Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger fürT+A Criterion T100?

+A -A
Autor
Beitrag
hammi.bogart
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2016, 16:50
Hallo zusammen,
ich besitze obige Lautsprecher.
Den Klang finde ich neutral, angenehm und detailiert.
Was mir manchmal fehlt ist der sogenannte Schmelz in den Stimmen.

Betreiben tue ich die LS wie folgt:
Endstufe: Myriad 120 Endstufe - manchmal auch Moscode 300
VV: H+K Citation eleven
Phono: Thorens TD 126 mit Orofon VM 20
CD: Cambridge Azur 640
Wandler: Camtech
usw...
Der Raum ist nahezu Quadratisch. ca. 5 x 5 m

Die Boxen sollten gebraucht, gut und günstig sein.
Größe ist kein Problem
Bin gespannt auf eure Vorschläge. Es können auch unterschätzte Geheimtipps sein.
Danke im Voraus

Hartmut
RichieGuitar
Stammgast
#2 erstellt: 05. Dez 2016, 00:43
Als erstes: Wie stehen die Lautsprecher? Sie sind ja asymmetrisch. Hast Du sie schon gegeneinander ausgetauscht, also die rechte nach links und umgekehrt?

Ich hatte meine T+A selbst 8 Jahre, bevor ich das mal aus Langeweile ausprobiert hatte, und der Unterschied ist doch immens.

Ansonsten: Die T100 hat (wie alle anderen Lautsprecher dieser Serie) einen gelinde gesagt brutalen Impedanzfrequenzgang bis deutlich unter 2 Ohm runter und bis deutlich in den zweistelligen Bereich hoch. Viele auch teurere Verstärker kommen genau damit nicht gut klar. Vielleicht mal z.B. bei T+A selbst oder bei Abacus gucken. Es gibt sicher noch andere Verstärker, die speziell auf sagen wir unorthodoxe Impedanzverläufe optimiert sind.

Zu anderen Lautsprechern: Die T+A T-Serie ist etwas ungewöhnlich. "Bässe so trocken daß es staubt" hieß es seinerzeit aus Herford. Wenn man genau das lieben gelernt hat, kommen andere kaum in Frage. Vielleicht noch die Ecouton LQL150, 160 oder 200, wobei gerade die 200er als Topmodell recht teuer gehandelt wird. Oder man greift zu einer größeren T, also T120 oder T160 oder T230, die sind jeweils etwas feinzeichnender als die nächstkleinere. Wichtig dabei: Die T130E, T160E und T230E sind deutlich anders abgestimmt, gerade im Baßbereich sind sie deutlich kräftiger und nicht mehr so schön trocken und konturiert.
Ich habe T160 und T160E im A/B-Vergleich erlebt, der Unterschied ist größer als man sich vorstellen kann.


[Beitrag von RichieGuitar am 05. Dez 2016, 00:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt die T+A CRITERION T100?
hrwattenberg am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  9 Beiträge
T+A Criterion T 100 Meinung
kyoyo am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  15 Beiträge
T+A Criterion TB140
Hintzi am 24.12.2002  –  Letzte Antwort am 27.12.2002  –  5 Beiträge
T+A Criterion T160
Pivo am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  41 Beiträge
T+A Criterion T120,
rantum31 am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  2 Beiträge
T&A Criterion TB140
gerbah am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  5 Beiträge
T+A CRITERION TB120
Harryz am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  2 Beiträge
T&A Criterion 160 E
Michan3 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
t+a criterion tb 160
mdenny am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  19 Beiträge
T+A Criterion TB-120
Puffin2 am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I-Can

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.496