Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


impedanz nautilus 804

+A -A
Autor
Beitrag
braindeadtorti
Neuling
#1 erstellt: 06. Apr 2004, 21:11
hi fachleute. bei der nautilus 804
steht hinten auf dem typenschild
8 ohm 200 watt. bei den technischen
daten steht minimum 3 ohm und
nominal 8 ohm. meinen verstärker kann
ich auf " 8 ohm oder höher " stellen
oder auf " 4 ohm oder höher ".
nach meinem verständnis, müsste ich
ihn auf " 4 ohm oder höher " stellen.
ist das korrekt so? habe speziell zu
dieser fragestellung nichts in der
suchmaschine gefunden.
ich höhre, egal wo, ob in irgendwelchen
foren oder in hifi fachgeschäften
immer was anderes. bitte helft mir-
ihr seid mein letzter rettungsanker.
verstärker yamaha 2095
140 watt an 8 ohm, 220 watt an 4 ohm.
mit freundlichen grüssen
braindeadtorti
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2004, 21:28
Bei einem Impedanzminimum von 3 Ohm ist der Verstärker sicherlich auf 4 Ohm einzustellen.
Fragt sich nur warum die Box dann angeblich eine 8 Ohm sein soll....
Hätten besser "4-8 Ohm" draufgeschrieben, dann wäre jedem etwas belesenen Hifi-ler direkt bewusst dass es eigentlich stink normale 4 Ohm Boxen sind
bukongahelas
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2004, 01:10
bei jeder frequenz hat ein Lautsprecher
eine andere Impedanz (Widerstand).

Das kommt von (Schwing)spulen und Kondensatoren(Weiche).

Minimum 3 Ohm : ja,stellung 4 Ohm einstellen.

Es gibt hoch- oder niederohmigere (impedanzkritische)
Boxen.(Infinity).
Je niederohmiger,desto mehr Strom muß der Amp
liefern.

Null Ohm ist Kurzschluß,3 Ohm verdammt nah dran,
bei 2 Ohm rauchen die meisten Endstufen ab.
Bei Brückenschaltungen mindestens 8 Ohm verwenden.

Würde mich auch mal interessieren,was in der Endstufe
umgeschaltet wird.
Vermute:Bei 4 Ohm Stellung (niederohmig/stromstark)
wird die Betriebsspannung der Endstufe zurückgenommen,
damit die Endtransistoren die erhöhte Verlustleistung
verkraften ?
Hab sowas mal bei YAMAHA gesehen,diente dort aber
der Leistungsumschaltung. (Endstufe 4 Kanal M-35).

Oder der Ruhestrom (Class A AB B) wird angepaßt ?

Frage auch an Elektronikexperten.

bukongahelas
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2004, 13:28
Oder aber der Pegel wird um -5 zurückgenommen und der Benutzer hat ein besseres Gefühl
braindeadtorti
Neuling
#5 erstellt: 13. Apr 2004, 21:13
hi leute, ich bins. da ihr mir irgendwie
auch nicht wirklich weiterhelfen konntet,
hab ichs mal laengere zeit ausprobiert.
es hat sich in keiner einstellung mein
verstaerker ausgeschaltet, noch war
irgendein lautstaerkeunterschied
auszumachen. allerdings war in der
4 ohm stellung erheblich weniger bass
zu hoeren. warum???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz 4/8 Ohm
Wolfchen am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  6 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
4Ohm oder 8 Ohm ?
Henkel am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  3 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
4 Ohm oder 8 OHM
rainer_ge am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  8 Beiträge
6 oder 8 Ohm
QuinterX1 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  4 Beiträge
4-8 Ohm
fühler am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  4 Beiträge
4 oder 8 ohm einstellen???
vkvg am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  4 Beiträge
Impedanz 4 Ohm, Verstärker 8 Ohm
morpheus27 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  2 Beiträge
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedInforass
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.303