Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


FS 210CE aufhübschung

+A -A
Autor
Beitrag
braunmaler
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:26
Hallol liebe ELAC Freunde.

Die vielen kleinen silbernen Schrauben der Chassisbefestigung störten mich doch sehr.Unruhiges

Erscheinungsbild. Daher mein Versuch die Schraubenköpfe zu lackieren.Dazu habe ich dann alle

Schrauben(bis auf jeweils 2 gegenüberliegende) mit einem TORX Dreher nur soweit herausgedreht

das der Schraubenkopf hervorsteht. Mit entsprechender metallic Farbe und einem kleinem weichen

Aquarellpinsel sind Schraubenköpfe bis in den Torxeinsatz schell lackiert. Im noch nicht abgetrockneten

Zustand sofft wieder einschrauben -und dann- gleichsinnig die verbliebenen Schrauben behandeln.

Ich hatte dazu die gleiche Farbe benutzt welche ich auch schon bei der Herstellung der Spikes-Unter-

stellplättchen genommen hatte.

Ergebnis siehe Fotoanhang.(vorher- nachher )javascript:insert('%20:)%20','')

Zur noch besseren Standfestigkeit der FS210 CE habe ich dann noch jeweils Granitblöcken herstellen

lassen (Steinmetz) in Korpusgrösse ca. 7cm dick.Gewicht 11kg. Aufgelegt mit einer ca. 0,5mm

Schaumstoff folie. Steinfarbe passend zu Elac Titanshadow.

Wirkt kleine Wunder. Habe ich auch bereits bei 2 anderen Boxenpaaren bei mir im Hause im Einsatz-

jedoch hier mit 17kg Gewichten.

Bei der Gelegenheit natürlich auch für die beide Monoendstufen noch ein paar "kleine" Klötzchen mit

anfertigen lassen. Jetzt hat die Seele wieder für eine Zeitlang Ruhe (meine Frau auch).

So nun versuch ich,s mal mit den Fotos.

Gruss braunmaler/Georg

FS 210 CE mit SteinauflageFS 210 CE Fusspunkt mit SpikeunterlageFS210 CE Detail lackiert Schrauben-1
FS 210 CE Detail lackierte Schrauben-2FS 210 CE original vorherFS 210 CEmit lack. Schrauben
FS 210 CE  mit SteinplattenauflageFS210 CE passende Doppelmonos mit Steinauflage


edit: Realnamen entfernt/Bilder eingefügt


[Beitrag von detegg am 06. Mrz 2012, 01:54 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:26
Hi,

Du musst Deine Bilder erst z.B. in unserer Galerie hoch laden, bevor Du diese verlinken kannst.
Img --> Bild hochladen --> Datei auswählen

;-(
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2012, 21:50
Hallo Braunmaler (Vorname wäre mir lieber),

das sind recht gute Ideen. Mich haben die Schrauben bisher nicht gestört, aber jetzt wo Du es sagst, gebe ich Dir Recht.

Was die Granitbasen angeht: Ja da wäre - bevor ich jetzt schon ein paar Fragen zu diesen "flach gelegten Grabsteinen" stelle, zum besseren Verständnis schon ein Foto recht wichtig. Auf welchem Untergrund liegen die Granits? Sind sie gegenüber dem Untergrund noch irgenwie justiert? Und bleiben die Spikes an den LS dran, so dass sie den LS gegenüber der Granitplatte abpuffern?

LG Konrad (dessen 210 CE mit dem normalen Zubehör, dh anschraubbare Spikes, bei mir auf dem Teppich stehen). Darunter ist "schwimmender" Estrich, die Spikes greifen darauf zu und durchdringen inswoweit den Teppich bis runter zum Beton.

LG Konrad
braunmaler
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Mrz 2012, 18:28
@ SILBERFUCHS (schöner Vorname)

Die Granits liegen auf dem Lautsprecher mit o.5mm Schaumstoffolie auf.
Bodenplatte ist std. ELAC mit Spikes jedoch auf von mir angefertigten Hartholzplättchen in
ELAC Titanshadow lackierung. Auf diese Weise bleibt Spikewirkung erhalten mit der erforderlichen höhen-
justierbarkeit UND der prima verschieblichkeit auf den Fliesen bis das "beste" Hörergebniss sich einstellt,
ohne den Fussboden zu beschädigen.
Die Investition mit den flach gelegten Grabsteinen lohnt sich auf jeden Fall.
Bevor man aber das Geld dafür ausgibt-kann man es mal mit "Probegewichten" z.B.Pfastersteinen
oder ähnlichem probieren --- kostet nix! (hab ich auch so gemacht-und bei 2 anderen Boxenpärchen bei
mir im Haus schon in Betrieb) Jedoch mit 17kg Gewichten aufgelegt und mit 3cm dicken angeschraubten
Basen ausSchiefer mit unterseitigen Edelstahlhutmutern M8 nunmehr auf Teppichboden.FS210 erläuterungen

Versuch macht klug

Gruss "braunmaler" Georg
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2012, 22:45
Hallo Georg,

die Schreibweise Silberfux kommt übrigens daher, dass der Forenname Silberfuchs irgendwo schon besetzt war Inh altlich soll der Name ausdrücken, das ich altersbedingt schon ein paar graue bzw. silberne Haare habe.

Danke, jetzt habe ich Dein Boxen-Setup verstanden.Und auch den Sinn der Schaumstoffschicht. Oben ein schweres Gewicht drauf, das ist eine interessante Idee und könnte die LS erheblich stabilisieren. Ich werde es mal ausprobieren, sofern ich ein einigermaßen passendes Auflagegewicht finde. Die probeweise Verschiebung der Boxen erfolgt bei mir durch Anheben und Versetzen. Mit den Spikes, die durch den Teppich auf den Estrich durchgreifen, würde ich bei mir mit einem einfachen Verschieben den Teppich beschädigen. Zum Glück sind die 210er ja einigermaßen handlich

LG Konrad
braunmaler
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Mrz 2012, 14:16
Hallo Konrad (der Haarfarbe nach wäre bei mir auch "silberfux" angesagt)

Danke für deine Antwort ,is ja klar ,ohne ergänzende Fotos kann man mein Geschreibsel nicht

klar deuten. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte !

Aber ist das nicht gefährlich für deinen Teppich mit den Spikes darauf ?
Wie gesagt ,ich habe bereits gute Erfahrung gemacht mit M8 Edelstahlhutmutter -haben ja auch
einen schönen Halbrundkopf was auch einer Punktauflage nahe kommt-- zur Not geht auch Polyamid-Hut-
mutter. Lässt sich noch gut verschieben auf Teppich.

Frage :betreibst du deine 210er mit oder ohne Frontabdeckung? Grosses Thema für meine Frau .

Ich persönlich mag es lieber ohne Abdeckung - deshalb -wurden auch die Schraubenköpfe lackiert .


mfg braunmaler Georg
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2012, 21:03
Hallo Georg,

ich kann meine LS mit den Spikes auf dem Teppich (dabei handelt es sich um eine grobe Schlingenauslegeware, die ohnehin demnächst mal erneuert werden muss) nicht verschieben, sondern muss sie anheben und umsetzen. Da ich das nicht so häufig mache, finde ich es nicht so schlimm. Auch austarieren muss ich sie nach dem Umsetzen, weil der Estrich ein paar kleine Unebenheiten aufweist.

Alle meine LS betreibe ich ohne Abdeckung. Meiner Frau gebe ich meistens nach, aber in HiFi-Fragen setze ich mich ausnahmsweise durch und sie akzeptiert das auch. Ich höre normalerweise in einem gesonderten Raum. Seit meine beiden Töchter aus dem Haus sind, gibt es genug Platz. Aber auch die LS vom Typ Elac 130 II im Wohnzimmer laufen ohne Abdeckung. Ich weiß gar nicht, ob die Abdeckungen noch vorhanden sind.

Beste Grüße aus Hamburg

Konrad

edit: Übrigens sehr schöne Braun-Komponenten bei Dir. Ich hab auch schon viel durchprobiert, bin seit kurz vor Weihnachten 2011 äußerst zufrieden mit AVM Komponenten Vorverstärker V3 (ohne NG) und 2 Monos M3.


[Beitrag von silberfux am 07. Mrz 2012, 21:18 bearbeitet]
braunmaler
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Mrz 2012, 23:54
Braun Bild sollte eigentlich unten stehen.
Hallo Konrad,
Ja,das glaub ich -die AVM,s sind schon klasse.Hab ich auch schon vor gestanden.
Aber wie das so ist -hat man einmal mit den Braun Geräten angefangen und diese dann auch
noch vom Fachmann kopl. überholen lassen dann hängt man ein wenig daran-und da es DVD player
von Braun damals noch nicht gab musste ein passendes "Fremdfabrikat" her. Da kam mir der T&A
Player 1230R gerade recht.

Ich finde das die FS210CE sehr gut mit der Braun Anlage läuft .Die Elac.s mit dem demX-Jet sind
schön schnell und klar und dieTieftöner verdienen auch ihren Namen.
Ich hatte die 210er mal auf unterschiedliche weisen angeschlossen:

A) bi Wiring mit je einem Amp auf Stereo (1x HT---1xTT)
B) bi Wiring mit je einem Amp auf Mono -gebrückt
C)single Wiring hit je einem Amp auf Mono gebrückt (Kabelbrücke am LS Terminal-aus gleichem Kabel
wie die Hauptzuleitung) --Kabel DLS 4mm2 -

Lösung "C" sagte mir am meisten zu.---und blieb dann auch so.
Die Braun PA4/2 sind für die 210er kräftig genug. je Kanal 230W sin.-450 W Impulsleistung.

Die vorher schon mal angesprochene Anlage im OG hängt auch an einer alten Braun Atelier
R4/2.....CD2/3.....C2/3.....P4
mfg "braunmaler" Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC FS 208 im kleinen Raum
Schütze am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  7 Beiträge
Lochdurchmesser Schrauben CM5
chicano28 am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  4 Beiträge
Elac FS 127 Erfahrung?
babelizer am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  2 Beiträge
Klangbild Elac FS 109.2
Gammelhirn am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  3 Beiträge
tannoy system 12 mit schrauben im gehaeuse fuer deckenaufhaengung- kein problem oder haende weg?
foamisiithof am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  8 Beiträge
Schrauben beim Tiefmitteltöner nachziehen?
Bergamo am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  44 Beiträge
B&W 703 vs. 803D in einem Neubau mit entsprechender Akustik
sardonico am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  18 Beiträge
Elac fs 187, mit Equalizer noch mehr Mitten, also Volumen?
dbÄR am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  2 Beiträge
Elac FS 137
vussl am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  3 Beiträge
Hat jemand die Elac FS 257? identisch zur 247 Serie?
ravecreator am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011