Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanz - Bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
DU-TH
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2009, 00:06
Hallo zusammen,

als Technik-Laie wende ich mich ins Forum, ich hoffe mir kann jemand helfen:

Ich habe einen Sony Receiver (STR-DB840), der den Anschluss von 2 Lautsprecherpaaren zulässt.
Daran hängt einmal ein Surround-Set von Canton (Movie10 - MX) sowie ein paar selbstgebaute Boxen von einem Kumpel.

Durch Kauf eines neuen TVs habe ich mal wieder ins Manual des Sony-Receivers geschaut und folgenden Satz entdeckt: "wenn beide Lautsprecherpaare angesteuert werden, dann müssen sie eine Impedanz von mind. 8Ohm aufweisen und der Impedance Selector muss auf 4Ohm gestellt werden".

Letzteres habe ich gemacht und danach in die Bedienungsanleitung der Canton Boxen geschaut: Dort steht für die Satelliten-LS unter Impedanz: "4...8 Ohm".
Was heißt das jetzt - kann mir hier jemand helfen, welche Impedanz die Boxen haben? An den Lautsprechern gibt es keinen sichtbaren Schalter, um etwas zu verstellen.
Im Moment funktioniert ja (Gott sei Dank) alles, aber ich möchte nicht, dass wenn ich mal richtig aufdrehe mein Verstärker kaputt geht.

Würde mich über Antworten freuen!
Tom
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2009, 01:03
Wenn Du keinen Röhrenverstärker hast, ist für Dich die niedrigste Zahl interessant, also 4 Ohm.

Hast Du beide Lautsprechersets gleichzeitig im Betrieb -- also nicht nur beide verkabelt und immer eines ausgeschaltet? Dann könnte es wirklich ein Problem geben.

Wenn der Verstärker nur jeweils ein Boxenset (also entweder die Cantons oder die selbstgebauten vom Kumpel) treiben muss, sollte es mit der 4-Ohm-Einstellung am Verstärker/Receiver/Oder-wie-das-Ding-bei-Dir-heißt klappen (wenn die selbstgebauten keine Schweinereien machen ).
DU-TH
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Feb 2009, 01:18
Hallo anymouse,

Danke für die Antwort.

Ich habe tatsächlich häufiger gleichzeitig die Lautsprecherpaare im Einsatz und würde das auch gerne weiterhin machen.
Wie kann ich denn bei den Canton-Lautsprechern rausfinden, ob sie jetzt 4 oder 8 Ohm haben (ist ja - wie vorher schon beschrieben - im Manual nicht eindeutig erkennbar).
Die selbstgebauten Boxen sollten gut sein, mein Kumpel hat - im Gegensatz zu mir - von der Sache Ahnung.
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2009, 08:16
Hi,


DU-TH schrieb:

Wie kann ich denn bei den Canton-Lautsprechern rausfinden, ob sie jetzt 4 oder 8 Ohm haben (ist ja - wie vorher schon beschrieben - im Manual nicht eindeutig erkennbar).
Die selbstgebauten Boxen sollten gut sein, mein Kumpel hat - im Gegensatz zu mir - von der Sache Ahnung.

Die Angabe ist eindeutig. 4 bis 8 Ohm heißt => 4 Ohm.

Gruß
Rainer
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2009, 01:03
Hi,

die unklare -- und nach Norm gar nicht zulässige -- Angabe "4 - 8" Ohm,
ist die verzweifelte Antwort deutscher LS-Hersteller
auf die freche Gewohnheit angelsächs. Hersteller "8 Ohm" draufzuschreiben, aber 3 Ohm drinzuhaben .


Gruß,
Michael
XTonertX
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2010, 16:48
Was ist das denn für ein Quatsch. 4 bis 8 Ohm ist technisch völlig korrekt, da Impedanz und Frequenzen schon in Abhängigkeit voneinander stehen.
Impedanzminimum ist bei 4 Ohm, bzw. sollte sein.
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2010, 18:22
Hi,


XTonertX schrieb:
Was ist das denn für ein Quatsch. 4 bis 8 Ohm ist technisch völlig korrekt, da Impedanz und Frequenzen schon in Abhängigkeit voneinander stehen.
Impedanzminimum ist bei 4 Ohm, bzw. sollte sein.

Nein, das ist keineswegs Quatsch und Michael hat völlig recht.

Seriöse Hersteller sollten imO die "Nennimpedanz" angeben.
Die richtet sich immer nach dem niedrigsten Impedanzwert und der darf dann tatsächlich noch 20% unter der Angabe liegen.

Eine Nennimpedanz von 4 Ohm bedeutet dann, dass die Impedanz nirgendwo unter 3,2 Ohm liegt.

Gruß
Rainer
m4xz
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2010, 19:11
Yup, die Cantons sind normale 4 Ohm Boxen, wenn man denn so will.

Zum Sony Receiver: du musst den Hinweis in der BDA nicht allzu ernst nehmen, in der Regel verträgt er es auch, wenn beide Lautsprecherpaare 4 Ohm haben.

Der Hinweis in der Bedienungsanleitung ist eigentlich nur eine Absicherung seitens des Herstellers, da ist aber noch genug Spielraum nach "unten" was die Impedanz anbelangt.

Was du allerdings machen musst: dem Sony viel Freiraum geben, wenn du ihm nen kleinen PC-Lüfter spendierst dann kannst auch sehr hohe Pegel hören ohne fürchten zu müssen dass der Receiver sich abschaltet.

Mit etwas Feingefühl kann man sich schon ans Limit des Sonys rantasten ohne dabei gleich etwas zu beschädigen

PS: Habe meinen Sony (STR-DB 940QS; der größere Bruder) jahrelang so betrieben, und jetzt steht er bei einem Kumpel in einer Partyhütte und läuft imemr noch (der Arme).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz?
Magnus am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe
Rafcio_ am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  6 Beiträge
Bitte um Hilfe !
antosa am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  4 Beiträge
Bitte um Hilfe
Lima10 am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  5 Beiträge
bitte um hilfe teufel
huntersthompson am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Problem bei HP/TP Filter . Bitte um Hilfe
Frannie88 am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  5 Beiträge
Bitte um Hilfe: Ein Riss!
Simius am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  20 Beiträge
bitte um Hilfe, AR=Heco ??
sic1606 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecherboxen rauschen!!! Bitte um Hilfe...
glen_garioch am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  3 Beiträge
Geschlossene standboxen-bitte um hilfe !
Wavesound am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.065