Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie am besten nuPro A-10 am Schreibtisch von der Tischplatte entkoppeln?

+A -A
Autor
Beitrag
*dargo*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2013, 16:59
Hallo,

ich habe jetzt seit ca. 6 Wochen die nuPro A-10 LS. Etwas später kam für den Tiefgang der Sub nuBox AW-441 dazu. Jetzt habe ich das Problem, dass die nuPro A-10 am Schreibtisch der 79cm hoch ist etwas zu tief stehen. Damit der Hochtöner auf Ohrhöhe ist müssten sie ca. 10cm höher. Was würdet ihr dafür empfehlen? Sollte natürlich möglichst wenig kosten, etwas Basteln geht auch.

Ich habe zuerst an ein 140mm PVC-Rohr gedacht. Passend halt auf Länge kürzen und mit einer schwarzen, matten Folie bekleben. Davon hat man mir wo anders abgeraten. Dann kam die Idee mit Styroporscheiben, auch das soll sich angeblich nicht eignen. Mir gehen die Ideen aus.

Momentan stehen die LS auf Büchern welche sich imho sehr gut dafür eignen. Sieht halt auf Dauer nur etwas doof aus.
homecinemahifi
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2013, 17:02
Hallo

Hörst du einen Unterschied, ob der HT auf Ohrhöhe ist oder nicht?

Baue einfach einen 10cm hohen Lautsprecherständer aus Holz
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2013, 17:04
Hallo,

ich würde Derartiges empfehlen.
Diese Unterlagen sorgen für eine Entkopplung von der Tischplatte und bringen gleichzeitig etwas Höhe. Man kann die LS auch so darauf stellen, dass die HT leicht nach oben strahlen. Das dürfte die noch fehlenden cm ausgleichen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 18. Jan 2013, 17:04 bearbeitet]
*dargo*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jan 2013, 17:24

homecinemahifi schrieb:
Hallo

Hörst du einen Unterschied, ob der HT auf Ohrhöhe ist oder nicht?

Sagen wir mal so... ich höre den Unterschied zwischen LS direkt am Schreibtisch und LS auf Büchern. Mit den Büchern werden Vibrationen der Tischplatte nahezu komplett eliminiert. Hört sich auch besser an imho.


homecinemahifi schrieb:

Baue einfach einen 10cm hohen Lautsprecherständer aus Holz

Das dürfte zu noch mehr Vibrationen führen denke ich.


Hüb' schrieb:
Hallo,

ich würde Derartiges empfehlen.
Diese Unterlagen sorgen für eine Entkopplung von der Tischplatte und bringen gleichzeitig etwas Höhe. Man kann die LS auch so darauf stellen, dass die HT leicht nach oben strahlen. Das dürfte die noch fehlenden cm ausgleichen.

Grüße
Frank
:prost

Die Dinger wurden mir schon wo anders auch empfohlen. Problem ist nur, dass sie alle nicht hoch genug sind. Das sind max. 4cm wenn ich es richtig sehe. Was ist mit Styroporscheiben? Die sind wenigstens 7cm hoch.
http://www.amazon.de...%B8-15/dp/B004P1AMGW

Man müsste sie halt nur etwas schöner gestalten. Ich muss allerdings erstmal wissen ob Styropor den Klang nicht hörbar beeinträchtigt.


[Beitrag von *dargo* am 18. Jan 2013, 17:29 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2013, 14:41

Die Dinger wurden mir schon wo anders auch empfohlen.

Daher die Empfehlung, sie zu drehen und durch die Neigung einen "guten" Abstrahlwinkel des HT zu erreichen.
*dargo*
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jan 2013, 21:40
Also wenn ich mir diese Dinger genauer anschaue kann man die LS entweder gerade drauf stellen oder mit einer Neigung nach unten. Ich brauche aber wenn schon eine Neigung nach oben. Oder habe ich was mit der Optik?

Edit:
Achso... jetzt verstehe ich dich auch. Du meinst diese Unterlagen mit dem Logo nach hinten drehen. Schwer vom Begriff etwas heute.


[Beitrag von *dargo* am 20. Jan 2013, 21:45 bearbeitet]
Kischte
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2013, 21:48
Also wenn ich auf die Homepage von Nubert nach den A-10 suche finde ich unter "unsere Tipps" diese schönen Teile hier:

Klick
*dargo*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jan 2013, 22:19
Schon, es ist aber nur Blech mit bisschen Filz drauf. Das ist zwar sehr gut für den Neigungswinkel, aber zum entkoppeln taugt das Teil gar nicht. Leider bietet Nubert keine Schaumstoff-Pads an. Und alle die ich bisher gefunden habe sind viel zu groß.
Kischte
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2013, 22:25
Wie wärs mit einer Platte Basotect Absorber (100x50cm)?
Je nach Dicke des Materials ab 6€ (für 1cm), ich würde aber 5cm für 14€ die Platte nehmen.

Dann einfach zurechtschneiden wie dus brauchst und unter die NuBase 28 Ständer
*dargo*
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jan 2013, 12:05
Oha... daran habe ich noch gar nicht gedacht. Das wäre denke ich eine gute Kombination. Ist bei diesen Basotect Platten was besonders oder kann man auch andere Schaumstoffplatten nehmen? Die Basotect Platten sind nicht gerade günstig wenn sie etwas dicker sind. Und welche meinst du genau? Sowas hier?
http://www.musicstor...?campaign=PSM/idealo

Oder eher was glattes?
http://www.ebay.de/i...&hash=item2ebe7a62e7


[Beitrag von *dargo* am 21. Jan 2013, 12:12 bearbeitet]
Kischte
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jan 2013, 13:40
Ich bezog mich auf diese Seite hier: Klick

Um genau zu sein auf diesen Artikel: Klick
*dargo*
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2013, 21:49
Ich habe heute auf Arbeit mit einem Arbeitskollegen über die Problematik gesprochen. Er kennt sich mit dem ganzen Thema auch recht gut aus. Er meinte, dass diese Basotect Platten sich zwar gut für den Schall im Raum eignen, aber nicht für den Körperschall der von der Box auf die Tischplatte übertragen wird.

Vorgeschlagen hat er mir 1cm dicken Filz passend zuschneiden... zb. sowas hier:
http://www.wollwerks...te-1-cm-dick?c=1187#

und zwischen Tischplatte und einen festen Körper (zb. Plexiglas, Holz etc.) legen. Auf diesen festen Körper dann entweder die Box direkt drauf (was in meinem Fall wegen der nötigen Höhe nicht wirklich reicht) oder halt die nuBase 28 Unterlage:
http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=1075&category=78

mit Box drauf damit ich die fehlende Höhe ausgleichen kann.

Was halten die Profis von dieser Idee? Ich möchte halt vermeiden Geld zu investieren wo ich später feststelle, dass es doch nichts taugt.

PS: diesen Filz gibts auch in 2cm Dicke.
http://www.wollwerks...tte-2-cm-dick?c=1187

Dann lieber gleich auf Nummer sicher gehen.


[Beitrag von *dargo* am 21. Jan 2013, 21:51 bearbeitet]
Kischte
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jan 2013, 10:24
Also prinzipiell ist es ja so...

Möchte man einen Lautsprecher von Tisch oder Fußboden abkoppeln sollte man die Energie (Vibrationen) in einen möglichst schweren Gegenstand leiten, der aber wiederum unbedingt vom Untergrund entkoppelt sein muss.

Oft sieht man z.B. dass die Lautsprecher angekoppelt durch Spikes auf schweren Granitplatten stehen.
Die Spikes leiten also die Vibrationsenergie des Lautsprechers in die Granitplatte... diese wird dann mit Absorber-Pads vom Untergrund abgekoppelt und schwingt im Idealfall dann sozusagen "freischwebend" auf den Absorbern.

Ergebnis:
- Lautsprecher wird nicht durch Vibrationen beeinflusst
- Untergrund (Schreibtisch, Parkett, etc) wird nicht angeregt

... allerdings auch ein teurer Spaß mit den Granitplatten

Deine Lösung ist sozusagen die "Billigvariante" der oben genannten, ob es genau so gut funktioniert kann ich dir aber nicht sagen, das müsstest du einfach ausprobieren
*dargo*
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 12:03
Ich habe jetzt vom Kollegen eine Adresse bekommen (ist sogar in der Nähe wo ich wohne) wo man jede Menge Auswahl bei Granit hat und das ganze auch gleich nach Maß zugeschnitten bekommt. Mein Kollege meinte Granit würde pro m² bei 45€ anfangen. Allerdings in hell, in meinem Fall wäre eher schwarz besser was den Preis natürlich nach oben schraubt. Aber fragen kostet ja nichts. Würde dann auch gleich 4-5cm Dicke nehmen damit da etwas Gewicht bei 16x16cm zustande kommt. Wenns zu teuer wird kann man auch mal bei Naturstein schauen. Der ist pro m² deutlich günstiger und kann auch schon bei 16x16cm und 3cm Dicke ca. 2,5kg wiegen. Muss mal schauen ob es Naturstein auch mit 4-5cm Dicke gibt.
roland_xa
Neuling
#15 erstellt: 23. Jan 2013, 22:44
Hallo
Um meine Lautsprecher auf Ohrhöhe zu bekommen und vom Schreibtisch zu entkoppeln hab ich es so gemacht : 1cm Multiplexplatte - 10cm Schaumstoffkern - 1cm Multiplexplatte - Gummifüße .
Den Schaumstoff kannst Du mit Abtönfarbe für Wandfarben in deinen bevorzugten Farbton streichen.
Hat mich für 2 Stück ca 30€ gekostet .
*dargo*
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2013, 00:07
Ah... also ein Sandwitchprinzip.

Du bringst mich da auf eine Idee. Auf Arbeit haben wir einige Multiplexplatten, die könnte ich mir schon mal ausleihen. Jetzt muss ich nur mal schauen wie ich kostenlos an Schaumstoff komme um das erstmal zu testen.

Wobei... wenn ich mir hier beispielsweise die Härtegrade angucke bin ich wieder überfordert.
http://www.schaumsto...=calc_cut.php&form=1


[Beitrag von *dargo* am 24. Jan 2013, 00:16 bearbeitet]
roland_xa
Neuling
#17 erstellt: 25. Jan 2013, 00:27
Ich bin zum nächsten Schaumstofflager gefahren und habe mir aus einem Reststück zwei Blöcke schneiden lassen, ist stinknormaler gelber Schaumstoff und hat 10€ gekostet. Ich glaube bei einer 10kg Box ist der Härtegrad nicht so wichtig. Funktioniert gut , habe keine Vibrationen mehr in der Schreibtischplatte.
*dargo*
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2013, 12:56
Eine Box wiegt sogar nur 4,7kg.

Ich werde zuerst diese Lösung testen.
http://www.forum-3dc...630824&postcount=264

Ich denke das wird klappen. Falls nicht, dann muss ich weiter schauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher entkoppeln - wie?
KaiserClaudius am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  2 Beiträge
Nubert nuPro A-20
noclou am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  5 Beiträge
nuPro A20 - Schreibtisch - Richtige Aufstellung
thomsen1512 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  4 Beiträge
Nubert nupro 10 rauschen stark
nubi2011 am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  3 Beiträge
Boxen entkoppeln
Hifi-Jens am 31.10.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  43 Beiträge
Nubert nuPro A-700 Diskussion
real_Lucky am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  2 Beiträge
Nubert nuPro A-100 / A-200 / A-300 / A-500 / A-700 / AW-350 / AS-250
baby2face am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  520 Beiträge
Abacus C-Box 2 vs. Nubert NuPro A-10
BLND am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  41 Beiträge
Wie bringe ich mein vorhandenes Equipment am besten zusammen?
Professor_Bass am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  2 Beiträge
Wie am besten anschliessen!
raimi-29 am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedk3lly30
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289