Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Phonologue Vulkan MK-II

+A -A
Autor
Beitrag
Technoman
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2004, 16:47
Yooo...liebe LS - Gemeinde,

ich wende mich hier nach langem lesen, als Neuling dieses Forums, an alle Quadral Vulkan Fans.

Ich habe mir Anfang der 90er nach 2 - 3 Jahren Intensiv-Fachzeitschriftenstudium für ein paar Quadral Vulkan MK II (das war damals die Aktuelle) geleistet.
Zur gleichen Zeit kamen dann die ersten Digital Anlagen von Sony und Yamaha auf den (bezahlbaren)Markt.
Ich entschied mich für die Sony Komponenten wegen der Digitalen Klangregelung und nicht zu vergessen dem Dolby Surround vermögen.
Die Teile sind natürlich heute noch in meinem Besitz und bei den Preisen sollte man ja auch damit alt werden können/müssen.
Da ich auch selber Musik produziere, bin ich nach wie vor auf diese sagenhaften Vulkane angewiesen

Tja, nun also mein Problem:

Gestern Abend bemerkte ich, das sich kein Tönchen mehr aus dem linken Hochtöner bekomme. Der Rechte ist noch einwandfrei.

Am Hochtöner kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich Mittlerweile aus dem alter heraus bin meine Nachbarn zu ärgern. D.h., mehr als etwas über Zimmerlautstärke läuft nicht mehr.

Gibt es einen netten Menschen unter Euch Enthusiasten, der mir eine Bedienungsanleitung / Datenblätter mit Schnittzeichnungen o.Ä. mailen kann?

Ich möchte nämlich z.B. die Frequenzweiche erst einmal untersuchen. Ich weis zwar Mitttlerweile, das diese sich unten hinter der Quadral-Blende befindet, aber es ist ja leider unmöglich da vernünftig dran zu kommen.

Ich bin Euch für jede noch so kleine erdenkliche Hilfe dankbar.

Gruß

Technoman
orpheus63
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2004, 20:31
nAbend !
Ich habe die Vulkan MkV , aber die Weiche scheint an der gleichen Stelle zu sitzen. Ist nicht so schwer ! Du legst die Box auf den Rücken , untere Platte abschrauben , dann das Typenschild an der Vorderseite , dann kannst du die Weiche - sollte auf einer MDF-Platte montiert sein - nach unten rausziehen.
Unterlagen gibt Quadral leider nicht her , habs auch schon versucht , sonst sind die in Hannover allerdings erstklassig , geduldig und äußerst kompetent.
Hast Du die Boxenkabel schon vertauscht ? Dann weißt Du sofort , ob es das Chassis oder die Weiche ist !
Ich warte momentan auf zwei neue Weichen , die ich selber einbauen werde , da man so eine Box klarerweise nicht herumschleppen will !! Werde Dir - wenn Du willst - nachher über den Ablauf berichten.

Hoffe geholfen zu haben

Gruß aus Wien Orpheus
orpheus63
Stammgast
#3 erstellt: 01. Feb 2004, 21:00
Hi Technoman !
Hatte vorhin einen Denkfehler ! Ich meinte natürlich , Du solltest - wenn Du dir den Ausbau antun willst - die Weichen vertauschen , dann weißt Du gleich , was kaputt ist !

Viel Glück Orpheus
gerald
Neuling
#4 erstellt: 02. Feb 2004, 11:23
Hi,
bei meinen Amun war das Problem sehr schnell zu lösen:
Hochtöner raus, Lötkolben an und den wackligen Draht wieder festgelötet.

Gerald
deka
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Feb 2004, 12:46
Hallo Technoman,

ich hatte mal ne Titan MK2, bei der das Hochtonbändchen über eine Schmelzsicherung geschützt war. Bei der Vulkan müßte das genauso sein. Vielleicht ist nur die Sicherung durch. Sie befindet sich auf der Rückseite bei den Anschlußterminals.

Schöner Gruß,
Dieter
Technoman
Neuling
#6 erstellt: 02. Feb 2004, 16:20
Vielen Dank erstmal an alle

Ich werde mal der Reihe nach vor gehen am Wochenende und mich dann natürlich direkt melden.
Bin leider Zeitmäßig nicht so sehr in der Lage das mitten in der Woche zu machen.

Bis später und

Gruß

Technoman
Technoman
Neuling
#7 erstellt: 02. Feb 2004, 16:26
Noch´n Nachtrag,

Ebi44 war so freundlich und gab mir ein paar Daten zu der Vulkan MK II

Für den einen oder anderen den es noch interessiert hier die Abschrift, die Ebi44 gemacht hat:

Technische Daten:

Nennbelastbarkeit: 150 Watt
Impulsbelastbarkeit: 250 Watt
Übertragungsbereich: 20 Hz ... 50kHz +- 2 dB
Übertragungsfrequenzen: 400 Hz / 4000Hz
Impedanz: 8 Ohm
Erzielbarer Dämpfungsfaktor: 50
Empfohlene Verstärkerleistung:100...>200 Watt an 8 Ohm



Eingansspannung 1,5 Volt nominal
Eingangswiederstand 47 k Ohm

Ausgang Hochton
Ausgangsleistung: (RMS) 100 Watt/8 Ohm
Klirrfaktor: < 0,005%
Intermodulation: < 0,002%
Geräuschspannungsabstand:
(bez. auf max. Ausgangsleistung) -110 dB
Anstiegszeit: (Endstufe) 1,5 u Sek
Slew Rate: 80V/u Sek

Ausgang Mittelton
Ausgangsleistung: (RMS) 100 Watt/8 Ohm
Klirrfaktor: < 0,005%
Intermodulation: < 0,002%
Geräuschspannungsabstand:
(bez. auf max. Ausgangsleistung) -110 dB
Anstiegszeit: (Endstufe) 1,5 u Sek
Slew Rate: 80V/u Sek

Ausgang Tiefton:
Ausgangsleistung: (RMS) 200Watt/8 Ohm
Klirrfaktor: < 0,005%
Intermodulation: < 0,002%
Geräuschspannungsabstand:
(bez. auf max. Ausgangsleistung) -110 dB
Anstiegszeit: (Endstufe) 1,5 u Sek
Slew Rate: 80V/u Sek
Abmessungen: 460x172x350 mm
Gewicht: 22kg


Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Gruß Ebi44


Vielen Dank an Ebi44

Gruß

Technoman
Technoman
Neuling
#8 erstellt: 04. Feb 2004, 17:28
Und noch´n Nachtrag,

es handelt sich bei den obigen Angaben wohl doch eher um eine Vulkan I bei Ebi44.
Aber egal, vielleicht brauchts ja mal ein MK One User

Gruß

Technoman
Technoman
Neuling
#9 erstellt: 22. Feb 2004, 16:45
Yooo...liebe Quadral-LS-Freakz...

Endlich bin ich aus dem wohlverdienten Urlaub zurück und hatte nun endlich mal Zeit für meine Vulkane.:P
Was soll ich Euch sagen?
Sie laufen wieder beide so Rund wie eh und jeh.
Und woran lag´s nun?
Auflösung: Es war tatsächlich diese miese Feinsicherung
Wodurch die ausgelöst wurde weis ich zwar auch nicht, aber vielleicht passiert das ab und zu einmal. Ist Euch das evtl. auch schon mal passiert?

Vielen Dank nochmal für die Anteilnahme.
Und nun werde ich mir mal wieder was netttes von Klaus Schulze auf die Ohren geben, denn für den alleine braucht man schon mindestens zwei Vulkane. Ist zufällig noch´n KS - Fan hier?

Gruß

Technoman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Vulkan MK II
robbi_hifi am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  21 Beiträge
Quadral Aurum Phonologue Vulkan MK VI
_Django am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  19 Beiträge
Welche Enstufe für Quadral Vulkan MK II ???
Ernst_Haft am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  3 Beiträge
Quadral Vulkan oder Phonologue Vulkan?
sensenmann666 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  2 Beiträge
Quadral Vulkan MK V
baltharsar6 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  2 Beiträge
Quadral Vulkan MK IV
NewOwner am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  7 Beiträge
Quadral Phonologue - Bitte um Auflistung
doc_relax am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  30 Beiträge
Testberichte/Daten für Quadral Phonologue
Ritschie_BT am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  9 Beiträge
Quadral Vulkan !?
orpheus63 am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  2 Beiträge
Quadral Vulkan
Chris_190789 am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.191