Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


off-topic aus dem Epos Lautsprecher-Thread: Neutrale LS?

+A -A
Autor
Beitrag
gambale
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Dez 2010, 01:16

ForSure87 schrieb:


@Gambale, dein Beitrag hat mich aber auch sehr neugierig gemacht. Hmm, wenn ich die Möglichkeit finde, werde ich mir auf jeden Fall die Klein und Hummel anhören. Leider schreckt mich das Aussehen doch etwas ab, ich wüsste nicht, ob ich die ins Wohnzimmer stellen würde.

In deinem Letzten Beitrag hast du folgendes geschrieben

Dann weißt du relativ schnell, was deine Epos und die meisten Hifi-LS alles nicht können..


Könntest du mir das genauer erläutern, gerne auch per PM falls das hier zu sehr OT wird. Da ich noch relativ wenig Ahnung von sehr gutem klang habe, interessiert mich das sehr.

Viele Grüsse


was soll ich sagen?? Ich habe jahrzehntelang mit ganz gutem brauchbarem Hifi verbracht:

Harman Kardon, AVM,Marantz,JBL, IQ etc etc. War aber immer unzufrieden und habe verkauft, neu gekauft, wieder verkauft.
Aktivtechnik kannte ich nicht, hat auch keiner aus meinem Freundeskreis gekannt oder gehabt.Von Klein+ Hummel z.B. wußte ich in den 80 er Jahren nur, das sie u.A. beim NDR eingesetzt wurden, aber war für mich wie auch EMT Plattenspieler nicht relevant für Home-Hifi.
Außerdem war das Zeug schon damals arschteuer bzw. für mich unerschwinglich.

habe dann über das Forum hier über die Vorzüge der Akivtechnik gelesen , bin neugierig geworden und habe mir erst mal gute aktive 2 Weger angehört, die mich schon beeindruckt haben (Emes, Genelec, ADAM etc.)und die ich mir leisten konnte.

Irgendwann wollte ich mal in die Königsklasse der aktiven Drei Weger. Das tut finanziell erst mal weh, weil geht erst bei über 3000 Euro los ...

ich habe bei den ersten Händlersitzungen relativ schnell mit meiner Musik festgestellt( Jazz,Fusion,Funk, Prog Rock etc)gemerkt, das man hier in einer ganz anderen Klasse hört bzw ne Tür aufgeht zur Wahrheit.. Ich will hier nicht rumschwurbeln. Mein jetziges Paar hat mich fast 7.000 Euro gekostet. Ich finde das preiswert gemessen an dem, was da rauskommt das meine ich durchaus ernst, ein geschlossenes System, jede Endstufe auf das Chassis optimiert,Breitbandigkeit, Leistung ohne Ende, höchste Klirrarmut, Ortsentzerrung incl. Parametrischen EQ im Bassbereich, Da bleiben keine Wünsche offen, von solchen Möglichkeiten kann man bei Hifi nur träumen... ich bereue die Investition keine Sekunde, weil ich das erste mal in meinem Leben Musik so höre, wie der Toning sie höchstwahrscheinlich gemeint hat,natürlich mit den Abstrichen meiner Raumakustik, für die die Hummeln nichts können.
Trotzdem ist das Ergebnis outstanding.Egal ob es sich um Klassik, Jazz,Funk, Rock etc etc handelt.Solche Systeme kennen keine Präferenzen a la " gut geeignet für Klassikliebhaber" Der Vorhang wird einfach zur Seite gezogen.. Angenehmer Nebeneffekt: Vollverstärker bzw Endstufen und Kabelgedöns ade... :Dimages/smilies/insane.gifimages/smilies/insane.gif

Klar, das man mit den Hummeln keinen Schönheitspreis gewinnen kann, aber "form follows funktion"

und was ich damit meine?:

"Dann weißt du relativ schnell, was deine Epos und die meisten Hifi-LS alles nicht können"

schon ein Blick in die ausführlichen Messungen der Hummeln.. (die haben halt nichts zu verbergen... )
zeigt ja, das es hier um ne ganz andere Gewichtsklasse geht.. Ich meine jetzt nicht kompressionsfreie Power und Schalldruck, den kann ich gar nicht ausreizen, da fahreich höchstens im 2.Gang, sonst habe ich ne Sammelklage meiner Nachbarn am Hals... .

bei Geithain, die in derselben Liga spielen, bekommste Holzfurniere, aber die sind leistungsbezogen noch teurer als die Hummeln...

Einfach mal solche Produkte anhören. Es gibt nicht nur K+H,
und Geithain,

Genelec, ADAM und KS Digital etc etc. machen auch tolle Produkte....


[Beitrag von gambale am 16. Dez 2010, 10:04 bearbeitet]
Reson-0072
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Dez 2010, 19:49
Es geht bei guter HiFi natürlich nicht nur um Messwerte. Das Ganze muss schlussendlich fürs menschliche Ohr hörbar sein, gut klingen und Emotionen erwecken. In diesem Sinne haben Epos LS sicherlich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind dazu noch elegant verarbeitet.
Wer stellt sich schon so hässliche Studio-Monitore in sein Wohnzimmer, und zahlt dazu noch 7.000 €??
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2010, 08:01

Wer stellt sich schon so hässliche Studio-Monitore in sein Wohnzimmer, und zahlt dazu noch 7.000 €??

Jemand, der für sein Geld möglichst gut (emotional berührend?) Musik hören möchte?

Grüße
Frank
gambale
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Dez 2010, 09:11

Reson-0072 schrieb:
Es geht bei guter HiFi natürlich nicht nur um Messwerte. Das Ganze muss schlussendlich fürs menschliche Ohr hörbar sein, gut klingen und Emotionen erwecken. In diesem Sinne haben Epos LS sicherlich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind dazu noch elegant verarbeitet.
Wer stellt sich schon so hässliche Studio-Monitore in sein Wohnzimmer, und zahlt dazu noch 7.000 €??images/smilies/insane.gif


es geht nur um Emotionen!!! siehe:

http://goldohr.wordp...dio-aus-deutschland/

der Hörbericht ist voll davon...

Musik an sich kann man letztenedlich auch über ein Kofferradio genießen, ist alles ne Frage des Anspruches....

jder fühlt ja auch anders, den einen berührt die Musikwiedergabe, den anderen berührt allein schon ein spezielles Lautsprecherkabel emotional...


[Beitrag von gambale am 17. Dez 2010, 09:28 bearbeitet]
gambale
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Dez 2010, 10:54

Reson-0072 schrieb:

Wer stellt sich schon so hässliche Studio-Monitore in sein Wohnzimmer, und zahlt dazu noch 7.000 €??


ich habe sie so und mit einer passenden Metallgitter Frontabdeckung und das sieht eigentlich ganz edel aus,erinnert mit Abdeckung entfernt an die alten Braun_LS oder Canton.

http://upload.wikime...ein_Hummel_O_410.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Epos Lautsprecher
lotusblüte am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  149 Beiträge
Epos Stammtisch
toshi??? am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  3 Beiträge
spielen neutrale lautsprecher alles gleich?
ick am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  9 Beiträge
Epos made in China?
Magicman am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  6 Beiträge
"Kompaktlautsprecher" Epos ES11
Grebnesor am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  6 Beiträge
Sind epos elan 30 gute lautsprecher'?
sillebrö am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  2 Beiträge
Lautsprecher aus dem Versandkatalog
tiger007 am 06.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  8 Beiträge
Neutrale LS/Monitore universeller als Hifi-LS?
Big_Jeff am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung - Epos
äksperde am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  32 Beiträge
EPOS M12i
Macianernicole am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedChardt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339