Heco Victa 500 zu stark für meinen Stereo Receiver Denon Dra-335R ???

+A -A
Autor
Beitrag
Sean21
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2009, 21:11
Gutan Morgen / Mittag / Abend

Ich hatte vor mir die Heco Victa 500 zu kaufen . Im Internet hatte ich gelesen ,dass sie eine super Klang für den Preis haben.

Jetzt stell ich mir die Frage sind die Heco Victa 500 Lautsprecher nicht zu groß und kraftvoll für meinen Stereo Receiver ?
______________________________________________________
Einige Daten zu meinen Stereo Receiver (Denon Dra-335R) :

Dauerleistung Ausgang: … 62 W+ 62 W (4 Ohm stetig 1 kHz, KLirrO,7%)
…………….………………40 W + 40 W (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, Klirr 0,05%)
Leistungsbandbreite (IHF): 10 Hz ~ 40 kHz (0,15% Klirr, beide Kanäle getrieben bei 8 Ohm)
Gesamtklirrfaktor: ………. 0,03% (-3 dB bei Solleistung 8 Ohm)
Frequenzgang:
PHONO RIAA-Standardkurve
(Aufnahme-Ausgang)
MM …………………………….. 20 Hz-20 kHz ±0,5 dB
CD, VIDEO, TAPE-1, TAPE ….. 20 Hz- 50 kHz ±1,5 dB(bei 1 W)
Eingangsempfindlichkeit und Impedanz:
PHONO MM 2,5 mV ….. 47 kOhm
CD, VIDEO, TAPE ……………… 150 mV 29kOhm
Maximaler Eingangspegel (bei 1 kHz):
PHONO MM …..……………. 120 mV
Rauschabstand (IHF-A):
PHONO MM ………………… 78 dB bei 5,0 mV Eingang
CD, VIDEO, TAPE ……………… 95 dB
Klangregler:
Tiefen …………………..………... ±10 dB bei 100 Hz
Höhen ……………………………. ±10 dB bei 10 kHz
Loudness, Steuereffekt:
VERSTELLBARE LOUDNESS, 10 Position
………………………………..….. 50 Hz/10 kHz, +10dB/+5dB

______________________________________________________
Nun zu den Standlautsprechern (Heco Victa 500) :

Audioführungen 2.0
Empfindlichkeit 91 dB
Empfohlene Verstärkung 30 W
Frequenzbereich 28 - 38000 Hz
RMS eingestufte Energie 140 W
Spitzenstrom 240 W
Widerstand 4-8 Ω
Übergangsfrequenzen 400/3500 Hz



Schonmal vielen vielen Dank

Sean ... =)
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2009, 22:27
sollte keine Probleme geben
Sean21
Neuling
#3 erstellt: 30. Sep 2009, 22:29
also auch wenn ich laut und mit etwas mehr bass musik höre knallt mir nicht meine anlage durch ??

weil das möchte ich gerne vermeiden

danke ..
Sean21
Neuling
#4 erstellt: 01. Okt 2009, 17:13
hallo

hat keiner noch eine meinung ob die boxen an meiner anlage gehen könnten ?

danke
Marvmensch
Stammgast
#5 erstellt: 02. Okt 2009, 10:52
Also die Victa 500 haben einen recht hohen Wirkungsgrad von 91dB/W/m.
Ich selber betreibe diese LS mit einem Yamaha AX-492. Der hat 85W/RMS. Damit kann ich LS ohne weiteres betreiben, auch in Bereichen, die schon übertrieben laut sind und da ist der Lautstärke Poti bei ca. 11 Uhr.
Jetzt ist der Receiver schon schwächer. Ich denke aber, dass auch mit diesem Gerät die LS zu beteiben sind. Wenn du den Receiver nicht an der Leistungsgrenze bewegst, wird auch Clipping in meinen Ohren kein Problem sein.
Wie laut und bassstark die Geräuschkulisse ist, kann ich nicht sagen.
MfG Marvin
mroemer1
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2009, 11:05
Wenn alle Regler in Linearstellung bleiben wären wir bei etwa 108 dB Maximalpegel.

Eine Diskothekentanzfläsche hat ca. 100 dB.

Kurz das langt locker um taub zu werden.
Sean21
Neuling
#7 erstellt: 02. Okt 2009, 16:23
sehr viele dank an euch beiden

das hört sich doch sehr guut an =)

ich werde mir die boxen dann nun zulegen ...
vielen dank nochmal
Marvmensch
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2009, 10:17
Dafür ist das Forum da! Mir wurde auch schon gut geholfen.

Achja: Wenn du mit dem Receiver doch micht mehr zufrieden sein solltest, dann ist der Gebrauchtmarkt (z.B. eBay, Kleinanzeigen) eine Recherche wert. Für ca. 80-90€ bekommt man dort häufig gute Verstärker.
Meines Erachtens ist es auch egal, ob ein Stereoverstärker 10 Jahre alt ist, technisch ist es im Prinzip das gleiche.

Hast du die LS schon? Hört es sich gut an? Die Victa ist in meinen Ohren schon ziemlich bassstark.

MfG Marv
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2009, 10:27

Meines Erachtens ist es auch egal, ob ein Stereoverstärker 10 Jahre alt ist, technisch ist es im Prinzip das gleiche.


Vollste Zustimmung, wenn der AMP technich in Ordnung ist, darf er auch bald 20 Jahre alt sein.

Und mancher 10 Jahre alter AMP spielt die heutigen, oftmals AVRs, im Stereobetrieb locker an die Wand!


[Beitrag von mroemer1 am 06. Okt 2009, 10:29 bearbeitet]
Marvmensch
Stammgast
#10 erstellt: 06. Okt 2009, 10:51
Oder nehmen wir mal den Yamaha AX. Da ist es finde ich offensichtlich:

Ich habe noch einen AX-492. Mein Vater hat einen AX-496.
Die Leistungsdaten sind komplett identisch. Ebenso die des AX-490 und des neuer AX-497.
Der einzige kleine Unterschied sind meines Erachtens das Design (aber mE auch nur bei AX-490 u AX-497) und der Wahlschalter für die Eingänge. Bein AX-496 hat man halt ne LED, die die Quelle anzeigt.

Es gibt, gerade, wenn der eigene Amp es noch tut, keinen Grund, sih einen neueren dieser Serie anzuschaffen.

Und auch in dem anderen Punkt gebe ich dir recht:
Wieder das Yamaha Bsp. früher gab es leistungsstärke Geräte (AX-1090, AX-892). Heute gibt es kein Pendant.

Noch dazu: Stell mal einen AX-496 neben den AX-497. der neue ist nur Plastik und das beliebte titan, silber...

Auch der Gebrauchtkäufer hat dann das gleiche/bessere für weniger Geld
Sean21
Neuling
#11 erstellt: 14. Okt 2009, 16:38
haai

also die lautsprecher hab ich mir noch nicht gekauft weil ich weiß immer noch nicht welche farbe ich nehmen soll

aber mein receiver is noch 1a in schuss und spielt sehr sauber auch wenn ich laut musik höre deswegen werd ich ihn auch nicht abgeben
Marvmensch
Stammgast
#12 erstellt: 15. Okt 2009, 20:32
Hi!
Wollte ich damit auch gar nicht ausdrücken, häng auch ein meinem Amp. War halt nur so generell...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa 500 mit Mivoc Wpp 180?
Marcello1981 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  5 Beiträge
Onyko SKW 204 an Denon DRA-545RD Stereo-Receiver
dancer2000 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  3 Beiträge
Suche Heco Victa 500 Gehäuse!
Marcello1981 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  8 Beiträge
Heco Victa 500?
c._Pauli am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  7 Beiträge
HECO Victa 300 zu basslastig?
Tascho am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  12 Beiträge
Warum Heco Victa 700 billiger als 500?
tiku87 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  42 Beiträge
Betrieb der Heco Victa 701 LS mit dem Stereo-Receiver KRF A4030 ohne Probleme möglich?
Carola1 am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  4 Beiträge
Frage zu Denon AVR 1802 und Heco Mythos 500
Ricky am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  7 Beiträge
heco victa 300 vs victa 500
KBcity am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Behringer truth B2031P oder B2030P für Denon DRA-500AE?
kalinde am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedheggtor
  • Gesamtzahl an Themen1.368.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.067.078