Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Glaubenskrieg - LS Kabel - Wie seht Ihr das?

+A -A
Autor
Beitrag
Austin_p
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:15
Hallo Forum,

es ist sicherlich schon 100mal hier diskutiert worden. LS Kabel, welche soll ich nehmen? Ich hab mich wie viele leichtgläubige zuvor mal wieder von der Hifi-Fachmagazin-Welt verärmeln lassen. Man muß schon den Hut ziehen vor solch einer Vermarktungsstrategie!! Würde ich das in meiner Berufssparte (High End Meßtechnik für Mobilfunk) treiben wäre ich das Gespött aller Elektronikentwickler. Somit bin ich trotz meiner Ausbildung (Physiker) eben das Gespött der Hifi-Experten die sich echt den Ast lachen wenn ich sehe welches Schindluder die Hifiwelt mit dem treudofen Kunden treibt.

Siehe LINK:

http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

Ich glaube die Bringen es echt auf den Punkt! Ich kann nur jeden Kabelneuling auf den Weg geben sich nicht von seinem High-End versierten Händler (Sorry die Bemerkung aber da muß ich echt lachen! ) verärmeln zu lassen. Diesen LINK anvisieren und mal über die Kaufambitionen nachdenken. Also bloss nicht gleich auf die 400 EURO Masche bei LS Kabel der Hififachblättchen + Händler reinfallen.

Ich sehe mich als ein solches Opfer. Hab in meiner Kette zwar glücklicherweise keine teuren High-End litzen angebracht aber trotzdem ein paar hundert EURO als Perlen vor die Säue geworfen.

Kabel in der Anlage:

Für die Front LS: Audioquest TYPE 2 Länge 4x3 Meter a 6-7 Euro der Meter
Für den Center LS: Ortofon SPK 100 Länge 1x3 Meter a 5 Euro der Meter
Für die Rear LS: Ortofon SPK 100 Länge 4x6 Meter a 5 Euro der Meter

Wenn ich bedenke das die Audioquest echte High-End bzw Mid-End "Klingeldrähte" sind ärgert mich das am meisten!! Man muß sich nur mal das Gesülze von der Audiquest Homepage reinziehen, da sträubt es ja einem die Nackenhaare vor soviel Bullshit, oder was meint Ihr dazu? Wirklich zu empfehlen ist der Part wo über Kabeltheorien man könnte auch hämisch sagen Kabeltheologien gesprochen wird. Siehe HP:

www.audioquest.com

Bin nun echt verunsichert ob ich nicht die Kabel durch Baumarktstrippen mit größerem Querschnitt ersetzen soll. Eure Meinung würde mich interessieren. Um nicht wieder ein paar Euro auf den Tisch zu ballern wäre ich um jeden Kommentar dankbar!


Gruß

Austin
deivel
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:24
welchen querschnitt haben die Kabel denn ?
mehr als 4mm bringt nixs, und vorsicht, das Thema artet recht schnell in Voodoo aus.
cr
Moderator
#3 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:30
Bei den oben angegebenen Längen sind auch schon 2,5 mm2 mehr als ausreichend.
Was heißt 4*3m? Bi-Wiring? Zusammengestückelt auf 6m?


[Beitrag von cr am 14. Mrz 2004, 15:32 bearbeitet]
Tabus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:32
Hallo,

also diese Thema wurde schon soooooooooo oft besprochen das man guten Gewissen sagen kann das es KEINE Antwort darauf gibt .

Jeder ist seines Glückes Schmied die einen Hören was die anderen hören nüscht und so wie Deine Erfahrungen sind wird dich auch keiner umstimmen können der sagt.

Jawoll Kabel XY zum Preis von/ab läst alles besser,luftiger oder wat weis ich wie klingen.

Dieses Thema wird nie ein Ergebniss bringen es sei denn du zählst die Pro Contra Antworten für deine gefasste Meinung.

gruß Tabus

ps: ich selbst besitzt zu Zeit noch nicht mal irgendwas Hifi´ges aber meine künftigen Kabel werden wohl mein kleinstes Problem sein
anon123
Administrator
#5 erstellt: 14. Mrz 2004, 15:34
Hallo Austin,

viel Spaß mit dem Lesen der zigtausend Beiträge zu diesem Thema -- ein neuer Thread ist da wirklich nicht mehr nötig. Auf die Privatseite von Christoph Caspari wird hier von der "Technikfraktion" oft verwiesen. Warum ausgrechnet der eine besondere Autorität sein soll, verstehe ich nicht. Jedermann kann heutzutage alles in's Netz stellen. Eine unabhängige und seriöse "Zertifizierung" der Seite gibt es nicht.

Ansonsten gehören Kabel zum Feintuning einer Anlage und sollten sorgfältig ausgewählt werden (Vergleichs- und Probehören). Nach meiner (also persönlichen) Hörerfahrung ist Deine Investition von ca. EUR 6/m "im grünen Bereich". Für die Rears scheint mir der Aufwand zu groß, da tut's auch etwas einfaches. Ich kenne die LS-Kabel von Audioquest und Ortofon nicht. Meine LS-Kabel von Monitor aber kosten in etwa das selbe wie Deine Audioquest. Und unterscheiden sich deutlich positiv von Baumarktstrippen.

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr zum Thema Kabelklang schreiben, aber manchmal...

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 14. Mrz 2004, 17:04 bearbeitet]
Austin_p
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mrz 2004, 17:30
Hallo,

erstmal vielen Dank für die ersten Feedbacks. Wie mir scheint ist das Thema selbst in der Fangemeinde eben umstritten.

Erstmal sorry für alle Die, die das Thema nicht mehr hören können. Ich weiß schon, daß das Thema einfach sprengstoff ist. Trotzdem tun sich immer wieder neue Aspekte auf.

@ deivel
welchen querschnitt haben die Kabel denn ?
mehr als 4mm bringt nixs, und vorsicht, das Thema artet recht schnell in Voodoo aus.

Tja das ist ja gerade das Problem Audioquest nimmt keine mehradrigen Kabel, sondern eben wie gesagte High-End Klingeldrähte, sprich vollkupfer Litzen, siehe Link. Eine Behauptung für die Wahl ist der auftretende Skin Effekt (Da muß ich mal lachen :KR). Grins, wie bitte?!?!?!

Laut Audioquest wird ein Quad Helix Design verwendet s.u.

QUAD HELIX DESIGN
Overall: 2 x 16 AWG (1.23 mm2)
2 x 21 AWG Solid Long-Grain Copper (LGC) Conductors
2 x 18 AWG Solid LGC Conductors
Charcoal or White PVC Jacket (UL CL-3 Rated)
No Cost Optional Nylon Braid - Black/Red/Gray
TYPE 2
Quad Helix SST Hyperlitz
Solid Long-Grain
Copper (LGC)

Das zum Querschnitt.

At first glance, Type 2 looks like a modest round cable, but inside lurks a surprisingly sophisticated balance of quality ingredients and refined design.

CONDUCTORS: All four of Type 2’s conductors are solid. Electrical and magnetic interaction between strands in a conventional cable is the
single greatest source of distortion, causing a somewhat harsh, dirty and confused sound. Solid conductors are the most important ingredients
enabling Type 2’s very clear sound. Whether a conductor is solid or stranded, skin-effect is a prime distortion mechanism in speaker cables.
Type 2 very simply keeps this effect out of the audio range by using conductor sizes that are below the threshold for audible distortion.

SST (Spread Spectrum Technology): Any single size or shape of conductor has a specific distortion profile. Even though radially symmetrical
conductors (solid round or tubular) have the fewest discontinuities, any particular size does have a sonic signature. SST is a method for
significantly reducing the awareness of these character flaws by using a precise combination of different size conductors.

METAL: Type 2’s LGC (Long Grain Copper) allows a smoother and clearer sound than cables using regular OFHC (Oxygen-Free High-
Conductivity) copper. OFHC is a general metal industry specification regarding “loss,” without any concern for distortion. LGC has fewer oxides
within the conducting material, less impurities, less grain boundaries, and definitively better performance.
All drawn metal exhibits directionality, whether in hardware store wire or in the best AQ cable. We wish we could design away this awkwardness.
Since we can’t, we pay close attention to optimizing performance by clearly marking the cables and our terminations. Please watch for these
markings when installing any audio cables.

GEOMETRY: The relationship between conductors defines a cable’s most basic electrical values (capacitance and inductance). However, even
when those variables are kept in a reasonable balance, the relationship between conductors can be varied in ways that greatly effect the sound.
The spiral construction of Type 2 allows for significantly better dynamic contrast and information intelligibility than if the same conductors were
run in parallel. The specific 4-cross geometry used in Type 2 maximizes this advantage.

INSULATION: In a low level cable the insulating material significantly affects the cable’s performance. However, in a speaker cable the electrical
effect of insulation is almost only heard as a dry irritating sound prior to a cable being fully “run-in” … technically “adapting to a charged state.”
The term ”break-in” does not apply because taking away the charge will slowly return the cable to its “new” condition. The insulation’s
mechanical (hard vs. soft) properties make an important difference in stranded cables. The harder the better in order to minimize strand
movement. Since solid conductors don’t need hard insulation, they can take advantage of the vibration damping advantage of a softer insulation.

TERMINATIONS: AudioQuest offers a wide range of high quality connectors that allow Type 2 to be securely attached to any type of
equipment. “Quality” is in the low distortion sound, not necessarily in the eye-candy effect. AQ ends are either a dull looking gold or silver
because these metals are plated directly over the connector. There is no shiny and harsh sounding nickel layer underneath. AQ spade lugs are
soft because better metal is soft, and facilitates a higher quality connection. AQ spade lugs are available in several sizes. AQ Benda-Pins fit all
equipment, except pieces requiring a banana plug or BFA connector, in which case the AQ Crimp BFA/Banana provides unprecedented
performance at a fraction the cost of those not-so-good sounding big eye-candy versions.

A combination of these major ingredients, and many more subtle details add up to explain how even an inexpensive cable like Type 2 can sound
so good.

SPEAKER CABLES: QUAD HELIX SERIES
.292 in. (7.43 mm) O.D.
QUAD HELIX DESIGN
Overall: 2 x 16 AWG (1.23 mm2)
2 x 21 AWG Solid Long-Grain Copper (LGC) Conductors
2 x 18 AWG Solid LGC Conductors
Charcoal or White PVC Jacket (UL CL-3 Rated)
No Cost Optional Nylon Braid - Black/Red/Gray
TYPE 2
Quad Helix SST Hyperlitz
Solid Long-Grain
Copper (LGC)

Das ist der Auszug von Audioquest bezogen auf das Kabel was ich momentan in meiner Anlage integriert habe. Klingt doch alles irgendwie sehr seriös und technisch versiert, oder???

Also ich bin da geteilter Meinung. Ich kann mir nicht helfen aber das Klingt mir zu sehr nach Marketinggestriegelt! Kein erkennbarer physikalisch plausibler Hintergrund festzustellen. Um jetzt nicht Haue von einigen Leuten zu kassieren will ich hier ja nurmal auf die Taktiken der Branche aufmerksam machen.

Will das Thema aber auch nicht überstrapazieren. Werde mich irgendwann doch nach neuen LS Kabeln umschauen müssen.

@cr

Habe die Kabel zum Teil in Bi-Wiring Anordnung verdrahtet wegen der Aufteilung der Weiche. Werde aber in Zukunft wieder auf Drahtbrücken umschwenken da Bi-Wiring auch so ein Thema, ist wo wiedermal der Voodoo zum Tragen kommt. Selbst die einschlägigen Blättchen und das mag ja was heißen, sind da nicht einer Meinung. *sfg*

Austin


[Beitrag von Austin_p am 14. Mrz 2004, 17:42 bearbeitet]
deivel
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:37
naja, aber wenn man die 4mmkabel in sone schraubklemmen reinpackt und zu dreht, werden sie ja in die breite gepresst und haben theoretisch mehr oberfläche als ein festes klingelkabel was sich nicht quetschen lässt. Somit hat man von litzen mehr, wenn es nur um den skin effekt geht. oder irre ich mich da ? =)
cr
Moderator
#8 erstellt: 14. Mrz 2004, 22:54
Ohne hier alles im Detail gelesen zu haben:
Du hast anscheinend 2*1,32 mm2 (wegen Biwiring), also 2,6 mm2. Das sollte bei deiner geringen Länge schon ausreichend sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS-Kabel, wie anbringen?!
ichbins1223 am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  26 Beiträge
Widerstände in die LS-Kabel?
electrixxx am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  68 Beiträge
LS-Kabel ersetzen, aber wie?
micsimon am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  4 Beiträge
Kurze LS-Kabel !?
orpheus63 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  9 Beiträge
Welches LS-Kabel
HeinzBO am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  5 Beiträge
Wie richtig Kabelschuhe am LS-Kabel befestigen?
Cosmo508 am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  19 Beiträge
LS-Kabel: Wie entferne ich den Isolierlack?
snowhill am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  9 Beiträge
LS - Kabel
Stereogigant am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  4 Beiträge
Wie schliesse ich die Aktiv LS an?
Karma-Club am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  15 Beiträge
3 Kabel für LS Anschluss?
tecx am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 127 )
  • Neuestes MitgliedMarkus-Weißensee
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339