Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kann mann aus einen lautsprecher einen subwofer machen?

+A -A
Autor
Beitrag
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Aug 2010, 11:07
moin

ich hab ein lautsprecher wo hochtöner und mitteltöner kaputt ist. und meine frage ist ob man aus den tieftöner einen subwofer machen kann.
ist dies möglich? wenn ja kann mir jemand erklären wie man das macht?
wallii
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Aug 2010, 11:14
Eventuel funktionierts.müsstest dann eben ein neues Gehäuse bauen und brauchst ne Endstufe+Weiche. Um welchen Lautsprecher handelt es sich denn?
Gruß Walli
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Aug 2010, 12:21
es handelt sich um lautsprecher die sich mein vater gekauft hat und ein eigennes gehäuse dazu gebaut hat. die sind von der marke visaton und die frequenz weich ist auch von visaton. wie kann ich das am besten zusammen bauen (bitte ein paar tips)
referenz21
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2010, 12:23
wenn man sowas sinnvoll gestalten möchte

müsste man schon einige Eckdaten des Chassis wissen

z.B. die Güten , die Resonanzfrequenz , Vas

sonst stochert man nur im Dunkel rum und kommt nichts bei raus!

also Chassi ausbauen und Hersteller anfragen

re21
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Aug 2010, 12:26
ich denke nicht das man aus einem normalen tieftöner einen guten subwoofer bauen kann da dieser völig andre aufhängung und antrieb hat
Dynacophil
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Aug 2010, 12:28
Der Lautsprecher muss schon dafür geeignet sein.. daher Typ/Modell angeben... wenn's ein Visaton ist dann besteht die chance an die nötigen Daten zu kommen.
referenz21
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2010, 12:46
dabei sind die "normalen Tieftöner" die besten

man muss keinen Kompromiss seitens des Wirkungsgrades

bzw. des Volumens machen

weil alles andere ist sehr suboptimal...wenn der Raum die nötige Güte aufweist

re21
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Aug 2010, 12:56
also der lautsprecher ist ungefähr 15-16 jahre alt und wenns weiter hilft, der lautsprecher ist von der farbe rosa/rot mit einen orangen ring (genaue daten gibt es morgen früh um 12 uhr) und er hat einen durchmesser von 25 cm


[Beitrag von yello96 am 03. Aug 2010, 12:59 bearbeitet]
wallii
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 13:14
25 cm also 10Zoll ist ja garnicht schlecht, könnte man mit den wichtigsten TSP durchaus noch was draus machen. Wird dann zwar sicher nicht sehr tief kommen , aber nen bisschen Bass wird bestimmt raus kommen. Wird aber bestimmt nicht einfach bei so nem alten Chassis. Naja zur Not wenn wirklich keine TSP findest einfach mal testweise ein geschlossenes Gehäuse dafür bauen.
Gruß Walli
Dynacophil
Gesperrt
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 14:08
Visaton 15 Jahre = Alt = Schwierig? Warum? Hat Visaton son schlechtes Archiv? Ich hab 40 Jahre alte Isophon und eigentlich kein Problem daten zu bekommen, und das obwohl die Firma eigentlich nicht mehr existierte..
wallii
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Aug 2010, 14:47
OK wenn man weiß wo man die her bekommt sicher kein Problem.
Ob das der Threadersteller auch so genau weis ist ne andere Frage da er so wies aussieht nicht soviel ahnung hat wie du.
Aber lassen wir ihn so wie er selber sagt am besten einfach mal machen, er wollte ja morgen genaueres drüber wissen.
Gruß Walli
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Aug 2010, 19:57
alle mal her gehört!!

ich habe den lautsprecher getestet (warum weiß ich nich)

jedenfalls hate ich den mitteltöner damals abgeklemmt

während des testen bewegte sich der mitteltöner mit (beide in gleichen takt)

wie kann das angehen ??

achso ich für den nen neuen hochtöner gekriegt.

oder kann es sein das sich tieftöner und mittel gegenseitig stören und es deswegen stöhren?
referenz21
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2010, 20:04
"im gleichen Takt" geht nicht

da der Mitteltöner durch die Rückstellkräfte des Basschassis quasi gegenphasig schwingt

und auf Grund der minimalen Auslenkung seitens des Mitteltöners akustisch nicht wirklich hörbar ist...es sei denn...der Mitteltöner hat die gleichen Ausmasse bzw. die gleiche Auslenkung wie das Basschassi

re21
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Aug 2010, 20:20
die bewegen sich komplett gleich aber es ist das das der mitteltöner nich angeschlossen ist und sich trotzdem bewegt
referenz21
Inventar
#15 erstellt: 03. Aug 2010, 20:49

yello96 schrieb:
die bewegen sich komplett gleich aber es ist das das der mitteltöner nich angeschlossen ist und sich trotzdem bewegt


das sieht man nicht

bei einer Nahfeldmessung sinds

entweder 3 Db mehr oder 3 Db weniger !

re21
Mwf
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2010, 21:17
Hi,
yello96 schrieb:
die bewegen sich komplett gleich aber es ist das das der mitteltöner nich angeschlossen ist und sich trotzdem bewegt

Hat der Mitteltöner kein eigenes Gehäuse (das ihn von den Druckwellen des Tieftöners isoliert) ?

Gruss,
Michael
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2010, 06:15
Hi,

ohne die genauen TSP macht die Konstruktion eines Subs keinen Sinn, auch wenn die Verwendung des Treibers in einem Sub nicht per se abzulehnen ist.
Rein wirtschaftlich vermute ich aber mal nicht, dass das Unterfangen vernünftig sein wird.

Grüße
Frank
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Aug 2010, 09:21
ich hab mir die idee schon aufgegeben, weil ich von mein dad ersatz gekriegt hab (dachbodenfund)

aber wie kann ich den schützen (mitteltöner) weil der wird vom bass gestört ??
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2010, 09:24

yello96 schrieb:
aber wie kann ich den schützen (mitteltöner) weil der wird vom bass gestört ??

Konkreter wäre hilfreich.
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Aug 2010, 09:28
also zur zeit läuft die ohne mitteltöner und der bewegt sich fast wie der tieftöner durch den druck und ich hab angst das der neue auch kaputt geht, also sich in die quere kommen
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 04. Aug 2010, 09:31
Hallo,

welche Komponenten (Hersteller, Typ) machen was?
Ich verstehe leider nur Bahnhof.

Grüße
Frank
pelowski
Inventar
#22 erstellt: 04. Aug 2010, 09:39

Hüb' schrieb:

Ich verstehe leider nur Bahnhof.


Ich leider auch.

@yello96:

Wenn du dir mal die Mühe machen würdest, in verständlichen Sätzen, die auch eine Interpunktion enthalten zu schreiben, könnte dir vielleicht geholfen wetden.

Mach doch mal paar aussagekräftige Bilder.

Grüße - Manfred
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 04. Aug 2010, 09:47
also alle drei komponenten sind von visaton

und selbst gebautes gehäuse

ohne bassreflex rohre

weil der tieftöner sich bewegt und großen druck erzeugt bewegt sich der mitteltöner mit

und der mitteltöner ist so einer der nicht fest sitzt und ich habe angst das durch den druck des tieftöner der mittel kaputt geht

die maße vom teif 25 cm
mittel 14 cm
yello96
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 04. Aug 2010, 10:01
bilder gibt es heut abend weil mein vater die digicam hat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher spielen sich gegenseitig aus!
metro756 am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  6 Beiträge
2 lautsprecher an einen ausgang!?!?
DAGEGEN am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  8 Beiträge
Kennt jemand einen solchen Lautsprecher?
007Nicolay am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  18 Beiträge
Kann man einen Lautsprecher "unterlasten"
uzumaki am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  3 Beiträge
Suche: Lautsprecher für einen Partyrucksack
killerthedj am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  60 Beiträge
Wie kann mann alte Boxen reparieren?
DeVito am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  13 Beiträge
brauche einen Schutz für meine Lautsprecher
alifrueq am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
was für einen Lautsprecher besitze ich???
dudelda am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  16 Beiträge
aus 4 Ohm-Box 8 Ohm machen
tom2206 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  12 Beiträge
lautsprecher heller machen?? tipps gesucht
sic1606 am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.697