Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dringende Frage bzgl. älteren LS

+A -A
Autor
Beitrag
DerJaSager
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mrz 2013, 15:12
Hi,
vorweg, ich weiß nicht ob die Kef Q70 Klassiker sind, aber habe einige Fragen die wie ich fande hier am besten aufgehoben sind:

über einige Ecken könnte ich aufgrund von Umzug alte, aber recht gut erhaltene Kef Q70 standlautsprecher bekommen, wollte allerdings nochmal hier Fragen: Lohnt sich ein Kauf von so alten LS noch?
Wie hoch ist denn die Gefahr dass diese bald den Geist aufgeben bzw. wie gut kann man im Falle selbst reparieren??
Wie viel sollte ich denn im Falle des Kaufes dafür bezahlen maximal??

viele Grüße!
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2013, 20:05
hallo

also wenn der allg. Zustand und die Membrane noch gut sind, dann lohnt sich ein Kauf sicher. und wenn einmal die Membrane schlechter werden sollen, dann sollte man die einfach auswechseln können, falls bei KEF noch verfügbar...
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2013, 20:23
@kimotsao, du meinst sicherlich die Sicken , mit den Membranen passiert in den wenigsten Fällen was , es sei denn
durch Gewalteinwirkung .

@JaSager

Die Q70 sind aus der Mitte der 90er Jahre , vernünftige Behandlung vorausgesetzt , sollten die es noch
ne Menge Jährchen machen .
Die Lautsprechersicken (Aufhängung der Chassis) sind aus Gummi , auch da sollte noch nix los sein ,
ruhig mal nachfragen beim Verkäufer , ob die Speaker in der Hauptsache mit oder ohne Abdeckungen
betrieben wurden .
Ohne Abdeckungen und des häufigeren dem Sonnenlicht ausgesetzt verfärben sich die Sicken von grau/schwarz
zu braun hin , wenn das der Fall ist , ist Vorsicht geboten , denn auch Gummisicken härten aus und reißen ein .
Sowas lässt sich zwar reparieren , ist aber in Auftrag gegeben je nach Menge nicht eben günstig .

Generell würde ich bei gutem Zustand einen Kauf von privat bis 200 € als lohnenswert ansehen , bis zu
diesem Preis machst du nicht viel verkehrt , weil sich die Lautsprecher selbst bei Nichtgefallen in den
eigenen 4 Wänden ohne nennenswerten Verlust weiter verkaufen lassen .
Kef Lautsprecher lassen sich in der Regel recht gut gebraucht verkaufen und erzielen auch anständige
Preise .

Der Rest ist Geschmackssache , generell sind ältere Lautsprecher nicht automatisch schlechter als
aktuelle Modelle und auch die Koax Chassis von Kef waren ja Mitte der 90er schon lange keine
Neuentwicklung mehr , die Q70 ist eine recht ausgereifte Konstruktion , bei der äußeren Verarbeitung
, insbesondere der Oberflächen sind leichte Abstriche gegenüber neuen Modellen hinzunehmen .

Gruß Haiopai
DerJaSager
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Mrz 2013, 23:53
vielen Dank für die Hinweise! ja das, was mir sehr wichtig ist, ist dass mir die LS für viele Jahre erhalten bleiben, ich werds mir nochmal durch den Kopf gehen lassen!
kann man eig. pauschal sagen ob aktive bzw. passive LS, und Stand- oder KompaktLS generell unterschiedliche "lebenserwartungen" haben?
grüße
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2013, 08:19
Moin , generell nein , wobei aktive Lautsprecher über die üblichen Geschichten hinaus natürlich mit
den Verstärkern mehr mögliche Fehlerquellen verbaut haben .

Gruß Haiopai
DerJaSager
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Mrz 2013, 13:36
alles klar, dankeschön
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dringende Hilfe
Dudee am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  9 Beiträge
Dringende Frage wegen Entkopplung
kael1605 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  8 Beiträge
dringende Frage ! Nubert,Bose & Teufel
grunge am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  7 Beiträge
Frage an die eingefleischten HiFi Freaks bzgl. neue LS vom Schlage CremonaM oder 1038Be
de_poppekopp am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  2 Beiträge
Frage bzgl. Verschaltung meiner Anlage
skelter am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  3 Beiträge
Frage zu älteren Quadral-Lautsprechern
chris75 am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  4 Beiträge
Frage an die echten Pro`s, bzgl Tieftonchassis für ne US "Porno" Kenwood Box
lappinsky am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  4 Beiträge
Fragen bzgl. Monitore
marco44 am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  6 Beiträge
LS-Kabelanschluß ???
Tiger am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  3 Beiträge
Frage bzgl. Bi-Wiring/Bi-Amping
*H2O* am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedSpamalot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219