Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dragonaudio Power 1. Schrott aus alten Flippern? Aufklärung hier!

+A -A
Autor
Beitrag
miepmiep
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2009, 19:04
Hallo

da alle leute bei Ebay grade auf diesem Dragonaudio ([Dragonaudio.de]) Hype sind und die Lautsprecher auch optisch tatsächlich was hermachen. Habe ich mich mal erkundigt. Im Internet findet man nicht besonders viel. Direkt nach der Homepage des Herstellers (Vertreibers) kommt direkt ein Eintrag von audio.de dort ist zu entnehmen wie schlecht die LS klangtechnisch abgeschnitten haben. [Link zu audio.de].

Diese hier sind es


Hersteller Produktseite

Diese Boxen gehen bei Ebay für 100 - 200 € übern Ladentisch. Da dachte ich mir OK wenn die klangtechnisch so schlecht sind lass ich mal die finger davon. Ich konnte der Optik aber nicht wiederstehen und habe ein Angebot für ein Leergehäuse bei Ebay gefunden.

Passte ganz gut. Da ich die LS dann für meinen Klang mit hochwertigeren Chassis aufrüsten könnte.

Habe die Leergehäuse für 40€ + 20€ Versand bekommen und dachte ein schnäppchen gemacht zu haben. Weit gefehlt ich habe die RESTE(!) mal aus einander genommen und musste schreckliches erfahren. hier kommt eine Foto Strecke die unüberzeugten und unüberredbaren wie mir hoffentlich die Augen öffnet.

PS: Schaut euch man die lustigen sinnlosen Labels und Beschriftungen an.


Kennt ihr das? man ist besoffen mit einer heisen Braut nachhause gefahren und am nächsten morgen fragt man sich wer diese furchtbare kreatur im Badezimmer ist?


Deswegen sind warscheinlich die Blenden davor :-)


Bla Bla bla Bla


Da wurde zur Stabilisierung einfach n Stück Boxenbau Verschnitt gebraucht worden

http://img17.imageshack.us/img17/8006/250920091093.jpg
Blindenarbeit in Taiwan?


Bi-Wire Anschluss?


Auch sehr gut: (Ganz unten) International Brand is good quality


Aussen HUI


Innen PFUI


Und auch bei den BRR bin ich mir sicher das diese in keinster weise etwas positives in den Klang bringen.

Ich dachte am Anfag für 40€ 2 Gehäuse? Das kann ich selber nicht viel günstiger hinbekommen in der Grösse und Optik. Leiser musste ich Feststellen das Ich genauso eine alte Komode hätte klangtechnisch verbessern können. Ich frage mich wie der Exclusiv Vertrieb Deutschland (Warenvertrieb Roth) sowas ohne schlechtes gewissen als Highend anpreisen können und alle interesierten die sich leider nicht vorhererkundigen können soooooo reinlegen können.

An alle die sich diese Lautsprecher zulegen wollen.


!!!!!Achtung! Das ist Schrott aus alten Flippern!!!!!


[Beitrag von miepmiep am 25. Sep 2009, 19:30 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2009, 19:26
Ist beim Hochtöner der Magnet abgefallen?
miepmiep
Neuling
#3 erstellt: 27. Sep 2009, 20:30
hehe, ne der ist so! das ist gar kein richtiger Treiber das ist eher sowas was in diesen Musizierenden Postkarten drin ist glaube ich :-) aber lustig oder? zu welchem Preis die das anbieten.
l!l_wayne
Stammgast
#4 erstellt: 27. Sep 2009, 21:14
Dagegen ist Bose richtig gut . Die hochtöner schein wohl "umdesingte" piezos zu sein.
Schatten89
Stammgast
#5 erstellt: 01. Okt 2009, 11:43
Im Vergleich auf dem Bild echt ein enormer unterschied.
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2009, 12:51
Hi,

ja, diese Chinakracher sind wirklich gar schauerlich gebaut.
Der Hochtöner hat ein Neodym-Magnetsystem. Dagegen ist erst mal nichts zu sagen und es gibt da durchaus hochwertige Vertreter, wobei dieser wohl kaum dazu zählen wird.

Aber die aufgedruckten Sprüche sind einfach der Knaller.

Der Klassiker ist erweitert durch Technologie ist geteilt durch die menschliche Zivilisation.
:hail

Gruß
Rainer
l!l_wayne
Stammgast
#7 erstellt: 01. Okt 2009, 21:11

miepmiep schrieb:
Täusch ich mich, oder ist der kondensator nur an einem pol Man sieht das ein draht vom kondi zu einem pol geht, aber der andere, ist ans plastik gelötet Der andere pol vom Piezo *hust* Hochtöner ist nur mit nem kabel verbunden aber nicht mit dem kondi. Eine zweite leitung vom kondi zum pol ist anscheinend nicht vorhanden.
hifi-oldtimer
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2009, 21:33
Die Dinger werden bestimmt als HighEnd aus
dem gemieteten Lieferwagen mit passender Story verkauft für 600-800 EUR.
ton-feile
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2009, 21:34
Hi,

der Kondi liegt in Reihe zum HT-Plus.
Rechts Oben ist der Anschluss zu sehen.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 01. Okt 2009, 21:34 bearbeitet]
l!l_wayne
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2009, 22:00
achso. Hatte parallelschaltung im kopf, warum auch immer
Schatten89
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2009, 23:24
Wenn man die sich von Design nach Herstellerbild anschaut denkt an ja eigentlich scheint net schlecht zu sein. Ist schon schockierend was da wirklich ist.
bratzenscout
Neuling
#12 erstellt: 15. Jan 2010, 21:11
ach du sch**** - das sieht wirklich nicht gut aus:-(

dazu muss ich aber auch noch was sagen:

ich habe mir vor paar tagen die dream 32 gekauft (für 90 euro das paar incl. versand!)- mit den schlimmsten befürchtungen. aber ich brauchte paar schicke rear lautsprecher und das design ist einfach mal hammer, da kann keiner was dran aussetzen. ein versuch ist es wert und ich war extrem gespannt was da ankommt...

nach dem auspacken die erste überrasschung, sie sehen wirklich aus wie auf dem bild und nach ca 600 bis 900 euro, machen eine super figur und sind auf jeden fall ein toller blickfang. (da war die hälfte des geldes schon mal gut angelegt ;-))

dann angeschlossen in der hoffnung das nix schmort und zerklatscht - zweite überraschung - der klang ist für den preis okay. mitten und höhen sind durchaus zufriedenstellend - bässe...naja... ich sag mal, sehr dezent aber noch okay.

aufgeschraubt - dritte überraschung, !gedämmt! huiiii und sogar 4mm kabel dran... über frequenzweichen kann ich nix sagen da mein arm nicht so lang war und die vertsrebungen wirklich gut gemacht sind...

alles in allem - für die paar kröten bekommt man einen sehr sehr schicken blender der sich zumindest als effektlautsprecher sehen lassen kann. man muss immer den preis sehen und für 90 euro kann man auch mit dem gehäuse und dem anschlussterminal zufrieden sein, aber das die dinger auch, für den preis, gut klingen, ist das, zumindest für mich, ein tipp für den high end optik fan mit einem sehr sehr schmalen geldbeutel ;-)

lg
bratzenscout
Neuling
#13 erstellt: 15. Jan 2010, 23:02
achso.... also da ich relativ begeistert bin von dragonaudio (bitte auch immer an den preis denken) habe ich mir heute eine endstufe da-29 und die lautsprecher sun 3 bestellt - gesamtpreis 150 euro XD !

endstufe

boxen

das kommt ins schlafzimmer - ich hoffe fürs fernsehn und die spielkonsole reicht es - wenn ich die artikel erhalten haben werde ich mal eine bewertung schreiben - ich denke das dragonaudio zu unrecht immer nur schlecht gemacht wird....

bis bald :-)
ton-feile
Inventar
#14 erstellt: 16. Jan 2010, 10:12
Hi,


bratzenscout schrieb:
- ich denke das dragonaudio zu unrecht immer nur schlecht gemacht wird....

Wie kommst Du denn da drauf?
Gerade die Qualität der Lautsprecher wurde zB doch recht gut dokumentiert.
Jetzt kaufst Du wieder solche Blender-Pappkisten und einen 5-Kanalverstärker für 39,95€.
Dass Du für das Geld nichts vernünftiges bekommst, sollte Dir doch der gesunde Menschenverstand sagen.

Installier Dir zumindest einen Rauchmelder im Schlafzimmer.

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass aus China nichts Vernünftiges kommt. www.china-highend-hifi.com

Gruß
Rainer
Schatten89
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jan 2010, 10:49
Man kann zumindest sagen das Sie auf dem Bild echt nen guten Optischen Eindruck machen. Sprich wer mehr auf Optik statt auf Klang Wert legt. Warum nicht.

bratzenscout --> Kannst ja mal einen schönen Bericht mit Höreindrücken und Bildern schreiben.
kinodehemm
Inventar
#16 erstellt: 18. Jan 2010, 11:11
Moin

ich denke, das der superposter bratzens.-. schon seine Dienste getan hat, und durch seinen halbwegs positiven Bericht vielleicht noch ein, zwei Doofe in die Bucht ziehen konnte...

Dieses Zeug gehört auf ne Sondermüll-Deponie- nicht in Wohnzimmer.

Und wenn die elektronischen Teile so gut wie die LS verarbeitet sind, sollte man schonmal die Fi-Schalter im Haus kontrollieren...
halo_fourteen
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2010, 12:21
Warum steht auf der Website eigentlich 4-Wege Lautsprecher?
Sind doch sogar 5!
1x 25cm Woofer auf der Seite
2x 16cm Bässe
1x 16cm MT
1x MT Kalotte
1x HT Kalotte

Eine der Kalotten ist bei der Beschreibung nicht aufgeführt aber auf dem Bild zu erkennen.

Und das alles auf Höhe: 115 Breite: 22,5 Tiefe: 32,5 und 18Kg Gewicht.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Jan 2010, 14:50
Hi

Ironie an!

Ich wusste es schon immer, dafür brauchte ich kein Sondermüll* bei Ebay zu ersteigern, mein Beileid gilt dem TE!

*
Ich möchte nicht wissen, welche Giftstoffe im Kleber und der Spanplatte enthalten sind, die gemächlich vor sich hindampfen!
Wenn der Sondermüll im Schlafzimmer steht, sollte man nicht nur für einen empfindlichen Rauchmelder und funktionstüchtigen FI sorgen!
Ich empfehle unbedingt auch eine gute Be und Entlüftung, in Deutschland mit Wärmerückgewinnung, ein AVR verbraucht schon genug Energie.

Ansonsten gibt es den Schwebezustand gratis!

Ironie aus!


halo_fourteen schrieb:

Und das alles auf Höhe: 115 Breite: 22,5 Tiefe: 32,5 und 18Kg Gewicht.


Zum Vergleich mal eine Canton Karat 795DC:
H = 115, B = 20, T = 47,5 und Gewicht = 42 kg

Alles klar!

Saludos
Glenn
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 15:08
Damit wäre die Canton volumenbereinigt fast doppelt so schwer.
Negasonic_Teenage_Warhe...
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jan 2010, 20:09
lol das beste ist der nennt sich bratzenscout.

Ist Dragonaudio nun besser als Canton oder schlechter?

danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jan 2010, 20:42

Negasonic_Teenage_Warhead.__ schrieb:

Ist Dragonaudio nun besser als Canton oder schlechter?


Mach doch mal einen Vergleich!

Negasonic_Teenage_Warhe...
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jan 2010, 22:07
Übrigends kaufen kann man die Dragonaudio, wie bereits erwähnt, über den Warenvertrieb Roth. Wenn jemand die Lautsprecher bei der Firma Roth reklamiert oder von seinem Rückgaberecht (Fernabsatzgestz) gebrauch machen will, werden die frech.
Also lasst bloss die Finger von dem Schrott, so oder so gibts Ärger.

Grüsse

PS. Der Flipperschrott soll auch noch radioaktiv sein.
bratzenscout
Neuling
#23 erstellt: 25. Jan 2010, 00:49
huhu :-)

mensch ihr seid ja echt ein nettes forum.
da ist man mal experimentierfreudig und hat lange weile und ihr macht mich als mensch schlecht. das ist eine bodenlose freichheit! ich hätte auch von meiner anlage im wohnzimmer oder in der küche berichten können nur is das ganze forum voll damit und das ist langweilig weil sowieso ja jeder von euch tollen belesenden technickgranaten die beste anlage zuhause stehen hat.

man kann doch auch mal über billige sachen schreiben aber dazu hab ich nach euren hochintelligenten antworten keinerlei lust mehr.

wems interessiert : der verstärker war voll kacke, was zu erwarten war, er klingt gar abscheulich. die boxen dagegen sind für den preis toll und klingen recht angenehm.

macht weiter so - ihr seid spitzenmäßig - sollte ichmal vor haben billige sachen zu probieren werd mich lieber in die wanne setzen und ritzen - das würdet ihr sicher auch vorziehen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Jan 2010, 09:53
Moin

Das man immer gleich so nachtragend sein muss, wenn man sich mal einen Spaß erlaubt!
Es ist nun mal so, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, oder?

Also so cool sollte man sein um 1. entsprechend kontern zu können und 2. locker zu bleiben und mit zu lächeln.
Das gilt doch besonders dann, wenn du der Meinung bist, mit den Lsp. ein Schnäppchen gemacht zu haben, also steh einfach drüber!

Den Bose Jüngern ergeht es hier auch nicht anders, das ist doch allgemein bekannt und man muss halt mit den entsprechenden Antworten rechnen!

sklobet
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Okt 2010, 19:57
ist schon ne weile her, aber seht euch mal das ding an und vor allem den preis???????????
http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:B:BOC:DE:1123

ach ps: habe gerade einen preisvorschlag von 15,- euro gemacht. evtl stell ich die mit preisschild neben meine elektostaten.


[Beitrag von sklobet am 11. Okt 2010, 20:00 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#26 erstellt: 12. Okt 2010, 06:34
Hi,

tja, der Preis ist absurd.
Ich persönlich würde mir ja wünschen, das da mal die Anwälte von Sonus Faber aktiv würden...

Grüße
Frank
strucki200
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2010, 09:25
Vor allem wurden schon 5 Stück verkauft xD
Hab auch mal nen Preisvorschlag gesendet
Many111
Neuling
#28 erstellt: 07. Dez 2010, 17:39
Hallo !!

Kann mich bratzenscout wegen der Dragon Audio Dream32 nur anschließen ,Für diesen Preis sind die Dinger absolut top, allerdings sollte man sie durch prüfen ,bei mir musste ich an einem Lautsprecher die Drähte um löten , da sie verpolt waren,was für mich kein sonderliches Problem darstellt bei der Preiskategorie darf man halt auch nicht zu viel erwarten.
Ich persönlich vermute das dort recht gute Schreiner und schlechte Elektriker sitzen . Was allerdings dort oben mit miepmiep seinen Lautsprechern passiert ist kann ich auch nicht sagen meine sehen nicht so aus.


[Beitrag von Many111 am 07. Dez 2010, 17:41 bearbeitet]
Schalldruckanbeter84
Stammgast
#29 erstellt: 07. Dez 2010, 19:55

sklobet schrieb:
ist schon ne weile her, aber seht euch mal das ding an und vor allem den preis???????????
http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:B:BOC:DE:1123

ach ps: habe gerade einen preisvorschlag von 15,- euro gemacht. evtl stell ich die mit preisschild neben meine elektostaten.


interessant das die selben lautsprecher mitlerweile mit 10500 in worten zehntausendfünfhundert euro angeboten werden und der passende sub dazu auch mächtig liquidität vom käufer fordert.

ich habe selbst mal die dragon audio sun 11 erstanden in der bucht für 165 euro + 100 euro versand da das ding auf europalette geliefert wurde (110 kg beide lautsprecher zusammen und 4 kartons).
wie schon mehrfach hier beschrieben sind halt echt blickfänger blender halt. der sound war in anbetrachtet des preises okay, die br rohre hatte ich verschlossen weil sie sonst im bass gedröhnt haben (geschlossen war es gut), die mitten waren vertretbar und der hochtöner, welcher aussieht wie ein bändchen aber keines ist, war schon sehr giftig.
was sie konnten war laut, aber richtig. hatte nen denon pra 1500 zusammen mit einer phonetic ppa 4000 dran gehabt mit 280 wrms pro kanal und sie auch mal ausgefahren zum titel metallica - some kind of monster. das war schon derbe viel sound was da raus kam, abgeraucht ist nix (außer in meinem ohr, piepen für die nächsten 5 min).
macht eindruck wenn die freunde kommen und so ne 130 cm box mit fetten sockel sehen und anschließend der abend in eine party übergeht.
man kann sie kaufen, mehr als 250 euro ist sie aber nicht wert, und in mir macht sich das gefühl breit das sie eine auf schön getrimmtes pa topteil ist vom sound, das trifft es glaube ich sogar am ehesten.

was sich miep miep aber da ins haus geholt hatte, hat nichts mit der dragon audio sun 11 zu tun, verarbeitung war naja noch okay (in anbetracht des preises, die klemmen haben nen bischen gewackelt aber konntakt war sehr gut), dennoch war die verarbeitung lichtjahre von dem entfernt was hier zu begin des ganzen auf bildern zu sehen war.

so das kann ich zu dragon audio beisteuern.
Hüb'
Inventar
#30 erstellt: 08. Dez 2010, 07:51
Hi,

interessant auch, dass sích aber mal wieder Neulinge anmelden, um diese China-LS über den grünen Klee zu loben.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Grüße
Frank
schaaaf
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jan 2011, 23:13
hey,

auch wenn das thema schon etwas länger flach liegt, wollte ich euch das nochmal zeigen

http://www.dragonaud...udio-Dream-11-S.html

man beachte den vorherigen preis und den jetzigen.

wer auf sowas reinfällt, dem ist auch nich mehr zu helfen ^^

LG

PS: die Beschreibung stimmt auch nicht, da steht geschlossenes system, und auf den bildern ganz klar zu sehen ein bassreflexrohr. *weglach*


[Beitrag von schaaaf am 08. Jan 2011, 23:15 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#32 erstellt: 09. Jan 2011, 11:48
Wieso "reinfallen"?
Statt 499,95 € jetzt 1.099 € ist doch nun wahrlich ein "Schnapp"!

Grüße
Frank
Tux999999
Stammgast
#33 erstellt: 22. Feb 2011, 18:36

Hüb' schrieb:
Hi,

tja, der Preis ist absurd.
:prost


Is nen Schreibfehler. Aber am Besten is immernoch der Preis im DA-Shop. Statt 499,- JETZT NUR 1099,- Zu den Teilen Gibts üpringens auch noch Passende Tower, die seltsamerweise genau so viel kosten. Naja.... sehen aber immerhin ganz ordentlich aus und kommtn (lt. Beschreibung ) auch auf ihre 48 Kilos. http://cgi.ebay.de/2...&hash=item3cac1612bc
Tux999999
Stammgast
#34 erstellt: 22. Feb 2011, 18:49

Many111 schrieb:

Ich persönlich vermute das dort recht gute Schreiner und schlechte Elektriker sitzen .


Ich hab mir letztes Jahr mal die DA-PA10 (http://www.dragonaudio.de/shop2/PA-Anlagen/PA-Boxen/Passiv/DA-PA10.html) bestellt. Da habn die aber noch 59,99 gekostet. Für den Preis relativ guter Klang aber von der Verarbeitung ziemlich Mies. Z.B.: Die Schrauben an den Griffen sind so kurz, dass bei längerem Tragen aus dem Auto zur Bühne oder so, die Griffe fast rausgerissen sind. Muss nicht sein. Oder ein anderes Beispiel: Vorne sind um den Tieftöner 4 BRR. Haben aber keinen Rand, sondern einfach Löcher mit ner Papprolle dahinter. Spricht ja nix dagegen... Aber durch die Kunststofffolie (kein Furnier. Nur zum Schutz) sollte man nicht unbedingt mit ner Lochsäge. Jetzt sind rund um die Löcher einige Risse. Sieht doch auch blöd aus...
ton-feile
Inventar
#35 erstellt: 22. Feb 2011, 20:23
Hi,

Was willst Du denn für 59,99€ verlangen?
Gute Quali hat eben ihren Preis.

Man kann das auch noch weiter spinnen.
Angenommen, es würde für 100€ einen Chinakracher geben, der es mit einem hiesigen 1000€ Lautsprecher aufnimmt.

Dann liegt der Differenzbetrag unter Umständen in der ruinierten Gesundheit der ausgebeuteten chinesischen Arbeiter und dem Dreck, der ungefiltert in der Luft und den Flüssen landet.

Wenn aber der hiesige Lautsprecher auch in China gefertigt wurde?

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Dann hat die deutsche Firma eine Riesengewinnspanne .


Grüße
Rainer
Manorainjan
Neuling
#36 erstellt: 29. Apr 2011, 18:46
Interessanter Beitrag ;-)
Ich bin aber nicht überrascht,
da ich kürzlich einen "Verstärker" von DragonAudio gekauft habe.
Als ich den aufgemacht habe, bin ich "vom Glauben abgefallen"!
Ich habe dazu selber einen Beitrag verfasst.


[Beitrag von Manorainjan am 03. Mai 2011, 07:08 bearbeitet]
Leeway
Stammgast
#37 erstellt: 28. Mai 2011, 18:16
danysahne32
Neuling
#38 erstellt: 19. Nov 2012, 12:12
Ich muss erstmal schmunzeln wie viele Leute hier absolut keine Ahnung von DragonAudio haben und so tun als ob sie die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Mag sein das die LS sehr billig sind aber!! dafür bekommt man Preis/Leistung absolute Bestware!! Und nicht zu vergessen die Boxen sind Made in Germany nämlich aus der Nähe von Baden Baden!!! Also lesen statt gleich losmotzen!!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 19. Nov 2012, 12:28
hahaha

gut das solch exzellente Ware durch einen ehrenhaften Kamikaze-Poster wieder ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde.

Naja, auch negative Publicity soll ja besser sein als keine Publicity.
ton-feile
Inventar
#40 erstellt: 19. Nov 2012, 12:54
Hi,


danysahne32 schrieb:
Ich muss erstmal schmunzeln wie viele Leute hier absolut keine Ahnung von DragonAudio haben... !!

Die Bilder aus dem ersten Beitrag dieses Threads sprechen Bände.
Mittlerweile gibt es von DA auch recht anständige Lautsprecher, die dann allerdings ihren Preis haben.

Die hier vorgestellten "Boxen" sind aber imO Kernschrott und auch zum günstigsten Preis nicht zu empfehlen.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 19. Nov 2012, 12:54 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#41 erstellt: 19. Nov 2012, 16:11
Bleibt zu hoffen, dass Interessierte an der Marke dann etwas mehr Differenzierungsvermögen haben als der "Schmunzler" hier und in der Lage sind zu unterscheiden zwischen den aktuellen Produkten und dem einen, hier behandelten Modell.

Es sei jedem Hersteller gegönnt aus der Vergangenheit zu lernen und die Produkte zu verbessern.

Allerdings verbleibt ein Nachgeschmack, wenn offenbar zunächst versucht wurde mit mangelhafter Billigware schnelle Kasse zu machen.

Jedoch passt m.E. die Aufmachung der Box hier im Thema nicht so recht zu einem Hersteller aus Deutschland. Also gehe ich davon aus, dass es sich hier entweder um Namensvettern handelt oder zunächst billige Chinaware gekauft und belabelt wurde.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 19. Nov 2012, 16:18
Die Teile gibts immernoch in deren Shop. Würde mich wundern wenn die heute anders bestückt wären oder anders aussähen.
ton-feile
Inventar
#43 erstellt: 19. Nov 2012, 20:05
Hi,


Don-Pedro schrieb:

Jedoch passt m.E. die Aufmachung der Box hier im Thema nicht so recht zu einem Hersteller aus Deutschland. Also gehe ich davon aus, dass es sich hier entweder um Namensvettern handelt oder zunächst billige Chinaware gekauft und belabelt wurde.

Ja, da war mal was. Es gab hier im Forum einen Thread von in Deutschland angeblich modifizierten DAs.

Ha, ich habs gefunden. Der Hersteller postet im Thread auch selbst.
Link zu: "Wer kennt "Enjoy the Sound"
Die Firma ist als Händler auf der DA-HP gelistet. Link!

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 19. Nov 2012, 20:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DragonAudio 1
silverrado am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  24 Beiträge
lowbudget basskiste aus schrott
blindfisch am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  17 Beiträge
DragonAudio SUN 3 Standboxen
F3l!x. am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  5 Beiträge
DragonAudio Dream 20
MrNett am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  5 Beiträge
[Lautsprecher] Jamo Power 180s
troib am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  3 Beiträge
Dragonaudio Dream 11 -- Chassis Frage
CHICKENMILK am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  8 Beiträge
Jamo Power 130T
dj_jara am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  9 Beiträge
Dragonaudio dream 32
Canton4live am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  6 Beiträge
IQ Labor 3.1 Noch aus den guten alten Zeiten?
sts83 am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  11 Beiträge
Quadral Shogun prestige II - Schrott ?
ginger-bulldog am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.809
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.488