Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


lautsprecher einspielen die 175igste

+A -A
Autor
Beitrag
dark_reserved
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mai 2014, 12:10
hi,

habe heute bei mir swans inwall ls installiert 1x kurz aufgedreht leichtes übersteuern zu hören nuja nun will ich die ls einspielen lassen wie es sich gehört

ist es schlim wen ich die ls (8ohm) dafür an einem 4ohm autoradio direkt ansteuere oder sollte ich lieber einen 8ohm verstärker für den heimgebrauch dran hängen?

normal macht es ja nichts 8ohm ls an 4ohm radios/endstufen zu hängen aber gerade in der einspielphase bin ich mir nicht sicher ob das so gut ist
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2014, 12:21
leichtes übersteuern zu hören?
bist du dir sicher, dass alles richtig verkabelt ist?
lautsprecher einspielen heißt ledglich, dass die sicken mit der zeit etwas geschmeidiger werden, aber der klang muß schon von anfang an richtig sein.
später kann man über härter, weicher, geschmack etc. diskutieren.
aber da darf doch nichts verzerren, übersteuern?
ein höherer widerstand heißt nur, dass du den lautstärkeregler etwas weiter drehen mußt.
vorausgesetzt die ohm-angaben stimmen überhaupt.
die schwanken nämlich während des betriebes erheblich.
evtl. schwankt der widerstand so heftig, dass dein autoradio damit nicht zurecht kommt?
gruss
karstenL
dark_reserved
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mai 2014, 13:30
könntest du recht haben, kenn das vom car hifi auch das die ls eher übersteuern als über eine amp srich die radios bringen unsaubere signale is im kfz bereich nichts neues
ATC
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2014, 18:19
Moin,

ich würde auch das Autoradio dringend überdenken
dark_reserved
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mai 2014, 19:36
habs dan auch ausgestellt, werde vbllt morgen ma den avr dran hängen

war aber bei den kleinen lautsprechern schon überrascht wie die wummern, schade das damals nicht die größere version auf lager war ^^

das gewisse etwas fehlt zwar aber dafür is ja der woofer da


[Beitrag von dark_reserved am 01. Mai 2014, 19:37 bearbeitet]
dark_reserved
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mai 2014, 11:27
hm hab die swans jetzt an meinem avr hängen (ohne sie einzumessen denke das macht noch keinen sin) das übersteuern ist weg allerdings klingt es jetzt teilweise als würden die lautsprecher absterben sprich als würden sie kurzzeitig leiser bzw druck verlieren... kann sowas sein? oder sind meine ohren nur bescheuert


irgendwie hab ich im moment das gefühl das meine alten 0815 standlautsprecher von quelle besseren klang haben


edit: hab jetz dochma eingemessen und die ls dabei von large auf small gestellt jetzt laufen die großen teller als mittelton und versuchen nicht mehr den tiefton (wofür ja der sub da ist) zu ersetzen jetzt glaube ich ist dieser efekt mit dem absterben auch weg


[Beitrag von dark_reserved am 02. Mai 2014, 11:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher einspielen?
-Electro_hippo- am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  3 Beiträge
Anlage einspielen?
Vaadwaur am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher Einspielen?
Juelz19 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  61 Beiträge
Visonik Evolution einspielen?
adideluxe am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  2 Beiträge
Audio Test-CD zum einspielen meiner Lautsprecher
beatrice63 am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  46 Beiträge
Neue Lautsprecher Einspielen ??
am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  181 Beiträge
Lautsprecher 300 Stunden einspielen?
Freebird am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  8 Beiträge
Einspielen der Lautsprecher
Markus_Rühl am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  442 Beiträge
Lautsprecherboxen "einspielen"
jottweh am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  16 Beiträge
etappenweises Einspielen?
Franco74 am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226