Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Membrane werden porös.Hilfe benötigt.

+A -A
Autor
Beitrag
Steephan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2008, 11:51
Ein freundliches "Hallo" an alle!

Ich habe ein Paar Lautsprecher der Marke Magnat, welche schon einige Jahre alt sind.

Nun wollte ich Staub mit dem Finger wegstreichen am äußeren Ende der Lautsprecher-Chasis und mußte leider feststellen, daß sich der Schaumstoff (es ist ein fester Schaumstoff - so glaube ich zumindest) leicht porös wurde im Laufe der Jahre wohl.

Ich meine damit diese Befestigung der Lautsprechers zw. Lautsprecherrahmen und der Schwingmembran.

Die Boxen funktionieren nachwievor natürlich tadellos.

Hat jemand einen Rat, wie ich dem o.g. "Verfall" entgegenwirken kann?

Freue mich über eine Antwort.

Gruß
Steephan
Tobias93
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Aug 2008, 12:00
Sickenfraß ist bei alten Chassis so weit ich weiß normal und da kann man nichts gegen machen, aber kleber drüber, aber das hält nicht lange.
Lösung: Neue Sicken oder ganz neue Chassis, habe ich bei meinen Minigalaxis 1 auch machen müssen.
Mfg Tobias
Steephan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2008, 12:03
Hallo Tobias,

vielen Dank für Dein rasches Antworten.

Nun weiß ich als Laie, daß diese von mir beschriebene Stelle "Sicken" heißen und es "Chassis" heißt - mit zwei "s"! :-)

Wußte ich auch nicht.

Kleber drüber?

Was für ein Kleber sollte dies denn sein?

Greets
Steephan
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2008, 12:08
Hallo,

Sicken sind ist der Ring um die Membran, der diese am Korb (heisst er glaube ich) festhält. Bei Dir in diesem Fall der Schaumstoffkram. Gibt auch Gummi, etc.
Es ist normal, dass der sich im Laufe der Jahre auflöst.
Irgendwann ist die gesamte Sicke hin und das wars dann. Dann musst Du die Sicke oder die Chassis ersetzen.
Kleber drauf würde ich lassen und gleich zu "richtigen" Reparatur übergehen. Oder halt Austausch.

Gruß
Steephan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2008, 12:13
Geht ja fix mit dem Antworten! :-)

Auf der sicherlicher hier bei allen bekannten Online-Auktions-Plattform fand ich "Ersatzsicken" - wie muß man diese denn dann austauschen?

Sprich...wie geht das?
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2008, 12:19
Ja, die musst Du austauschen.
Das ist allerdings nicht die einfachste Aufgabe, da Du die Sicke mit dem Korb und der Membran sauber verkleben musst.
Benutz doch mal die Suche hier im Forum. Es gibt bestimmt einen Sickentausch-Fred.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-8699.html
Ganz unten ist eine Anleitung als PDF. Oder hier: http://www.audiofriends.nl/pdf/schaumstoff.pdf
Gruß
lens2310
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2008, 16:23
Achtung !,

Austausch der Sicken ist nicht einfach ! Ohne Sinusgenerator praktisch unmöglich. Die Schwingspule muß exakt im Ringspalt sitzen, sonst kratzt es.
Steephan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Aug 2008, 19:43
Vielen Dank für Eure Antworten!

Nun, wie der Teufel will, ging mir vorher eine der sog. Sicken an einem Lautsprecher kaputt - es ist der Tieftöner.

Die Box schepperte und bei tiefen Bässen bließ ein Teil der Sicke weg. Es ist nun in diesem Sicken-Kreis ein ca. 4cm langes Loch.

1. Frage:
Kann der Lautsprecher ggf. nun Schaden davon tragen, wenn ich ihn weiterhin betreibe?

Durch dieses Loch entweicht einiges an Luft, wenn der Tieftöner pumpt.

Ich denke, daß ich beide Chassis auswechseln werden muß.

2.Frage:
Kann mir jemand sagen, was für Chassis ich für meine Magnat Boxen des Typs "Magnat Projekt 4.1" nehmen muß?

Ich möchte sie gerne bei eBay bestellen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

Greetings
Stephan
dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2008, 02:53
Mal ganz ehrlich: ich glaube kaum , dass sich bei den Magnat Projekt 4.1 eine aufwändige Reparatur lohnt, ist ja nicht gerade was highendiges.

Ich würde die preismässig auf max. 100 € das Paar schätzen, in technisch einwandfreiem Zustand natürlich.
Steephan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Aug 2008, 08:20
Hallo Dharkkum,

danke für Deine Antwort!

Ich möchte aber dennoch die Boxen reparieren - ich habe Spaß daran, altes Gerät zu betreiben. :-)

Nochmals meine Frage....kann die Lautsprecherbox als solches Schaden davon tragen, wenn ich den Lautsprecher mit der defekten Sicke betreibe?

Und...kann man das Loch nicht irgendwie abklepen? Mit einem Klebeband?

Freue mich über Antworten! :-)

Greetings
Stephan


[Beitrag von Steephan am 31. Aug 2008, 08:48 bearbeitet]
Tobias93
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Aug 2008, 15:07
Obs schaden kann glaube ich nicht, habe bei meinen bis ich die neuen Bass-Chassis zum selbsteinbau hier hatte etwa eine Woche noch Musik damit gehört, ist nichts dran passiert. Wenn du laut Musik hörst, hm, vielleicht fliegt die Membrane raus, ne, weiß nicht.
Also in Zimmerlautstärke geht !
Steephan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Sep 2008, 20:27
Hallo!

Durch Mithilfe hier im Forum habe ich nun die Typenbezeichnung meiner defekten Tieftöner.

Sie lauten W160CP870, 33 - 2200Hz, 89 DB.

Diese Tieftöner sind bei mir dummeweise kaputt.

Nun weiß ich nicht, welche ich nehmen soll.

Ich habe diese zur Auswahl gefunden:

1. Magnat W 160 CP 885, 35 - 2000Hz, 89 DB

und

2. Heco HW 160 S-CPS 870, 35 - 4200Hz, 90 DB.

Meine Frage an Euch: Welche der Tieftöner soll ich nehmen als Ersatz?

Freue mich über eine Antwort!!

Greetings
Steephan
xutl
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2008, 20:31
Laß einfach die Sicken reparieren/erneuern.
Steephan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Sep 2008, 20:33
Die Lautsprecher kosten zusammen nur 12 bzw. 18 Euro - somit wesentlich preiswerter als ein Reparieren der Sicken.

Greets
Steephan
xutl
Inventar
#15 erstellt: 01. Sep 2008, 20:35
Wenn das SO einfach zu rechnen ist, WO bitte ist DEIN Problem?
Steephan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Sep 2008, 20:36
Wo das Problem ist?

Da ich als Laie nicht weiß, welche Lautsprecher ich nun nehmen soll, da selbige sich bei den technischen Daten unterscheiden?!

Somit siehst Du "mein Problem"?!
xutl
Inventar
#17 erstellt: 01. Sep 2008, 20:43
sorry; nein!

Wenn DU weißt, das die LS neu nur zwischen 12 - 18 € kosten, dann kennst DU auch sicher auch deren Daten!
Oder etwa nicht
Steephan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Sep 2008, 21:00
Hallo Xut1,

verstehe nun Deine Antwort nicht.

Ich schrieb doch in meinem Posting bzw. in meiner Frage vorher die technischen Daten der Lautsprecher!

Hier die Daten der defekten Lautsprecher:
Sie lauten W160CP870, 33 - 2200Hz, 89 DB, 70 Watt.

Diese beiden fand ich nun als Ersatz:

1. Magnat W 160 CP 885, 35 - 2000Hz, 89 DB, 70 Watt

und

2. Heco HW 160 S-CPS 870, 35 - 4200Hz, 90 DB, 85 Watt

Meine Frage an Euch: Welche der Tieftöner soll ich nehmen als Ersatz? 1 oder 2?

Es scheint, als habest Du meinen o.g. Beitrag nichr richtig gelesen?

Greets
Steephan
xutl
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2008, 21:08
Stimmt schon, ich habe nicht ALLES genau gelesen.

Aus MEINER Erfahrung ist es das Beste, die Originale reparieren zu lassen.
DU kommst jetzt mit 12 - 18 €.
DA spielt der Klang KEINE Rolle mehr.
NUR der Preis

PS:
ersetze bitte die "1" durch ein "l"
Danke


[Beitrag von xutl am 01. Sep 2008, 21:10 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2008, 21:25
Wie ich oben schon geschrieben habe sind die Magnats nun nicht gerade was besonderes und gerade im Bassbereich wirst du da wohl den geringsten Unterschied bei den verschiedenen Chassis hören.

Von den elektrischen und akustischen Eigenschaften die du da aufgezählt hast mal ganz abgesehen, wie siehts denn mit den Abmessungen aus, wie passen die von dir gefundenen Chassis in die Ausschnitte im Boxengehäuse?
anymouse
Inventar
#21 erstellt: 01. Sep 2008, 22:27
Dabei fände ich noch die richtigen elektrischen und akustischen Daten der Chassis interessant; wie ist das mit Impedanzgang für die Weichenabstimmung, Frequenzgang, benötigte Gehäuseabstimmung, ...?

Ich würde an Deiner Stelle mal bei Magnat anfragen.
Steephan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Sep 2008, 10:12
So ein Mist - die von mir gedachten Ersatzchassis gibt es nun wohl auch nicht mehr!

Ich kann als Ersatz für meine defekten W 160 CP 870 nun W 165 CP 870 bekommen; die Einbaumaße sind wohl dieselben - worin unterscheiden sie sich denn aufgrund der anderen W-Bezeichung?

Was bedeutet denn ein Unterschied in dieser W-Bezeichung?

Greets
Steephan
Steephan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Sep 2008, 17:22
Yiiiiiiiiiiiiiihaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaw! :-)

Ich bekam heute die Heco-Chassis für meine defekten Chassis und baute sie ein.

Und...was soll ich sagen?

Ein irrer Klang!!!

Wesentlich besser als vorher!! Voluminöser, klarer, tiefere Bässe, einfach nur ein genialer Sound!!!

Ich stellte sie meinen Charios gegenüber - und...der Klang der "alten" Magnats mit den neuen Hecos ist ähnlich.
Kulan
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 09. Sep 2008, 20:51
Hallo,Schaumstoffsicken gehen nach etwa 20 Jahre kaputt und dann hilft nur der Austausch,ansonsten gibt es kein Wundermittel.Betreiben sollte man die Lautsprecher nicht mehr,da sonst die Spule deformiert werden kann.
Entweder machen lassen,oder selbst Hand anlegen,aber Geschick ist nötig.
Gruß Kulan[b][b]
[/b][/b]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher mit ausgebauter Membrane laufen lassen?
NewMan89 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  6 Beiträge
Hilfe benötigt
Strobos am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.08.2003  –  5 Beiträge
membrane gerissen........tipps??
CoCtio am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  20 Beiträge
Membrane zerstört.wie reparieren?
gada am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Klebrige Lautsprecher Membrane
trans am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  13 Beiträge
Lackierung der Membrane ?! Nich schlagen
Olli_2003 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  15 Beiträge
Innere Membrane nach innen gezogen!
dRunks am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  7 Beiträge
Chassis-Membrane reinigen - aber wie?
Peak900 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  4 Beiträge
Membrane eingedrückt wer kann helfen?
am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  23 Beiträge
Renkforce Membrane Kaputt Reperatur möglich?
Hobby_Schrauber am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddadadu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.879