Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt es sich einen Subwoofer zu Heco Victa 500 zwischenzuschalten?

+A -A
Autor
Beitrag
Marvmensch
Stammgast
#1 erstellt: 30. Okt 2009, 13:24
Hi!

Mir ist folgende Idee gekommen:

Ich betreibe zwei Heco Victa 500 (140W/RMS) mit einem älteren, aber noch gut funktionierendem Yamaha AX-492 (85W/RMS). Ich habe noch (leider noch im Haus meiner Eltern, ca. 400km entfernt und bin Bahnfahrer) einen Woofer von Heco (Mitte 90er), der Teil eines Satellitensytems war, dessen Satelliten ich als Jugendlicher gekillt habe.
Loht es sich diesen zu Verbesserung des Tiefbasses zwischenzuschalten? Ich gehe davon aus, dass er von der Belastbarkeit schwächer ist, als die Victas. Weiß es aber nicht genau, da er nicht hier ist.
Deswegen auch die Frage, ob es sich lohnt, da der Transport umständlich wäre.
Zieht der Yammi auch diese Kombo? Halten die Weichen des Woofers wohl die Victas aus?


Schönen Gruß und danke für die Antworten!


[Beitrag von Marvmensch am 30. Okt 2009, 13:25 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2009, 12:39
Hi,

der Sub wird wohl passiv sein und damit macht das ganze keinen Sinn.
Die Frequenzweiche im Sub wird auf die Sats abgestimmt sein, also die Trennfrequenz in einem viel zu hohen Bereich für erwachsene Standlautsprecher.
Marvmensch
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2009, 14:34
ja, passiv.
das war auch meine befürchtung. danke für die antwort.
tiku87
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2009, 11:56
und wo hätte ich, mit meinem aktiven subwoofer, jetzt einen vorteil bzw. was ist daran besser??

betreibe die victa 700er --> also "erwachsene standlautsprecher"
halo_fourteen
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2009, 12:01
Kommt darauf an was du für einen Subwoofer hast, wofür du das ganze nutzen willst und wie deine persönlichen Präferenzen liegen.
Marvmensch
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2009, 13:12
es gibt ja sogar einen sub aus der victa serie. das mein sub nichts bringt habe ich mir ja gedacht, aber generell müsste doch auch im stereobetrieb ein vernnünftiger woofer einen klangvorteil bringen, oder nicht? ich bin eigentlich auch zufrieden mit meinem klang. aber ich habe mal gehört, dass bestimmte tiefbassfrequenzen idr nicht von LS rübergebracht werden.
mfg
halo_fourteen
Stammgast
#7 erstellt: 02. Nov 2009, 13:28

ich bin eigentlich auch zufrieden mit meinem klang. aber ich habe mal gehört, dass bestimmte tiefbassfrequenzen idr nicht von LS rübergebracht werden.


Es gibt Leute die schwören auch bei Musik und großen Standlautsprechern auf Subs.
Es gibt Leute die sind strikt dagegen.
Das häng natürlich auch davon ab was du mit deinen Lautsprechern hörst.
Hörst du nur Musikstile die keinen großen Tiefbassanteil haben wirst du wohl auf einen Sub verzichten können, bei HipHop sieht es anders aus.
Wenn das Ganze als Heimkino gedacht ist, ist imo ein Sub auch Pflicht.

Dann bringt es aber auch nix einen MiniSub mit 16,5cm TT zu Standlautsprechern zu stellen die jeweils 2 20cm TT haben.
Passiv macht das Ganze auch keinen Sinn wenn der Sub nicht auf die Lautsprecher abgestimmt ist.


was hast du eigentlich für einen Sub? Wenn er zwar passiv aber sonst sehr hochwertig ist, lohnt sich vielleicht der Kauf einen Aktivmoduls (und spart Geld im Vergleich zum Kauf eines neuen Aktivsubs).



und wo hätte ich, mit meinem aktiven subwoofer, jetzt einen vorteil bzw. was ist daran besser??


Tiefere Basswiedergabe und eine Entlastung der Frontlautsprecher.
Unter Umständen kann man auch Raumprobleme ber der Basswiedergabe in den Griff kriegen.
Stehen deine Lautsprecher zwar schön im Stereodreieck etc. aber an Stellen die Raummoden anregen wegen denen du in einem Bassloch sitzt (oder in einer "Dröhnbassstelle"), kann ein Subwoofer an einer besser geeigneten Stelle im Raum besseren Bass bringen.

Über Subwoofer, deren Aufstellung etc. gibt es viele und sehr lange Threads im HifiWissen Bereich
Marvmensch
Stammgast
#8 erstellt: 02. Nov 2009, 13:46
das gute hifi-wissen!

das ist ein passiver heco megaspace mit 100w/rms 150w musikbelastbarkeit.
Ich beschalle, auch wenn ich viel hiphop höre mit der victas die 25qm aber eigentlich ganz gut.
der sub ist eben noch bei meinen eltern. nehm den mal mit, wenn ich die besuche. nur hab ich kein auto und muss den dann im ic mitnehmen, was nervt.
nur wenn das wahrscheinlich nix bringt, dann mach ich mir die mühe auch nicht.
da der bass imo für 25qm ausreichend ist und ich mit der bühne zufrieden bin, würde ich jetzt keinen neuen kaufen.
gruß!

aber wenns was bringt, würde ich die verbesserung schon mitnehmen...


[Beitrag von Marvmensch am 02. Nov 2009, 13:48 bearbeitet]
tiku87
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2009, 14:39

Tiefere Basswiedergabe und eine Entlastung der Frontlautsprecher


ist das jetzt nur auf aktive subwoofer bezogen (weil meine frage darauf abzielte), oder auf die nutzung eines subwoofers generell??

weil ein passiver sub kann doch auch eine tiefe basswiedergabe liefern sowie die front-LS entlasten!?
halo_fourteen
Stammgast
#10 erstellt: 02. Nov 2009, 14:45

tiku87 schrieb:

Tiefere Basswiedergabe und eine Entlastung der Frontlautsprecher


ist das jetzt nur auf aktive subwoofer bezogen (weil meine frage darauf abzielte), oder auf die nutzung eines subwoofers generell??

weil ein passiver sub kann doch auch eine tiefe basswiedergabe liefern sowie die front-LS entlasten!?



Eigentlich nur auf Aktive bezogen, da das "entlasten" der Frontlautsprecher eher ein entlasten des Verstärkers ist.
Bei passiven Subs wird ja der Verstärker eher noch mehr gefordert da er nun auch das meist größere Basschassis des Subs antreiben muss.

Passive Subs sind, wie gesagt, im Hifi Bereich unüblich und müssen halt immer auf die anderen Lautsprecher abgestimmt sein. So was gibt es halt nicht mehr (außer in ganz billigem Kram von ELta o.ä.).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa 500 mit Mivoc Wpp 180?
Marcello1981 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  5 Beiträge
Heco Victa 500. vs 501
nautiqua am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  6 Beiträge
Heco Victa 500 hören sich unterschiedlich an
darthi am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  4 Beiträge
Heco Victa 500?
c._Pauli am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  7 Beiträge
Verstärker + Heco Victa 300
pwnger08 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  13 Beiträge
Warum Heco Victa 700 billiger als 500?
tiku87 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  42 Beiträge
HECO Victa 300 zu basslastig?
Tascho am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  12 Beiträge
HECO METAS 500, Zuschlagen ?
Nershl am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Heco Mythos 500 ausgegraben
feeder6 am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  14 Beiträge
Victa 500 Bass Problem
Toreck am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.550