Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS Kabel anschliessen, aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Oceanblue
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2003, 12:55
Hallo,
ich habe mal eine generelle Frage, wie man Kabel an Boxen und Verstärker richtig anschliesst und was Eure Erfahrung ist.

Kabel am Ende verlöten / verzinnen und dann in die Schraubklemmen?
Kabel einfach verdrillen und dann an die Schraubklemmen?
Oder gibt es noch andere Lösungen?

Bei meinem Verstärker sind zwar grosse Schraubterminals, doch da kann man die Kabelenden nur schräg einführen, was bei 5 Lautsprechern dann schon ein nerviges Gefummel wird.
Bisher habe ich die Kabelenden verlötet, was mir aber nicht die beste Lösung zu sein scheint.
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2003, 13:07
Verlöten gibt im Laufe der Zeit halbleiterartige Effekte.

Bananenstecker sind recht komfortabel...

Gruss
Jochen
Oceanblue
Stammgast
#3 erstellt: 30. Dez 2003, 13:21
Hi,

Bananenstecker dürften bei den Boxen kein Problem sein, da alle Boxen grosse Schraubterminals haben.
Doch was mache ich direkt am Verstärker?
Mit Bananenstecker komme ich da vom Platz her nicht hin.
Also hier einfach die abisolierten Enden der Kabel verdrillen und in die Schraubklemmen?
Volkmar
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Dez 2003, 13:23
Hallo,

ja, kann man machen.
Ansonsten gibt es von Oehlbach sogenannte Flexible Pins. Die sind relativ praktisch.
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2003, 14:07
Manche Verstärker-Buchsen haben einen axialen Einschub (senkrecht mitten in die Schraube) für 4mm-Bananas.

Gruss
Jochen
Oceanblue
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2003, 14:11
Hi,

schon mal vielen Dank für die wertvollen Hinweise!

Dem entnehme ich, dass das Verlöten von Kabelenden die schlechteste Lösung ist. Richtig?
UweM
Moderator
#7 erstellt: 30. Dez 2003, 15:11
ja, das Verlöten ist die schlechteste Lösung.

Zinn ist erstens sehr weich, wodurch der Kontakt mit der Zeit nachlässt, weil es nachgibt und zweitens oxidiert es leicht, was den Kontakt abermals verschlechtert.

Weitere Möglichkeit: Vergoldete Adernendhülsen.

Grüße,

Uwe
Volkmar
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Dez 2003, 18:09
Nein,

verlöten mit Silberlot ist auch ok. Ansonsten korrodieren die offenen Kabelenden und man muß regelmäßig ein Stück abschneiden. Natürlich ist jedes zusätzliche Metall nicht gut, genauso wenig wie jeder zusätzlicher Stecker - aber einen Tod muß man sterben
UweM
Moderator
#9 erstellt: 30. Dez 2003, 19:36
Hi Volkmar,

der Silberanteil bei Silberlot beträgt nur 4%! Ansonsten besteht aus aus Zinn plus Blei, Kupfer und anderen Beimengungen wie gewöhnliches Lot auch.

Oxidieren verhindert man damit nicht.

Grüße,

Uwe
Volkmar
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Dez 2003, 19:39

Hi Volkmar,

der Silberanteil bei Silberlot beträgt nur 4%! Ansonsten besteht aus aus Zinn plus Blei, Kupfer und anderen Beimengungen wie gewöhnliches Lot auch.

Oxidieren verhindert man damit nicht.

Grüße,

Uwe



Hallo,

ich weiß - es steht ja groß genug drauf. Dennoch wird es empfohlen.
Stöhnie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Dez 2003, 19:46
also ich hatte sämtliche kabelenden verlötet. ich dachte das wäre besonders klug, weil das kabelende dann nicht so ausfranst. nun habe ich hier gelesen lötzinn sei nicht gut, schlechter leiter, und in den ls-kabeln fliessen nur minimalste ströme da mache sich das schon bemerkbar...usw. also alles wieder abgeschnitten und ich glaube es klingt besser. und zum ausfransen: du schliesst deine anlage an und gut iss oder veränderst du dein setup täglich?
Volkmar
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Dez 2003, 19:49

also ich hatte sämtliche kabelenden verlötet. ich dachte das wäre besonders klug, weil das kabelende dann nicht so ausfranst. nun habe ich hier gelesen lötzinn sei nicht gut, schlechter leiter, und in den ls-kabeln fliessen nur minimalste ströme da mache sich das schon bemerkbar...usw. also alles wieder abgeschnitten und ich glaube es klingt besser. und zum ausfransen: du schliesst deine anlage an und gut iss oder veränderst du dein setup täglich? :)


Hallo,
nicht ausfransen - oxidieren! Dadurch nimmt die Leitfähigkeit ab. Überhaupt sollte man von Zeit zu Zeit alle Kontake mal reinigen.

PS. Hier ein Auszug aus einem FAQ von 'Van der Hul':

Loudspeaker cable connections:

We strongly disadvise against simply connecting the bare (twisted) loudspeaker cable ends directly to your loudspeaker and amplifier’s terminals. Not all the loudspeaker cable’s strands will make a good contact this way. They also may fray and cause a short circuit and they even may corrode; Such connections are prone to introduce distortion.
If you don’t want to use proper connectors, at least make sure that the cable ends are decently twisted and saturated with solder (preferably silver-saturated solder, see “If you mount connectors.. (4)” above ); This guarantees that all strands make a good electrical contact. Furthermore the cable end is now rigid and thus can be firmly clamped.
If you prefer screw or nut type connectors, remember that there is still air in between the two contact surfaces. If you want to have absolutely the best connection, solder these metal to metal contacts to seal the joint. Solder well and use silver-saturated solder (see “If you mount connectors.. (4)” above).


[Beitrag von Volkmar am 30. Dez 2003, 19:57 bearbeitet]
Oceanblue
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jan 2004, 13:49
Hallo,

ja nun bin ich irgendwie genauso schlau wie vorher :-)

Ich werde es wahrscheinlich kombinieren. Für die Boxen mach ich Bananenstecker, für die Anschlüsse am Reciever werde ich die Kabel einfach gescheit verdrillen.
Volkmar
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Jan 2004, 14:02

Hallo,

ja nun bin ich irgendwie genauso schlau wie vorher :-)

Ich werde es wahrscheinlich kombinieren. Für die Boxen mach ich Bananenstecker, für die Anschlüsse am Reciever werde ich die Kabel einfach gescheit verdrillen.


Hallo,
ja das ist so hier - zu allem gibt es immer unterschiedliche Meinungen. Ob as das typisch Deutsche ist oder typisch Hifi?

Wie dem auch sei, der Trost ist, letzten Endes wirst Du so oder so kaum etwas bemerken

Dein Ansatz klingt plausibel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS mit 20m Kabel anschliessen?!!!!
carismafreund am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  8 Beiträge
Wie Lautsprecher richtig anschliessen
blacksock am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  13 Beiträge
neue Kabel mit Z-Plug Bananas - nur wie anschliessen ?
Prince_Yammie am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  5 Beiträge
LS-Kabel ersetzen, aber wie?
micsimon am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  4 Beiträge
Aktiv-Monitore: Wie anschliessen?
rainerz am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  8 Beiträge
Wie Lautsprecher anschliessen?
original-m am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
"überschüssige" LS-Kabel - wie verlegen?
Sinclair am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  18 Beiträge
Bi-Wiring Lautsprecher normal anschliessen - aber wie?
romanw am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  8 Beiträge
Wie geht das? Lautsprecher anschliessen
slawek am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  6 Beiträge
Vollverstärker wie aktiven sub anschliessen
KingRaven90 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.193