Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorführmodell kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
LightMyFire
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2009, 16:35
Hallo zusammen!

Wie kritisch ist es generell, im Lautsprecherbereich Vorführmodelle zu kaufen?

Hintergrund: Ich habe ein tolles Angebot für ein Paar ELAC FS 249 bekommen, "jedoch" als vor vier Wochen in Betrieb genommenes Vorführmodell, das noch nicht eingespielt ist. Muß mich recht bald entscheiden...

Vielen Dank vorab für Eure Antworten!
jd17
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2009, 16:50
es gibt wohl kaum ein gerät, bei dem es weniger kritisch ist, wenn sie gut behandelt wurden.
du sagst es ja selber schon - lautsprecher haben eine einspielzeit - und dadurch hast du ja sogar einen gewissen vorteil, denn wenn du einen aussteller kaufst, ist der LS schon eingespielt, oder wenigetsn teilweise eingespielt.

im normalfall (und da zählt elac mit sicherheit dazu) sind lautsprecher für die ewigkeit gebaut. und ob sie jetzt 4 wochen in betrieb waren, interessiert kein schwein.

hast du die ganz neue fs248 schon gehört? die ist ein gutes stück günstiger und klanglich der 249 wohl kaum unterlegen (3x 15er bass statt 2x 18er). solltest du vielleicht mal testen, bevor du die 249 kaufst.


[Beitrag von jd17 am 19. Nov 2009, 16:52 bearbeitet]
fraces
Stammgast
#3 erstellt: 19. Nov 2009, 20:34
Meine Canton LE 900 waren auch ein Ausstellungsstück. Habe dadurch viel Geld gespart und die Dinger sind einwandfrei. Sowohl optisch als auch klanglich. Aber man kann natürlich auch Pech haben^^
Marvmensch
Stammgast
#4 erstellt: 19. Nov 2009, 21:33
ich habe auch ausstellungsstücke günstiger bekommen und die funktionieren einwandfrei.

aber mal was anderes: gibt es diese einspielzeit wirklich? es gibt leute, die halten es für einen mythos.

mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Nov 2009, 22:16

Marvmensch schrieb:

aber mal was anderes: gibt es diese einspielzeit wirklich? es gibt leute, die halten es für einen mythos.


Ich!


Zum Thema
Ausstellungsstücke haben die volle Garantie und wenn vom transportieren nicht gerade sämtliche Ecken ab sind, ist doch alles bestens!

Mfg
Glenn
Marvmensch
Stammgast
#6 erstellt: 19. Nov 2009, 22:21
rein subjektiv konnte ich auch nie einer klangverbesserung feststellen, wenn man neue ls länger im betrieb hatte.
nutsman
Stammgast
#7 erstellt: 19. Nov 2009, 23:54
na kommt wirklich auf das angebot an.
Wenn es sehr viel gunstiger ist als neu und die dinger sind in ordnung und das Gefühl damit ist fein warum nicht.
Wenn es aber nur ein paar euro gunstiger ist dann würde ich zum neukauf raten.

Man muss halt immer wissen warum was verramscht wird
fd150
Stammgast
#8 erstellt: 21. Nov 2009, 10:03

Marvmensch schrieb:

aber mal was anderes: gibt es diese einspielzeit wirklich? es gibt leute, die halten es für einen mythos.


Die Veränderung ist ja schleichend. Es ist nicht so, daß es von jetzt auf plötzlich plopp!!! macht und der gute Klang ist innerhalt einer Zehntel Sekunde da. Wer nicht dran glaubt, bitte... ist ne Sache der Überzeugung. Am wichtigsten ist, daß man zufrieden mit seinem Gelumps ist.

Bei meinem Tonabnehmerwechsel im Oktober war es zumindest so, daß mir der Plattenspieler nach einer gewissen Spielzeit klanglich noch besser vorkam. Tonabnehmer gehören ja auch den Teilen, denen man die Einspielphase nachsagt. Bei CD-Playern und Verstärkern halt ich es zumindest auch für absoluten Humbug. Noch humbugiger das Einbrennen von Kabeln. Einbrennen tun bei mir die Töpfe und Pfannen, wenn ich nicht aufpasse.
Executer16
Stammgast
#9 erstellt: 21. Nov 2009, 12:13
Ich habe sowohl bei den Canton GLE als auch bei den Focal Chorus die Einspielzeit gewaltig klanglich gemerkt, am Anfang ist der Klang viel härter, hochtonlastiger, hat weniger Volumen und Bass

Nach ca. 30h-40h sollte sich nicht mehr allzuviel ändern
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Nov 2009, 12:20
Unglaublich was ihr so alles hört, vielleicht sollte ich doch mal mein Hörvermögen testen lassen!

Na ja, meine Boxen haben sich klanglich nie verändert und spielen wie am ersten Tag, nämlich sau gut!

Mfg
Glenn
jd17
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2009, 12:54
es gibt doch bei jedem phänomen leute die sagen, es existiert nicht.
wenn man all diesen leuten glauben schenken würde, gäbe es keinen unterschiedlichen klang bei cd-playern, verstärkern, kabeln, eingespielten lautsprechern und und und.

wenn es das alles nicht gäbe, könnten wir ja alle mit 50€ verstärkern, 20€ cd-spielern und 0,5mm²-kabeln high-end hören.


das einzige was sinn macht, ist den eigenen ohren zu vertrauen. ich denke, einspielzeit ist eine sache, die extrem von den jeweiligen lautsprechern abhängt. manche haben eine kurze einspielzeit, manche eine sehr lange, und manche eben auch gar keine.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Nov 2009, 13:03

j.d.0504 schrieb:

es gibt doch bei jedem phänomen leute die sagen, es existiert nicht.
wenn man all diesen leuten glauben schenken würde, gäbe es keinen unterschiedlichen klang bei cd-playern, verstärkern, kabeln, eingespielten lautsprechern und und und.

wenn es das alles nicht gäbe, könnten wir ja alle mit 50€ verstärkern, 20€ cd-spielern und 0,5mm²-kabeln high-end hören.


Jetzt kommst Du aber von Hölzchen auf Stöckchen!


j.d.0504 schrieb:

das einzige was sinn macht, ist den eigenen ohren zu vertrauen. ich denke, einspielzeit ist eine sache, die extrem von den jeweiligen lautsprechern abhängt. manche haben eine kurze einspielzeit, manche eine sehr lange, und manche eben auch gar keine.


Ich möchte behaupten, das ich viele Lsp. hatte und auch noch habe und das Phänomen konnte ich leider nie fesstellen, aber vielleicht liegt es an meinen Ohren.
Das heisst aber nicht, das der Rest der Kette aus Aldi Artikeln oder ähnlichem bestehen sollte, aber auch das kann jeder für sich selbst entscheiden.

Ich finde es immer belustigend, wie sich Leute gleich angegriffen oder auf den Schlips getreten fühlen, wenn man mal nicht dem Voodoo zugewandt ist.
Egal, bevor dieser Thread mit OT und sonstigem Bla Bla zugemüllt wird, halte ich jetzt lieber meinen Mund, ähm Stift!

Mfg
Glenn
jd17
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2009, 13:10
ich habe mich keineswegs angegriffen gefühlt oder dergleichen. habe ich mich denn so ausgedrückt?

der vergleich dient doch lediglich zur veranschaulichung. natürlich ist es übertrieben.


ich glaube bei meinen lautsprechern eine einspielzeit wahrgenommen zu haben. kann es einbildung sein? ja. ist es mir egal? ja.
Hosh
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Nov 2009, 13:42
Die Argumentation warum es eine Einspielzeit gibt, ist durchaus plausibel.
Daher habe ich auch kein Zweifel daran.
Ich weiss nur nicht ob ich das bemerken würde, vor allem deshalb nicht, weil es sich langsam minimal verändern wird.

Um das genau bewerten zu können, müsste man eine Box einspielen und eine andere nicht und dann mal umschalten.
Ich bin mir sicher das es dann einen hörbaren Unterschied gibt.
Das ist wie mit Stoßdämpfern beim Auto, die wenigsten bekommen mit wie schlecht die geworden sind weil der Prozess schleichend kommt und man jeden Tag dran gewöhnt wird.
no_disc
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Nov 2009, 01:39

LightMyFire schrieb:
Hallo zusammen!

Wie kritisch ist es generell, im Lautsprecherbereich Vorführmodelle zu kaufen?

Hintergrund: Ich habe ein tolles Angebot für ein Paar ELAC FS 249 bekommen, "jedoch" als vor vier Wochen in Betrieb genommenes Vorführmodell, das noch nicht eingespielt ist. Muß mich recht bald entscheiden...

Vielen Dank vorab für Eure Antworten!

Hi,
ich habe meine sonus faber 1000 Eu billiger bekommen weil sie schon 6 Monate im Studio standen und gelegentlich mal vorgeführt wurden.
Somit musste ich mir über einspielen ja/nein keine Gedanken machen und 10 Jahre Garantie sagen doch eigentlich schon alles.
Die Dinger halten ewig und ich bereue nichts.
Gruss Herbi
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 24. Nov 2009, 02:21

Executer16 schrieb:
Ich habe sowohl bei den Canton GLE als auch bei den Focal Chorus die Einspielzeit gewaltig klanglich gemerkt, am Anfang ist der Klang viel härter, hochtonlastiger, hat weniger Volumen und Bass

Nach ca. 30h-40h sollte sich nicht mehr allzuviel ändern

Das ist meist der Mensch selbst, der sich umgewöhnt, nicht der Lautsprecher. Zusätzlich gibt es da einen Effekt, den das Wort "Tagesform" beschreibt.
Die Veränderungen durch Erwärmung sind (jedes mal aufs Neue) stärker als die beim ersten Einspielen.

LightMyFire schrieb:
Wie kritisch ist es generell, im Lautsprecherbereich Vorführmodelle zu kaufen?

Beim Mediamarkt und Co würde ich sicher kein Vorführmodell ohne allergründlichste Untersuchung kaufen. Jeder Dritte betatscht mit seinen Flossen die Membranen, eingedrückte Hochtöner sieht man ständig.
Bei seriösen und kleineren Hifi-Studios dürfte sowas aber zur Ausnahme gehören.


[Beitrag von Amperlite am 24. Nov 2009, 02:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zu unterschiedliche Lautsprecherentfernungen kritisch?
Der_Ja-Sager am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  9 Beiträge
Elac FS 210A kaufen?
ManniZ am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  10 Beiträge
Elac FS 247 für 1200?
Schizomania am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  8 Beiträge
Wie würdet Ihr entscheiden?
berni0904 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  4 Beiträge
Elac FS 127, ist das ein guter Preis?
januszm am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
Elac FS 249 - gehört, gesehen, gekauft.
ringoliver am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  8 Beiträge
Elac FS 208.2 für 14m² Zimmer
Rainflow am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  4 Beiträge
ELAC DOLCE VITA? Kaufen?
EyeNet am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  3 Beiträge
Elac FS 127 Erfahrung?
babelizer am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  2 Beiträge
elac fs 248 vs. 249
olafubmub1977 am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.882