Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


membrane gerissen........tipps??

+A -A
Autor
Beitrag
CoCtio
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2005, 18:36
hi leute,
ich habe ein paar alr nummer 5 die schon 11 jahre alt sind und deshalb gibt es bestimmt keine chassis mehr zum tauschen.

jetzt würde ich gerne mal umfragen ob einer ne idee hat, was man machen kann, wenn die gummi-einfassung um die membrane zwei kleine risse hat.

die membrane schwingt noch sauber mit, man hört auch nichts (kratzen ect.) und luft strömt auch nicht durch die löcher. trotzdem würde ich es gerne "kleben, schweissen oder erneuern" lassen.
leider finde ich keine adresse wo solche reperaturen (falls überhaupt möglich) gemacht werden können. habt ihr ne idee??
gruss olli
lolking
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2005, 19:49
traust du dir ne reparatur in eigenregie zu? wenn ja kann ich dir einige tips geben... andernfalls gibt es sicherlich einige leute die sowas machen! mir fällt im moment allerdings nur der betreiber der infinity classics homepage ein www.infinity-classics.de/

(derjenige der meine marantzen gemacht hat empfehle ich dir nicht).
CoCtio
Neuling
#3 erstellt: 18. Apr 2005, 20:37
hi lolking, danke für die aw.
bin über die links bei der infinity seite zur seite www.lautsprecherklink.de gekommen.
er bietet einen echt günstig service inkl. garantie an.
nach einem blick in das gästebuch war ich echt über die vielen lobesgesänge überrascht. habe ihn mal angemailt.

welche idee hast du den zum selbst hand anlegen und was ist bei deinen marantzen den schief gelaufe?
gruss olli
detegg
Administrator
#4 erstellt: 18. Apr 2005, 20:47

und was ist bei deinen marantzen den schief gelaufe?


... täte mich auch interessieren!

Detlef
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 19. Apr 2005, 14:29

CoCtio schrieb:
hi lolking, danke für die aw.
bin über die links bei der infinity seite zur seite www.lautsprecherklink.de gekommen.
er bietet einen echt günstig service inkl. garantie an.
nach einem blick in das gästebuch war ich echt über die vielen lobesgesänge überrascht. habe ihn mal angemailt.

welche idee hast du den zum selbst hand anlegen und was ist bei deinen marantzen den schief gelaufe?
gruss olli


Hallo,

alternativ würde ich mir nochmal hier
www.lautsprecher-manufaktur.de ein Angebot einholen.

Viele Grüsse

Volker
uherby
Inventar
#6 erstellt: 19. Apr 2005, 14:32
Hallo CoCtio,

wende dich an Dirk Hahn.

Hier die Kontaktadresse:

http://www.18sound.de

Der hat schon einigen Leuten hier im Forum mit einer sauberen und günstigen Reparatur von LS, Chassis, Sicken usw. geholfen. Ist eine Top-Geheimadresse.

Gruß uherby
CoCtio
Neuling
#7 erstellt: 22. Apr 2005, 17:26
hallo,
danke für die vielen gute tipps.
habe jetzt die antwort bekommen und weiss nus das man es reparieren kann. puhhhh!
was denkt ihr, würdet ihr beide ls (links rechts) neu machen oder nur den einen defekten?
gruss CoCtio
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2005, 09:03
Ich würde beide machen, ist nur eine Frage der Zeit bis der zweite auch hin ist...
CoCtio
Neuling
#9 erstellt: 23. Apr 2005, 10:16
hi ndi, danke für die aw.

hate ganz vergessen zu erwähnen, das die sicke nicht wegen alterungsprozessen, sondern durch fremdeinwirkung löcher bekommen hatte.

mein hund ist bei spielen dagegen gekommen (trotz abdeckung) und ich bin echt froh, dass es meine schuld war ;-)

gruss CoCtio
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 23. Apr 2005, 11:11
Die Aufhängung verändert ihre Härte im Laufe der Zeit. Es könnte dadurch zu Klangunterschieden zwischen linker und rechter Box kommen, wenn man bei einer die Sicke austauscht... Ich würde es im Zweifelsfall bei beiden austauschen lassen.
LG Andi
finkaudio
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Apr 2005, 07:44
Hi,

die Sicken kannst du leicht selbst reparieren. Einfach Patex drau und fertig ist. Das passiert nix.

Dem Chassis macht das nix, nur luftdicht sollte es sein.

Wenn Du das selbst nicht machen kannst, schick mir mal eine mail an karl-heinz@fink-audio.com und wir machen das für Dich.:hail

Gruß

Karl-Heinz Fink
CoCtio
Neuling
#12 erstellt: 29. Apr 2005, 18:50
Hallo Herr Fink,
danke für die Info.
Sie haben also schön Löcher mit Patex (o.ä.) geschlossen und keine Klangunteschiede feststellen können.
Klar könnte ich es einfach mal ausprobieren, den was schlimmeres wie Sicke wechseln, was ich en vor hätte, kann ja nicht passieren.
Allerdings Luftdicht ist es eigentlich auch so. Ich habe relativ Basslastige Musik laut gehört und bin mit einem Feuerzeug sehr nah an die Löcher heran, es gab keinerlei flackern der Flamme.
Haben Sie schon Erfahrung mit ausgetauschten Sicken?
Können Sie das auch?
gruss CoCtio
GandRalf
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2005, 19:31
Moin auch,


Haben Sie schon Erfahrung mit ausgetauschten Sicken?
Können Sie das auch?


CoCtio
Neuling
#14 erstellt: 29. Apr 2005, 19:51
ups.. ,

wer rechnet den bitte damit, is ja wie wenn mir gates anbieten würde das windows zu retten.

aber, würde mich totzdem interesieren was herr fink zum sicken tausch zu erzählen hatte.

in diesem sinne gruss CoCtio

geh mich mal ne runde schähmen.....
GandRalf
Inventar
#15 erstellt: 30. Apr 2005, 06:40
Moin auch,

Schöner Vergleich! Der wäre mir so nicht eingefallen.
Dafür nochmal ein fettes:

Killerbob
Neuling
#16 erstellt: 30. Apr 2005, 11:54
im bastelshop gibt es LATEX in flüssig damit gehts auch,
GandRalf
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2005, 18:15
Moin Killerbob,


...bastelshop...


Und nicht nur in dem Shop...!

finkaudio
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mai 2005, 10:39
Hi,

Gummisicken tauschen kann man eigentlich vergessen, denn wenn man nicht die gleiche Sicke bekommt, ändert sich zu viel.

An der ALR-Sicke sitzt eine Verdickung an der Übergangsstelle zwischen Klebefläche und Wulst. Ohne die gibt es eine Delle im Mitteltonbereich. Außerdem lässt sich die alte Sicke nicht vernünftig ab bekommen. Bei Metallmembranen bekommt man schnell Knicke rein.

Dann lieber Patex...


Bei Schaumstoff ist das etwas anders. Die bröseln ja von alleine weg

Gruß

Karl-Heinz Fink
Falcon
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mai 2005, 13:44
Jo, ich denke auch, dass bei so 'nem feinen Riss, ein fein aufgetragener, elastischer (!) Kleber es voll tut. Kostengünstig, musst Deine Boxen nicht aus der Hand geben und "man wächst mit der eigenen Arbeit"...
CoCtio
Neuling
#20 erstellt: 12. Mai 2005, 18:32
hallo leute, vielen dank für die konstruktiven antworten.

habe es jetzt mal geklebt und es sieht besser aus, (fast nicht zu sehen) wie ich anfangs dachte.

für alle die ein ähnliches prob. haben:
nur mut, ist leichter als man denkt!!!!
das einzig schwierige ist in den ersten zehn minuten wo man mit dem kleber ums loch kreist nicht die nerven zu verlieren

in diesem sinne

gruss CoCtio
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klebrige Lautsprecher Membrane
trans am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  13 Beiträge
ALR Nummer 5, oder Nummer 7? Unterschiede?
zwäng am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
Membrane werden porös.Hilfe benötigt.
Steephan am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  24 Beiträge
Bass Chassis schwingt nicht mehr ein und aus
aileena am 25.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  21 Beiträge
Suche Hersteller von Lautsprechern mit Membrane
Nice_Stuff am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  3 Beiträge
Membrane zerstört.wie reparieren?
gada am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecher mit ausgebauter Membrane laufen lassen?
NewMan89 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  6 Beiträge
Lackierung der Membrane ?! Nich schlagen
Olli_2003 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  15 Beiträge
Chassis - kleine Löcher schlimm?
doranna69 am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  13 Beiträge
Innere Membrane nach innen gezogen!
dRunks am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ALR

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*StefanS*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.456