Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ELAC EL 75 II, Meinungen?

+A -A
Autor
Beitrag
StonedImmaculate
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 09:40
Servus Leute,

Habe gestern bei meinen Großeltern im Keller noch gut erhaltene dunkelbraune Elac EL 74 II gefunden. Habe sie noch niht probehören können, aber wollte mal fragen was eure Meinungen zu diesen Lautsprechern sind. Habe bis jetzt überwiegend schlechtes gelesen. Wäre ja praktisch wenn sie doch ganz gut sind (Neupreis immer hin Knapp 1200DM

INfos zu den Teilen:

http://www.elac.com/de/products/showid.php?136


danke schonmal,


GRUß Moritz
es83
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 10:59
sind auf jeden Fall LS die es heutzutage durchaus mit einigen LS in der 200-400,-€-Klasse aufnehmen können.
Klar, im Vergleich zu den neueren Serien ( Sandwich-Bauweise, Jet-Hochtöner ) sind schon Welten zwischendrin aber trotzdem sind es keine schlechten LS
StonedImmaculate
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Dez 2009, 17:19
kann den jemand den Klang beschreiben, was fürn olumen, färbe etc. =) ?

danke


shöne weihnachten
es83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Dez 2009, 11:29
auf jedenfall weicher wie die neueren Modelle
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2009, 17:31
Hi,

es83 schrieb:
auf jedenfall weicher wie die neueren Modelle

Bist Du da sicher?
Kenne die EL75II nicht, aber ich weiß, dass Entwickler damals noch von "Wohnhöhlen" ausgegangen sind,
also Räume mit vergleichsweise kräftiger Höhen-Dämpfung durch Teppiche, viele Polstermöbel, gefüllte Bücherregale, dicke Gardinen etc.
Wenn die Hochtöner noch i.O. sind ,
würde ich eher ein helleres Klangbild erwarten.

Das ganz unabhängig von Weich-Kalotte vs. JET


Gruss,
Michael
H4xX
Neuling
#6 erstellt: 25. Dez 2009, 17:43
also meine Tante hat diese und ich finde die reichen vollkommen aus für normale musikhörer
StonedImmaculate
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2009, 18:31
nun gut, aber die haben ja 2 zu den anderen soundmodulen vergleichsweise große basstöner drinnen. zumindestens nach ihrem look würde ich sie mir auch eher basslastig vorstellen, wer weiss

danke für die meinungen, werde dann die tage mal meine meinung einstellen, wenn ich sie sonntag teste.

greez++
es83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Dez 2009, 19:00
Hier haste mal die Technischen Daten zu den LS:


Abmessungen H × B × T 600 × 265 × 285 mm
Bruttovolumen 45,3 l
Gewicht 14 kg
Prinzip 3-Wege, Bassreflex
Tieftöner 2 × 165 mm Konus
Mitteltöner 1 × 25 mm Kalotte
Hochtöner 1 × 19 mm Kalotte
Empf. Verstärkerleistung
bei Nennimpedanz 30-160 W / Kanal
Trennfrequenzen der Weiche 900 / 3.500 Hz
Empfindlichkeit 91 dB bei 2,83 V und 1 m
Nennimpedanz
passend für Verstärker (von ... bis) 4 Ω
4 ... 8 Ω
Minimalimpedanz 3,2 Ω bei 16.000 Hz
Übertragungsbereich
nach IEC 268-5 35 ··· 22.000 Hz
Nenn- / Impulsbelastbarkeit 75 / 100 W


Ja, schreib mal wie Du den Klang empfindest
StonedImmaculate
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2009, 10:57
Mein Hörempfinden der Elac EL 75 II:

Ich finde sie klingen eigentlich ganz schön, nur etwas dumpf. Nicht unpräzise aber ein bisschen "eingestaubt" undifferenziert... Wenn man dann an den EQ geht kann man das ein bisschen wegretuschieren, allerdings werden dann die Höhen etwas scharf. Nach einigem rumprobieren habe ich festgestellt das für mich das Problem bei dem Hochtöner liegt. hält man den zu ist der sound gleich viel angenehmer. Und noch eine Sache die geholfen hat: Boxen anschrägen und gegen die wand kippen oder etwas unterstellen, dann verschwindet der "matsch" auch ein wenig.

Habe sie dann mit einem Parr "Epicure 140c" (welche sehr differenziernd und klar sind, aber auch drückend in allen Klangpassagen) an den Verstärker angeschlossen und parallel geschaltet. Ergebniss: Der Hammer, super geiler sound, ergänzen sich für meinen Geschmack perfekt. Die Klarheit kommt durch und man muss den Verstärker so gut wie gar nicht aufreissen um wirklich guten leckeren sound zu haben =)


greez und danke

moritz
es83
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2009, 13:54
freut mich, dass Du zufrieden bist!
Ich, sag ja, schlecht klingen sie keinesfalls! Da hab ich schon etliche viel jüngere LS z.B. von Magnat oder Heco probegehört, die um Welten schlechter klangen. Aber das ist natürlich alles Geschmackssache. Probier mal bei gelegenheit neuere ELAC-LS mit der Sandwichbauweise aus Das ist meiner Meinung nach nochmal eine deutliche Steigerung
Mwf
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2009, 14:10
Hi,

StonedImmaculate schrieb:
...Habe sie dann mit einem Parr "Epicure 140c" (welche sehr differenziernd und klar sind, aber auch drückend in allen Klangpassagen) an den Verstärker angeschlossen und parallel geschaltet. Ergebniss: Der Hammer, super geiler sound, ergänzen sich für meinen Geschmack perfekt. Die Klarheit kommt durch und man muss den Verstärker so gut wie gar nicht aufreissen um wirklich guten leckeren sound zu haben...

Super,
alles so lassen, nix ändern oder verkaufen.
Auch wenn Puristen das hier ganz anders sehen...;),
es könnte ewig dauern und viel kosten bis Du eine normale 2-LS-Stereokombi findest, die da "mithalten" kann...

G.,
Michael

----------------
P.S.:
Wg. Parallelschaltung der LS = ~3, evtl. sogar ~2 Ohm solltest Du Party-Betrieb = höchste Pegel langdauernd an oder über der Leistungsgrenze --,
vorsichtig angehen
-- "voll auf" geht ohnehin selten, jetzt erst recht nicht --
und Deinem Verstärker Kühlung gönnen bzw. zwangsweise verschaffen.


[Beitrag von Mwf am 28. Dez 2009, 14:19 bearbeitet]
StonedImmaculate
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Dez 2009, 14:14
sehe ich genauso ; )

mag vor allem die alten modelle viel lieber, und warum sollte ich mir etwas neues holen wobei ich mit meinem alten total zufrieden bin =)


in diesem sinne

moritz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
elac el 75
szymon am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  6 Beiträge
ELAC EL 65 II
-Aiolos- am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  3 Beiträge
ELAC EL 121 AS II Spezial ????
Beeralpina am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  16 Beiträge
Elac EL 130 II Sind die gut ?!
Fiat126 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  15 Beiträge
Elac El 80 II, Rauschen im Hochtöner
jcbeat am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  2 Beiträge
Elac EL 110 II - Was tun?
fragdy am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  3 Beiträge
Elac El 130 - "dumpfer" Sound
schibbymove am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  8 Beiträge
Elac EL 130
Spooky am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 28.10.2002  –  5 Beiträge
elac el 55
techniklaie@rock am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
ELAC EL 2000
Lapinkul am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.852