INFINITY PRELUDE MTS

+A -A
Autor
Beitrag
hifi*7373*
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mrz 2012, 01:05
HALLO,


Kann mir Jemand etwas über das System INFINITY PRELUDE MTS sagen?
Habe es nämlich angeboten bekommen für 1000 € aus dem Jahre 2000, dabei sind die 2 Tower 2 Subs und 1 Center.

Ich benutze und brauche kein Home Theater und wollte daher wissen ob das Ganze (ohne Center) auch als normale LS benutzt werden kann? Vom Preis her ist es ein gutes Angebot, oder? Doch könnt Ihr Euch vorstellen das ich die Prelude an meinem Electrocompaniet Pré und power Amp. Anschließen kann und mit denen in 25m² meine Lieblings Musik (jazz und 70er) hören kann?

Vielen Dank

MfG
M.
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2012, 11:39
Moin,

oh Mann, lass es. Für die meisten keine "richtigen" Infinitys. Ich hab sie vor 5, 6 Jahren mal vorgeführt bekommen. War nicht so doll. Verarbeitung so lala, weiterhin dürfte es Schwierigkeiten bei Ersatzteilen geben.

Für rund 1000 Euro und Deine Musik ist sowas:

www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=8750750649&

um Meilen (englische Lautsprecher ) besser, auch wenn sie vollkommen unspektakulär aussehen. Passen auch hervorragend an die Norweger.

Gruß Yahoohu
hifi*7373*
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2012, 21:14
Hallo,


Vielen Dank für die Antwort !

Ich bin sicher dass du recht hast denn mein Interesse war mehr „ sich ein Schnäppchen nicht entgehen zu lassen „ denn ich habe viel positives im Net über dieses System finden können und vor allem der ehemalige preis war um die 8000 USD, aber Grund sachlich stehe ich auf GB Sound , ich hatte Jahre lang die EPOS ES-12 und wahr total verliebt in die .
Ich habe auf meinen „Wunsch Zettel „ B&W 805 Diamond, Davis Nikita, ProAc Tablette Anniversary, A2T premium + Sub oder etwas von Harbeth!
Wenn da nicht die Preise wahren !?!

Ciao
M.
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2012, 22:37
Moin,

die ProAc Studio 130 lägen dann doch in Deiner Preisrichtung?

Habe sie einem Freund besorgt, der ist hin und weg.

Gruß Yahoohu
highend2186
Neuling
#5 erstellt: 06. Jun 2012, 16:46
Hallo,
kann die Prelude MTS nur empfehlen, habe selbst ein Paar. Die 1000€ lassen jedoch vermuten, dass damit etwas nicht stimmt, vielleicht Kratzer oder etwas defekt. Diese Lautsprecher haben zwei schlanke Alusäulen als Mittelhochtonteile, die sich gut in eine Homecinemaanlage einfügen lassen, da man dabei trotzdem noch viel Fläche für das Bild hat. Der Klang ist sehr natürlich. Der eigentliche Hammer ist aber das RABOS-System. Richtig eingestellt, reduziert es Raumresonanzen im Bass und die beiden Subs gehen wirklich herunter bis 20 Hz. Wo gibt es sowas sonst noch? Die meisten Lautsprecher, auch die teuren fallen im Bass unterhalb von 30-50 Hz steil ab. Habe Verkäufer erlebt, die dann sagen: diese Töne sind auf CD´s nicht drauf. Ja nee, is klar, wenn man nur Piccoloflöten hört, dann mag das stimmen, aber viele gut aufgenommende Cd´s und Filme auf DVD oder Bluray haben durchaus 20-30Hz-Töne. Die geben der Musik ja oft erst ein Fundament. Jede Kirmesband in einem bayerischen Bierzelt hat oft einen satteren Bass, als die jämmerlichen Bässe aus Heimlautsprechern. Ich wollte mir von ein paar Jahren u.a. mal die hochgelobte Nautilus 801 oder die 800 kaufen. Beim Probehören kam ein schwächerer Bass, als bei meiner früheren Kappa9A; da sagt der Verkäufer, ich könne ja noch den passenden Sub hinzunehmen. Der kostet dann nochmal 3000€. Na Bravo! Supervorschlag!
Ich habe die goldene Infinityära in den Achzigern sehr aktiv erlebt, habe alle umfassend gehört, Beta, Gamma, 1B, 2B, sogar die Reference für damals ultimative 200.000DM. Damals gingen diese größten und teuersten Lautsprecher der Welt in Deutschland auf Vorführ-Tournee (ohne Künstler). Das waren die Meisterwerke von Arnie Nudell. Mit den passenden Threshold-Endstufen habe ich diese gigantische Materialschlacht damals mehrfach erlebt. Natürlich hat kein Mensch ein akustisches Gedächtnis, aber es gibt Eindrücke, die man nicht mehr vergisst! Nachdem später Infinity von Harman gekauft wurde, hieß der Entwicklungschef Floyd Toole, ein international renommierter Wissenschaftler, der bahnbrechende Forschungen auf dem Gebiet der Raumakustik gemacht hat. Der hat die Prelude MTS entwickelt (!) und in einem Test hieß es damals Anfang der 2000er "Die beste Infinity aller Zeiten". Dieser Lautsprecher ist nicht vergleichbar mit den anderen Ramschklasse-Lautsprechern, die Harman unter dem Namen Infinity herausgebracht hat; die sind es aus meiner Sicht nicht wert, den Namen Infinity zu tragen. Bei der Prelude MTS ist das allerdings anders. Ich habe schon viele Lautsprecher gehört, die im Mittelhochtonbereich gut klingen, das können viele. Aber einen guten Bass, das haben weinige. Gehen Sie mal auf ein Konzert und hören Sie dann den mageren Bass der meisten Heimlautsprecher. Ich habe um die Jahrtausendwende (weiß das Jahr nicht mehr genau) auf der letzten Highendmesse im Frankfurter Kempinski-Hotel (danach ging die Messe nach München) die Infinity-Vorführung gehört: 4 Prelude MTS brachten die massiven Holzträger der Holzdecke des Empfangsvorraumes von schätzungsweise 70 Quadratmetern und etwa 4m Höhe zum Knarren! Von einem derart fulminanten Klang bis hinab zu 20 Hz waren alle anderen von mir bis dahin gehörten Lautsprecher weit entfernt, auch die hochgelobten alten Infinitys und meine Kappa 9A (an einer großen Threshold-Endstufe natürlich). Das RABOS-System der Prelude MTS führt zu knochentrockenen tiefreichenden Bässen. Ähnliches gibt es nur noch von Velodyne oder Genelec und ist viel teurer als die etwa 10.000€, die die MTS neu mal gekostet hatte. Mir bleibt es jedenfalls absolut unverständlich, warum Leute für viel Geld Lautsprecher kaufen, die im Bassbereich nicht auf den Raum einstellbar sind. Alle Frequenzkurven in Prospekten oder Fachzeitschriften gelten nur für den Raum, in dem sie ermittelt wurden. Das kann ein schalltoter Raum oder ein Vorführraum sein, nur Ihr Wohnzimmer ist es nicht und die Position des Messmikrofons ist auch nicht Ihr Hörplatz.

Fazit: wenn keine Defekte an der Prelude MTS sind, sollten Sie für den Preis zuschlagen! Übrigens: das Argument mit den Ersatzteilen, die es nach ein paar Jahren nicht mehr gibt, ist relativ. Wenn man diese Lautsprecher vernünftig fährt und nicht ständig versucht die Leistungsgrenze zu finden, dann geht da nichts kaputt. Und wenn doch: für Sicken gibt es Reparaturbetriebe, die sich darauf spezialisiert haben und andere Ersatzteile bekommt man im internet, z.B. in Audiogon (in den USA gibt es viele Prelude MTS und auch Ersatzteile; habe selbst schon Ersatzelkos für meine Endstufe aus Kalifornien per Internet beschafft; das geht alles, wenn man will!)

Übrigens: die Prelude hat 2 Aktiv-Subs mit mehr als 1,6 kW und ist daher im Gegensatz zu den älteren passiven Infinitys bzgl. des angeschlossenen Verstärkers absolut unproblematisch!

Audiophile Grüße
hifi*7373*
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jun 2012, 07:56
Hallo,
Vielen Dank für deine Antwort doch leider etwas zu spät habe nämlich etwas ganz anderes gekauft und zwar von HARBETH.
Vielen Dank nochmals
Ciao
M.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity?
Jim! am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  34 Beiträge
Infinity und MB Quart-Ls fangen Radio-Signal auf.
Ruedscha am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 8a an MX 1000
seychellenmanus am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  27 Beiträge
Infinity Reference
S.P.S. am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  15 Beiträge
Infinity und wenig Bass?
P.i.L. am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Infinity Beta
tanjaS am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  8 Beiträge
Infinity Kappa 8.1i Bi Amp?
epphad am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  6 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i/9.2i identisch mit 8.1i/9.1i
michaelJK am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  13 Beiträge
3 Canton Boxen in reihe als Center, geht das?
gagaricka am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
Canton oder Infinity
Subwoofer am 08.06.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.052 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTheDR
  • Gesamtzahl an Themen1.365.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.005.289