Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nahfeldmonitore als Hifi oder HighEnd Lautsprecher geeignet ?

+A -A
Autor
Beitrag
tripath-test
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mrz 2015, 17:22
Hallo,

nicht zuletzt deswegen stelle ich die Frage, da mir ein Paar passive Alesis Monitore so gut gefielen, daß ich mich in letzter Zeit mehr bei den Abhörmonitoren umschaue.

Wer hat Erfahrung mit Monitorlautsprechern die zwar meist für den Nahrfeldbereich (ca. 1 meter Hörentfernung) konzipiert sind aber trotzdem als Hifi Lautsprecher für größere Hörentfernungen eingesetzt werden ?

Oder nutzt jemand z.B. KRK Monitore für den Stereoeinsatz mit 3 bis 4 metern Hörentfernung zur Lautsprechergrundlinie ?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2015, 21:35
Moin,

vllt hilft es die Hörabstände der ME Geithain Studiolautsprecher zu "lesen"
http://www.me-geitha...e/aktiv-lautsprecher
thewas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Mrz 2015, 12:03
Monitore funktionieren bei größeren Hörabständen sogar meistens besser als ähnlich große Hifi Lautsprecher, weil erstere meistens eine stärkere und gleichmäßigere Schallbündelung haben. Um optimalen Klang jedoch bei 3-4 Metern zu haben muss man schon relativ "trockene" Raumakustik und größere (und somit stärker Bündelnde) Lautsprecher haben, also eher Midfield Monitore.
tripath-test
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:25

thewas (Beitrag #3) schrieb:
Monitore funktionieren bei größeren Hörabständen sogar meistens besser als ähnlich große Hifi Lautsprecher, weil erstere meistens eine stärkere und gleichmäßigere Schallbündelung haben.

ich hab zwar nicht die Ahnung von der Materie aber wird der Sweet Spot nicht enger bei höherer Schallbündelung ?



thewas (Beitrag #3) schrieb:

relativ "trockene" Raumakustik und größere (und somit stärker Bündelnde) Lautsprecher haben, also eher Midfield Monitore.

unter trocken versteh ich erstmal nichts. Midfield Monitore sind zumindest bei tho.....nn um ein vielfaches teurer als Nahfield. Aus Erfahrung kann ich jedoch sagen, daß die Alesis One Mk II (passiv) mir für ihren günstigen Preis außerordentlich gut gefiel. Ich suche halt was teureres (= besser ?).
ATC
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:29
[quote="tripath-test (Beitrag #4)"][quote="thewas (Beitrag #3)"]
ich hab zwar nicht die Ahnung von der Materie aber wird der Sweet Spot nicht enger bei höherer Schallbündelung?[/quote]

Jede Lautsprecherkonstruktion hat ihre bauartbedingten Nachteile,
den perfekten Lautsprecher gibt es nicht, schon gar nicht für alle Einsatzbereiche.

Auch wenn Besitzer diverser Lautsprecher das oftmals anders sehen, ist halt so, damit muss man leben.
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:33
Ja, der Sweetspot wird enger, wobei man weit von Mitte eh nie wirklich guten Stereoklang hat.

Trocken bedeutet mit niedrigem(r) Nachhall(zeit).

Probier doch erstmal deine Alesis in dem Abstand und berichte dann was dir nicht gefällt und was du bereit bist auszugeben oder starte einen Thread in der Kaufberatungssektion.
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:42
Der wesentlichste Unterschied zwischen Lautsprechern für Nahfeld und für Midfield ist die Lautstärke, für die sie gebaut wurden. Mit einem reinen Nahfeldmonitor wie zum Beispiel einer Neumann KH120 ist auf 4 Meter Entfernung kein wirklich lautes Hören mehr möglich, dazu produzieren sie vor allem zu wenig Bass. Mit einer Neumann KH310, ebenfalls ein Nahfeldmonitor, sieht das aber schon anders aus, auch wenn er für diese Entfernung nicht konzipiert wurde.
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:46
Der wichtigste Unterschied ist die stärkere Bündelung bei Midfields, im Maximalpegel sind die Unterschiede oft nicht so groß.


[Beitrag von thewas am 15. Mrz 2015, 14:51 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:52
Naja, wobei ne 310 im Basspegel im grossen Raum und grossen Hörabstand auch relativ früh an ihre Grenzen stösst.
Halt auch nur ein 8 Zöller
thewas
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2015, 14:59
Absolut, für Pegelorgien ist so ein kompakter Midfield nicht gedacht, wobei mit Sub vom Tiefbass befreit ist sie für die meisten Fällen mehr als laut genug, der Kurzzeit-Maximalschalldruck mit Musikmaterial in 2,3 m unter typischen Abhörbedingungen ist pro Paar 107 dB(C) SPL.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2015, 15:05
Bei beiden wird eine starke Bündelung angestrebt. Und bei beiden ist sie in der Regel deutlich höher als bei üblichen Hifi-Lautsprechern.

Für mich jedenfalls ist die maximale Lautstärke das bedeutendere Kriterium, viele echte Nahfeldmonitore nicht fürs Hören im großen Wohnzimmer zu nehmen, jedenfalls nicht ohne Subwoofer. Ausnahmen gibt es immer.
thewas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Mrz 2015, 15:17
Die Bündelung im tiefrequenten Bereich (wo man keine sinnvoll großen Schallführungen bauen kann) hängt fast ausschließlich von der Membrangröße ab, so haben Mids, oder noch extremer Mains, deutlich höhere Bündelung, die durchs Reduzieren der Raumreflexionen den Hallradius und somit den Hörabstand, in dem man nicht nur Diffusmatsch hört, erhöhen.
coreasweckl
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mrz 2015, 15:33

thewas (Beitrag #10) schrieb:
Absolut, für Pegelorgien ist so ein kompakter Midfield nicht gedacht, wobei mit Sub vom Tiefbass befreit ist sie für die meisten Fällen mehr als laut genug, der Kurzzeit-Maximalschalldruck mit Musikmaterial in 2,3 m unter typischen Abhörbedingungen ist pro Paar 107 dB(C) SPL.


große Midfieldmonitore bzw.. Mainmonitore, die richtig "Eier haben" kosten halt auch richtig Geld, meist mindestens doppelt bis dreifach so viel, (bei den Mains sind das ja noch ganz andere Summen)... wie die kompakten Midfielder.
Kann man ja überall bei Genelec, Neumann und Konsorten sehen.(MEG ist da die Ausnahme...) Das liegt auch an der viel geringeren Stückzahl, in der sie produziert werden. Die Absatzzahlen sind da halt nicht so riesig...

Dafür blasen sie dann die meisten Hifi Standlautsprecher auch locker vom Wohnzimmer in die Besenkammer, die Mainmonitore sogar 95% der Hifigattung oder mehr, ohne sich groß verausgaben zu müssen....

insgesamt kann man sagen, das bei vergleichbarer Gehäusegröße auch im Basspegel der passive Hifi LS bis auf wenige Ausnahmen gegenüber dem aktiven Monitor immer den Kürzeren zieht...


[Beitrag von coreasweckl am 15. Mrz 2015, 15:53 bearbeitet]
ATC
Inventar
#14 erstellt: 15. Mrz 2015, 17:51

coreasweckl (Beitrag #13) schrieb:
das bei vergleichbarer Gehäusegröße auch im Basspegel der passive Hifi LS bis auf wenige Ausnahmen gegenüber dem aktiven Monitor immer den Kürzeren zieht...


Warum ist das so? Erklär doch mal bitte.
coreasweckl
Stammgast
#15 erstellt: 15. Mrz 2015, 21:15
nö, man muß nicht jede Tatsache erklären, erklär du doch mal, warum das nicht so ist bzw. lies einfach die Messungen der Hersteller von passiven und aktiven Lautsprechern bzw. neutrale Messungen oder gib ein Ausnahmebeispiel, wo das nicht so ist, was die Regel allerdings eh nicht außer Kraft setzt. Oder bist du jetzt auf "Ingotour"?

Als Beispiel für meine These nenne ich mal die KH 120...Genelec mit ihren Modellen würden auch passen


[Beitrag von coreasweckl am 15. Mrz 2015, 21:25 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2015, 21:25
Naja, so schlecht sind die passiven nun auch nicht.
Wenn ich die Messwerte mit meinen JBL vergleiche, wobei die nicht im Freifeld gemessen wurden, jedenfalls gibt es keinen Hinweis darauf.
coreasweckl
Stammgast
#17 erstellt: 15. Mrz 2015, 22:02

onkel_böckes (Beitrag #16) schrieb:
Naja, so schlecht sind die passiven nun auch nicht.
Wenn ich die Messwerte mit meinen JBL vergleiche, wobei die nicht im Freifeld gemessen wurden, jedenfalls gibt es keinen Hinweis darauf. :.


na ja, deine JBL sind ja auch ne ganz andere Liga und haben eher Ausnahmestatus, würde ich auch nicht als typische Hifiprodukte sehen, die Ausnahme von der Regel und gehören für mich, obwohl passiv, eher in die Profiecke....

Das ist ja auch bei vielen Vintageprodukten von JBL so, ne ganz andere Welt als normales WZ-Hifi, schon von den Gehäuseabmessungen her.......


[Beitrag von coreasweckl am 15. Mrz 2015, 22:05 bearbeitet]
tripath-test
Stammgast
#18 erstellt: 15. Mrz 2015, 22:04

thewas (Beitrag #6) schrieb:
J
Probier doch erstmal deine Alesis in dem Abstand und berichte dann was dir nicht gefällt und was du bereit bist auszugeben oder starte einen Thread in der Kaufberatungssektion.


Für die Alesis habe ich hier gebraucht einen hunderter ausgegeben. Klingen tuen sie bei ca. 3 meter Hörabstand wie ein tausender. So wirkliche Schwächen habe ich nicht ausgemacht. Mir schwebte generell der Gedanke vor, einen Nahfieldmonitor für klassische Hifi Abstände zweckzuentfremden

Pegelorgien will ich nicht. Ich habe hier noch ein Pärchen PMC DB1+ die ebenfalls großartig klingen. Die Verwandschaft zur Monitorfamilie hört man raus.

Mich würde z.B. interessieren ob jemand Erfahrung mit der Marke KRK (Rokit Serie) hat. Für 500 euro bekommt man Aktivnahfeldlautsprecher mit einem 8 Zöller Tiefmittertöner. In der klassischen Hifi Szene träumt man davon.
thewas
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Mrz 2015, 23:42
In dem Preis- und Größenbereich würde ich persönlich eher die Yamaha HS-8, JBL LSR 308 als die Rokit testen.
tripath-test
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mrz 2015, 14:11
Danke für die konkreten Vorschläge
ATC
Inventar
#21 erstellt: 16. Mrz 2015, 18:20

coreasweckl (Beitrag #15) schrieb:
nö, man muß nicht jede Tatsache erklären, erklär du doch mal, warum das nicht so ist


Naja, wenn man so etwas von sich gibt sollte man doch auch ne Erklärung dazu abliefern,
aber das dies nicht passiert war natürlich vorauszusehen.

Ganz kurz, Membranfläche x Hub.....dämmerts?

Ganz sche...egal ob Passiv oder Aktiv.
coreasweckl
Stammgast
#22 erstellt: 16. Mrz 2015, 18:23

meridianfan01 (Beitrag #21) schrieb:


Naja, wenn man so etwas von sich gibt sollte man doch auch ne Erklärung dazu abliefern,
aber das dies nicht passiert war natürlich vorauszusehen.

Ganz kurz, Membranfläche x Hub.....dämmerts?

Ganz sche...egal ob Passiv oder Aktiv.


das ist eh klar, bist du Lehrer mit zwanghaftem Erklärungsdrang ?

ich ging von bestehenden passiven bzw aktiven Modellen vergleichbarer Größe aus, die im Handel erhältlich sind.Dämmerts?
Das du darauf nicht reagierst, war natürlich vorauszusehen...


[Beitrag von coreasweckl am 16. Mrz 2015, 18:33 bearbeitet]
ATC
Inventar
#23 erstellt: 16. Mrz 2015, 18:38
Mann,Mann,

ist das dein Ernst , merkst du denn nicht was du für einen wirren Kram redest?

Nochmal:

coreasweckl (Beitrag #13) schrieb:

insgesamt kann man sagen, das bei vergleichbarer Gehäusegröße auch im Basspegel der passive Hifi LS bis auf wenige Ausnahmen gegenüber dem aktiven Monitor immer den Kürzeren zieht...


Membranfläche x Hub,
wo sind die generellen Vorteile von Aktiv im Bezug auf deine Aussage?
thewas
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:02
Aktiv kann man eher den Bassbereich nach unten entzerren und ist nicht auf eine Abstimmung rein nach TSP angewiesen. Die Weicheninduktivitäten bei passiven zudem reduzieren den Dämpfungsfaktor, alles Gründe warum fast alle Hersteller nur noch Aktivsubs bauen.
coreasweckl
Stammgast
#25 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:21

meridianfan01 (Beitrag #23) schrieb:
Mann,Mann,

ist das dein Ernst , merkst du denn nicht was du für einen wirren Kram redest?





anscheindend kennst du dich ja nicht wirklich aus, sonst hättest du die Begründung von thewas selbst gewußt , die ja die der Praxis bestätigt, wenn man passive und aktive Lautsprecher gleicher Größe bez. Tiefgang und Pegel miteinander vergleicht...

ist also die Frage, ob jemand der Wirrkopf ist, der auf vergleichbaren Chassisparametern rumreitet oder wie diese in der Praxis in passiven bzw. aktiven Konzepten verbaut bzw. angesteuert werden und sich dann in Produkten münden, die man miteinander vergleichen kann.


[Beitrag von coreasweckl am 16. Mrz 2015, 19:25 bearbeitet]
ATC
Inventar
#26 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:24
Ääähhhmm,

ich glaube du steigst echt nicht durch,
thewas hat mit seinem Beitrag sicher nicht versucht deinen Mumpitz auszubügeln.


coreasweckl
Stammgast
#27 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:44
sorry, ich muß mich entschuldigen, das ist mein Fehler im Ursprungspost, wie ich jetzt erkenne

ich habe mir meinen Anfangssatz noch mal durchgelesen. Ich meinte nicht den Basspegel, sondern die ganze Zeit die Erweiterung des Frequenzganges nach unten.. da sind mir die Begriffsdefinitionen durcheinandergeraten...
Deswegen reden wir auch die ganze Zeit aneinander vorbei und du verstehst natürlich die Intention meines Vergleiches zwischen Aktiv und Passiv nicht. Das du dann korrekterweise mit der Formel Chassigröße mal Hub kommst, ist klar........
ich habe den Fehler bei deiner ersten Nachfrage immer noch nicht bemerkt.. sorry.

das "danach" hätte man sich dann natürlich gemeinsam schenken können


[Beitrag von coreasweckl am 16. Mrz 2015, 19:58 bearbeitet]
ATC
Inventar
#28 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:58
Hut ab.
coreasweckl
Stammgast
#29 erstellt: 16. Mrz 2015, 20:03
Nix für ungut...


[Beitrag von coreasweckl am 16. Mrz 2015, 21:03 bearbeitet]
kottanalien
Stammgast
#30 erstellt: 16. Mrz 2015, 22:28
Kollega aus Korea ist zur Zeit ein wenig auf Krawall gebürstet oder wie?
Ist ja echt peinlich was du abziehst.
Aber gut, vielleicht nimmst noch einen letzten, dann gehts besser
Dadof3
Inventar
#31 erstellt: 16. Mrz 2015, 22:56

kottanalien (Beitrag #30) schrieb:
Kollega aus Korea ist zur Zeit ein wenig auf Krawall gebürstet oder wie?
Ist ja echt peinlich was du abziehst.

Peinlich? Er hat gerade in aller Deutlichkeit einen Fehler zugegeben, das finde ich alles andere als peinlich, sondern zeugt von Anstand und Größe - viel zu selten in Foren, wo man lieber 20 Beiträge lang abstruse Argumente zum Besten gibt, bevor man einen Irrtum eingesteht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hörabstand aktive Nahfeldmonitore
zonkuz am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  6 Beiträge
Nahfeldmonitore?
Mus1k am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  7 Beiträge
Car-Hifi LS als Home-Hifi??
XCell am 11.04.2003  –  Letzte Antwort am 13.04.2003  –  3 Beiträge
Highend Lausprecher
tomtom82 am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  33 Beiträge
Highend Lautsprecher mit Görlich Chassis
og152 am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
RCF Monitor 8 --- für HIFI geeignet?
raphael.t am 26.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  5 Beiträge
Highend Lspr. an Hifi Amp. anschließen?
Lovely_Death am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitore - Hörerfahrungen
pratter am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  138 Beiträge
Nahfeldmonitore oder PA-Boxen!
roemoem am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  3 Beiträge
highend Klangwerk mit V8 motor.
sonorsnoopy am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830