Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Geeignete Lautsprecher für Röhrenamps

+A -A
Autor
Beitrag
Wouti51
Neuling
#1 erstellt: 19. Sep 2010, 15:20
Hallo allerseits, bin neu in Eurem forum
Mich treibt die pure Verzweiflung...
Ich bin dabei mir eine neue hifi stereokette aufzubauen: den Kern bildet ein Röhrenverstärker von Lua , dazu ein CD player von Magnat, ein sacd 850. Da der Verstärker relativ schwach auf der Brust ist, benötige ich wohl Standboxen mit hohem Wirkungsgrad (W/m). Das höre ich jedenfalls allenthalben. Warum eigentlich? Betrifft der Wirkungsgrad nur die mögliche Lautstärke oder hat er auch Auswirkungen auf die Wiedergabequalität? Lua selber hat sicherlich hervorragende Boxen, die Con Anima beispielsweise. Die ist aber höllisch teuer. Im letzten Heft von Stereoplay (10/010) wird die Isophon Corvara als geeignet erwähnt. In anderen tests hab ich genau das Gegenteil gelesen. Teuer ist sie auch. Der Wirkungsgrad wird bei vielen Herstellern erst gar nicht genannt. Frage:
wie finde ich einen geeigneten Lautsprecher für meinen Verstärker? Welche technischen Eigenschaften muß er haben. Probehören muß ich eh, aber wie grenze ich die Auswahl ein?

Ich freue mich schon auf die vielen Antworten,

Gruß, Wouti51
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Sep 2010, 15:33
Hi

Na ja, da wären auf jeden Fall viele Hornkonstruktionen zu nennen, aber auch bei diesen Lsp. sollte man auf einen gutmütigen Impedanzverlauf achten.
Wer sich einen solchen Amp ins Haus holt muss halt mit eventuell etwas höheren Folgekosten und einer limitierten Auswahl an Lsp. rechnen.
Es gibt allerdings auch viele Röhrenamps die genügend Leistung zur Verfügung stellen, gar nicht mal so viel Kosten und echt verdammt gut sind.

Was willst Du denn ausgeben und wie sehen Deine Räumlichkeiten aus?

Saludos
Glenn
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2010, 15:36
Hi,

eine Übersicht von Hornlautsprecher-Herstellern findest Du hier.

Grüße
Frank
LineArray
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Sep 2010, 17:53

Wouti51 schrieb:

...

Probehören muß ich eh, aber wie grenze ich die Auswahl ein?

Ich freue mich schon auf die vielen Antworten,

Gruß, Wouti51


Hallo,

eingegrenzt ist die Auswahl bereits genug, Hornlautsprecher
gehören natürlich zu den klassischen Empfehlungen.

Einigermaßen großflächige Planar Biegewellen Lautsprecher
können ebenfalls einen sehr ordentlichen Wirkungsgrad haben:

http://www.6moons.com/audioreviews/podium/1.html

Der bereits erwähnte gutmütige Impedanzverlauf der LS ist
deshalb wichtig, weil ein Röhrenverstärker normalerweise
eine viele höhere Ausgangsimpedanz aufweist als ein
moderner Transistorverstärker.

Besonders Impedanzminima - wie sie gelegentlich durch
bestimmte Frequenzweichenauslegungen bei Mehrwegeboxen
hervorgerufen werden können - können dann zu selektiven
Einbrüchen im Amplitudenfrequenzgang führen.

Die Impedanzkurve des LS prägt sich dann quasi dem
Amplitudenfrequenzgang - wenn auch in stark abgemilderter
Form - auf.

Bei vielen Lautsprechern ist auch damit zu rechnen,
dass sie an einer Röhre etwas "dicker" im Bereich ihrer
Grundresonanz klingen werden.

Das hängt damit zusammen, dass die "Gegen EMK", welche
das Basschassis zur Bedämpfung benötigt, bei einer Röhre
geringer ausfällt.

Ein Lautsprecher, der ohnehin schon zu einer leicht
"aufgedickten" oder überbetonten Basswiedergabe neigt,
hat an einer Röhre daher meist nichts zu suchen.

Die eher schlanker abgestimmten Kanditaten können
hingegen - je nach Raum - durchaus von der Röhre
profitieren.


Viele Grüße

Oliver


[Beitrag von LineArray am 19. Sep 2010, 18:16 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#5 erstellt: 19. Sep 2010, 18:00
Wie viel möchtest du denn ausgeben?

Focal hat eine hohe Impedanz bei manchen (Chorus Serie)
aemkei77
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Sep 2010, 20:02
Welchen Verstärker hast du denn von Lua? Welche Lautstärke möchtest du?

Ich habe 2x 6V6 (allerdings kein Lua sondern Eigenbau), also ca 2 X 12 Watt und normale Regalboxen und habe für mich leicht genug Lautstärke.

Ein ausgeglichener Impedanzverlauf ist allerdings schon wichtig, sonst hats du meist eine Mittenüberhöhung.
Wenn der Frequenzgang der Box bekannt ist kannst du dir allerdings mit einer Impedanzkorrektur behelfen.

Zudem ist bei Röhre der Bass etwas schwammiger, würde als keine zu sehr gesoundeten Boxen empfehlen.


[Beitrag von aemkei77 am 19. Sep 2010, 20:03 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 20. Sep 2010, 17:20

Wouti51 schrieb:
Warum eigentlich? Betrifft der Wirkungsgrad nur die mögliche Lautstärke oder hat er auch Auswirkungen auf die Wiedergabequalität?

Wer einen Lautsprecher auf möglichst hohen Wirkungsgrad (oder besser: Kennschalldruck) trimmt, muss meist Kompromisse bei anderen Faktoren eingehen.
Bei bestimmten Konstruktionen wird z.B. auf eine Richtwirkung gesetzt, um nach vorne lauter werden zu können. Leider interessiert sich der Bass nicht für kleine Hornführungen (oder ähnliches), was die Abstrahlung ungleichmäßig werden lässt und in Kombination mit der Raumantwort zu einem sehr unausgewogenen Klangbild führen kann.

Ein weiterer Punkt wäre die Basswiedergabe. Ein sehr wirkungsgradstarker Lautsprecher muss im Tiefgang oft stark beschnitten werden.

Es existieren weitere Faktoren, die einem hohen Kennschalldruck diametral entgegenstehen und einige davon halte ich persönlich für wesentlich wichtiger, als dass mir ein besonders wirkungsgradstarker Lautsprecher ins Wohnzimmer käme.

Angesichts der (teils doch recht massiven) Nachteile sollte man sich immer genau fragen, was man vom Betrieb einer Röhre erwartet und ob man wirklich bereit ist, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die für einen Transistor nicht einmal ansatzweise ein Thema wären.
Andererseits ist es ein Hobby und es gibt der Sache auch einen gewissen Reiz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geeignete Lautsprecher für Röhrenverstärker
Lucky_Tube am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  6 Beiträge
geeignete Lautsprecher für NAD C370
fourseasons am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  38 Beiträge
Geeignete Lautsprecher zum NAD C370
fourseasons am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  10 Beiträge
Erst Stereo, dann Surround-Betrieb. Suche geeignete LS.
Los_Tioz am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  10 Beiträge
Dynaudio und Röhrenamps
i.meyer am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Partykeller Lautsprecher
diehains am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  2 Beiträge
Kabellose Lautsprecher für alte Stereoanlage und iPad
Markoo am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  5 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für meinen Verstärker...
Já am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  9 Beiträge
Lautsprecher
Tim34 am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher
mmlp12 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Isophon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedalex1027
  • Gesamtzahl an Themen1.345.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.834