Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Info zu Exoten: Spatial M3

+A -A
Autor
Beitrag
otto0tt0
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2016, 12:53
Hi Fidelities,
ich bin durch Zufall auf die m.E. exotischen Boxen der US Firma Spatial gestoßen (www.spatialaudio.us). Klingt ja alles recht interessant was der Hersteller sagt. Allerdings finde ich keinen unabhängigen Test oder Vergleiche mit klassischen Boxen. Wenn das open baffle Prinzip so gut ist, warum hat es sich dann nicht durchgesetzt ?
Hat jemand Erfahrungen damit/schon mal gehört ? Wo ließe sich die akustische Qualität einordnen im Vergleich zu bekannten klassischen Boxen ? Wieviel Power braucht ein Verstärker um die sinnvoll zu bespielen.. Röhren geeignet.. Wandnähe/Raum Abhängigkeit, ect. ?
TIA für Eure Einsichten.
lg otto
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mai 2016, 11:19
In dem aktuellen Stereoplay ist ihr Test, open baffle hat wie alle Prinzipien Vor- und Nachteile, der Wirkungsgrad ist meistens niedriger (in diesem Fall jedoch eher hoch so dass sie sogar "röhrentauglich" ist) und man sollte sie eher entfernt von der Rückwand aufstellen.


[Beitrag von thewas am 09. Mai 2016, 11:25 bearbeitet]
otto0tt0
Neuling
#3 erstellt: 09. Mai 2016, 15:21
danke für die info.
vg otto
otto0tt0
Neuling
#4 erstellt: 10. Mai 2016, 15:12
So, nun einiges -gutes- drüber gelesen.. und gut/exotisch aussehen tun sie ja auch (ja, geschmackssache und liebe nur_der_klang_ist_das_wahre jünger - es ist nun mal m.e. auch ein Möbelstück das passen muß)

ABER !
wie kommt man zu diesem exorbitanten preis unterschied. für "M3 Turbo S" hier in d werden 4300€ pro stück aufgerufen (ist auf der website jedenfalls so angegeben), während beim Hersteller in USA 2280€ für das paar anfallen ? selbst wenn das auf der site des d distributors ein fehler ist und paar gemeint ist, ist das iwie voll daneben und kann nicht mit zoll, einfuhr ust und shipping erklärt werden !!! für den us preis würd ich ja fast ungehöhrt zuschlagen. will man in d überhaupt verkaufen ?

echt schade ! schon allein deswegen fällt aus sich weiter damit zu beschäftigen..
vg otto
thewas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mai 2016, 15:30
Ich glaube in der Stereoplay stand was von 4300€ Paarpreis?
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 10. Mai 2016, 15:35
Hallo,
in deinem anderen Thread erzählst Du etwas von recht eingeschränkten Aufstellmöglichkeiten.

So ein Umfeld solltest du bei "offenen" LS wie Spatial aber gerade nicht haben.
otto0tt0
Neuling
#7 erstellt: 10. Mai 2016, 23:04
@ thewas
auf der website sieht's wie Stückpreis aus.. selbst wenn's paar wäre ist der solidar beitrag heftig. die bekäme man in polen oder tschechei deutlich preiswerter (-1300€), zoll is nich und trotz einfuhr ust wär's ein schnäppchen. man müßte mal den selbstimport aus USA berechnen, selbst das wär deutlich besser denke ich..

@ yahoohu
so ist das auch. bin halt durchs lesen hier und rummgooglen per zufall auf die spatial gestoßen und fand die interessant. ich denke ja drann die riesigen rf7 zu verticken und mir was passenderes zu zulegen.
genau solche aussagen wollte ich ja hier von den profies hören, ich dachte halt das dieses offene prinzip da unkomplizierter sein könnte.. zugegeben, mich hat der preisunterschied ein wenig aufgebracht..
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Mai 2016, 06:09
Habe eben in der STP nachgeschaut, es sind 4300€ Paarpreis, dass manche Deutsche Hifi Vertriebe deutlich höhere Preise verlangen als andere ist nicht unbekannt, wobei die Rabattspielraum bei manchen Händlern sehr hoch ist.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2016, 07:22
Ja, die 4300€ sind die UVP für das Paar.
http://www.machone-classics.de/lautsprecher.html

Der Preisunterschied vom Amiland nach D erachte ich aber als üblich an,
die UVP ist sicher nicht in Stein gemeißelt,

aber so wie ich das mittlerweile verstehe ist ja eh kein Platz dafür da.

Wenn was dynamisches neben Klipsch gesucht wird...vllt mal bei Dynamikks reinschauen....
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2016, 11:05
Wo wir gerade bei offenen Schallwänden (mit konventionellen Chassis) sind.
Gibt es auch von deutschen Anbietern:
- Bastanis (habe ich selber)
- Zugspitz (Bastanis in Edel)
- Wolf von Langa
- Bauvorschläge bei Strassacker
- Jamo hat (hatte?) eine
otto0tt0
Neuling
#11 erstellt: 11. Mai 2016, 17:37
cool, das hier soviele Einsichten geteilt werden. danke dafür !
bin halt ein newbie der grad blut leckt..
Hurzelein
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Mai 2016, 09:56
Ich nenne die Spatial M3 Turbo S seit einigen Wochen mein Eigen.

Ich bin hin und weg. Ich habe sie ausgepackt, Füße druntergeschraubt und mit ca. 60 cm Abstand zu Rückwand und 80 zu den Seitenwänden einfach mal hingestellt. Dann noch eben auf den Hörplatz ausgerichtet und das war's. Trotz open baffle absolut aufstellungsunkritisch.

Ein abgrundtiefer Bass, wie ich ihn in meiner Bude noch nie hatte. Das könnte an den beiden 38er Treibern liegen :-) Modenanregung? Null. Fragt mich nicht warum, aber da dröhnt nichts. Subwooferhersteller werden mit den Speakern auf jeden Fall arbeitslos.

Sie sind schnell, sogar sehr schnell. Nur die Zu Audio Soul Supreme war bei mir noch etwas ansatzloser, dafür aber insgesamt deutlich schlanker und weniger breitbandig. Und während die Zu auf Dauer etwas anstrengend wurde, ist die M3 wunderbar zum Dauerhören geeignet. Sie entwickeln eine gigantische Bühne und Musik fließt. Das heißt aber auch, dass die Teile zum Musikanalysieren weniger geeignet sind. Ich habe seit Jahren nicht mehr so viel Spaß am ausschließlichen Musikhören gehabt.

An die Feinauflösung eines 10k Ionenhochtöners kommt der verbaute Druckkammertreiber nicht heran. Dafür profitiert der Lautsprecher immens von der Quasi-Punktschallquelle, denn da die 38er Bässe schon bei 800 Hz an den Mittel-Hochtöner übergeben, wird alles ab der Frequenz wundervoll bruchlos wiedergegeben.

Ich betreibe sie an einem mittelpreisigen Class-T Amp (MD Poppulse T-180 ). Getestet habe ich auch einen 300B SET und einen EL34, die beide aber komischerweise nicht ansatzweise den Schmelz und den Drive des Digitalverstärkers erzeugen konnten. Leistung braucht es kaum. Mir kommt der Wirkungsgrad eher untertrieben als übertrieben vor. Oder alle anderen Hersteller, die ich in den letzten Jahren gekauft hatte, haben ihre Wirkungsgrade geschönt.
Nostril
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jun 2016, 09:06
Hallo Hurzelein (so rede ich sonst nur mit meiner Frau ),


über welchen Händler hast du die M3 bezogen - und magst du veraten, was du für sie bezahlt hast?


Gruß Nostril
Hurzelein
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jun 2016, 13:55
Frage 1 beantworte ich gerne.

Ich habe sie vom Robert Andorf von mach one classic. Sonst verkauft sie in D auch keiner, glaube ich. Ich kannte ihn halt von meinen Zu Audio Adventures und als er die M3 empfahl, hab ich sie gekauft. Mich hat aber auch das open baffle Konzept sehr fasziniert.

Es sind mit Abstand die besten Lautsprecher, die ich je hatte. Allerdings sind sie keinsfalls high endig abgestimmt. Das wird nicht jedem gefallen. Die Treiber sind PA Treiber und so spielen sie auch. Abgrundtief, hoch energetisch, schnell, aber dafür weniger feinzeichnend.
Nostril
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jun 2016, 08:19
Danke für deine Antwort.

Ich hätte auch mal Lust auf so einen "Spaß-Lautsprecher" - fand den -original- Preis auch recht attraktiv.
Verstehe ja, dass Händler auch leben wollen aber: 4300€ statt den 2595$ sind mir einfach zu viel! :-(

N
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
veritas m3
BenCologne am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  3 Beiträge
M-AUDIO M3-8 und M3-6
asdfg3 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  5 Beiträge
Syrincs m3-220
inspector_columbo am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  5 Beiträge
Probleme mit Syrincs M3-220
kaese-klaus am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  6 Beiträge
Info zu Klipsch Heresy
fasteddy1973 am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  2 Beiträge
Aktive Exoten
Benares am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  43 Beiträge
Info zu diesen Lautsprechern gesucht
[<<LOKI>>] am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  12 Beiträge
Audiovector M3 Signatur von 1996 kaufen?
mudges am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  3 Beiträge
Info NAD 8225
lowend05 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  2 Beiträge
Hoffe auf Info´s zu Monarch Lautsprechern
susi_held am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedSipler_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.137