Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprechersicke gerissen; was tun? HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
928GT
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2009, 18:09
Hallo allseits,

heute Nachmittag ist es passiert:

Bei einem Tieftöner meiner Audiodata Cadeau Lautsprecher ist die Sicke des Tieftöners beim Finale des Klavierkonzertes von Ravel fast rundumlaufend eingerissen.

Durch sofortiges Herunterpegeln der Lautstärke konnte ich vermeiden, dass Schwingspule oder Konus kaputtgingen; bei geringen Lautstärken spielt der Speaker noch völlig sauber und vor allem: Er spielt überhaupt noch...

Nun ist klar, dass ich die beiden Tieftöner reparieren oder ersetzen lassen muss.

Hat jemand Erfahrung mit dem Service bei Audiodata in Aachen?
Was kostet mich der Spaß und was muss außerdem noch evtl. gemacht werden? Evtl. auch noch die Mitteltönersicken??

Oder wo kann ich mich sonst hinwenden?

Danke schonmal und Euch ein schöneres Wochenende als meines nun ist...

Viele Grüße -
GT


[Beitrag von 928GT am 21. Nov 2009, 18:10 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2009, 18:25
Was der Spaß kostet, kannst Du auf der Audiodata Homepage rausfinden. "Produkte" -> "Archiv" -> "Ersatzteile"

Davon abgesehen gibt es genug, die Dynaudio-Chassis mit neuen Sicken versehen.

Adressen gibts hier im Forum unter "Reparatur & Wartung" -> "Elektronik" -> "Lautsprecher"
Basti_K
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2009, 14:50
Ich würde empfehlen, die Sicken Paarweise zu erneuern. Wenn die eine altersbedingt schwächelt dürfte die andere auch nicht viel besser da stehen.

Außerdem meine ich, dass die neue Sicke eine andere Elastizität hat als die alte, damit der Klang seitenweise identisch ist halte ich Paarweisen wechsel ebenfalls für nötig.

Wenn die Sicken am Bass schon bis zum zerreissen gealtert sind, empfiehlt sich zumindest mal ein kritischer Blick auf die Mitteltonsicken (beidseitig).


HTH
Basti K
Don-Pedro
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2009, 14:57
Mittelton ist bei der Cadeau aus Gummi.
Aber hier kann das vorsichtige Abreiben mit ein wenig Aceton die Elastizität zurückbringen, falls ein wenig grünlicher Belag zu sehen ist und/oder die Sicken arg steif wirken.

Gruß
Basti_K
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2009, 10:10
Waaaaaah-Aceton???

Das hab ich als übles Zeug in Erinnerung, stark entfettend und recht agressiv?

Ich hätte bei Gummisicken eher an was Milderes gedacht, Isopropyl-Alkohol (70%, aus der Apotheke) und evtl. hinterher noch ein Gummipflegemittel um austrocknen vorzubeugen?

Gruß
Basti K
Don-Pedro
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2009, 11:08
Aceton funktioniert prächtig, solange man die Sicke darin nicht wie in nem Fußbad einweicht.

Mit Alkohol geht es natürlich auch, dauert aber in der Regel länger.

Empfohlen wird das leichte einpiseln der Sicke mit Aceton. Direkt danach sollte man dann mit einem weichen nicht fusselnden Tuch die "Lösung" wieder abwischen.
Basti_K
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2009, 14:34
Ah, okay. Wenn das gängige Praxis ist, nehme mal an, dass es schadlos funktioniert

Gruß
Basti K
Don-Pedro
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2009, 14:59
Ich beziehe mich nur auf die Chassis in der Cadeau von Dynaudio!

Bei Plastikkörben muss man mit Aceton aufpassen. Kann das Plastik angreifen!
BBS13126
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2009, 15:06
Bei Sickenreparaturen habe ich gute Erfahrungen mit JH Elektronik gemacht.
Schreib denen einfach mal ne Mail, die antworten normalerweise innerhalb von einem Tag mit Kostenvoranschlag.
Bei 25er Bässen kostet es ca 40€ pro Stück.
Basti_K
Inventar
#10 erstellt: 24. Nov 2009, 15:32
Bei Sickenreparaturen kann paarweise Beauftragung Sinn machen um nach der Reparatur eine stereo-identisch Klangprojektion zu erhalten.
Unterschiedliche Elastizität der Sicken und so...


Gruß
Basti K
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechersicke eingerissen was nun???
Hansolo am 07.06.2003  –  Letzte Antwort am 08.06.2003  –  2 Beiträge
Lautsprechersicke berührt!
Philips-user am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  4 Beiträge
Hilfe Bassloch!...was kann man tun?
Sir_Aldo am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  13 Beiträge
hilfe was tun?? videologic sirocco pro
sincity am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  3 Beiträge
Hilfe !!Nachbarn hören den Bass,genauso wie ich..was tun??
homeboy7777 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  14 Beiträge
Kleiner Cut in der Sicke. Was tun ?
rührei am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  23 Beiträge
membrane gerissen........tipps??
CoCtio am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  20 Beiträge
Dröhnen/Brummen bei Elac FS 137 Lautsprechern. Was tun? (ggf Hilfe vor Ort [Berlin]?)
Terr0rSandmann am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  10 Beiträge
brauche hilfe
hengematt am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  18 Beiträge
hilfe!!!
schmuatzi am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddadadu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.862