Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


so endlich fertig, jamo 660 ist es geworden

+A -A
Autor
Beitrag
toerbi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2013, 16:23
hey,

leider finde ich über die mb quart ql s830 nix.

ich schwanke zwischen den beiden. mein raum ist ca. 50 qm^2 fläche auf 4 meter höhe, alter dachboden mit gebälk. hören tue ich basslastige dinge aus dem elektro bereich, aber auch ambient mit vielen flächen und höhen.

würde mich über einen tipp freuen.
danke
ben
toerbi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jan 2013, 09:34
der verstärker ist ein kenwood ka-5010
b+w 603 s2 stehen auch noch zur auswahl.
toerbi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Feb 2013, 09:25
So, es sind die iq. ted 4 geworden. ich habe ein super schnäppchen für 65€ gemacht, bin super glücklich und der klang ist wirklich klasse. vorher waren onkyos sc 590 dran und die präzision bzw. klarheit sind schon echt ein riesen utnerschied.
leider finde ich die ted's untenrum ein wenig drucklos. ich möchte jetzt aber auch nicht den bass am verstärker voll reindrehen, da ich angst um die sicken habe die schätzchen sind ja schon etwas älter.

achso, ja der wandabstand beträgt dank schrägen ca. 50 cm.

anyway bin super zufrieden, werde mir noch spikes holen und granitplatten um das ganze zu entkoppeln.

habt ihr eventuell ne empfehlung für nen günstigen sub zur erweiterung?
toerbi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Feb 2013, 20:52
falscher bereich hier oder was?
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2013, 00:40
Hi,
toerbi (Beitrag #4) schrieb:
falscher bereich hier oder was?

Nö.
Man muss nicht immer was schreiben.

Subs gibts reichlich, keine Preisvorstellung,
jeder Raum ist anders,

...alter dachboden mit gebälk. ..

da geht wahrscheinlich einiges an Bass /Grundton-Druck verloren,
dafür aber schön trocken...
Antimode nicht notwendig...

Mein Tip:
2 Stück vom Forums P/L-Renner Mivoc Hype 10 .

Gruss,
Michael
toerbi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Feb 2013, 07:28
! danke !

werde ich wohl mal das forum nach durchsuchen
toerbi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Feb 2013, 09:19
vom budget liegen ca. 200€ aufm tisch.
klipsch ksw 12 find ich leider nirgends die 10 sind für meinen raum denke ich zu klein.
liebäugel gerade mit einem jamo 260. geschlossen ist er ja, da ich nur musik und meist schneller höre, sicher besser oder?
ansonsten taucht ja der JBL ES 250 häufig hier im forum auf.

habt ihr noch anregungen oder erfahrungen zu den einzelnen?


[Beitrag von toerbi am 06. Feb 2013, 16:23 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2013, 01:22

toerbi (Beitrag #7) schrieb:
... die 10 sind für meinen raum denke ich zu klein....

...deshalb auch 2 davon = bestes Preis-Pegel-Verhältnis

Die empfundene Bass-Qualität wird im wesentlichen von der Raumakustik bestimmt.
Da haben Doppelsubs prinzipielle Vorteile, insbesondere ist die Konzentration auf eine Hörzone möglich,
was Einzelsubs garnicht können.
toerbi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Feb 2013, 08:46
bei den mivoc hype habe ich jetzt schon öfter gehört, dass sich einige leute über knarzende br gehäuse bzw. die hub geräusche stören. würde dann eher zu den klipsch tendieren, kann ich die subwoofer in der nähe der standlautsprecher aufstellen oder setze ich die eher mit etwas entfernung irgendwo hin?
wobei ja beide nicht wirklich geschlossen sind und ich ja NULL filme gucke, höre nur musik.

ich habe gestern auch mal diverse bausätze von strassacker durchgeschaut, aber da stehe ich auch wie ein ochs vorm berg


[Beitrag von toerbi am 07. Feb 2013, 08:47 bearbeitet]
toerbi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Feb 2013, 17:54
trenn ich dann eigentlich irgendwo die frequenzen?
oder lass ich einfach beides zusammen spielen?
theoretisch spielen die iq's ja tiefer als die meisten subs.
macht es sinn nen sub zu kaufen der nicht so tief spielt wie die iq's?
spielen die klipsch ksw 10 und die mivoc hype 10 tatsächlich tiefer als der jamo 260 bzw. 360?

fragen über fragen


[Beitrag von toerbi am 07. Feb 2013, 19:49 bearbeitet]
toerbi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Feb 2013, 22:07
es ist nun ein jamo 660 und doch ein wenig mehr geld geworden. 360 ocken und noch 70 € fürs kabel, weil ich 10 meter überbrücken muss und mir da dringend zu einer guten abschirmung geraten wurde. jetzt werde ich mir wohl noch ein paar granitplatten gönnen, da alles auf laminat steht und dann wars das erstmal.
vielen dank für die tolle unterstützung .....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco celan 500 für 660 Euro?
georg123 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  3 Beiträge
Marantz HD 660 Lautsprecher
Opium² am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  3 Beiträge
Nicht zufrieden mit Klang Jamo 606
Aurora025 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  11 Beiträge
Sammelbestellung Jamo S serie
janningd am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  17 Beiträge
Jamo Bausatz
Hardy_k am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  7 Beiträge
Jamo D-590.ich weiß nicht so recht
LPfan04 am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  17 Beiträge
Ungläubig geworden!?
Aktivist am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  14 Beiträge
hilfe beim anschluss von jamo s606
shinai am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
Jamo D590 oder D570?
maxdiggidi am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher Jamo s708
iceman72 am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedrolfhellmeier
  • Gesamtzahl an Themen1.344.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.072