Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Granitsockel bestellt, womit günstig unten dämpfen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Örny
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2010, 14:25
Hallo,

Ich habe mir nun 2 Sockel für meine Monitor Audio RS5 bestellt.

Es handelt sich um 29x28x3 cm Black (Gold) Galaxy, das ist der schwarze Granit mit goldenen "Pünktchen".
Die beiden Platten werden zugeschnitten, geschliffen und poliert.
Preis 80€ für beide, ist das ein guter Preis ?!

Ich hatte vor die Lautsprecher mit den beiliegenden MetallSockeln und weiterführend mit den Metall-Spikes direkt draufzustellen. Ist das soweit Vertretbar ?!

Mein Wohnzimmerboden besteht aus Laminat. Unter den Granitplatten muss nun natürlich noch ein Dämpfendes Material.
Was kann man da nehmen? Trittschalldämmung, Kork, Schaumgummi oder PVC Klebepads etc.? Oder muss man da zu irgendwelchen VibrationsDämpfern aus der Hi Fi Ecke greifen?

Isch wäis et nisch?!


[Beitrag von Örny am 18. Mai 2010, 14:26 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2010, 14:35

Örny schrieb:
.. Es handelt sich um 29x28x3 cm Black (Gold) Galaxy, das ist der schwarze Granit mit goldenen "Pünktchen".
Die beiden Platten werden zugeschnitten, geschliffen und poliert.
Preis 80€ für beide, ist das ein guter Preis ? ...


Ich denke schon.

Wozu brauchst die Platten? Die Monitor hat doch schon eine Grundplatte mit Spikes, oder? Ich persönlich hätte diese Spikes wegen der Abkopplung vom Holzboden allenfalls durch Anti-Spikes ersetzt. Bei mir hat das zu einer deutlich konturierteren Basswidergabe geführt (allerdings nicht an einer Monitor sonder einer Sonics)


[Beitrag von TFJS am 18. Mai 2010, 14:36 bearbeitet]
kempi
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2010, 14:43

Örny schrieb:
Hallo,

Mein Wohnzimmerboden besteht aus Laminat. Unter den Granitplatten muss nun natürlich noch ein Dämpfendes Material.
Was kann man da nehmen? Trittschalldämmung, Kork, Schaumgummi oder PVC Klebepads etc.? Oder muss man da zu irgendwelchen VibrationsDämpfern aus der Hi Fi Ecke greifen?

Isch wäis et nisch?! :?


Alte Mousepads oder eine Dämmmatte für Waschmaschinen (gibts im Baumarkt) zuschneiden und unterlegen
Kranich747
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Mai 2010, 17:06
Hallo Örny...

...der Preis für die beiden Granitplatten in Star-Galaxy ist soweit in Ordnung

Grundsätzlich hätten die MAs diese Massnahme nicht gebraucht, da die Konstruktion der Grundplatte mit den Spikes schon sehr gut aufgebaut ist...aber es sieht einfach nett aus...kann ich gut nachvollziehen...also: Volles Verständnis!!

Die Granitplatten samt Boxen obenauf drücken weiche Materialien mit geringer Dichte mit der Zeit soweit zusammen, dass jeglicher Effekt verloren geht.

Eine sinnvolle und preiswerte Variante: Geh in einen Baumarkt und such die Sanitärabteilung auf, dort findest Du die grauen HT-Rohre...in den Rohren befindet sich ein Dichtring aus Gummi (O-Ring), der hat eine sehr gute Mischung aus Viskosität und Dichte und ist auch einzeln erhältlich

http://picture.yatego.com/images/49999a06ce3af1.6/HT_Bo_30%B0.jpg

Als Durchmesser reichen die 40 oder 50mm Dichtringe aus, die legst Du lose unter die Granitplatten...nimm 3 je Platte, dann kippelt nix und Du hast mit wenig Aufwand eine sinnvolle Lösung!

Du kannst natürlich auch diverse Spike-, AntiSpike- und Absorbervarianten einsetzen...

Grüsse vom Kranich


[Beitrag von Kranich747 am 18. Mai 2010, 17:07 bearbeitet]
Akalazze
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2010, 17:17
Ich hab bei meinen Granitplatten ganz normale Filzuntersetzer genommen. Macht man auch unter Stühle oder so, damit diese keine Kratzer in den Boden machen.

Damit kann man die Platten auch immer noch gut verschieben usw.

Gruß
Daniel
kawa80
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mai 2010, 17:58
Wie gesagt, ich würde Trittschaldämmung (die auch unter laminat verlegt wird) nehmen

Hab noch was da , ich geb dir soviel Du brauchst, und Du kannst auch mehrere Lagen übereinander legen.

Gruß Kawa
Örny
Stammgast
#7 erstellt: 18. Mai 2010, 17:59
EDIT
Ach da isser ja der Kawa, grüße aus Mülheim nach Mülheim
Ja schaun wir mal, ich wollt trotzdem mal nach ALternativen schaun
/EDIT

zu Filz hab ich meine eigene Geschicht, und erst gestern erlebt.

Gestern bin ich mit meinen MA's zu einem User hier im Forum gefahren. Er sucht z. Zt. Ersatz für seine Heco Metas 500.
Also ich mit meinen MA's hin, am gleichen Tag noch von "nur Spikes" auf "MA-Sockel inkl. Gewindefüße" gewechselt.
Unter diese Füße hatte ich Filz geklebt.

Nun, wir verglichen beide Lautsprecher, und was kam raus ?!
Die MA's gingen als klarer verlierer aus diesem Rennen.
Ich staunte nicht schlecht, und war auch ein wenig enttäuscht muss ich zugeben.

Tiefe Männerstimmen hatten keine "Eier in der Hose". Der Bass war wummernt und verschwommen im Vergleich zu den Heco's. Stimmen waren ganz weit hinten, egal ob helle Stimmen oder tiefe.

Nach 3 Stunden kam er auf die Idee, lass uns doch mal die Spikes drunter klemmen.
Und Gott sei Dank kam er drauf muss ich sagen!!

Die MA überzeugt wieder auf voller Linie.
Gut sie kommen unten im tieferen Bass nicht so weit wie die Heco's, aber!!
Die Stimmen waren wieder vorne und hatten "Eier"
Die Bühne war tiefer und breiter als zuvor, da waren die Hecos generell eher unterlegen.
Der Bass war "on Point" etc.

Wir waren ganz schön Baff, und das obwohl der "schwere" Sockel an den MA's waren.
Und glaubt mir ich war ganz schön erleichtert!!.

Die Meinung von User kawa80 wechselte von "Ne die MAs halten nicht mit" nach "Alter schwede, die kleinen Dinger machen nichts schlechter als meine" Bis halt auf die tieferen Bässe die die Hecos Bestückungsbedingt noch spielen können.

Wie kann das sein ?! Ist Filz generell ein No-Go ?
Ich mein die MA's waren schon durch den Sockel erschwert und standen auch recht stabil auf dem Laminat.

FILZ! NIE WIEDER!
Ich rate jedem der filz benutzt, mal wenigstens kurz zu hinterfragen wie seine LS mit einer Alternative klingen könnte.
Der Versuch kostet nicht viel, ist nicht Zeitaufwendig aber das Ergebniss kann einen riesen Unterschied ausmachen.


Zum Topic

Da mein Laminatboden wohl stellenweise nicht ganz eben ist, dachte ich mir einfach "komm holste dir Granitplatten, sieht gut aus und ist ein 1A Untergrund"
Gestern hatte ich ja mit erstaunen gelernt was das ausmachen kann, also ist es optisch und vorallem klanglich eine gute Investition.

Und alle die jetzt glauben der Typ übertreibt mit dem Filz und dem SOund.
der Soundvergleich zu den Heco's zuert mit dem Filz, war so enttäuschend, dass ich noch im selben Moment an einen Verkauf bzw. eine Auswechslung der Lautsprecher dachte.

Ohne Filz hat David (MA's) Goliath (Heco Metas 500) gezeigt dass so ein kleiner Lautsprecher einer deutlich größeren Box Paroli bietet, in der Bühne sogar übertrumpft!

Kawa kann mich gerne berichtigen oder noch weitere INfos die ich vergeßen habe hinzutexten


[Beitrag von Örny am 18. Mai 2010, 18:05 bearbeitet]
kawa80
Stammgast
#8 erstellt: 18. Mai 2010, 18:11

Örny schrieb:

Ohne Filz hat David (MA's) Goliath (Heco Metas 500) gezeigt dass so ein kleiner Lautsprecher einer deutlich größeren Box Paroli bietet, in der Bühne sogar übertrumpft!


Hi Örny , ohne Dir jetzt irgendwie die Ma´s schlecht reden zu wollen, wir beide wissen ja , daß ich sie eigentlich haben wollte.
Aber , daß Sie die Metas in Punkte Klangbühne geschlagen hätten, sehe ich anders.

Ich finde die Hecos haben sowohl in der Tiefenstaffelung als auch in der Widergabe der Details die Nase ganz leicht vorn.
Sie spielen Neutraler als die MA´s.

Die Ma´s haben jedoch für Ihre Größe erstaunlich gut mitgehalten, und ich muss auch sagen , daß der Vergleich nicht ganz fair war.
RS6 vs Metas 500 wäre ein fairer Vergleich.

Vielleicht wird das unser nächster Test.


Wie hat sich jetzt der Klang bei Dir verändert , ist es noch besser geworden ?

Grüße zurück von MH nach MH.

P.S: sag einfach bescheid wenn Du was von der Dämmung willst, dann treffen wir uns, oder ich bring Sie dir vorbei.
Örny
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mai 2010, 18:29
Ich muss sagen ich bin noch garnicht dazu gekommen die LS wieder anzuschließen, und irgendwie möchte ich noch bis zum "Tag des Granits" warten.

Eine RS6 vs Heco Metas 500 wäre def. der "fairere" bzw "lohnenswertere" Vergleich, da gebe ich dir recht.
DIe RS5 muss halt mit dem einzigen Mittel/Tieftöner die sie hat, versuchen Boden wett zu machen, und dafür macht sie es überraschend gut, aber nicht so konsequent und gelassen wie Heco's.
Was eine RS6 dann leisten könnte ist noch offen, aber es kann ja theoretisch in dem MA5-kritischen Frequenzbereich nur eine Steigerung bringen. theoretisch zumindest. praktisch nicht getestet da keine RS6 vorhanden.

Ich fand trotzdem dass die MA's ne tiefere weitere Bühne aufspannen, aber egal ist halt vll ein Quäntchen weit auch personenabhängig bzw gewöhnungsabhängig..

Was ich aber an deinen Metas echt geil fand waren diese "Effekt Töne", so nenn ich sie mal, wie zb ein plätschernder Wassertropfen, ein kurzer Snare Klang eines Schlagzeugs oder das schleifen der Finger über die Saiten einer Gitarre, der irgendwie deutlicher, vordergründiger und klarer wiedergegeben wurde.
Da wieder die Frage, ist dort die Metas generell überlegen oder ist einfach die höhere Anzahl der Bestückung die Ursache.

Dass ein Lautsprecher nicht komplett durchs Spektrum auf jede Musik überragend klingen kann is klar.
Ich bin auf jedenfall wieder vollends zufrieden mit den MA'S und werde Filz aus meinem Vokabular streichen


[Beitrag von Örny am 18. Mai 2010, 18:36 bearbeitet]
kawa80
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mai 2010, 18:38

Örny schrieb:

Dass ein Lautsprecher nicht komplett durchs Spektrum auf jede Musik überragend klingen kann is klar.
:D


Jedenfalls nicht bzw. äußerst selten in dieser Preisklasse. Ich konnte bisher in dieser Preisklasse keinen finden, der ALLES richtig macht


[Beitrag von kawa80 am 18. Mai 2010, 18:42 bearbeitet]
Örny
Stammgast
#11 erstellt: 18. Mai 2010, 18:50
Ich muss sagen ich glaub da generell nicht dran.
Ich kenn zwar den Markt nicht so gut, aber für mich müsste es dann ein LS sein der über eine Art "elektronisch-mechanische Anpassung" verfügtb zw irgendwie in seiner Eigenschaft variabel wäre.

Vll meldet sich ja noch jemand mit nem 10.000€ LS "dann musst du dir mal meine XYZ's anhören"
mgki
Inventar
#12 erstellt: 18. Mai 2010, 19:04
Hallo!

Örny schrieb:


Ja schaun wir mal, ich wollt trotzdem mal nach ALternativen schaun


Ich habe mich aus optischen Gründen für Oehlbach-Absorber entschieden:



Ist vielleicht eine Überlegung wert. Gerade unter schwarzen Platten würden die Dinger sicher schick aussehen.
Ist aber eine rein optische Sache. Klanglich sicher nicht besser oder schlechter als oben erwähnte Dichtungsringe.


Gruß

Stefan
Örny
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mai 2010, 19:36
yo, die hab ich auch schon in der Bucht gesehn, für Oehlbach sogar ein annehmbarer Preis.

Gold schwarz die Absorber, Gold schwarz das Granit, und die MA's in schwarz mit goldenem Hochtöner und der weißen Membran.
Ich hoffe es wird nicht "overdressed"

Aber, ich hab auch extra deswegen zu 3cm Dicke Platten gegriffen weil ich die LS nicht zu hoch stellen wollte. Also wären Absorber wie zb die Oehlbach nicht das richtige.
Ich denke ich werde entweder die Gummiring oder die Trittschaldämmung ausprobieren.

Danke soweit erstmal für eure doch recht abwechlungsreichen Vorschläge


[Beitrag von Örny am 18. Mai 2010, 19:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Altea - Womit vergleichbar?
Dauzi am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  13 Beiträge
Lautsprecher womit Aufstellen?
Marco_HF am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  3 Beiträge
Q7 bestellt!!!
prometeo am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  10 Beiträge
Lautsprecher korekt mit Dämmwolle Dämpfen (B&W 604 S3)
higend2 am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  2 Beiträge
Sooo günstig ???
hansel am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  3 Beiträge
Womit betreibt ihr eure grossen Klipsch?
büsser am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  18 Beiträge
bestellt Dynaudio Contour 1.4
Congiero am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  3 Beiträge
Vienna Acoustics Beethoven - günstig?
no.sugar am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  4 Beiträge
Referenz günstig bei ebay
volkan61 am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  43 Beiträge
Absorber, Puck entkoppeln... Günstig
da_spawn am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedandylos4
  • Gesamtzahl an Themen1.344.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.067