Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


-3 db - 29 Hz, Bass in der (edit sehr gehobenen )Einsteigerklasse

+A -A
Autor
Beitrag
HSVHenni
Stammgast
#1 erstellt: 22. Okt 2014, 21:50
Moin Jungs und Mädels !

Wie gehts ?

Hab ich schon bei den Italienern gepostet, aber keine Antwort

Was meint Ihr ?

In der aktuellen Stereo 10/14 ist mir beim Standboxen-Test folgendes
zur unteren Grenzfrequenz -3db aufgefallen:

Canton Chrono SL 570.2: 30 Hz
Heco Aleva GT 602: 29 Hz
Definitive Technology (teilakt.) BP 8040 ST: 30 Hz
Indiana Line Diva 665: 37 hz
Nubert NuBox 683: 36 Hz

Die Wirkungsgrade sind völlig unauffällig. (edit)

Für meine Venere wurde damals in der Stereo 42 Hz und in der
Audio 46 Hz angegeben. Also nicht daß ich mit dem Bass der Venere
unzufrieden wäre, ganz im Gegenteil, aber kann es wirklich sein, daß
diese neuen, ziemlich günstigen Modelle so viel weiter runterkommen ?
Toll wäre es ja, aber wenn man die Test über die letzten Jahre ein bißchen
verfolgt hat, sind 30 Hz -3 db nur für sehr wenige auch wesentlich teurere
Standboxen (natürlich nur passive) angegeben worden.
Oder lügt die Schwurbelpresse jetzt schon so arg auch bei den Messungen ???

edit: Ich hab nicht soo viel Ahnung,und ich bin wirklich sehr zufrieden mit miner Kombi !
Hammer ! Toll, dass ich sowas haben kann !

Herzliche Grüße aus Stuttgart !

Henni
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Okt 2014, 21:55
Vollkommen egal, da sie es nicht bei einem Pegel wiedergeben können, den das Ohr hören würde. Somit totale Augenwischerei.
HSVHenni
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2014, 21:57
aber - 3 db ?
Wenn ich 42 Hz dabei habe, oder 29 Hz, dann müßte die mit 29 doch weiter runter gehen ?
edit


[Beitrag von HSVHenni am 22. Okt 2014, 22:01 bearbeitet]
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Okt 2014, 22:48
Sie muss bei 29 Hz aber deutlich mehr Pegel machen, sodass du das auch hörst.

Guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gehörrichtige_Lautstärke

Und wie soll sie das machen bei dem Witz an 130mm Tieftönern?


[Beitrag von HiFi-Tweety am 22. Okt 2014, 22:50 bearbeitet]
quecksel
Stammgast
#5 erstellt: 22. Okt 2014, 23:35
Mal abgesehen von den Tieftönern, ich dachte Musik ist immer auf einen linearen Frequenzgang abgemischt. Dementsprechend werden die Bässe eh lauter gemacht?
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2014, 10:10
Hi,

Achtung,
die veröffentlichen Frequenzgänge der Zeitschrift "Stereo" sind, speziell im Bass, seit einigen Jahren nicht vertrauenswürdig (gelegentlich krass Fehler-behaftet ),
im Gegensatz zu denen von Stereoplay, Audio und Audiovision.

Gruss,
Michael
HSVHenni
Stammgast
#7 erstellt: 23. Okt 2014, 10:59
Moin Leute !

@Mwf: Danke ! Sowas hätte ich auch vermutet.
Aber warum soll man dann dieses Blättle noch kaufen, wenn nicht mal das
- einigermaßen- stimmt.
Und so eine Messung sollte doch heutzutage beherrschbar sein.
Machen doch viele von Euch auch zu Hause.

Schönen Tag und Grüßle aus Stuttgart !

Henni
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 23. Okt 2014, 11:08
Ich habe meine Canton Ergo RC-L mal mit einem Frequenzgenerator getestet (Keine exakte Messung, nur Hörtest).
Der Bass war bis runter auf 23 Hz deutlich hörbar. Bei 21 Hz waren dann nur noch flatternde Lautsprecher sichtbar.

Slati
spendormania-again
Stammgast
#9 erstellt: 23. Okt 2014, 14:07
Bei der Definitive Technology wird ein 20 cm Bass von zwei Passivmembranen mit doppelter Fläche unterstützt und hat DSP-enzerrte 300 Watt im Rücken. Da ist schon einiges an Tiefbass möglich - in kleinen Räumen dürfte es sogar deutlich zuviel des Guten werden.

Technisch ist das gar kein Problem und bei dieser Box auch nachvollziehbar und sauber realisiert. Die Frage ist, wie sauber der Bass letztlich klingt. Generell macht unter 40-50 Hz der Raum den Bass.
thewas
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Okt 2014, 14:57

Mwf (Beitrag #6) schrieb:
Achtung,
die veröffentlichen Frequenzgänge der Zeitschrift "Stereo" sind, speziell im Bass, seit einigen Jahren nicht vertrauenswürdig (gelegentlich krass Fehler-behaftet ),
im Gegensatz zu denen von Stereoplay, Audio und Audiovision.

Auch deren Frequenzmessungen unter 30° haben sich seit ungefähr einem Jahr geändert (kann man sehr gut im Jahrbuch sehen), früher waren die fast identisch zu der 0° Messung und bei aktuelleren Tests scheinen sie richtiger.
HSVHenni
Stammgast
#11 erstellt: 13. Dez 2014, 18:57
Moin Jungs !

Jetzt wieder ! Neue Stereo !
Unglaublich

Schönen Abend !

Grüßle, Henni
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2014, 19:15
laut deinem Eingangspost behauptet die Stereo zur Canton Chrono SL 570.2 30Hz bei -3dB.
ich gehe mal davon aus, dass es sich um eine 2 1/2 Wege Box handelt und Canton fälschlicherweise von "Mittel" statt "Tief/Mitteltöner" spricht, das wären für den Bass dann 2 16cm Chassis.

So, nun hat die Audio aber zur großen Schwester, der Chrono SL 590.2 einen Frequenzschrieb. Da arbeiten zwei 18cm Chassis für den Bass.
Da kommt es drauf an, wie man den heftigen Buckel um 100Hz bewertet. Auf keinen Fall liegt der -3dB Punkt bei 30Hz, realistisch bei 50Hz, meinetwegen 45Hz. 30Hz wäre wenn es hoch kommt der -10dB oder -12dB Punkt.

Also entweder die "kleine" 570 ist soviel Bassstärker als die "große" 590 oder selbst bei den Messungen wird heute schon massiv geschummelt!
HSVHenni
Stammgast
#13 erstellt: 13. Dez 2014, 19:57
Moin Jungs !

Genau das mein ich !!!
Im Grunde is es ja egal, ich bin immer noch soo zufrieden !
Mein Bass der grummelt, daß es eine wahre Freude is !
Aber irgendwie sind doch solche Messungen echt Ver......!

Grüßle, Henni


[Beitrag von HSVHenni am 13. Dez 2014, 19:58 bearbeitet]
coreasweckl
Stammgast
#14 erstellt: 13. Dez 2014, 21:58
zugegeben, aber außerhalb von Messungen geht es doch noch viel schlimmer und unseröser zu...

wenn man sich die Zeitungsbeilagen anschaut und die Leistungsangaben zu Surroundanlagen ...
Leider gibt es Menschen, die auch so etwas glauben und 1:1 an Freunde und Bekannte weitergeben, was physikalisch absolut unmöglich ist...

stimmt gar nicht, was ich sage, hab mir gerade überlegt:

wenn man es schafft, einen Heizlüfter einzubauen, stimmt es zumindest von der Leistungsaufnahme, wenn z.B. von 1000W die Rede ist....


[Beitrag von coreasweckl am 14. Dez 2014, 01:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Montior db Lautsrecherthread!
Stones am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  22 Beiträge
Lautsprecher in der Küche
Siggi_N am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  8 Beiträge
CME M29 und M 29 Jubilee Sonderaktion
Röhrenpapa am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  3 Beiträge
Bass-Frage
singsong22 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  6 Beiträge
suche standlautsprecher im gehobenen segment
janutz am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  28 Beiträge
Burmester: FEHLERHAFT 995 MK 3
Haltepunkt am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  14 Beiträge
Empfehlung zu ner bass box
hellblade am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  3 Beiträge
Frequenzweiche 3 Wege (Opus 2)
SirBecks am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  4 Beiträge
(geschlossene) 3-Wege Regalls.
Vadi am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  3 Beiträge
Eltax Opus 3 Standlautsprecher?
rave am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.786