Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Leistung Standlautsprecher / Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
jonathanF
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2009, 16:24
Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage:

Ich habe die Jamo S606 Standlautsprecher - leider finde ich keine Leistungsangaben auf der Internetseite des Herstellers. Hinten auf den Boxen steht:
Power: 130W / 210W
6 Ohm
Was bedeuten die Zahlen?

Jetzt muss ich die beiden Boxen einmalig (für eine Party) an eine andere Anlage anschließen und habe etwas Angst, dass ich mir die Boxen kaputt mache, weil die Anlage evtl. leistungstechnisch nicht passt.

Worauf muss ich achten? Welche Leistung darf/sollte die Anlage haben? Was, wenn die Anlage zuviel Ausgangsleistung hat?

Bin für Eure Tipps dankbar!

LG
Alex58
Stammgast
#2 erstellt: 12. Sep 2009, 18:38
Hallo Jonathan!

Sofern man nicht voll aufdreht, ist ein kräftiger und stromlieferfähiger Verstärker mit nominell "zu hoher" Leistung für die Lautsprecher potentiell viel ungefährlicher als ein schwacher Verstärker, der an ihnen an seiner Leistungsgrenze betrieben wird. Dann kann es zum gefürchteten Clipping kommen, bei dem die Hochtöner durch verzerrte Signale überlastet werden und den Hitzetod erleiden.

Daher sollte man vor allem bei Feten es bei allerhöchstens zwei Drittel oder auch etwas weniger der maximal möglichen Lautstärkeverstellung des Verstärkers belassen und falls Klangregler vorhanden sind, diese auf Neutral bzw. Linear stellen. Das letzte Drittel bringt bei den meisten Amps keinen wirklichen Zugewinn an Lautstärke mehr, aber die Verzerrungen steigen an. In der Regel kündigt sich das bei den Lautsprechern durch ein harsches, unangenehmes Klangbild deutlich an.

Power ist natürlich irreführend, denn es geht um die maximale Belastung der Lautsprecher. Die Angaben besagen, dass der Lautsprecher theoretisch bis zu einer Dauerleistung von 130 Watt Sinus und in Impulsspitzen bis 210 Watt belastet bzw. betrieben werden kann. Der mit 6 Ohm angegebene Nennwiderstand stellt für keinen normalen Verstärker ein Problem dar. Dieser Wert ist nur ein Nominalwert, weil der Widerstand über den gesamten Frequenzbereich nie völlig konstant bleibt. Das vielschichtige Musiksignal stellt deswegen immer eine komplexe Last für den Verstärker dar, die jedoch in diesem relativ hochohmigen Bereich völlig unkritisch ist.

Schwierig wird es nur bei manchen Lautsprechern, deren Impedanz vor allem im stromzehrenden Bassbereich unter zwei oder sogar unter ein Ohm abfällt, was enorme Anforderungen an die Stromlieferfähigkeit und Laststabilität eines Leistungsverstärkers bzw. einer Endstufe stellt. Wie z. B. die alte Infinity Kappa 9, die es auf ein Minimum von etwa 0.7 Ohm bei entsprechenden Phasendrehungen brachte. Für einen Verstärker mit normal dimensioniertem Netzteil ist das praktisch wie ein Kurzschluss. Wenn man Glück hat, spricht die Schutzschaltung an, aber an der besagten Kappa 9 sollen angeblich sogar einige Amps abgeraucht sein. Derartig impedanzkritische Lautsprecher sind heute kaum noch auf dem Markt anzutreffen und die Jamo zählen natürlich nicht dazu.

Gruß, Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher-Selbstbau
db85 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher?
H.U.M.A.X am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  17 Beiträge
Standlautsprecher für Surround-Anlage: Empfehlungen?
Terwero am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  13 Beiträge
Standlautsprecher erneuern ???
silversurfer am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.10.2003  –  3 Beiträge
Katzensichere Standlautsprecher?
tx64 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  11 Beiträge
Cubes/Standlautsprecher
Nudis am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher Help
Xei am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  9 Beiträge
Lautsprecher-Leistung und Amp-Leistung
krotomode am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher Leistung
Kroft am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  11 Beiträge
Standlautsprecher gebraucht bis 200EUR
heinerman am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792