Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problemlösung unerfahrenen Stereokäufers - Frequenzbreich üblich bis 50 Hz?

+A -A
Autor
Beitrag
Qr
Neuling
#1 erstellt: 31. Jan 2013, 00:43
Lange Zeit nur als passiver Leser des Forums, bin ich nun doch mal dazu gekommen mir ein paar etwas bessere Lautsprecher (Sonics Allegra + Anima) zu kaufen. Da die gerade bei Ebay verschleudert werden, habe ich nun natürlich einfach mal kurzfristig ohne Probehören, bzw. Probehöhren gleicher Preisklasse die Lautsprecher gekauft.

Nun war ich in einem entsprechenden HiFi-Geschäft, um ursprünglich einen NAD A/V Receiver zu kaufen. (Trotzdem in erster Linie Stereo)
Mit dem NAD war ich unzufrieden, einen Atoll in100 se mitgenommen und immernoch unzufrieden. Hatte nach Probehöhren von Lautsprechern um 2000€ gebeten. Der Verkäufer kennt nun aber die Allegra und sagt, die können nicht schlecht klingen und in der Preisklasse bekäme man dort nichts vergleichbares. Der Hinweis seinerseits auf Lautsprecherkabel, von denen ich zugeben musste, dass sie ca. 7m lang um den Raum herum gelegt sind, weil ich den Verstärker hinten platzieren wollte. Problem gefunden und 2,5m 300€ Kabel und den Atoll zum erneuten Testen mitgegeben.

Tatsächlich lag das Problem der beißenden Höhen und ungenauen Basses an den Kabeln. (Habe noch nicht versucht, die günstigen (4mm² rein Cu Litze) auf 2,5m zu kürzen und zu schauen, obs nur an der Länge lag.)
Verbleiben tut aber ein teilweise fehlender Bass ab 50hz.
---

Nun zum eigentlichen Gedanken: Da Nubert ja einen recht guten Ruf inne hat und die Nuline recht neutral abgestimmt sein sollen und zumindest die 84er sehr tief gehen sollen, würde ich gerne den Vergleich ziehen können, weswegen ich mich bei eventuellen Besitzern gerne mit einem Kasten Bier, Wein oder auf andere Art und mit vielleicht einem netten Plausch revanchieren würde, um sie hören zu können.

---
Die Raumgröße beträgt etwa 25m², quadratisch und eher mittelmäßig gedämpft. Daher auch die Überlegung, ob ein Sub nicht eine ausreichende Ergänzung ist, um die fehlenden Frequenzen zu füllen.
An sich empfinde ich die Allegra jetzt als sehr offen und direkt, vielleicht etwas analytisch, nicht so leidenschaftlich wie die ALR Nummer 3 (die aber meiner Meinung nach dumpfer und ungenauer klingt), die meinen einzigen echten Vergleich bei Standlautsprechern dastellt.

PS: Alle anderen Gedanken und Hinweise, vielleicht andere gehörte Exemplare der Preisklasse und zufällige Allegra Kenner mit Tipps sind gerne willkommen.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2013, 11:28
Zwecks dem Probehören:

Aus welcher Gegend kommst du denn?

Schönen Gruß
Georg
liesbeth
Inventar
#3 erstellt: 31. Jan 2013, 12:36
Das richt bereits nach ausufernder Kabelklangdisskusion...
Trotzdem von mir der Hinweis, dass das Kabel mit 300 € viel zu teuer ist, würde es wenn du die möglichkeit hast zurückgeben und durch ein ganznormales Kabel mit 4 qm Durchschnitt Meterpreis 1-2,50 € ersetzen.

zu deinem eigentlichen Problem mit dem Bass:
die Sonics kommen an sich doch noch ne Ecke unter 50 Hz, warum du da was vermisst kann man schlecht von außen beurteilen, folgendes ist denkbar:
1. der Raum spielt nicht mit (amwahrscheinlichsten=
2. du hast etwas falsch angeschlossen
3. deine gehörte Musik enthält nichts unter 50 Hz
4. du bist stark betonten Tiefbass gewohnt und vermisst daher jetzt den Tiefbass

bevor du jetzt andere Lautsprecher außerhalb deiner eigenen vier Wände estest, würde ich zunächst die obrigen Faktoren ausschließen...
bapp
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2013, 15:34

Verbleiben tut aber ein teilweise fehlender Bass ab 50hz

Das neue Kabel ist wahrscheinlich immer noch zu billig!
Qr
Neuling
#5 erstellt: 31. Jan 2013, 19:34
Komme aus der Gegend um Dortmund. Grenze zu Witten.

Hab mir die Kabel nur ausgeliehen, so wie auch den Atoll. Hatte nicht vor, die Kabel zu behalten, da 300€ selbst bei Legierungen mit seltenen Erden weit über Herstellungspreis liegen würden, wollte sie aber schon gerne mal hören.
Intressanterweise hört es sich mit diesen 2,5m Kabeln besser an als mit den 7m 4mm² Litze Vollkupfer. Wird aber vermutlich eher an der Länge des Kabels liegen, als an der Qualität desselbigen.

Zum Testen der Frequenz habe ich eine Datei aus dem Internet genommen. Bis 35hz Sinus war auf jeden Fall was zu hören, aber zwischen 50hz und 40hz wurde es hörbar leiser. Da würde ich bei 40hz auf -3db tippen. Die 25hz, die beim Hersteller angegeben werden erreicht sie aber niemals.

Da sie aber so offen und klar spielt (etwas schmal vielleicht, höre beruflich häufiger echte Orchester und Chöre aus der Nähe und die hören sich doch noch anders an, aber da reichen 1600€ wahrscheinlich nicht für besseres), fällt es mir nicht sehr leicht sie abzugeben, weil ich nicht glaube etwas besseres zu dem Preis zu bekommen.

Die Option des zu stark betonten Tiefbasses spielt wahrscheinlich mit hinein. Hatte vorher ein Teufel Motiv4You, was sicher etwas besser spielt als die üblichen PC-Boxen Systeme, aber neben den etwas dumpfen Satelliten, vermutlich auch einen etwas dröhnenden Bass hat.

Angeschlossen ist alles sauber. Bananenstecker, da kann man nicht viel falsch machen. Der Amp hat auch keinen EQ. Einzig die Zuspielung war von einem Tablet, das aber nach dem Test von gsmarena bis 30hz maximal um 0,5db abfällt. (Ansonsten Zuspielung vom CD-Player)

Edit:
--
Wäre eine Dämpfung durch Stoff, Teppich, etc. sinnvoll, um ein reineres Klangbild im Tieftonbereich zu erhalten? Habe KlickParkett mit Teppich, eine fast offene Wand und zwei große Fenster.
--


Das neue Kabel ist wahrscheinlich immer noch zu billig!

Ich hab schon die günstigen mitgenommen. Silentwire LS7 glaube ich.


[Beitrag von Qr am 31. Jan 2013, 19:41 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2013, 12:54
klingt für mich nach einem Raumproblem...

lies dich mal in die ganzen Raumakustig-Threads, da wird Dir sicher schon was weitergeholfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 50 euro
Emphaser-freak am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  19 Beiträge
Boxen für circa 50 qm bis 1000 ?
Falk7 am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  32 Beiträge
Was bringt der "erweiterte Frequenzgang bis 40.000 Hz"
Die_Hard am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  27 Beiträge
Infinity Beta 50 Einblick...
Seek am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  4 Beiträge
20 hz gefährlich für Regallautsprecher?
madmatt79 am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  37 Beiträge
Erfahrung DBX Soundfield 50
HFS65 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
Norsk Audio Baltic 50
mrflorian am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  5 Beiträge
Speaker 100 Hz; Subwoofer 80Hz?
funk_doc am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  11 Beiträge
Übergangsboxen für 50?
jh1477 am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  12 Beiträge
INFINITY ALPHA 50 WENIG BASS
tanerlee am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.011