Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ELAC EL 121 AS II Spezial ????

+A -A
Autor
Beitrag
Beeralpina
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2004, 22:15
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe gleich eine Frage. Kann jemand etwas zur ELAC EL 121 AS II Spezial sagen ? Wie ist die Qualität und wo ist sie klanglich einzuordnen ?

Da ich fast nichts bis jetzt darüber gefunden habe. Es würde mich auch interessieren, welche Art von Ansteuerung dafür sinnvoll ist. (Receiver oder lieber Stereoverstärker??)

Derzeit besitze ich eine Sony 685 Receiver.

Ich danke Euch schon vorab.

MfG Beeralpina


[Beitrag von Beeralpina am 05. Jun 2004, 22:18 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Jun 2004, 22:17

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe gleich eine Frage. Kann jemand etwas zur ELAC EL 121 AS II Spezial sagen ? Wie ist die Qualität und wo ist sie klanglich einzuornen ?


Hallo,

wie hat sie dir denn klanglich gefallen? Konntes du sie schon zuhause an deinem Sony testen?

Markus
Beeralpina
Neuling
#3 erstellt: 05. Jun 2004, 22:21
Danke für den schnellen Kontakt, doch genau hier leigt das Problem.

Erstens kann ich sie nicht am Sony hören oder ich nehme ihn mit.

Zweitens müsste ich eine größere Strecke dafür fahren. Und das will ich nur, wenn ich vorher etwas näheres über die ELAC EL 121 weiß.

Das Modell ist ja nicht mehr das neueste und ich könnte sie günstig bekommen. Nur muss ich halt wissen, ob sich das lohnt.


MfG Beeralpina
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jun 2004, 22:23
Hallo,

ich würde nie -auch nicht als Mega-Schnäppchen- etwas kaufen, was ich zumindest aus der Vergangenheit kenne oder relativ problemlos antesten kann.

Wie teuer soll denn die 121 sein?

Markus
Beeralpina
Neuling
#5 erstellt: 05. Jun 2004, 22:47
Kann Sie für 300-400 EURO kriegen (VHB). Zustand ist neuwertig.

Also es ist so, ich habe alle aktuellen ELAC LS gehört und bin davon beeindruckt. (100er und 200er Serie)

Wenn ich wüsste, dass die 121 er ähnlich klingt (gerade im Hochtonbereich), dann ist es meine neue Box.

Rein technich scheint ja viel Ähnlichkeit zu bestehen.


MfG Beeralpina
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jun 2004, 22:51
Hallo,

ich mag bei Elac nur die Boxen mit dem JET Hochtöner, wenn dir allerdings die "kleine Serie" auch sehr gut gefallen hat, so würde ich da zugreifen, sofern dein maximales Budget wirklich nur bei 400.-€ liegt.

Markus
Beeralpina
Neuling
#7 erstellt: 05. Jun 2004, 23:05
Ich dachte die haben alle den Jet-Hochtöner ?

Die 121er ist eine 3-Wege Box - Mit welcher aktuellen ELAC Box ist sie denn vergleichbar ?

Das mit den Budget ist so eine Sache. Wenn ich nur die Boxen erneuern müsste (bisher Jamo), dann wäre ich bereit mehr auszugeben.

Leider spiele ich mit dem Gedanken, den Sony zu verkaufen und einen Denon 3802/3 oder Pionier AX3 bzw. den Harman Kardon 4500 mir zu zulegen. Mir reicht die Leistung im 5.1 Musikmodus bei weitem nicht aus. (Ohne Sub)

Außerdem will ich mir noch einen SACD Player von Sony zulegen. Und nöchstes Jahr könnte auch das TV/Projektor vor einer Erneuerung stehen.

MfG JJBeer
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jun 2004, 23:08
Hallo,

nachdem was ich jetzt hören: Nicht kaufen! Bitte erlieg nicht dem Fehler zu denken, das der Receiver hauptsächlich für den Klang verantwortlich ist. Du solltest deutlich mehr für die Boxen einberechnen als für den Receiver.

Also bitte gehe mit Konzept vor! Damit du keine Fehlkäufe oder Fehlinvestitionen tätigst.

Markus
Beeralpina
Neuling
#9 erstellt: 05. Jun 2004, 23:22
Das ist schon richtig, nur was bringt mir die bessere Box (Ist die ELAC 121 denn schlecht ?), wenn der Receiver einfach keine Leistung bei 5.1 bereitstellt ?

Nicht dass Du mich falsch verstehst, wenn die 121er so ähnlich klingt wie die akteuellen ELAC LS, dann reicht mir das.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jun 2004, 23:28
Hallo,

und wieso schaust du dich dann in der 1000-1300€ Receiverklasse um?

Im übrigen gibt es bei Elac verschiedene "Güteklassen"...und nicht die "Güte".

Markus
Beeralpina
Neuling
#11 erstellt: 05. Jun 2004, 23:51
Natürlich kaufe ich mir die nicht neu. Den Denon bekommt man für 500 EURO genau wie den HK 4500. Den Pioneer kann man Neu !! für 580 EURO bekommen.

Ich denke hier als Basis für viele Jahre. Bei den Boxen denke ich kurzfristiger. Sie sollen 3-4 Jahre ihren Dienst tun und dann werde ich eine längerfristige Entscheidung treffen.

Außerdem haben die ELAC 121 neu eine UVP von 1500.- DM pro Stück gehabt. Ich denke also, dass die schon ganz gut dazu passen.

Mit den Receivern bin ich mir ja noch nicht sicher, denn auch ich weiß, dass das PLV für gutes Stereohören durch einen Stereoamp. besser gelöst werden kann. Und auch günstiger.

MfG Beeralpina


[Beitrag von Beeralpina am 05. Jun 2004, 23:52 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jun 2004, 08:48


Ich denke hier als Basis für viele Jahre. Bei den Boxen denke ich kurzfristiger. Sie sollen 3-4 Jahre ihren Dienst tun und dann werde ich eine längerfristige Entscheidung treffen.


Hallo,

siehe es lieber umgekehrt. Bei den Receivern kommen immer wieder neue Mehrkanalnormen mit suggeriertem Must-Have Charakter...

Markus
Beeralpina
Neuling
#13 erstellt: 06. Jun 2004, 19:49
Hallo,

also was würdest Du mir in bezug auf die Mehrkanal-Musikleistung raten ? Ab welcher Klasse würde ich zum 685er Sony eine stärkere Ausgangsleistung bemerken ? Was würdest Du mir diesbezüglich empfehlen (Nur 5.1 Leistung)

Die werben ja alle mit 5x1xx Watt. Dann schaue ich mal auf die Rückseite und muss nur lachen. Mein Sony hat zum Beispiel 180 Watt Leistungaufnahme. Leider hat er auch keine Preamp-Ausgänge, so hät ich mir für die Frontboxen eine guten Stereoamp kaufen können. Naja, meine Überlegungen sind vielfältig. Doch mich würde immer noch interessieren, ob die ELAC 121 lohnenswert ist - ich will sie ja vorher auch anhören, nur es muss sich halt lohnen hinzufahren.

MfG Beeralpina
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jun 2004, 22:18

Hallo,

also was würdest Du mir in bezug auf die Mehrkanal-Musikleistung raten ? Ab welcher Klasse würde ich zum 685er Sony eine stärkere Ausgangsleistung bemerken ? Was würdest Du mir diesbezüglich empfehlen (Nur 5.1 Leistung)


Hallo,

du meinst also Watt sei ein Indiz für Klang? Dann muss ich dich entäuschen. Für den Klang sind ganz andere Faktoren wichtig.
An der Wattzahl oder an anderen "Zahlen" lässt sich ein Klang nicht verifizieren.

Markus
Digital_Klaus
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Jun 2004, 22:32
Zu den Elac EL 121 Serien: Es gab insgesamt 4 verschiedene 121er, außerdem noch die EL 121 "Jet".

Die "Spezial" Versionen hatten keinen Jet-Hochtöner.

Ich hatte die EL 121 Jet und habe sie vor 2 Jahren verkauft (umgestiegen auf die Elac 518), da selbst die EL 121 Jet für mein Gehör auf Dauer keinen "sauberen" Bass hatte. Sie spielte zwar recht dynamisch, hat aber relativ stark gedröhnt, und der Jet war auf Dauer zu "hart".

Trotzdem war sie m.E. ein Fortschritt gegenüber den anderen 121er Serien!

Wie auch immer, ich würde NIE eine Lautsprecher "blind" (oder, sollte man hier besser sagen, "taub"?) kaufen.

Gruß

Klaus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Jun 2004, 21:50


Wie auch immer, ich würde NIE eine Lautsprecher "blind" (oder, sollte man hier besser sagen, "taub"?) kaufen.



Hallo Klaus,

schönes Wort!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC EL 65 II
-Aiolos- am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  3 Beiträge
ELAC EL 75 II, Meinungen?
StonedImmaculate am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  12 Beiträge
Elac EL 130 II Sind die gut ?!
Fiat126 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  15 Beiträge
Elac El 80 II, Rauschen im Hochtöner
jcbeat am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  2 Beiträge
Elac EL 110 II - Was tun?
fragdy am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  3 Beiträge
Elac EL 130
Spooky am 28.10.2002  –  Letzte Antwort am 28.10.2002  –  5 Beiträge
elac el 55
techniklaie@rock am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
ELAC EL 2000
Lapinkul am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  7 Beiträge
Elac EL 65
Schmips am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
elac el 75
szymon am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedThorsten1811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.763