ah. Die hielt immer so 8-10 Stunden bis sie ausgegangen ist.
_axel_
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2009, 09:43

denzel1977 schrieb:
Dann weiß ich jetzt auch warum der LS den ich mir sonst immer ausgeliehen habe so lange durchgehalten hat.

Welcher "Geistesblitz" hat Dich bewogen, uns diese Info bisher vorzuenthalten?
Mit einem entsprechenden Vergleichsmodell, zu dem praktische Erfahrungen vorliegen, hätte man ggf. besser beraten können.

Werden die Akkus mit einem im Gerät integrierten Ladegerät geladen? Dann würde ich tunlichst NICHT mit stärkeren Akkus rumspielen.
Äh, und stärkere Akkus sind i.d.R. auch größer. Würde mich überraschen, wenn da entsprechend Platz im Fach wäre.


[Beitrag von _axel_ am 22. Mai 2009, 10:19 bearbeitet]
mogo
Inventar
#20 erstellt: 22. Mai 2009, 10:00
Die Box hat doch auch einen 12V Eingang. Mit entsprechenden Adaptern könntest du das Ganze also auch ans Auto oder halt eine extra Batterie anschließen. Ganz ohne Bastelei an der Box.

Brauchst also nur ne zusätzliche Blei-Gel Batterie und ein passendes Ladegerät. Das passende Adapterkabel kannste für ganz kleines Geld selber löten.
denzel1977
Neuling
#21 erstellt: 22. Mai 2009, 16:12
Danke für den Tipp!!!

Ich habe mir jetzt heute einen Blei-Gel Akku gekauft (12V - 17 Ah), das passende Ladegerät und Kabel um den LS mit dem Akku zu verbinden.

Das heißt ich habe jetzt den eingebauten Akku mit 12V - 7,2 Ah und den externen Akku mit 12V - 17 Ah. Das sollte wohl für 6-8 Stunden (lauter) Musik reichen. Und ich muß nicht am LS herumbasteln.

Frage:
Sollte ich den LS jetzt anfangen mit dem eingebauten Akku zu versorgen und warten bis der leer ist und dann den externen Akku anschließen oder sollte ich den externen Akku von Anfang an mit anschließen? Oder ist das egal?

In der Anleitung steht noch was von dem Gleichspannungseingang "12-20VDC Input". Über diesen Anschluss kann man die Batterie mit einer im Bereich 12-20 VDC variablen Spannung versorgen.

Danke für Eure Hilfe.
mogo
Inventar
#22 erstellt: 22. Mai 2009, 19:15
Ich weiß leider nicht, wie der Anschluss mit der internen Batterie verschaltet ist. Allerdings würde ich beide Batterien voll aufladen und von vorneherein zusammen nutzen.

Es passiert sicherlich auch nichts, wenn du die externe Batterie erst später anschließt. Allerdings wird diese dann unnötig hoch belastet, weil sie gleichzeitig die interne Batterie laden muss und dazu noch die Box versorgen.

Anfangs solltest du übrigens mal mit einem Multimeter die Spannung der externen Batterie überwachen. Nicht dass die tiefentladen wird.
denzel1977
Neuling
#23 erstellt: 23. Mai 2009, 10:03
Ich habe mal den externen Akku an den LS angeschlossen und so wie es aussieht, greift der LS dann nur auf den externen Akku zurück. Erst wenn der Akku leer ist (nicht tiefentladen) wird der interne Akku genutzt.

Ich werde dann von vornherein beide Akkus anschließen.

Danke nochmal für den Vorschlag mit dem Multimeter, werde ich mir noch zulegen.

Dann nochmal vielen Dank für Eure Tipps.
mogo
Inventar
#24 erstellt: 23. Mai 2009, 10:40
Wenn das wirklich so funktioniert, dann wäre diese Konstellation ideal

Viel Spaß beim Party machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher, viele Informationen inside BITTE um Hilfe !
s-pro am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher kratzt ! Bitte um Hilfe
ILoveKatniss am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe !
antosa am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  4 Beiträge
bitte um hilfe teufel
huntersthompson am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Suche für B&W Matrix 3 Ersatzteile,bitte um hilfe !
razfaz am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe bei der Lautsprecherauswahl
Stefan23539 am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  31 Beiträge
lautsprecher ersetzen, wo kaufen? bitte um hilfe!
al. am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  7 Beiträge
Identifiezirung von einem Lautsprecher Bitte um Hilfe !
mccollibri61350 am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe: Ein Riss!
Simius am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  20 Beiträge
Suche günstige Versand von Lautsprechern ... Bitte Euch um Hilfe und Ratschläge
gugsi am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Siemens
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedLinnEr
  • Gesamtzahl an Themen1.365.314
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.004.044