Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


M-AUDIO M3-8 und M3-6

+A -A
Autor
Beitrag
asdfg3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2013, 00:30
Hat die schon jemand mal gehört oder vermessen?

Billig, hübsch, koaxial, 3 Wege, 299€/Stück klingt ja auf den ersten Blick ganz gut. Aber keine vernünftigen Specs auf der HP, weder zur Amplitudenantwort noch zur off-axis Wiedergabe, noch zur Transientenwiedergabe. Die 40Hz bis 20kHz ohne Intervallangabe, kann man wohl nur so interpretieren, dass wir es hier mit erheblichen Schwankungen jenseits der üblichen +/- 3db zu tun haben, ansonsten gibt es keinen Grund diese angabe wegzulassen.

Freue mich über alle Berichte.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2013, 16:31
Hallo,

hier steht ein bißchen was. Wobei ich persönlich zugeben muss, Zweifel am Erfahrungshintergrund des berichtenden Users zu haben und die Bewertung für nicht belastbar halte. Das magst Du aber natürlich anders einschätzen :).

Grüße
Frank
asdfg3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2013, 16:44
Ja, danke. Das hatte ich auch gelesen, bin ja in dem Thread mit aktiv. Bei ausführlichen Testberichten neuer User mit verblüffenden Ergebnissen bin ich allerdings auch aus naheliegenden Gründen zunächst mal skeptisch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Nov 2013, 17:09
Moin

Ich habe auch immer etwas skeptisch, aber nur weil ich lieber meinen eigenen Ohren vertraue und ich kann zumindest soweit die Aussage
bestätigen bzw. nachvollziehen, das ein teurer Lsp. nicht zwingend besser sein muss oder alles besser kann, aber letztendlich sollte man sich
halt immer sein eigenes Urteil bilden, zu mal der Raum, die Aufstellung, der Hörplatz usw. für das Hörergebnis ebenfalls eine große Rolle spielen.

Die M-Audio bietet für die Preisklasse jedenfalls eine nette Chassis Technik, eine hohe Verstärker Leistung mit getrennten Kanälen für jeden
Treiber und dazu noch ein üppiges Stellwerk für die Anpassung, das Gesamtpaket ist auf jeden Fall nicht die Regel und macht mich zumindest
sehr neugierig, einen DSP brauche ich nicht, den habe ich nämlich schon und meine Gegebenheiten sind ebenfalls nicht die schlechtesten.

Die M-Audio M3-8 werde ich mir auf jeden Fall demnächst mal zu Gemüte führen, allerdings nicht im Vergleich mit der Genelec 8260.

Saludos
Glenn
ksy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2014, 20:04
Hey Glenn, was ist dabei rausgekommen?

Die M-Audio M3-8 werde ich mir auf jeden Fall demnächst mal zu Gemüte führen,

Gruß, Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
veritas m3
BenCologne am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit Syrincs M3-220
kaese-klaus am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  6 Beiträge
Audiovector M3 Signatur von 1996 kaufen?
mudges am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  3 Beiträge
Syrincs m3-220
inspector_columbo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  5 Beiträge
Syrincs M3-220 Membran/Sicke auf einmal "verformt"?
simon- am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  3 Beiträge
Monitor Audio RX 8
Merandor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  2 Beiträge
Dali Concept 8 oder 6 für 18 m²
Falk7 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  2 Beiträge
Info zu Exoten: Spatial M3
otto0tt0 am 08.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  15 Beiträge
Hilfe, Dali Concept 6 oder 8?
Lupopappe am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  8 Beiträge
6 oder 8 Ohm
QuinterX1 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 169 )
  • Neuestes MitgliedBärlinho
  • Gesamtzahl an Themen1.344.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.691