Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkonfiguration Yamaha A-720

+A -A
Autor
Beitrag
tyr0
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jul 2013, 20:26
Hallo,

ich bin technischer Laie und möchte mich dennoch ein wenig mit Vintage-Audiokomponenten beschäftigen. Ich besitze einen Yamaha A-720 Verstärker, der zur Zeit zwei Dual CL-710 (8 Ohm) und zwei neuere Yamaha NX-E150 (6 Ohm) Lautsprecher anspricht. Nun habe ich heute zwei sehr schöne Rogers LS6/2p erstanden. Diese sind mit 8 Ohm, 200 Watt zu betreiben. Die Konfiguration scheint überhaupt nicht zu funktionieren. Eigentlich wollte ich die Dual Boxen zusammen mit den Rogers Boxen über meinen Verstärker versorgen, dies klingt aber ziemlich schlecht.
Nun meine Frage: In der Bedienungsanleitung meines Verstärkers steht, dass er 2x 105 Watt (8 Ohm) betreiben kann, gibt es dennoch eine Möglichkeit die Rogers Lautsprecher in mein System zu integrieren oder ist der Verstärker schlicht überfordert?

Ich danke euch für eure Antworten!
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2013, 20:55
Verstehe ich das richtig, dass Du 3 Paar Lautsprecher am Yamaha betreiben willst?

Auch wenn nur 2 Paar Lautsprecher (Dual und Rogers) gleichzeitig in einem Raum betrieben werden kommt es zu Interferenzen zwischen unterschiedlichen Lautsprechern.
Es gibt halt Frequenzbereiche, die sich teilweise addieren oder auslöschen.

Stereo hört man mit 2 Lautsprechern und nicht mit 4.

Schönen Gruß
Georg
Janine01_
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2013, 21:00
@Georg
Das war auch meine Befürchtung hab aber nix geschrieben weil ich es mir nicht vorstellen konnte das der TE das vor hat.
Glaub du hast Recht.
tyr0
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Jul 2013, 21:16
Da habt ihr schon recht. Ich habe zwei Paar Lautsprecher an dem Verstärker hängen. Momentan eben die Dual und die kleinen Yamaha. Habe eingesehen, dass die Kombination Dual/Rogers dumm ist (wahrscheinlich ebenso wie die Kombination Dual/Yamaha Lautsprecher, aber ich mag halt den Effekt. ), aber ich kann die Rogers auch nicht vernünftig als einzige Lautsprecher betreiben. Liegt das an den fehlenden Leistungsreserven des Verstärkers?
Marsupilami72
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2013, 21:19
Der Verstärker hat mehr als genug Leistung für so ziemlich jedes Wohnzimmer - Dein Problem ist, dass Du durch die Zusammenschaltung mehrerer unterschiedlicher Lautsprecher Klangmatsch erzeugst!

Stereo hört man mit genau zwei Lautsprechern - nicht einer mehr!
tyr0
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Jul 2013, 21:27
Ich werde die Rogers morgen noch einmal in Ruhe ausprobieren. Dass das Zusammenschalten von vier Lautsprechern eher Humbug ist habe ich immer vermutet... Aber wie gesagt, ich mag den Klang ganz gerne.
Wie im letzten Posting beschrieben, klingen die Rogers Lautsprecher auch als einzige angeschlossene Lautsprecher am Verstärker dumpf und flach. Deswegen meine Frage, ob diese Lautsprecher überhaupt mit meinem Verstärker betrieben werden können.
Marsupilami72
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2013, 21:33

tyr0 (Beitrag #6) schrieb:
Deswegen meine Frage, ob diese Lautsprecher überhaupt mit meinem Verstärker betrieben werden können.

Mach Dir da mal keinen Kopf - man kann praktisch jeden Hifi-Lautsprecher mit jedem Hifi-Verstärker betreiben.
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2013, 22:21
Hi,
tyr0 (Beitrag #1) schrieb:
...Nun habe ich heute zwei sehr schöne Rogers LS6/2p erstanden... Die Konfiguration scheint überhaupt nicht zu funktionieren...
...klingen die Rogers Lautsprecher auch als einzige angeschlossene Lautsprecher am Verstärker dumpf und flach...

Schon mal dran gedacht dass deine Rogers defekt sein könnten, z.B. Hochtöner durchgebrannt ?

Viel Erfolg.

Gruss,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
6 Ohm Verstärker und 8 Ohm Boxen
Capsic am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  5 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher mit 8 Ohm Impedanz
kallenbiel am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  8 Beiträge
4-8 Ohm Boxen anTechnics Reciver mit 8~16 Ohm?
nic83 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge
Boxen mit 8 Ohm lauter als boxen mit 4 ohm?
sweer am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Yamaha R840 mit Yamaha NS-BP300 Boxen zusätzlich mit zwei Boxen Yamaha NX-E800 verstärken
AdmiralVS am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  4 Beiträge
4 und 8 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker?
Dazed_and_Confused am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  6 Beiträge
4 ohm und 8 ohm parallel ?
jokerman1 am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
8 Ohm Lautsprecher durch 4 Ohm ersetzen?
Trice3 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJVA309
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.414