Aktive per Steckleiste ausschalten schädlich?

+A -A
Autor
Beitrag
BLND
Stammgast
#1 erstellt: 16. Mai 2013, 12:08
Tagchen an die Elektrikaffinen hier, hätte mal eine kurze Frage.

Bei meinen damaligen aktiven ELAC oder anderen aktiven Monitoren hatte ich es bisher so gehalten, dass wenn ich sie nicht in Nutzung hatte das Paar komplett vom Netz genommen habe.
D.h., auch kein Standby, bin eben ein penibler Energiesparer und auch bequem.
Da es mir zu kompliziert ist, wenn der Ausschalter auf der Rückseite ist, mich extra nach hinten zu quetschen und die LS einzeln ausschalten.

Nun habe ich es bisher so gehalten, eine Steckleiste mit 3 Anschlüssen benutzt und wenn ich nicht mehr per Boxen gehört habe, einfach ausgeknipst.



Jetzt klärt mich bitte auf, ist das schädlich für meine zukünftigen LS oder kann ich das weiter so handhaben?
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2013, 12:16
Hi,

schädlich wohl nicht, aber je nach LS kann ein Ausschalten via Steckerleiste ein unschönes "Plöppen" provozieren, welches ich mir jedenfalls auf Dauer nicht würde "geben" wollen.

Grüße
Frank
detegg
Administrator
#3 erstellt: 16. Mai 2013, 12:29
Moin,

und in Ergänzung zu Frank - wenn der Netzschalter des Aktiv-LS ein echter Netzschalter ist und die Elektronik eine vernünftig funktionierende On/Off-Verzögerung eingebaut hat, dann ploppt bei Verwendung einer guten schaltbaren Netzleiste auch nichts.

Problematisch kann es werden, wenn mehrere Geräte (Quellen, Vorverstärker, Endstufen etc.) über eine Leiste geschaltet werden. Da sich die On/Off-Zeiten der Geräte unterscheiden, kann es sogar die LS zerreißen. So etwas sollte man unbedingt vor dem endgültigen Betrieb mit ein Paar Billig-Tröten testen.

;-) Detlef
BLND
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2013, 13:09
Super, danke für eure ausführlichen Antworten!
Ich schließe auch nur ausschließlich das Paar an die Leiste an, keine Zusätze.
Ein leises Ploppen tritt dabei auf, sollte aber nicht weiter schlimm sein.

Dann werde ich es weiter so machen.

Beste Grüße
Thejenson
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2013, 13:21
Dazu habe ich auch noch eine Frage.
Da ich nicht immer mit Subwoofer höre, würde ich den gerne auch per Steckleiste ein und aus schalten.
Kann ich also an meine Hauptsteckleiste, an der Verstärker und Fernseher hängen, noch eine zweite Steckleiste abschließen, mit der dann ausschließlich der Sub ein und aus geschaltet wird?
Kann eines der Geräte davon Schaden nehmen?


Grüße,

Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivlautsprecher Stecker an und ausmachen? Oder schädlich?
MartyR2 am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  3 Beiträge
Empfehlung aktive Boxen
txlpaul am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
Aktivbox ploppt beim Ein- und ausschalten
THEREALLEIMI am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  17 Beiträge
Aktive DSP Lautsprecher für knapp über 1000
MusikGurke am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  3 Beiträge
Bluetooth-Empfänger an aktive Lautsprecher anschiließen
maccomac am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  3 Beiträge
Schädlich für Lautsprecher?
Durstig am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  14 Beiträge
Sinuston - Schädlich für Lautsprecher?
angschte am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  7 Beiträge
Schädlich? Oder nicht?
highfreek am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  3 Beiträge
Sonne schädlich für Sicken?
Vincent-84 am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  13 Beiträge
Klangregelung schädlich für LS?
Richard3108 am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedLeonld
  • Gesamtzahl an Themen1.382.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.767