Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ME Geithain lässt entspannen!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Koax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2004, 18:38
Seit ich ME Geithain höre, hat das Suchen ein Ende!
Eine jahrelange Odysse hat einen krönenden Abschluss gefunden!
Gibt es noch mehr im Netz, die die gleichen Erfahrung gemacht haben?
Grüße
Koax
Hörzone
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2004, 18:41
Hallo Koax
willkommen im Club...
da gibts schon noch einige!
Gruß
Reinhard
martin
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 19:13
Bei dem Titel dachte ich als erstes an eine Voodoomaßnahme
Ich glaube es ist relativ selten, dass Analogies solche Wandler schätzen.

Passender Nick übrigens
Grüße
martin
wolle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2004, 20:06
Hi, in welcher Raumgröße hört ihr die Aktiven?
Mit welchen Subwoofern?
Mit was für hörabständen?

Mußmit meinen KEF Q7 warscheinlich bald umziehen, da habe ich leider keinen Platz mehr um sie optimal auf zu stellen. bei 16qm ,heul
Kann das in kombination mit einem Woofer genau so einen Stereoeffekt haben wie bei einer Standbox (zwei Bässe)?
jazzfusion
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2004, 20:13
Ich mag diese Studiomonitore nich! (Ist rein subjektiv, und frei von Respektlosigkeit gegenüber anderen!)

Mit meiner neuen Sonus Faber Guaneri Homage bin ich am Ziel meiner Träume angelangt . . .
Pall
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jan 2004, 14:07
Hallo Koax,

bin seit 1 Woche Besitzer von RL 902.
Auch für mich hat die Suche ein Ende.

MfG

Pall
Hörzone
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2004, 14:37
Na sowas :-)
Gruß
Reinhard
Koax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jan 2004, 20:37
Hallo Pall,

**** Glückwunsch***
Mit welcher Elektronik hörst Du?
Und welche Musik?
Wir hören fast alles querbeet, was mit Geithain ja kein Problem ist!
Viel Spass weitehin!
Gruß Koax
Koax
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2004, 20:39
Hallo Reinhard,

bei Dir gekauft, die 902???
Gruß
Koax
Hörzone
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2004, 09:18
So viele 902 gehen ja nicht über den Ladentisch
also nehm ich schon an das es mein Kunde ist
Gruß
Reinhard
bothfelder
Inventar
#11 erstellt: 14. Jan 2004, 10:05
Hi!

Wo gibts die denne zu Kaufen?
Homepage?

Andre
Hörzone
Inventar
#12 erstellt: 14. Jan 2004, 10:51
öh..
z.B. bei mir.. Adresse steht ja dabei


Homepage der Geithainer: www.me-geithain.de

Gruß
Reinhard


[Beitrag von Hörzone am 14. Jan 2004, 10:53 bearbeitet]
Koax
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jan 2004, 22:24
Hi Andre,
für den Raum Norddeutschland gibt's die bei
ArS Musica in Hamburg
Tel.:040/57259636
arsmusica2@gmx.de
Gruß
Koax
Koax
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Jan 2004, 22:31
Hi Wolle,

wir hören im 30qm Raum
Hörabstände : 906 mit 1-2m, 901 3-5m ...
Als Subwoofer bei der 906 nehmen wir den Basis 1
Für 16qm passt am besten 904 , 906 oder ME100, Subwoofer kann zu viel des Guten sein. Am Besten Probehören!
Noch genauere Infos?
Gruß
Koax
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Jan 2004, 23:53

öh..

Homepage der Geithainer: www.me-geithain.de

Gruß
Reinhard



www.me-geithain.de für die fauleren


[Beitrag von Markus_P. am 14. Jan 2004, 23:53 bearbeitet]
Jürgen_M
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jan 2004, 13:04
Klanglich gefallen haben sie mir eigentlich alle recht gut.
Bei einer 903 (K?) wäre ich, stünde denn eine Neuanschaffung ins Haus, echt ins Grübeln gekommen.
Die Waschtrommel (901K?) klingt sowas von entspannt und effektfrei, dass man eigentlich nur noch Spass am Musikhören haben braucht und den Rest vergessen kann...
Man hängt einen dünnen schwarzen Vorhang davor und stellt sich die Nautilus vor.
Der Vorhang muß bis zum Boden reichen, denn auch die Ständer sind so potthässlich und plump, dass einem nichts mehr einfällt.
Hörzone
Inventar
#17 erstellt: 15. Jan 2004, 13:23


Der Vorhang muß bis zum Boden reichen, denn auch die Ständer sind so potthässlich und plump, dass einem nichts mehr einfällt. :*



Hehe.. wart mal bis zum Kabletest wenn du die O500 erblickst..
Gruß
Reinhard
-Musikfreund-
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jul 2014, 19:15
Hallo Koax und Freunde von Geithain Lautsprechern,
bei mir steht ein Lautsprecherkauf an und auch wenn dieser Thread schon alt ist, vielleicht kommen meine Fragen noch zu Antworten. Bei meiner Boxensuche sind auch die MEGs in den Fokus gerückt und ich hatte die ME 100 im Februar zum Probehören zu Hause. War toll.
Mein Zimmer ist 21qm groß und ich überlege ob ich auch die aktiven RL 904 oder 940 hier Probehören sollte, bevor ich kaufe. Mit aktiven LS habe ich keine Erfahrung. Klingen sie denn besser oder anders als die ME 100? Meine Elektronik soll auch ersetzt werden. So bin ich in dieser Richtung völlig offen. Ich sitze 2,5 - 3m von den Lautsprechern entfernt und höre in Zimmerlautstärke oder etwas darüber.

Vielleicht gibt es paar Tipps.
Danke im voraus!

Gruß
Frank
Klyner
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jul 2014, 10:03
Die MEGs sind generell recht ähnlich abgestimmt und nicht auf "Klangpunkte" sondern auf ein neutrales Klangbild bei unterschiedlichen Hörabstände ausgelegt.

Prinzipiell gilt: Desto teurer -> desto größer -> desto größer der Hörabstand

Dazu kommen natürlich noch die Unterschiede wie Bassniere, unterschiedliche Maximalpegel, etc.

Prinzipiell finde ich die 904/940 sehr reizvoll, besonders in Zeiten wo so gut wie alles aus China kommt...

Den Schritt zu Perfektion gehst du bei MEG imho aber erst bei den 3Wegern mit Bassniere. Aber da sind dann auch die Preise entsprechend. Bei begrenztem Budget könnte man sich auch noch die o310 oder die Eier von Genelec anschauen, wobei die Optik da nicht jedermanns Fall ist.
Salinas
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Jul 2014, 11:30

Klyner (Beitrag #19) schrieb:


Bei begrenztem Budget könnte man sich auch noch die o310 oder die Eier von Genelec anschauen, wobei die Optik da nicht jedermanns Fall ist.


bei dem Hörabstand von 2,5 - 3m wäre m.M. eher die O 410 ideal und mit der kann man natürlich auch ggfs auch mal Gas geben, wenn man sich mit der nüchternen Optik anfreunden kann...

Sie ist aus meiner Sicht eigentlich relativ günstig, wenn man bedenkt, was man dafür alles bekommt...., wobei die Bassniere vom MEG schon ein Schmankerl ist....

die genannten Modelle 904 und 940 haben m.M kein gutes P/L Verhältnis. Es gibt nicht wenige, die nur der 901K trotz der 12.000 Euro das mit Abstand beste P/L Verhältnis unter den MEG LS bescheinigen, nur will nicht jeder soooo viel Geld hinlegen bzw hat den passenden Hörabstand für die großen Würfel...

vor Jahren hat mal eine EX-Mitglied, der sowohl die 901K hatte als auch die frühere O 300 einen Vergleich im Nahfeld gemacht und meinte, wie tonal und insgesamt gering die Unterschiede waren trotz Koax gegen konventionellen 3 Weger...


[Beitrag von Salinas am 05. Jul 2014, 11:54 bearbeitet]
puffreis
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jul 2014, 13:05
Besonders interessant ist es, dass uralte Halbraumkonzepte (hässliche Dreiweger mit MT-Kalotte wie Heco, Grundig, Braun etc. ) im Nahfeld (es wurde ein Abstand von 1,8m genannt) mit einem 901er gleichziehen können.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-10998-17.html

Bei größeren Abständen, die in vielen Wohnsituationen usus sind, kann der 901 natürlich davonziehen.
Salinas
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Jul 2014, 14:07

puffreis (Beitrag #21) schrieb:
Besonders interessant ist es, dass uralte Halbraumkonzepte (hässliche Dreiweger mit MT-Kalotte wie Heco, Grundig, Braun etc. ) im Nahfeld (es wurde ein Abstand von 1,8m genannt) mit einem 901er gleichziehen können.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-10998-17.html



genau das meine ich ich habe noch ein paar alte aktive Braun LV 720 bei mir. die klingen im Schlafzimmer ganz ausgezeichnet (Bettabstand... )

habe vor einiger Zeit ein paar alte Technics SB10 3- Weger gehört. War verblüfft, wie gut die waren...

stimmt einen natürlich nachdenklich, wenn man bedenkt, das mal diese "Vintagekistenr" für nen Appel und Ei bekommt...


[Beitrag von Salinas am 05. Jul 2014, 14:11 bearbeitet]
-Musikfreund-
Stammgast
#23 erstellt: 05. Jul 2014, 14:48
Die 901K sind bei den Kompakten nach allem was ich gelesen habe wohl der beste LS von MEG. Für meinen Raum aber zu groß und vom Budget für mich etwas happig. Die 904 / 940 wären das absolute Limit. Die ME 100 kostet die Hälfte und wenn sie vom Klang fast gleich sind dürfte die Antwort klar sein. Werde vor einem Kauf versuchen einen Vergleich beim Händler zu organisieren, vielleicht hat er die Modelle da.

Gruß
Frank
Salinas
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 05. Jul 2014, 19:34
901 gleich kompakt??

daran gemessen sind die eigentlichen "Kompakten" dann wohl eher Keksdosen....


[Beitrag von Salinas am 05. Jul 2014, 19:35 bearbeitet]
-Musikfreund-
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jul 2014, 21:55
901K ist keine Standbox. Ok, vielleicht ne eigene Liga
-Musikfreund-
Stammgast
#26 erstellt: 05. Jul 2014, 22:05
901 K ist 550 x 500 x ... was nicht unbedingt dem üblichen Kompaktmaß entspricht. In der Beschreibung schreibt MEG aber auch von einem "...kompakten Gehäuse...".
Diese LS würde ich gern mal hören. Das geht aber hier in Sachsen bestimmt nur in Geithain Vorort. However, jenseits des Budgets.

Gruß
Frank
Meister75
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jul 2014, 17:34

-Musikfreund- (Beitrag #26) schrieb:
901 K ist 550 x 500 x ... was nicht unbedingt dem üblichen Kompaktmaß entspricht. In der Beschreibung schreibt MEG aber auch von einem "...kompakten Gehäuse...".
Diese LS würde ich gern mal hören. Das geht aber hier in Sachsen bestimmt nur in Geithain Vorort. However, jenseits des Budgets.

Gruß
Frank



Die Lautsprecher kann man natürlich in Geithain hören, aber auch in Dresden!! http://www.cimerus.de/lautsprecher.html
-Musikfreund-
Stammgast
#28 erstellt: 06. Jul 2014, 18:25
Werde mir einen Termin organisieren.
Meister75
Stammgast
#29 erstellt: 06. Jul 2014, 18:34
Wäre schön wenn Du mal berichten würdest!
-Musikfreund-
Stammgast
#30 erstellt: 14. Jul 2014, 11:17
Hallo in die Runde,
Ich habe den Erwerb von Lautsprechern von ME Geithain aktive RL 940 ins Auge gefasst und brauche einen Vorverstärker dazu.
Meine Frage; welcher Vorverstärker passt dazu? Er soll eine Klangregelung und auch eine Phonosektion besitzen. Ich weiß, die Meinungen zur Klangregelung sind unterschiedlich, aber ich möchte eine.
Vielleicht hat jemand Erfahrungen, die er mitteilen kann. Danke.

Gruß
Frank

Hörbericht folgt nach dem Termin
Salinas
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 14. Jul 2014, 15:05
nen gebrauchten alten Yamaha... gut und günstig, allerdings bei vielen Modellen ohne FB... (80 er Jahre..)

habe so etwas auch an meinen Monitoren, die funzen auch nach Jahrzehnten ohne Fehl und Tadel.. Echte japanische Wertarbeit halt...


[Beitrag von Salinas am 14. Jul 2014, 15:06 bearbeitet]
Flottertje
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Sep 2014, 20:33

Besonders interessant ist es, dass uralte Halbraumkonzepte (hässliche Dreiweger mit MT-Kalotte wie Heco, Grundig, Braun etc. ) im Nahfeld (es wurde ein Abstand von 1,8m genannt) mit einem 901er gleichziehen können.


Ich suche ja schon seit langem nach einer preisgünstigen Geheim-Tipp-Verbesserung zu meinen Heco Professional 550 mit MT-Kalotte. Die Dinger sind einfach, jedenfalls bisher, das Beste, was meine Ohren hörten. Ich ersteigere mir so manche Tipps aus der Bucht, jedoch nie mit einer echten Verbesserung. Meine Geithain (RFT) BR 26 klingen im Nahfeld, ca 50 - 100 cm tatsächlich besser, aber das nutzt mir nichts.

Kennt sonst wer noch Tipps? Andere MT-Kalotten-LS? Ich wills mal mit 3-Wegern von Grundig versuchen, die Box 850 oder 860.

Grüße
Zweck0r
Moderator
#33 erstellt: 15. Sep 2014, 21:27
Ich habe meine Zweitanlage von aktiven Grundigs (XM 1500) auf Philips 22AH567 umgerüstet, weil diese Philips-Serie eine gute Stereo-Ortung bietet. Die Grundigs und andere ähnliche Dreiweger hören sich für mich völlig diffus an. Auch mit etwas Wandabstand war da nichts zu machen.

22RH544 ist der kleinere (und häufiger zu findende) aktive Dreiweger, noch wesentlich günstiger sind die passiven Modelle wie z.B. 22AH466, 22AH467.
uterallindenbaum
Stammgast
#34 erstellt: 17. Sep 2014, 07:04

Seit ich ME Geithain höre, hat das Suchen ein Ende!

Bei mir war es als ich ein Paar ATC's gehört habe.
puffreis
Stammgast
#35 erstellt: 30. Sep 2014, 07:46

Zweck0r (Beitrag #33) schrieb:
Ich habe meine Zweitanlage von aktiven Grundigs (XM 1500) auf Philips 22AH567 umgerüstet, weil diese Philips-Serie eine gute Stereo-Ortung bietet. Die Grundigs und andere ähnliche Dreiweger hören sich für mich völlig diffus an. Auch mit etwas Wandabstand war da nichts zu machen.

22RH544 ist der kleinere (und häufiger zu findende) aktive Dreiweger, noch wesentlich günstiger sind die passiven Modelle wie z.B. 22AH466, 22AH467.



Das letzte Quentchen an Ortung kann man durch mech. Eingriff erzielen!
Sehr alte Schätzchen wie die Grundigs wurden aus Kostengründen nicht spiegelsymmetrisch gebaut.
Man müsste bei einem die Plätze der MT und HT vertauschen, also ein rechtes und ein linkes Exemplar.
Damit wäre eine bessere Paargleichheit gewährleistet.
Zweck0r
Moderator
#36 erstellt: 03. Okt 2014, 01:17
Das Problem haben auch die XSM 3000, bei denen die Chassis in einer Reihe übereinander angeordnet sind.
Hosky
Inventar
#37 erstellt: 04. Okt 2014, 12:21

-Musikfreund- (Beitrag #26) schrieb:
901 K ist 550 x 500 x ... was nicht unbedingt dem üblichen Kompaktmaß entspricht. In der Beschreibung schreibt MEG aber auch von einem "...kompakten Gehäuse...".
Diese LS würde ich gern mal hören. Das geht aber hier in Sachsen bestimmt nur in Geithain Vorort. However, jenseits des Budgets.

Gruß
Frank

Hatte gestern erstmals die Gelegenheit, eine MEG zu hören - die 901K1. Sehr sehr schön, da könnte ich ins Grübeln geraten. Und die K1 mit ausgelagerter Elektronik würde ich sogar noch unter kompakt durchgehen lassen. Auf jeden Fall mit einem schicken Ständer deutlich gesteigerter WAF gegenüber der Normalvariante, macht optisch mehr aus als es die Maße vermuten lassen.
-Musikfreund-
Stammgast
#38 erstellt: 04. Okt 2014, 13:54
Ich konnte die RL 901 K inzwischen hören. Neben der 804 von Geithain ist das der beste LS, den ich je gehört habe. Hätte ich den Raum... gäb es kein Suchen mehr. Frei klingend, Luft, feinzeichnend, exakt und völlig gelassen aufspielend (Hubraum halt), Klasse!
Musik_Fan01
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Okt 2014, 17:42
hi,
habe demnächst auch ein hörtermin bei geithain....bin mal gespannt was man mir anbietet. habe ein hörraum von 18 qm2. nach langer zeit und ziemlich vielen boxen tests ist z.zt. meine nummer 1. die dali rubicon 5.

was meint ihr....

gruss
-Musikfreund-
Stammgast
#40 erstellt: 05. Okt 2014, 17:56
Viel Vergnügen! Hatte auch mal Dali Epicon 2 auf der Karte. Ist ein guter LS, doch im Vergleich zu MEG ... Bin neugierig wie sie bei Dir ankommen. Berichte mal!


[Beitrag von -Musikfreund- am 05. Okt 2014, 18:06 bearbeitet]
Musik_Fan01
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Okt 2014, 18:29
...bin auch total gespannt....welche hast du? hatte mal aktive geithain gegen burmeister gehört.....burmeister no Chance.....
-Musikfreund-
Stammgast
#42 erstellt: 05. Okt 2014, 18:38
Ich habe gehört: ME 25, 100, 150, 804 und die aktiven RL 904, 940, 930, 901 und eine riesige aktive Box, von der ich die Bezeichnung nicht weiß. Zur Zeit höre ich noch mit BR 25. Seit einem Jahr sondiere ich wegen neuer LS und bin nach langer Suche bei MEG gelandet. Der Favorit für meinen 21 qm Raum ist die ME 100. Schaue nun nach passendem Amp.


[Beitrag von -Musikfreund- am 06. Okt 2014, 05:16 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 05. Okt 2014, 20:46

Musik_Fan01 (Beitrag #41) schrieb:
...bin auch total gespannt....welche hast du? hatte mal aktive geithain gegen burmeister gehört.....burmeister no Chance.....


du meinst Burmester... na die sind ja auch eher zum Anschauen da, wer es denn mag...
ein Burmesterfan würde sich nie ne MEG, zumindest aus dem Profisegment kaufen, auch wenn die Burmester noch so sehr "einknickt".

Designfans kaufen schon deswegen LS solcher Hersteller wie Burmester, weil das vermeintlich Schönere auch zwingend besser klingen muß und das Häßlichere eben im Umkehrschluß auch zwingend schlechter..!!


[Beitrag von Salinas am 05. Okt 2014, 20:47 bearbeitet]
Klyner
Stammgast
#44 erstellt: 09. Okt 2014, 06:48
Die größeren Endstufen von Burmester sind ja ganz nett (wenn auch ziemlich teuer für das gebotene) - aber bei den Lautsprechern gefällt mir nicht mal die Optik. Da finde ich die Hifi-Modelle von MEG mit hübschen Ständern deutlich ansehlicher...
Salinas
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 09. Okt 2014, 08:54
die LS sind für das Gebotene a u c h viel zu teuer...

von der Nullchance gegen MEG bez. Performance mal ganz abgesehen
Musik_Fan01
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Okt 2014, 21:01
...na so schlecht sind die Lautsprecher nun auch wieder nicht...ich habe ein paar an 2 verschieden Orten gehört.... Zuerst ziemlich dünn und bei der jetzigen Aufstellung ganz gut....scheinen also sehr Aufstellungs kritisch zu sein und das preis. Leistung Verhältnis ist m.M. auch nicht ganz fair. ..
Hosky
Inventar
#47 erstellt: 25. Okt 2014, 10:03
Bei mdr figaro gibt es eine Reportage über ME Geithain zum Nachhören:Das Lautsprecherwunder aus Geithain
Musik_Fan01
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 25. Okt 2014, 11:21
Thx....Werde ich mir nachher gleich reinziehen ...habe am Freitag "probehoeren "...bin schon total...aufgeregt...können meine jetzigen Favoriten....dali rubicon 6, monitor audio 300 Gold oder die passive adam Columne geschlagen werden....was meint Ihr(-;))
Musik_Fan01
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 08. Nov 2014, 00:09
....auch meine Suche hat ein Ende gefunden...habe jetzt die me 150 hier stehen...Klasse bühne....sehr sauberer klang...1a..... 😉 die aktiven haben mir nicht so sehr vom Klangbild gefallen...die Stimmen waren u.a. Nicht so warm....zu exakt, mit der zeit eventl. Zu anstrengend ? Und m.E. sollte man auch dichter dran sitzen....Studio ls ebend...die 150 gehen ab..... Klasse...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
me geithain
ick am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  31 Beiträge
Geithain ME 25
Torfstecher am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  7 Beiträge
geithain me 25
titus123 am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  2 Beiträge
Der ME-Geithain Thread
kingmoon am 25.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2016  –  388 Beiträge
ME Geithain Preise
Matze81479 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher Geithain ME 150
#leon am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  3 Beiträge
Geithain ME 160 Verstärkerleistung
cidercyber am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.03.2011  –  2 Beiträge
ME Geithain ,welche aktiven?
turnbeutelwerfer am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  17 Beiträge
ME Geithain "901k" und "901ka"
bastie am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  2 Beiträge
ME-Geithain RL940, suche Tipps
forest-mike am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.721