Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hennel Ts 9009 kaputt/gealtert?

+A -A
Autor
Beitrag
ronso0
Neuling
#1 erstellt: 16. Okt 2013, 23:05
Tachchen!

Ich hab mir vor kurzem ein Paar Hennel TS 9009 geangelt, auch wegen einigen positiven Beurteilungen hier im Forum. Interessant fand ich den Frequenzbereich von 32-25K, dachte die LS können tiefste Bässe reproduzieren, wenn auch nicht im 'fühlbarem' Bereich. Auch das Auge hat mitgekauft, die konkaven Gewebesicken sind très chic...

Der Klang ist top! Aber unter ~100Hz kommt da nich viel raus. Gefühlt soviel, wie aus den Satelliten die ich jahrelang hatte (ungefähr 8-10cm Breitband-LS), superflacher Bass im Vergleich zu den knackigen und lauten Höhen. Hab zwar keinen Subwoofer-Ersatz erwartet, aber ne 16Liter-Kiste mit nem 15cm großen Tieftöner weckt andere Erwartungen...
An alle, die das Modell schonmal gehört haben: ist das normal?
Die Boxen sind aus den späten Siebzigern, wird die Sicke steif? Sieht bei beiden ok aus.
Kann es an den Frequenzweichen liegen? Die sind sauber, nichts ist locker oder geplatzt, alle Lötstellen sind OK.

Hat jemand ne Idee?
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2013, 06:41
Das ist normal.

Die Hennel haben einen schönen Mitten- und Hochtonbereich und lösen sauber auf, sind aber keine Basswunder.

Der Frequenzangabe von 32 Hz bezieht sich auf den -16dB Punkt (vermute ich).

Schönen Gruß
Georg
ronso0
Neuling
#3 erstellt: 18. Okt 2013, 19:16
Hmkay, danke.

Die Boxen waren als Geschenk gedacht. Die Glückliche müsste damit aber ein 25qm-Zimmer beschallen, (fast) ohne Bass wird das eher langweilig.

Jetzt werden sich die alten HiFi-Hasen hier an den Kopf fassen:
Ich spiele mit dem Gedanken, das Gehäuse zu 'modifizieren' um vielleicht noch bissl was rauszukitzeln, ohne den Sound komplett zu entfremden. Hat jemand ne Idee, wo ich man TS-Daten zu dem Chassis finden könnte? Die 1-2 Threads dazu hier im Forum hab ich schon gecheckt, leider nix dabei...
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2013, 19:27
Vergiss es.
Ohne Erfahrung, auch mit, nur sehr wenig zu machen.

Denk über einen aktiven Subwoofer nach.
Den könnt ich mir zu den Hennel echt gut vorstellen.

Schönen Gruß
Georg
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2013, 20:45
So, nun hab ich die ollen Hennel aus dem Keller geholt.

Testaufbau:
Hennel Test

Die kleinen Hennel mussten sich gegen eine Heco Precision 400 schlagen. (Ist ungerecht, weiß ich selber )
Die Fostex darunter tun nix zur Sache. (Dienten nur als Ständer)

Die Hennel kommen zwar im Mitten- und Hochtonbereich nicht ganz an die Klarheit der Precision ran, aber was da geboten wird ist schon gutes Niveau.
Der Bass fällt natürlich schon klar ab. Kein Wunder bei einem 15 cm gegen 30 cm Treiber.
Ganz deutlich zu hören bei der "Hotel California" Live-Aufnahme der Eagles.

Dann kam ein kleiner Canton AS 5 mit dazu. (Rechts unten auf´m Foto)
Hier erwachten die Hennel auch im Bassbereich dann zu neuem Leben. (Mann, ich schwurble schon wie die Stereo. )

Für einen 25 qm Raum halte ich diese Kombi für ausreichend, wenn nicht Disco Lautstärke gefragt ist.

Fazit:
Die ollen Hennel sind gute Einsteigerlautsprecher, wenn kein Wert auf Bass gelegt wird.
Mit Sub können sie deutlich, aufgrund der guten Mitten- und Hochtonwiedergabe, aufgewertet werden.

So eine Kombi ist jedem Bose und Brüllwürfelsystem vorzuziehen und kostet gebraucht nur einen Bruchteil. (Neu gibt´s das ja eh nicht mehr.)

Schönen Gruß
Georg
Janine01_
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2013, 20:51

RocknRollCowboy (Beitrag #5) schrieb:
So, nun hab ich die ollen Hennel aus dem Keller geholt.

Testaufbau:
Hennel Test

Die kleinen Hennel mussten sich gegen eine Heco Precision 400 schlagen. (Ist ungerecht, weiß ich selber )
Die Fostex darunter tun nix zur Sache. (Dienten nur als Ständer)

Die Hennel kommen zwar im Mitten- und Hochtonbereich nicht ganz an die Klarheit der Precision ran, aber was da geboten wird ist schon gutes Niveau.
Der Bass fällt natürlich schon klar ab. Kein Wunder bei einem 15 cm gegen 30 cm Treiber.
Ganz deutlich zu hören bei der "Hotel California" Live-Aufnahme der Eagles.

Dann kam ein kleiner Canton AS 5 mit dazu. (Rechts unten auf´m Foto)
Hier erwachten die Hennel auch im Bassbereich dann zu neuem Leben. (Mann, ich schwurble schon wie die Stereo. )

Für einen 25 qm Raum halte ich diese Kombi für ausreichend, wenn nicht Disco Lautstärke gefragt ist.

Fazit:
Die ollen Hennel sind gute Einsteigerlautsprecher, wenn kein Wert auf Bass gelegt wird.
Mit Sub können sie deutlich, aufgrund der guten Mitten- und Hochtonwiedergabe, aufgewertet werden.

So eine Kombi ist jedem Bose und Brüllwürfelsystem vorzuziehen und kostet gebraucht nur einen Bruchteil. (Neu gibt´s das ja eh nicht mehr.)

Schönen Gruß
Georg

Da kann man nur mit dem Kopp schütteln wo haste denn die Hennel her geholt.
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2013, 21:18
Hab ich doch geschrieben: Aus dem Keller.

Waren mal ein Flohmarktkauf, vor ein paar Jahren.
Aufgrund dieses Threads hab ich mich wieder daran erinnert und sie eben aus dem Keller geholt, wo sie eingelagert waren. (Wie noch einige andere Paare LS)

Da nun Wochenende ist und ich Zeit habe, spiele ich LS vergleichen.

Mach ich nun anschließend mit einem Paar NoName "Hochleistungslautsprechern" (auch vom Flohmarkt) , die sich auf den ersten Eindruck "ganz ordentlich" angehört haben.

Schönen Gruß
Georg
ronso0
Neuling
#8 erstellt: 18. Okt 2013, 21:31
Schön zu sehen wie sich das Thema verselbständigt -_o

Aberaberaber wenn ich die TS-Daten hätte, könnte ich doch mit trial&error...
Werd ich wahrscheinlich eh, einfach weils in den Fingern juckt...nur eben in nem anderen Gehäuse. Mal sehn, zu verlieren hab ich nix.

Die zu beschenkende hat schon nen aktiven Sub, wunderar regelbar in Trennfrequenz und Lautstärke.
Aber ich dachte beim Kauf "wenn die cool sind behalt ich sie!"

Tschüssi
Ahja, außerdem hab ich, nur die TS9009. Die aufm Foto tät ich auch gern ma probieren...
Jetz tun's erstma die RFT BR26. Step by step
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 18. Okt 2013, 21:40

Ahja, außerdem hab ich, nur die TS9009


Sind doch die über den Heco Precision 400 auf dem Foto oder reden wir jetzt aneinander vorbei?

Schönen Gruß
Georg
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2013, 22:05
DSCF0102

Die "Hochleistungslautsprecher" kommen nicht annährend an die Hennel ran.
OK, der Bass ist besser, noch besser gesagt dröhniger.
In den Mitten und Höhen haben die Hennel ganz klar die Nase vorn. (Aber deutlich)

Ich selber schrob:

die sich auf den ersten Eindruck "ganz ordentlich" angehört haben.

Das war mal ein ganz klarer Aussetzer meinerseits. (Scheiß Psychoakustik)
Nur der direkte Vergleich zählt.

Schönen Gruß
Georg
gammelohr
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2013, 22:10
Haste die Lautsprecher mal aufgemacht?
Wenn die dröhnig klingen kann es sein das da ken Dämmmaterial drin ist...
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 18. Okt 2013, 22:21
Nö, hab ich noch nicht.
Ist ein "Neuzgang" vom letzten Wochenende.
Wird ich aber jetzt gleich machen.
Ist aber jetzt glaube ich Off Topic.

Schönen Gruß
Georg
gammelohr
Inventar
#13 erstellt: 18. Okt 2013, 22:23
Ok hast recht^^

ronso0
Neuling
#14 erstellt: 20. Okt 2013, 12:31
Na klar hab ich die schon aufgemacht gleich als erstes.
Dämmung is drin. Werd auch genau damit mal rumprobieren, mehr &/ andere Dämmung.

Hab auch schon den HT rausgeschraubt, mal ausprobieren ob und wie sich der Klang mit nem Bassreflex-Rohr ändert. Hab auchn paar Ziegel da, die werd ich spaßeshalber ma reinlegen um das Volumen zu verkleinern. Bin gespannt und erstatte Bericht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hennel-Lautprecher
Django8 am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  8 Beiträge
Lautsprechersicken gealtert und mürbe
Jürgen32 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  6 Beiträge
Hi-Fi-Boxen von Heco Hennel & Co. KG, Berlin "Telesono C 70 /3"
pploader am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  4 Beiträge
Boxen kaputt?? Verstärker kaputt?
Stefan_Volkmann am 14.11.2002  –  Letzte Antwort am 14.11.2002  –  11 Beiträge
Piega TS 5
Don_Cojones am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  5 Beiträge
Arcus Ts 600
torch4life am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  2 Beiträge
Arcus TS 69
KlickerHH am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  2 Beiträge
Tieftöner kaputt
Rai am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  20 Beiträge
Hochtöner kaputt?
Criterion am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  9 Beiträge
HECO kaputt
CColli am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.436 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhw950
  • Gesamtzahl an Themen1.352.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.880