Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein Mixer zwischen Verstärker und Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
fresswolf
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2010, 17:17
Hallo ich habe hier ein DENON PMA-525R Verstärker und daran hängen 2x2 Boxen.
Ich möchte alle 4 Boxen gleichzeitig verwenden, was mit dem DENON auch ermöglicht wird durch die A/B Schalter.
Doch leider ist die Lautstärke der Boxenpaare unterschiedlich.
Gibt es eine einfache Möglichkeit dies zu Lösen? Gibt es eine Art Mini Mixer für Lautsprecherkabel?
mgki
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2010, 20:37
Hallo!

Eine Idee hätte ich,allerdings unter Vorbehalt.
Sollte aber theoretisch funktionieren.

Wenn du ein Paar identische Lautsprecher an A links und B links und das andere Paar an A rechts und B rechts anschließt,kannst du Lautstärkeunterschiede mit dem Balanceregler ausgleichen.

Falls das klappt,wäre dies sicher die einfachste Lösung.


Gruß,

Stefan
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2010, 23:19
Hi Stefan,

eine clevere Idee!

-- solange der Fresswolf keinen gesteigerten Wert drauf legt, links und rechts exakt den gleichen Klang zu haben,
bzw. Stereodreieck und Stimmenlokalisation in der Mitte für seine Gegebenheiten keine Rolle spielen.
Alles o.K.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 24. Mrz 2010, 23:22 bearbeitet]
fresswolf
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2010, 23:48
Genius! Die Idee! gefällt mir.
Doch leider sind die Boxen im Klang (Höhen/Tiefen) so unterschiedlich, dass ich sie symmetrisch aufgestellt habe.

Aber ich werds trotzdem mal ausprobieren, wenn die Nachbarn wieder wach sind.
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2010, 23:51
So ein Quatsch!
Was soll den derart Zusammengestoppeltes an Klang bringen?!?

Wenn man "4-Boxen-Ambitionen" hat, braucht man 4 gleiche Boxen und einen AVR. Punkt!
sakly
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2010, 08:51

Apalone schrieb:
So ein Quatsch!
Was soll den derart Zusammengestoppeltes an Klang bringen?!?

Wenn man "4-Boxen-Ambitionen" hat, braucht man 4 gleiche Boxen und einen AVR. Punkt!


Bei den 4 gleichen Lautsprechern bin ich ja bei Dir, aber was bringt der AVR dann? Damit kann man dann 1000e Klangfeldeffekte einstellen, oder 4-Kanal-Stereo, was genau dem entspricht, was auch der Stereoverstärker macht, eben nur mit 2 Endstufen. Einen Zwand sehe ich da noch nicht.

Wenn 4 Lautsprecher gleichzeitig betrieben werden sollen, dann nur gleiche Lautsprecher mit einer Mindestimpedanz von 8 Ohm, weil das der Stereoverstärker sonst nicht überlebt.
Wenn man Lautsprecher mit 4 Ohm verwenden will, dann braucht man entweder doch den AVR, der den Mehrkanalstereomodus unterstützt (tun eigentlich alle) oder man hört einfach mit nur zwei Lautsprechern, wie es im Stereobetrieb vorgesehen ist.
Eine 2-Ohm-stabile Endstufe lasse ich jetzt mal außen vor.

Gruß
cutfather99
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2010, 09:03
Vergiss doch den ganzen Quatsch mit asymetrie usw.
brauchst auch keine 4 gleichen Lautsprecher ! was zwar logischer weise die vernünftigste lösung wäre. Aber für dein Problem ist das eindeutig die beste lösung

Lautsprecher Schaltpult regelbar !

http://s10.directupload.net/images/100325/x6s35llr.jpg

Man man man gurgelt hier denn gar niemand.......

cutfather
sakly
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2010, 09:29
Hi cutfather99,

ganz so unproblematisch ist die Geschichte nicht. Diese Box muss über Widerstände den Pegel eines Lautsprecherpaares runterziehen. Damit liegt ein Vorwiderstand im Signalweg, der die Güte des Lautsprechers im Bassbereich maßgeblich beeinflusst und damit möglicherweise starken Einfluss auf die Basswiedergabe hat. Das hängt natürlich auch mit dem LS selbst zusammen.
Zum zweiten wird in diesen Vorwiderständen je nach notwendiger Größe ein nicht unerheblicher Teil der Leistung verbraten, sie müssen also unter Umständen sogar höher belastbar sein, als der Lautsprecher selbst.
Dieses kleine Kistchen sieht nicht so aus, als wäre es für höhere Leistungen ausgelegt.

Gib doch mal nen Link zum Hersteller.

Gruß
cutfather99
Stammgast
#9 erstellt: 25. Mrz 2010, 10:01
Hi sakly

Dieses kleine Kistchen hält mal locker 200 W aus und ich habs schon mehrmals in Lokalen verbaut da die meistens das gleiche Problem haben.

Ich beziehe die teile von
http://www.lautsprec...uer_lautsprecher.htm

wenn du solche Probleme mit dem Bassfrequenzen hast würde vielleicht ein LOW RANGE Regler zum einbauen was bringen

LG Cutfather
sakly
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2010, 10:18
Hi cutfather,

ICH habe gar keine Probleme, weil ich nur zwei Lautsprecher betreibe und die dazu noch vollaktiv. Im Stereosignal sind ja auch nur zwei Kanäle enthalten und ich habe keine Gaststätte
In einer Gaststätte macht es ja Sinn, aber da ist ein Unterschied im Kennschalldruck auch eher vernachlässigbar, wenn er nicht zu groß ist. Dort ist der mögliche klangliche Verlust durch die Widerstände ebenfalls zu verschmerzen, weil das da eh keiner hören wird.
Für zu Hause würde ich solche Teile nicht einsetzen, aber da würde ich sowieso auch keine 4 Lautsprecher einsetzen.

Für den Threadersteller ist das aber genau das, was zumindest für die Pegelanpassung helfen wird.
Muss er ausprobieren und schauen, ob das die Lösung für ihn ist.
Bei dem Preis allerdings würde ich schon eher nen zweiten gebrauchten Amp dazustellen
Alternativ kann er ja eine der kleineren Kisten nehmen, die es da für ~15€ gibt.

Gruß
cutfather99
Stammgast
#11 erstellt: 25. Mrz 2010, 10:34
Also lösen würd ich´s auch mit nen zweiten Amp
ist ja Hifitechnisch gesehen die sauberere lösung und zu
99.99999 % die bessere

ABER der Themenersteller hat ja nach so nem Pult gefragt

Cutfather
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2010, 11:44

sakly schrieb:

Bei den 4 gleichen Lautsprechern bin ich ja bei Dir, aber was bringt der AVR dann? Damit kann man dann 1000e Klangfeldeffekte einstellen, oder 4-Kanal-Stereo, was genau dem entspricht, was auch der Stereoverstärker macht, eben nur mit 2 Endstufen.


Habe ich da was falsch verstanden? Der TE will doch an einem Verstärker mit 2 Kanälen 4 LS anschließen, oder nicht. Da kommt nicht "4-Kanal-Stereo" raus sondern an 2 LS dasselbe Signal. Das ist Kuddelmuddel ohne Ende.

Moderne AVR machen das viel besser, nämlich ein Stereoeingangssignal auf 4 LS zu verteilen.
cutfather99
Stammgast
#13 erstellt: 25. Mrz 2010, 11:52
UND ÜBERHAUPT

Gefragt hat er nach nem LAutsprecher Mixer
cutfather
fresswolf
Neuling
#14 erstellt: 25. Mrz 2010, 18:00

Apalone schrieb:
So ein Quatsch!
Was soll den derart Zusammengestoppeltes an Klang bringen?!?

Wenn man "4-Boxen-Ambitionen" hat, braucht man 4 gleiche Boxen und einen AVR. Punkt!


Strichpunkt. Das kann man wohl nicht so verallgemeinern. In meinem Fall bringts echt was für den Klang, die Boxen ergänzen sich hervorragend. Bin kein Hifi Kenner, aber Ohren habe ich nicht schlechte als Musiker. Also wieso nicht? Sorry falls das eine heilige Hifi Regel ist, dass das hässlich ist sowas zu tun. Aber ich kenn das aus anderen Gebieten, dass man solche Regeln durchaus mal durchbrechen soll.
Ich höre jetzt sein Jahren so Musik, nur würde ichs gerne versuchen wenn ich die Lautstärke der leiseren bisschen anpasse. Vielleicht empfinde ich den Klang auch schöner wenn die leiser sind, aber das werde ich ja sehen.



cutfather99 schrieb:
Ich beziehe die teile von
http://www.lautsprec...uer_lautsprecher.htm

Danke! Sowas brauche ich


cutfather99 schrieb:
UND ÜBERHAUPT

Gefragt hat er nach nem LAutsprecher Mixer
;-) Ja vorgestellt hatte ich mir so ein Schieberegler wie bei einem Mischpult. Ich kenne das von Gitarristen. Dort hat man oft zwei Verstärker und switcht dann stufenlos zwischen beiden. Aber zwei separate Drehregler sind auch gut.
sakly
Inventar
#15 erstellt: 25. Mrz 2010, 18:06

Apalone schrieb:

sakly schrieb:

Bei den 4 gleichen Lautsprechern bin ich ja bei Dir, aber was bringt der AVR dann? Damit kann man dann 1000e Klangfeldeffekte einstellen, oder 4-Kanal-Stereo, was genau dem entspricht, was auch der Stereoverstärker macht, eben nur mit 2 Endstufen.


Habe ich da was falsch verstanden? Der TE will doch an einem Verstärker mit 2 Kanälen 4 LS anschließen, oder nicht. Da kommt nicht "4-Kanal-Stereo" raus sondern an 2 LS dasselbe Signal. Das ist Kuddelmuddel ohne Ende.

Moderne AVR machen das viel besser, nämlich ein Stereoeingangssignal auf 4 LS zu verteilen.


Hi,

was macht denn ein AVR im 4-Kanal-Stereomodus? Richtig, er verteilt das Stereosignal an die angeschlossenen Lautsprecher. Wenn das 4 Stück sind, wäre ich mir fast sicher, dass zwei davon das linke Signal undzwei davon das rechte SIgnal bekommen. Da passiert also das gleiche, wie bei nem Stereoverstärker, nur der macht es eben direkt über die zwei eingebauten Endstufen und nicht über 4 einzelne.
Dass es letztendlich keine Stereobühne mehr gibt, ist in beiden Lösungen gegeben.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Normale Lautsprecher an Mixer?
xcrashx am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  2 Beiträge
Wattzahl Lautsprecher/Verstärker/6Ohm??
rebel32 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  6 Beiträge
Verstärker kaputt- Ursache Lautsprecher???
bane am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Verstärker anschließen
Hardcor3Chip am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  4 Beiträge
Lautsprecher(kabel) , Verstärker
lisastonem am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  2 Beiträge
Verstärker 8Ohm - Lautsprecher 4Ohm
Magnus am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  6 Beiträge
Lautsprecher-Verstärker-Abstimmung
SteffenH68 am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher ohne Verstärker
setto am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher/Verstärker zerstören?
Scorpion_XIII am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  6 Beiträge
Ela-Lautsprecher & normaler Verstärker?
trinacria2 am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedRoscoe48
  • Gesamtzahl an Themen1.345.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.594