Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alterungsprozess

+A -A
Autor
Beitrag
Thomas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2003, 19:19
Hallö erstmal.

So, ich muss mal wieder mit einer laien-frage nerven, aber es ist ja cniht jeder auf dem Gebiet so gebildet wie die meisten hier...
Zu meiner frage:
Auch an Lautsprechern geht die Zeit ja nciht vorbei. Habe jetz vestgestellt, das bei meinen boxen, die ich von meinen eltern übernommen habe (ca. 20 Jahre alt), der gummiring um den Teller wesentlich schlaffer ist und etwas poröser als der von neuen boxen. Ist das normal und wie wirkt sich das aus? Der klang ist imho aber trotzdem nciht schlecht.

So, für antworten bin ich dankbar,
MFG Thomas
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 14. Feb 2003, 20:34
Sicherlich kennst du das Phämomen, dass alte Gummiringe mit der Zeit schlapp, porös und zuletzt brüchig werden. Da machen auch die Gummisicken deine Lautsprecher (leider) keine Ausnahme. Im Grunde besteht die Aufgabe dieses "Gummirings" darin, die Membran zu zentrieren, so, dass sie nicht irgendwie schief im Korb hängt. Das können etwas porösere Gummisicken meiner Erfahrung nach noch ganz gut. Kritisch wird's erst, wenn die Dinger brechen.

Noch schneller geht dieser Alterungsprozess übrigens bei Schaumstoffsicken von Statten. Daher würde ich auch davon abraten. Leider hat Braun damals den Fehler gemacht, bei einigen Lautsprechern Schaumstoffsicken zu verwenden, die bis jetzt alle zerbröselt sind. Schade um die sonst sehr guten Lautsprecher....
Oliver
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2003, 21:18
Hallo Thomas,
also wenn Dir der Klang noch gefällt sollte das erst mal kein Problem sein. DrNice1984 hat an sonsten schon das wichtigste gesagt. Was Du evtl. versuchen kannst ist die Sicken etwas geschmeidiger zu machen. Dazu nimmst Du Ballistolöl und reibst die Sicken VORSICHTIG und DÜNN damit ein. Das macht den Gummi wieder geschmeidig und er hällt ein paar Jahre länger. Das der Gummi von manchen Sicken etwas schlaffer ist kann auch Herstellerbedingt sein, je nach dem wie stark und hart die Gummimischung des Herstellers ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann ist es vorbei?
Ace-dude am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  24 Beiträge
Frage zu meinen neuen Teufeln
jojoac am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  6 Beiträge
probleme mit meinen boxen
beazmusix am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  2 Beiträge
Frage zu Laptop-Lautsprechern
rabbatz am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  3 Beiträge
wie ist die aufteilung ?
Viperman19 am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 15.09.2003  –  5 Beiträge
Schönheitsfehler bei neuen Boxen
hifirunner am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  50 Beiträge
Kellerfund - 20 Jahre alt - Welche Anschlüsse sind das?
hasenschneider am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  12 Beiträge
Wharfe....8.2 Boxen und JVC-Verstärker - geht das (Leistung)?
phil-z am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  6 Beiträge
Ist das ein Defekt bzw. wirkt es sich negativ aus?
Paschoy am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge
Frage zu Lautsprechern/Verstärker
Veroc am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglied__Stefan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.929