Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schönheitsfehler bei neuen Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
hifirunner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2005, 07:16
Hallo!

Bin seit kurzem stolzer Besitzer zweier B&W 802er. Das hört sich traumhaft an, sieht auch gut aus, aber Perfektionist der ich bin, hätte ich noch eine Frage:

Diese Dinger sind ja nicht ganz billig, und wenn ich mir bei einer von meinen zweien den Mitteltonkopf genauer ansehe, kann ich ca. 1 cm² sehen der nicht glänzend poliert ist und auch ein oder zwei Stecknadelspitzen große "Einkerbungen". Muss man das akzeptieren?

lg
hifirunner
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Mai 2005, 07:19

hifirunner schrieb:
Hallo!

Bin seit kurzem stolzer Besitzer zweier B&W 802er. Das hört sich traumhaft an, sieht auch gut aus, aber Perfektionist der ich bin, hätte ich noch eine Frage:

Diese Dinger sind ja nicht ganz billig, und wenn ich mir bei einer von meinen zweien den Mitteltonkopf genauer ansehe, kann ich ca. 1 cm² sehen der nicht glänzend poliert ist und auch ein oder zwei Stecknadelspitzen große "Einkerbungen". Muss man das akzeptieren?

lg
hifirunner

Die wichtigste Frage ist doch:
Akzeptierst Du diese Fehler ?
hifirunner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mai 2005, 07:26
Hi!

Naja, eigentlich taugt mir das nicht so wirklich (sonst hätt ich kaum darüber geschrieben). Aber
1. Meinen alle anderen ich sei zu kleinlich
2. Weiß ich nicht wie B&W das sieht

lg
hifirunner
Cassie
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2005, 07:37

hifirunner schrieb:

1. Meinen alle anderen ich sei zu kleinlich
2. Weiß ich nicht wie B&W das sieht

lg
hifirunner


Moin Moin
Kannst ja mal bei B&W Anfragen.
Bist du dir denn sicher das es Schon im Ausliefern so war, oder vieleicht beim Auspacken Passiert ist? Beim Gewicht einer 802 muss man ja schon etwas Kräftiger zupacken, und die Tipps, das man dabei keinen Schmuck (Ringe) Tragen sollte ist bestimmt nicht zu unrecht in der Bedienungsanleitung.

Mfg
Cassie
hifirunner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Mai 2005, 07:54
Hallo Cassie
Diese kleinen Schönheitsfehler waren schon seit Anfang an!
ich wollte eigentlich wissen,ob jemand von euch bei Boxen auch solche Probleme schon gehabt hat,und bei welchen Mängeln sie bei der Endkontrolle durchgehen?
lg Hifirunner
Cassie
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2005, 08:00
Moin
Leider gibt es hier im Forum relativ Wenige mit nen Paar 802/801/800er, sind halt schon Upper-Class.

Frag mal hier nach, dort tummeln sich dei meisten B&W User:
http://www.hifi-foru...542&postID=last#last

Die Marlanköpfe werden in Handarbeit Poliert, also von menschen, und die machen halt auch mal fehler, also vielleicht auch mal bei B&W Selber anfragen.
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Mai 2005, 08:05

hifirunner schrieb:
Hi!

Naja, eigentlich taugt mir das nicht so wirklich (sonst hätt ich kaum darüber geschrieben). Aber
1. Meinen alle anderen ich sei zu kleinlich
2. Weiß ich nicht wie B&W das sieht

lg
hifirunner

Ja dann sorry,
nur wenn ich persönlich mir ein Paar LS in der Preisklasse kaufen würde, dürfte noch nicht einmal ein scharmhaar an der Verpackung hängen
Beantwortet das Deine Frage ?
Das hat nichts mit pingelig zu tun ! Sondern das man speziell in diesem Preissegment schon was ganz besonderes erwarten kann, vor allem von der Verarbeitungsqualität her betrachtet
toaotom
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2005, 08:14
Ich weiß nicht wie extrem die "Unvollkommenheit" ist, wirkt sich aber sicherlich auf den Wiederverkaufspreis aus und das würde ich nicht akzeptieren.

Wenn man solch einen Lautsprecher kauft, kann man ruhig pingelig sein. Auch pingeliger als andere, will ich meinen.
mnicolay
Inventar
#9 erstellt: 22. Mai 2005, 11:55
Hallo,
nenne das Kind doch beim Namen:

1 cm² sehen der nicht glänzend poliert ist und auch ein oder zwei Stecknadelspitzen große "Einkerbungen".

Fertigungsmängel und/oder schlampige Endkontrolle.

Vielleicht hat B&W in letzer Zeit zuviele LS verkauft, und kommt mit der Fertigung nicht so ganz nach?;)

Ich würde diese offenen Mängel jedenfalls sofort beim Händler anzeigen, die Art und Weise der Schadensbehebung/Regulierung könnt Ihr dann ja unter Euch ausmachen.
Gruß
Markus
lolking
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2005, 12:06
ich glaube nicht, dass ich bei derart teuren lautsprechern auch nur den kleinsten makel akzeptieren würde!

ich bin sowieso einer der sich ein gerät ansieht und dann auch die kleinsten kratzer und dergleichen als störend empfindet. von daher muss ein neugerät für mich optisch perfekt sein!
Klirrfaktor
Stammgast
#11 erstellt: 22. Mai 2005, 15:45
Hi,

kannst du ein Bild posten?

Mich persönlich würde das sehr stören , zum Glück kamen meine Logan ohne einen Makel bei mir an und das war bei der Grösse und Distanz nicht so selbstverständlich
Ich würde mich direkt an B&W wenden!

Gruss
Rolf
boxenmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Mai 2005, 15:49
Hi Leute!
Warte gerade auf meine 803S. Schön langsam werde ich ein wenig unruhig. Dies ist bereits der zweite Thread in kurzer Zeit, wo von Mängeln bei B&W die Rede ist.
Angeblich sind die neuen Bässe manchmal mit Unebenheiten und winzigen Löchern durchsetzt. Jetzt das... ?!
Hoffe es kommen keine weiteren bösen Überraschungen.
Würde übrigens auch reklamieren!
lg
boxenmann
hifirunner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Mai 2005, 17:14
Tja, Eure Postings machen mich schon nachdenklich. Aber wenn ich mir denke, dass an meiner Box rum geschraubt wird ist mir auch nicht ganz wohl. Und ein Komplett-Tausch (beide Boxen, die sind meines Wissens nach aufeinander abgestimmt) wird wohl nicht drin sein oder doch?

mfg
hifirunner
mnicolay
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2005, 17:47
Hallo hifirunner,
grundsätzlich hat der Verkäufer ein Recht auf Nachbesserung. Schlägt selbige fehl, kannst Du auf Umtausch oder Wandlung (Geld zurück) bestehen.
"Rum schrauben" wird Dein Problem wohl nicht lösen, Du sprachst von Oberflächenfehlern, also eher "rum polieren" oder ähnliches...
Viel Erfolg
Gruß
Markus
hifirunner
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mai 2005, 06:33
Hi,

Ich glaube den Marlankopf nachpolieren wird nicht viel helfen,da es ein Lackierfehler ist
Was würdet ihr jetzt im meinem Fall machen

lg hifirunner
Amerigo
Inventar
#16 erstellt: 23. Mai 2005, 07:08
Nicht im Forum rumfragen, B&W anfragen. Oder noch besser: deinen Händler fragen.
Duncan_Idaho
Inventar
#17 erstellt: 23. Mai 2005, 07:19
Frag deinen Händler zuerst... und der Beschreibung nach sollte es eigentlich ein Polierfehler sein... kann man sogar selber nachpolieren oder vom Händler machen lassen, aber das hab ich dir ja schon geschrieben...

Wenn man aber die Stecknadelgroßen Punkte mit der Gesamtfläche der 800er vergleicht, dann sind das nur winzige Fehler....

Und solange ich die angeblichen Defekte nicht gesehen habe, würde ich nicht darüber groß reden.. Behauptungen gibt es viele, Fakten zählen...

Also, daß ganze etwas lockerer sehen, mit dem Händler sprechen und sehen, was dabei rauskommt....
hifirunner
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Mai 2005, 07:31
Hi!

Das werde ich Jetzt machen
Es ging mir eigentlich ja nur,ob ihr auch schon solche Probleme bei euren neuen Boxen hattet,und wie ihr sie gelöst habt
Man darf ja nicht vergessen die 802D kostet 12000 euronen,die ich als kleiner Hififanatiker nicht bar bezahlen konnte
Als Koch verdiene ich 1000 euro im Monat,alles was übriegbleibt fließen in die 802D
Daher meine sorgen,ich muß sie mir wirklich hart erarbeiten!

lg hifirunner(fanatiker)
Dr.Who
Inventar
#19 erstellt: 23. Mai 2005, 07:51
Hallo,

es handelt sich also um die 802D,also die ganz neue.Vielleicht könnt ihr euch da einigen und Du bekommst etwas Geld zurück,das macht die ganze Sache ein wenig erträglicher.
Ansonsten,bei nicht gefallen,abholen lassen und neue her,bei 12 Mille hört ja bekanntlich der Spaß auf.
Vielleicht bekommst Du ja 500,- zurück,je nach dem wie man sich anstellt.

Viel Glück und Spaß mit diesen tollen Lautsprecher.
hifirunner
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mai 2005, 08:34
Hi DR. Who!

Also glaubst Du auch das in dieser Preisklasse keine Mängeln sein dürften
Ich habe mir ja deswegen b&w gekauft,da mir vom Händler gesagt wurde das sie perfekt verarbeitet sind
Klangmäßig sind sie ein Traum
Es geht mir auch darum ,ob ihr vieleicht wißt bis zu einem gewissen Grad der Händler sagen kann das ist ok,es macht ihm ja Umstände
Versandkosten,anschauen kommen
Was meint ihr???

lg hifirunner
Dr.Who
Inventar
#21 erstellt: 23. Mai 2005, 09:04
hallo,


Also glaubst Du auch das in dieser Preisklasse keine Mängeln sein dürften
Ich habe mir ja deswegen b&w gekauft,da mir vom Händler gesagt wurde das sie perfekt verarbeitet sind


Also in dieser Preisklasse muß alles vom feinsten sein,wenn ich mir ein Auto kaufe möchte ich dieses bitte auch ohne Lackschäden.....
Stell Deinem Händler doch ein Bild übers Internet zur Verfügung ? Könntest ja auch für uns ein Bildchen reinstellen ?
hifirunner
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Mai 2005, 11:48
Hallo,

Das habe ich schon versucht,leider spiegelt der Marlonkopf zu viel,das man die Fehler auf dem Photo nicht sehen kann
Es wäre trotzdem interresant ob jemand schon Lackprobleme
bei ner 800 hatte
Wie b&w und der Händler reagierten

lg hifirunner
Amerigo
Inventar
#23 erstellt: 23. Mai 2005, 11:54
Jetzt ruf doch ums Himmels Willen deinen Händler an, statt hier im Forum zu werweissen!!!

Amerigo
hifirunner
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Mai 2005, 12:08
Hallo Amerigo!!!

Mit dem habe ich schon gesprochen.
Er meinte kleine Fehler sind normal
Daher habe ich euch ja um Hilfe gebeten,ob ihr Erfahrungen mit solchen Probleme kennt,und wie ihr sie gelöst habt
Es beschäftigt mich ja ,sonst würde ich nicht die ganze Zeit Therad schreiben,ob ich das so hin nehmen soll

lg hifirunner
Dr.Who
Inventar
#25 erstellt: 23. Mai 2005, 12:23
Hallo,

ich frage mich gerade,warum man nicht in der Lage ist für so viel Geld ordentlich was auf die Beine zu stellen.
Oder ist das Motto von B&W "Bei uns bekommen sie Ware im Wert von 12,000,- mit nur geringen Mängeln".
Armes Deutschland.

Vielleicht solltest Du Dich lieber mit B&W in Verbindung setzen,soll ja manchmal helfen.
hifirunner
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Mai 2005, 12:38
Hi!
Mein Problem ist,das ich zu meinem Händler einen sehr guten Kontakt habe und den nicht zerstören will
Er ist sehr kompedent,und hilft bei Telephonischen Hifigeschichten auch bis zu 40 min weiter
Nur weiß ich jetzt nicht ob das stimmt was er sagt,oder nur vertrösten will,weils halt Umstände bereitet
Daher die Fragen an euch

lg hifirunner
Dr.Who
Inventar
#27 erstellt: 23. Mai 2005, 13:01

Vielleicht solltest Du Dich lieber mit B&W in Verbindung setzen,soll ja manchmal helfen.


d-fens
Inventar
#28 erstellt: 23. Mai 2005, 13:03
Hier wurde doch alles gesagt.Dein Händler verscheißert dich.Ruf bei B&W an!Hier kann dir niemand helfen.
Du hast ein nietnagelneues Paar LS gekauft und kannst absolut perfekte Ware verlangen.
Außerdem zeichnet sich die Qualität eines Händlers nicht nur durch Telefonseelsorge aus.Bei 12000 Euro muss er sich nicht nur am Telefon zuquatschen lassen sondern dir auch einwandfreie Ware liefern.
Der hat nur keinen Bock die Teile wieder zu B&W zu schicken.Ist ihm mit Sicherheit zu umständlich.Der hat gemerkt dass du ein lieber und vielleicht etwas ruhigerer Typ bist.Lass dich nicht bevormunden und bestehe auf dein Recht.Mach dem Kerl Dampf unterm Hinter und ruf bei B&W an.Das darf doch alles nich' war sein....
Duncan_Idaho
Inventar
#29 erstellt: 23. Mai 2005, 13:48
Bilder von spiegelnden Objekten macht man am besten mit Polarisationsfilter... kostet nur ein paar Euro im Photoshop....
Amerigo
Inventar
#30 erstellt: 23. Mai 2005, 13:54
Sonst schriftlich Wandlung/Besserung verlangen. Für 12'000 EUR müsste eigentlich er interessiert sein.

Sonst frag mal den HiFi-Aktiv hier im Forum, der verkauft auch B&W. Er kann dir vielleicht eine Einschätzung aus seiner Sicht liefern.

Gruss

Amerigo
hifirunner
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Mai 2005, 16:54
Hi,
Noch immer ein wenig unsicher wie ich weiter vor gehen soll ,werde mal eine Nacht drüber schlafen.
Vieleicht kommen ja von euch noch Erfahrungsberichte und Tipps

lg hifirunner
d-fens
Inventar
#32 erstellt: 23. Mai 2005, 17:41
hifirunner,ich wäre wirklich scharf auf Fotos dieser Lackfehler.Da muss doch hinzukriegen sein.
Amerigo
Inventar
#33 erstellt: 23. Mai 2005, 18:20
Ist halt immer die Frage, ob ein "Fehler" wirklich einer ist. Drum: Bitte Fotos. Es gibt ja auch noch Schwankungen, Toleranzen und Dinge, die einfach materialtechnisch zu akzeptieren sind.

... oder hör halt mal ganz lange, ganz intensiv Musik und freue dich an deinen tollen LS, das kommt sonst völlig zu kurz!


Gruss

Amerigo
dstructiv1979
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Mai 2005, 18:21
hmm - also wenn man schon so derbe viel geld in 1 paar Lautsprecher investiert, dann müssen die vonner verarbeitung her 200%ig top sein - halte einen solch hohen preis eh nicht für gerechtfertigt, aber da werden vermutlich nicht genug stückzahlen verkauft um die entwicklungskosten zu decken...

würde auf jeden fall mal deinen Händler ansprechen was da sache ist - gerade wo du sie noch abzahlen musst...
also entweder n akzeptablen Preisnachlass, oder, was ich für sinniger halte, reparieren/tauschen...
hifirunner
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Mai 2005, 19:18
Hallo!

Habs nochmal mit Fotos probiert, aber egal mit welcher Beleuchtung, Blitz oder nicht - man sieht nur mich im Foto der sich im Hochtöner (denn 99% ist ja ordentlich poliert - und wie) spiegelt.

Hab ein Bild in die Galarie gestellt, ist aber noch nicht freigeschalten. Sonst habe ich den Abend damit verbracht die neu gemasterte Dire Straits gehört - und ich sage Euch - das ist nicht Money for nothing :-).

lg
hifirunner
hifirunner
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Mai 2005, 19:22
Achtung - hab gerade gesehen, dass das Bild freigeschalten wurde


http://galerie.hifi-...90498629cac39d475912

lg
hifirunner
Cassie
Inventar
#37 erstellt: 23. Mai 2005, 19:25
Ich habe es Freigeschaltet, auch wenn man nix Druf erkennen kann
d-fens
Inventar
#38 erstellt: 23. Mai 2005, 19:32
Ich kann kaum etwas erkennen.Ich finde das ist im Rahmen.Die Teile sind handpoliert.Meiner Meinung nach ist das Fass etwas zu groß das du aufgemacht hast.Erfreue dich an den bildschönen LS.Das sag ich als Dynaudio Hörer.Viel Spass bei den Dire Straits.Das ist auch meine Musik.
Lass es gut sein und mach deinen Frieden mit dem Händler.
Duncan_Idaho
Inventar
#39 erstellt: 23. Mai 2005, 20:49
Für gescheite Bilder brauchst du wie gesagt einen polarisierten Filter und zwei oder drei Lampen, die durch hellen Stoff hindurchstrahlen... dann dürften die Ergebnisse weitaus besser werden...
Amerigo
Inventar
#40 erstellt: 23. Mai 2005, 21:16
Einfach mal tief durchatmen, Hifirunner. Da ist alles bestens.

Schau: Man hat bei einer neuen Box, vor allem wenn sie so teuer war, immer Angst, es könnte etwas nicht perfekt sein. Das legt sich mit dem Musikgenuss. Wenn du kannst, einfach durchatmen, und die Musik geniessen. Auf dem Bild ist alles okay.

Schmeiss "Ragpicker's Dream" ein und hör zu. Mark Knopfler wird dir den Kummer schon austreiben *g*.

Gruss

Amerigo
toaotom
Stammgast
#41 erstellt: 24. Mai 2005, 06:39
@ hifirunner


Sonst habe ich den Abend damit verbracht die neu gemasterte Dire Straits gehört - und ich sage Euch - das ist nicht Money for nothing :-).


Meinst du die SACD Bothers in Arms? Ich habe die normale CD... lohnt sich der Kauf der SACD wirklich? Ich meine aber nur die SACD-Stereo-Spur im Vegleich zur normalen CD.

Dire Straits oder Knopfler höre ich fast nur... ist einfach Weltklasse. OK... die Sachen von Sting sind auch ziemlich gut...
Duncan_Idaho
Inventar
#42 erstellt: 24. Mai 2005, 06:48
Auf dem Bild sehe ich praktisch gar nichts....

ABER:
Da die Marlanköpfe handpoliert sind, wird es immer etwas Abweichungen im Glanzeffekt geben, daß liegt in der Natur der Sache und ich vermute stark, daß dies bei hifirunner vorliegt....

Außerdem würde ich gerne wissen, wo genau die stecknadelkopfgroßen Löcher sind... wenn sie nämlich an bestimmten Stellen des Korpus sind, sind sie fertigungsbedingt und nicht zu vermeiden.

Nebenbei möchte ich bitten, Berichte über ANGEBLICHE Fehler zu unterlassen. Entweder ihr habt das aus erster Hand oder ihr laßt es darüber zu reden, denn mit solchen Mutmaßungen ist keinem geholfen....

Außerdem würde ich einige Leute bitten, sich etwas mit Urteilen zurückzuhalten, so lange ihr nicht den vollen Sachverhalt kennt, man kann da nämlich sehr schnell ins Fettnäpfchen treten.....
Dr.Who
Inventar
#43 erstellt: 24. Mai 2005, 08:28
Hallo,

ich erkenne ebenfalls nichts auf dem Foto.Bei solch tollen Speakern sucht man manchmal Fehler,weil die Angst der Freude überwiegt.Ist aber nur anfangs so,auch ich habe "gesucht" wie ein verrückter.
So und nun viel Spaß beim Musik hören.


Außerdem würde ich einige Leute bitten, sich etwas mit Urteilen zurückzuhalten, so lange ihr nicht den vollen Sachverhalt kennt, man kann da nämlich sehr schnell ins Fettnäpfchen treten.....


Den vollen Sachverhalt kennt man so gut wie nie hier im Forum.Wenn hier jemand über "Mängel" berichtet,so glaubt man das erstmal,bis man vom Gegenteil überzeugt wird.
Duncan_Idaho
Inventar
#44 erstellt: 24. Mai 2005, 08:29
Bei Dingen die Optik betreffend, sollte man aber trotzdem bis zur Einstellung eines Bildes warten.
hifiaktiv
Inventar
#45 erstellt: 24. Mai 2005, 08:46
Ich wollte mich ursprünglich hier nicht zu dieser Sache äußern, weil ich ohnehin mit @hifirunner fast täglich im Kontakt bin.
Ich mache das auch jetzt nur, weil ich verhindern will, dass eventuell ein falscher Eindruck über die Fertigungsqualität der B&W Boxen entsteht.

Ich habe in den letzten Jahren sicher mehr als hundert B&W's der Modelle 802, 801 und 800 ausgepackt. Alle diese Boxen haben die in Gummi gelagerten, aufgesetzten und hochglanzpolierten Mittelton- und Hochtongehäuse aus dem Verbundstoff Marlan. Diese Teile werden im Werk geschliffen, mit 8 Lackschichten versehen und hochglanzpoliert. Die fertige Oberfläche ist wunderschön (jetzt mit Metallic-Effekt), aber auch recht heikel. Alleine schon durch die Verpackung (obwohl mit dickem und weichen Material geschützt), kann es durch leichtes Scheuern zu kleinen matten Stellen kommen. Das ist nicht zu verhindern, auch alle meine Vorführboxen haben solche Stellen. Man muss aber schon "mit der Lupe" schauen, um diese zu erkennen.
NOCH NIE HAT SICH EIN KUNDE DARÜBER BESCHWERT! Wenn überhaupt, dann höre ich nur positive Aussagen über die Fertigungsqualität der B&W Boxen.

@hifirunner ist ein extremer Perfektionist! In meiner langen Laufbahn habe ich schon viele "pingelige" Leute kennen gelernt, aber noch nie jemanden so kritischen wie ihn. Ich möchte jetzt auf keine weiteren Details eingehen, weil @hifirunner ein sehr netter Mensch ist und unsere Gesprächsbasis im Grunde genommen eine gute ist.
Aber man kann auch alles übertreiben.

Gruß
David


[Beitrag von hifiaktiv am 24. Mai 2005, 08:48 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#46 erstellt: 24. Mai 2005, 08:58
Hallo,

damit hat sich das Thema ja wohl erledigt und die Sache ist geklärt,denn das hört sich in meinen Augen plausibel an.


@hifirunner

ich verstehe Dich nicht,wenn mir mein Händler eine so nachvollziehbare Erklärung gibt und das "Problem"(was ja keines ist ) auch noch bekannt ist,so kann ich Deinen Einwand nicht verstehen.
d-fens
Inventar
#47 erstellt: 24. Mai 2005, 09:05

Dr.Who schrieb:
@hifirunner

ich verstehe Dich nicht,wenn mir mein Händler eine so nachvollziehbare Erklärung gibt und das "Problem"(was ja keines ist ) auch noch bekannt ist,so kann ich Deinen Einwand nicht verstehen. :prost


Und uns damit alle verrückt machen,anstatt die Sache ruhig mit dem Händler zu klären!
toaotom
Stammgast
#48 erstellt: 24. Mai 2005, 09:51
Jetzt mal langsam... er kann doch seine Meinung posten...
Und wenn er unzufrieden ist, dann ist es auch berechtigt!

Da allerdings niemand den Lautsprecher tatsächlich gesehen hat, sind alle weiteren Vermutungen sinnlos.
Dr.Who
Inventar
#49 erstellt: 24. Mai 2005, 10:08

toaotom schrieb:
Jetzt mal langsam... er kann doch seine Meinung posten...
Und wenn er unzufrieden ist, dann ist es auch berechtigt!

Da allerdings niemand den Lautsprecher tatsächlich gesehen hat, sind alle weiteren Vermutungen sinnlos.




Es handelt sich hier um einen bekannten "Schönheitsfehler",der aufrgund der Verpackung zurückzuführen ist und anscheinend unumgänglich ist.
Hätte hifirunner das erwähnt,wäre der Thread anders verlaufen,also bitte.
Duncan_Idaho
Inventar
#50 erstellt: 24. Mai 2005, 11:34
Hiermit wird dieser Thread geschloßen... Fall erledigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Boxen defekt....Welche neuen ?
ringelpietz am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  12 Beiträge
Alte Infinity Boxen nicht gut bei neuen Aufnahmen?
soodersonicht am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  20 Beiträge
Hilfe bei Aufstellung Boxen
maxa am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  2 Beiträge
"aus-dem-Leim-gehen" bei Boxen?
fragdy am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  2 Beiträge
Boxen selbstbauen?
bassboom am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  2 Beiträge
Rauschen bei neuen Lautsprechern
Repression am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  5 Beiträge
Diese Boxen bei eBay??
j0sch1 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  34 Beiträge
Wattzahl bei Boxen
dersandmann2006 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  4 Beiträge
Klirrfaktor bei Boxen/Lautsprechern
Dorsai! am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  24 Beiträge
Boxen verschleiß bei techno?
xxxugfxxx am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444