Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling fragt sich wie diese Teile genannt werden.

+A -A
Autor
Beitrag
don_quijote89
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2016, 13:44
Hallo zusammen,

habe von Boxen absolut keine Ahnung. Meine Mutter hat mir ihre Infinity Delta 50 überlassen. Aber jetzt zur Frage: Beim Umzug ist folgendes Metallplättchen verloren gegangen. IMG_0197 Da ich absolut keine Ahnung habe wie das heißt, kann ich auch schlecht danach suchen um es neu zu kaufen.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Falls hier falsch ist entschuldige ich mich schon mal dafür.

Ansosten vielen Dank im voraus.
boyke
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2016, 13:48
Das ist eine Bi-Wiring Brücke und sie wird hinten an den Lautprecheranschlüssen "angeschlossen".
Early_Chris
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jan 2016, 13:48
Das ist eine Metall Kabelbrücke von dem Bi Anschluss eines Lautsprechers.
boyke
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2016, 13:49
Kannst auch einfach mit nem Kabel überbrücken.
don_quijote89
Neuling
#5 erstellt: 15. Jan 2016, 13:52
WOW! Tausend Dank für die wirklich unglaublich schnelle Antworten! Wie würde das denn mit der Überbrückung funktionieren?
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2016, 13:54
Hi, das "metallplättchen" dürfte sich "Bi-Wiring-Brücke" nennen

du musst allerdings kein neues Teil kaufen, du kannst die entsprechenden Kontakte anstatt der "Brücke" auch mit einem kleinen Stück Lautsprecherkabel verbinden ... da müssten insgesamt 4 anschlüsse sein, zB zwei rote und 2 schwarze, die "gleichfarbigen" werden mit der Brücke verbunden, können in aller Regel allerdings auch mit einem Kabel verbunden werden

mach doch einfach mal ein Bild vom Anschlussterminal der Lautsprecher

klaus
Early_Chris
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jan 2016, 13:55
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2016, 13:58

don_quijote89 (Beitrag #5) schrieb:
WOW! Tausend Dank für die wirklich unglaublich schnelle Antworten! Wie würde das denn mit der Überbrückung funktionieren?


Das ist im Grunde nichts anderes, als eine elektrische Verbindung des Hoch-/Mitteltonzweigs mit dem Tieftonzweig der Frequenzweiche.

Wenn dir das Blättchen also verlustig gegangen ist, dann ersetze das einfach mit einer Kabelbrücke. Siehe HIER Bild im Eingangspost.
Jeck-G
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2016, 14:01
Muss natürlich nicht solch ein dickes Teil sein wie auf dem Bild, wenn die Zuleitung auf "Bass" oder "Low" geht (dort wird die meiste Leistung benötigt), dann reicht für die Mittel-/Hochtöner auch ein Klingeldraht.
don_quijote89
Neuling
#10 erstellt: 15. Jan 2016, 14:26
Also, ich habe versucht das ganze mit einem Stück Kabel zu überbrücken. Da ist der Verstärker (Yamaha AX497) allerdings immer automatisch ausgeangen. Zudem hatte ich das Problem, dass bei dem linken Lautsprecher kein Bass da war. Das ist der, an dem die Bi-Wiring Brücken noch vorhanden waren. An dem anderen wo beide Fehlen sind höhen und Bässe zu hören. Habe jetzt bei dem linken Lautsprecher die Bi-Wiring Brücken rausgenommen und jetzt sind Höhen und Bässe zu hören und der Verstärker schaltet nicht automatisch ab

Also jetzt hat kein Lautsprecher die Brücken drin bzw. es ist auch nichts mit Kabeln überbrückt. Ist das ein Problem, also schädlich für irgendwelche Komponenten? Oder kann ich das einfach so lassen wie es jetzt ist, weil jetzt funktioniert ja alles super.

Hier noch das Bild vom Anschlussterminal:
Anschlussterminal Delta 50


Vielen Dank
boyke
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2016, 14:31
Da erzeugst Du gerade einen Kurzschluss.

Ein Kabel mit beiden Enden jeweils an rot und das andere mit beiden Enden an schwarz.

Das Kabel an rot dann mit beiden Enden an Deinen Verstärker an rot.
Und bei Schwarz andersherum.
don_quijote89
Neuling
#12 erstellt: 15. Jan 2016, 14:46
Vielen Dank boyke ! Aus irgendeinem Grund war für mich Rot-Schwarz die erste logische Verbindung

Jetzt funktioniert auch alles ohne diese Brücken. Wozu sind die denn gut, wenn es auch ohne geht?
boyke
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2016, 14:48
Gern

Die sind für Bi-Wiring gut. Was Du nun eigentlich auch gerade betreibst
Bringt aber klangtechnisch wohl nichts.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-108-17049.html


[Beitrag von boyke am 15. Jan 2016, 14:49 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 15. Jan 2016, 14:49
Bzw. für Bi-Amping.

Also 1 Endstufe für Hoch/Mittelton
und 2 Endstufe für Tiefton
Early_Chris
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jan 2016, 14:50
Gerne darf man auch mal die Suchfunktion hier nutzen!
boyke
Inventar
#16 erstellt: 15. Jan 2016, 14:52

Eminenz (Beitrag #14) schrieb:
Bzw. für Bi-Amping.

Also 1 Endstufe für Hoch/Mittelton
und 2 Endstufe für Tiefton



Stimmt. Das gibt es ja auch noch
don_quijote89
Neuling
#17 erstellt: 15. Jan 2016, 14:55
Ok da jetzt alles super funktioniert kann ich mich nur nochmal vielmals bedanken! Echt stark wie schnell und präzise ihr geholfen habt.
Jeck-G
Inventar
#18 erstellt: 15. Jan 2016, 15:28

Eminenz (Beitrag #14) schrieb:
Bzw. für Bi-Amping.

Also 1 Endstufe für Hoch/Mittelton
und 2 Endstufe für Tiefton
Wobei auch das noch völliger Schwachsinn ist, wenn vor den Endstufen keine Aktivweiche ist.
BiAmping nimmt man eher, wenn man für die Bässe eine große Endstufe nimmt und für Mitte/Höhen eine kleinere Endstufe. Nur muss ohne Aktivweiche die kleine Endstufe die Bässe als Spanung mitverstärken, auch wenn der Lautsprecher diese nicht "abnimmt" und somit gerät die kleinere Endstufe eher ins Clipping als die große Endstufe.

Mit Aktivweiche davor muss die kleinere Endstufe keine Bässe verstärken und gerät auch nicht so schnell ins Clipping.
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 15. Jan 2016, 16:36

Jeck-G (Beitrag #18) schrieb:

Wobei auch das noch völliger Schwachsinn ist, wenn vor den Endstufen keine Aktivweiche ist.




Ich rede vom passiven Bi-Amping und nicht von der vollaktiven Ansteuerung eines Lautsprechers. Das ginge doch bei den Lautsprechern des TE gar nicht, außer man rupft die Frequenzweiche raus.
Jeck-G
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2016, 01:38
Von vollaktiver Ansteuerung war eigentlich nicht die Rede, es muss auch nichts an den Lautsprechern geändert werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger fragt: LS einspielen??
-Ogden- am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  82 Beiträge
Infinity Beta 40 - Wer hat diese Teile
blackjack2002 am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  4 Beiträge
Was alles so High End genannt wird
Himmelsmaler am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  6 Beiträge
Wie müssen diese Lautsprecher aufgestellt werden?
mariusfr am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  2 Beiträge
Wie sind diese Lautspecher?
Oldie-Fan am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  5 Beiträge
Lautsprecher anschließen - Neuling braucht Hilfe
AmazingHayman am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  9 Beiträge
Neuling - Umstieg von 2weg (Infinity) auf Surround
Andireas am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  5 Beiträge
Wie alt dürfen LS werden?
DJ_Bummbumm am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  65 Beiträge
SABA 35k - was sind das für Teile?
Zeiner-Rider am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  3 Beiträge
Kennt jemand diese Standlautsprecher?
Blaukomma am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.727