Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio und Röhrenamps

+A -A
Autor
Beitrag
i.meyer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2004, 23:41
...bevor ich es vergesse:

Überall wird der schwache Wirkungsgrad der Dynaudios erwähnt (das stimmt) und davon abgeraten, diese mit Röhrenamps zu betreiben.

Bei mir laufen alle Dynaudios excellent mit einer 12 Jahre alten Brocksieper - Röhrenendstufe, die Stefan Brocksieper selbst vor kurzem von Ultralinear- (2x 120 Watt) auf Triodenbetrieb (2x 70 Watt) umgestellt hat.

Was soll ich sagen - das Ergebnis stellt jeden Emitter in den Schatten!

Aber was schreib ich - probieren geht über studieren!

Viele Grüße!
AndreasHH
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Nov 2004, 00:16
Hallo,

ich habe auch sehr, sehr gute Erfahrungen mit Dynaudios (Special 25) und Röhre (Octave V50/Black Box) gemacht. Eine single ended Triode ist vermutlich dann doch überfordert, aber wie schon gesagt: Probieren geht über Studieren . . .

Schönen Gruß,
Andreas


[Beitrag von AndreasHH am 09. Nov 2004, 00:17 bearbeitet]
Docker
Stammgast
#3 erstellt: 09. Nov 2004, 02:00
Hy

Na da habt ihr aber Glück gehabt!

Meine 1.3 SE hat mit kleineren Verstärkern so seine Schwierigkeiten gemacht. Allerdings hatte ich sie nur einmal kurz an einer Röhre (Fragt mich jetzt nicht nach dem Typ)
Aber auch ein normaler Marantz Vollverstärker war daran nicht so der Bringer.
Ich weiss nicht so genau wie ich´s beschreiben soll, die Musik war irgendwie "lahm" und "lustlos". (Viele Bezeichnen ja den Dynaudiosound genau so).
Mit meiner Vor-Endkombi aus Rotel RC980 und Luxman M383 ging es dann schon etwas besser und seit ich die T&A Kombi P1230R und A1530R habe weis ich erst was in den LS steckt.

Ein Händler bei uns im Ort meinte sogar mal das einzige mit dem er eine Dynaudio zum Klingen gebracht hat waren zwei Monster Monos von Krell.

Na ja, mann kann alles übertreiben. Ausserdem ist ne Röhre mit 2X70 Watt auch nicht gerade schmächtig.


[Beitrag von Docker am 09. Nov 2004, 02:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte Dynaudios
JensR am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  11 Beiträge
Geeignete Lautsprecher für Röhrenamps
Wouti51 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  7 Beiträge
Hiiilfeee,Was für Dynaudios Habe ich?
unreal2006 am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  15 Beiträge
Weshalb brauchen Dynaudios so viel Leistung?
odysseusll am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  10 Beiträge
Bassprobleme bei der Aufstellung von Dynaudios
Allgäuer am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  16 Beiträge
Wirkungsgrad!
LovemusicXX am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  52 Beiträge
2x 70 Watt-Verstärker an 60 Watt-Lautsprecher?
Flipside77 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  17 Beiträge
Dynaudios "flattern" bei bestimmten Liedern/Tönen
lordicon am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  25 Beiträge
Ich besitze Dynaudio weil ...
antosa am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecher für großen, halligen Raum: Dynaudios verkaufen, Standboxen kaufen?
Nitrofunk am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.267