Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Haltet mich für einen Spinner: Tieftöner aus Sony SS-G5 parallel mit uralten Siemens-LS betreiben.

+A -A
Autor
Beitrag
bernnbaer
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2012, 14:44
Hallo zusammen,

seit gestern spielt im Wohnzimmer eine Lautsprecherkombination, für die Ihr mich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit für verrückt, zumindest aber etwas verschroben halten werdet.
Leider ist die Kombi nur ein vorläufiger Versuchsballon, weil die "Regierung" direkt mit Konsequenzen gedroht hat.

Aber erst mal der Reihe nach:
in diesem Thread http://www.hifi-foru...m_id=84&thread=22130 beschreibe ich meine Erfahrung mit den Lautsprechern "Siemens RL11", die ich vor einiger Zeit geschenkt bekam.
Die im Thread erwähnte leichte Bass-Schwäche habe ich bisher mit dem Subwoofer "Jamo SW 303E" ausgeglichen. Klingt eigentlich schon ganz gut, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Jamo tatsächlich so richtig "musikhörtauglich" ist. Zum Filmegucken reicht er definitiv, wg. Nachbarschaftskompatibilität könnte ich ihn eh nicht annähernd ausreizen.

So weit also zum bisherigen Zustand.

Nun habe ich ja vor kurzem ein paar kleine Sony-"Kühlschränke" SS-G5 für quasi einen Beitrag in die Kaffeekasse mitnehmen können.
Keinen Neid bitte: die Gehäuse sind teilweise deutlich verschrammt, die verbrutzelten Originalhochtöner waren nicht dabei und die Mitteltöner, welche diese Lautsprecher wohl eigentlich auszeichnen, sind auch kaputt.
Hatte sie trotzdem nach Hause geschleppt, mit dem Hintergedanken: "wer weiß, was man damit noch anstellen kann, zur Not gehn se in die Bucht".
Alleine schon die noch sehr guten Tieftöner und die Weichen waren das Geld wert.
Nach einer ersten Reinigung und Entmiefung so gut es ging dieser nikotinverseuchten (ich versteh echt nicht, wie Raucher sowas freiwillig ihren Lungen antun) "Schätzchen" wurden sie im (überfüllten) Keller untergebracht.

Nun hat mir meine Herzallerliebste die Pistole an die Brust gesetzt: die Ungetüme müssen weg.
Nun war ich also im Zugzwang: erst mal die Teile in die Wohnung gestellt, damit ich mir in Ruhe überlegen kann, was nun genau mit ich ihnen mache.

Da fiel mein Blick auf die schon erwähnten Siemens-Lautsprecher.
Warum nicht mal probieren, ob zwei SS-G5, die nur noch aus den Tieftönern bestehen, nicht als Pseudo-Subwoofer zur Bassunterstützung herhalten können?
Also flugs an Lautsprecher-B am Receiver angeschlossen, die Siemens quer, so dass die Hochtöner nach außen schauen, auf die Sonys gelegt und ab die Post.
Da die SS-G5 keine Hoch- und Mitteltöner mehr haben, bedienen sie ausschließlich den Bereich bis 600HZ. Das ist die durch die Weiche vorgegebene Trennfrequenz.
Als Subwoofer geht er somit viel zu hoch und überschneidet sich natürlich mit dem Tieftöner der Siemens-Lautsprecher.
Ich hätte spontan gedacht, dass dies Probleme erzeugen könnte, aber weit gefehlt...
Was soll ich sagen? Die Chose klingt aber mal richtig richtig gut. Hätte ich so nicht gedacht.
Ohne jetzt gemessen zu haben (hätte eh kein passendes Instrumentarium) um objektive Aussagen machen zu können, würde ich sagen, dass sich die zwei rein vom Höreindruck sehr gut ergänzen.
Der Bass ist weder dominant, noch zu schwach. Klingt, also ob die zwei LS füreinander gemacht wären.

Ich weiß, dass jetzt gleich die Puristen kommen und sagen, dass das ja "für dich" irgendwie gut klingen mag, aber HiFi doch etwas ganz etwas anderes wäre.
Nun, dem mag ich prinzipiell nicht widersprechen, aber diese Kombination klingt definitiv besser, als bspw. meine HiFi-Boxen von B&W; natürlich ist mir hierbei bewußt, dass die DM110 weit entfernt von High-End sind.
Aber da muss ich an meinen Bekannten denken, der sich vor ca. nem Jahr Standboxen von KEF (Modell weiß ich nicht mehr genau, irgendwas mit Q, könnte vom Aussehen her Q7 oder so sein, natürlich auch kein High-End) für ca. 1000€ holte, und welche, zumindest bei moderater Lautstärke auch nicht besser klingen, als meine B&W.
Und da meine abenteuerliche Konstruktion deutlich besser klingt, bin ich eigentlich schon recht zufrieden.

Somit steht fest, was ich mit den Sony machen werde.
Sobald ich (wohl eher im Winter) etwas mehr Zeit und Muse habe, werde ich aus beiden Lautsprecherpaaren ein Paar machen. So gut die Siemens auch klingen, sie könnten eh neue Gehäuse vertragen.
Das Gute daran ist, dass ich vermutlich gar nichts an den Weichen machen muss, weil es so, wie es gerade ist, schon sehr gut klingt. Also "Lautsprecherbau light", sozusagen
Mir schwebt da grob sowas vor, dass ich den Tieftönern nebst ihren Weichen separate Gehäuse verpassen werde und den Siemens separate Gehäuse, welche auf das Tieftönergehäuse montiert werden.
Möglicherweise sogar drehbar, aber da muss ich mir noch mehr Gedanken machen, wie es aussehen soll.

Und, was meint Ihr, Spinner oder nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY SS-G5 Hochtöner Problem
stl.lts am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  2 Beiträge
sony ss-G5 Mitteltonsystem defekt
josefherrhausen am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  8 Beiträge
Sony SS-2050- Quali+ evtl. LS tausch
pilgrimme am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  2 Beiträge
Sony SS-G5 Besitzer gesucht
xxmichel am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
Sony SS 7200... wer weiss was
SvenRG am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  3 Beiträge
Sony SS-LA 300 ED
Poseidon am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  2 Beiträge
Welche LS für Sony STR-DE 495-695
meddle am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
Sony SS-X90ED
daniel0809 am 26.02.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  2 Beiträge
LS von SONY SS-F7 - Ja oder Nein?
FT7823x am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  11 Beiträge
Sind die LS Sony SS-H6600 an einem 90W Verstäker geniessbar?
AShardcore am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMAMOTROOSKY
  • Gesamtzahl an Themen1.357.845
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.878.927