Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


A.D.A.M. - wer hat diese Traumdinger schon mal gehört ?

+A -A
Autor
Beitrag
cavry
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2004, 22:34
Wer kennt diese Lautsprecher? Ich finde sie einfach wunderschön, und da ich beim nächsten Upgrade meine Passiv-Hifi-LS durch Aktiv-Studio-Monitore ersetzen will (Zwischenfrage: Wer hat Erfahrungen im Allgemeinen mit Studio-Monitoren und insbesondere auch Tips, welche so richtig gut klingen ?), kommen diese ev. in die engere Auswahl.

Hier mal ein paar Bilder:







Beste Grüße,

Cavry


[Beitrag von cavry am 26. Apr 2004, 22:36 bearbeitet]
Möllie
Stammgast
#2 erstellt: 27. Apr 2004, 07:32
Hi,

hab bisher nur die P11 gehört. Ich weiß auch nicht, warum momentan alle so auf die ADAMs abfahren. Nicht daß diese schlecht wären aber eine Genelec oder Mackie gefällt mir einfach besser, besonders was Auflösung und Neutralität betrifft. Ich hatte bei der P11 immer so den Eindruck, als würde eine Hifi-Box vor mir stehen. Aber dies ist nur mein persönlicher Eindruck. Auf jeden Fall solltest du noch andere Monitore anhören dann kannst du ja selbst entscheiden was dir besser gefällt

Gruß Möllie
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 27. Apr 2004, 07:50
Jaaa, Genelecs sind auf jeden Fall eine Alternative. Haben in den Tonstudios der FH überall Genelecs rumstehen, machen Spaß zu hören.
ps.: In den Hörsäälen hats leider "nur" Klein + Hummel Aktivmonitore......
martin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Apr 2004, 08:00
Hi cavry,

da bist du ja auf dem richtigen Weg

Benutze mal die Suchfunktion zu Genelec, Mackie, Behringer, K+H, MEG.

Ansonsten könnteste du ja mal posten, wieviel Du ausgeben möchtest und wie die Abhörsituation sich darstellt.

Grüße
martin
cavry
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2004, 08:34
Hallo,

@martin: maximal 2000 ? - das ist nicht viel, ich weiss


@alle: Ich stelle mir vor, auch aus Kostengründen eher kleine Monitore zu nehmen. Mein Ansatz:

-Beim Leisehören müssten diese trotz ihrer Größe genug Bassfundament liefern, um die Musik, die man eher leise hört, gut rüberzubringen.

-Wenn es mal rocken soll, kommt mein Canton AS50 mit dran. , Das spielt natürlich in keiner Weise auf einem Level, ist aber als Kompromiss fürs Krachmachen IMHO Ok. Was meint Ihr ?

Weiss jemand, wo ich die von Euch genannten Marken gut & günstig bekomme (Internet) ?

Beste Grüße,

Cavry


[Beitrag von cavry am 27. Apr 2004, 08:35 bearbeitet]
cavry
Stammgast
#6 erstellt: 27. Apr 2004, 08:45
WOW !Ich habe gerade dieses bei Mackie gefunden:

HR824 Active


Und der Text dazu:

" And yes, the frequency graph IS actually that flat--it's not a mistake, ±1.5dB from 39Hz on through 22.5kHz, and each unit is within 0.5dB of the rest. There is absolutely nothing you will hear through these speakers that wasn't there when you recorded it. If you need speakers that add coloration to the music you are recording, you might want to consider a career in karaoke."

UND DIE DINGER KOSTEN NUR 1250 $ DAS PAAR (!!!!) *freu*

Kann mir jemand dagen, warum IRGEND JEMAND noch diese überteuerten Hifi-"Skulpturen" mit irgenwelchen esoterischen Nautilus-SC-Jet-oder was weiss ich Techniken kauft?

Ich habe noch nie einen so geraden Frequenzgang gesehen.

Ich wundere mich, warum das die Hifi-Boxenhersteller nicht hinbekommen ????

Beste Grüße,

Cavry



[Beitrag von cavry am 27. Apr 2004, 08:46 bearbeitet]
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Apr 2004, 08:54
Hi cavry,

probiere es mal mit www.hoerzone.de

Reinhard kann mit den www-Preisen meist mithalten bzw. passt sie nach unten hin auch an, wie ich schon beobachtet habe. Außerdem hat er etliche Kleinmonitore in der Vorführung, die er per Versand auch ausleiht.

Zu den Genelec: Eine 1030A habe ich neulich im Vergleich zu meinen K+H O300D gehört und kann die für's Geld durchaus empfehlen.
Es soll alternativ eine nahezu baugleiche 'Behringer Truth'dazu geben, die aber deutlich günstiger ist. Habe ich aber noch nicht vergleichen können.

Grüße
martin

P.S. Ach ja, neulich rief mich ein B&W 804 Besitzer an, der meinte, bei ihm würden nur noch die Truth spielen und er hätte die Hifi-Verarschung satt
Hörzone
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2004, 09:21
Hallo Cavry

wenn du mal vergleichsweise hören möchtest... ich hab Adam, K+H, MEG. Behringer sind seit neuestem auch dabei, in Kürze vorführbereit. Mackie wird in Kürze dazustossen, eventuell auch Dynaudio (die aktive Studioschiene)
Gruß
Reinhard
cavry
Stammgast
#9 erstellt: 27. Apr 2004, 09:52
@ Hoerzone: Klasse - aber ich wohne leider in Berlin

Meine engere Wahl:

-ADAM P11A
-Mackie 824HR
-Behringer 2031(A) Active (obwohl - die sind so günstig, die könnenj nicht gut sein - was meinst Du?)

Kannst Du mir Deine Preise dafür mal mitteilen ?

Beste Grüße,

Cavry
SaschaK
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Apr 2004, 10:25
Hallo Cavry,

"Kann mir jemand dagen, warum IRGEND JEMAND noch diese überteuerten Hifi-"Skulpturen" mit irgenwelchen esoterischen Nautilus-SC-Jet-oder was weiss ich Techniken kauft?"

Ich habe mir Boxen mit JET-Hochtöner gekauft, weil sie mir gefallen haben und ich heute noch immer gerne damit höre. Und ich würde nicht sagen, dass der Air Motion-Hochtöner in irgend einer Form esoterisch ist.
martin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Apr 2004, 10:35
Hi cavry,

die Kurve der Mackie ist ziemlich geschönt. Schau Dir mal die niedrige Auflösung der Achse mit dem Pegel an.


Ich wundere mich, warum das die Hifi-Boxenhersteller nicht hinbekommen ????


Bei denen geht es weniger um's Können, sondern mehr um's Wollen. Ist hier auch schon mehrfach diskutiert worden.

Hmm, Du interessierst Dich für ADAM und hast gleichzeitig Bedenken wg. den Air-Motion-HT


@Reinhard

eventuell auch Dynaudio (die aktive Studioschiene9


Wundert mich jetzt. Dynaudioacoustics macht einen auf Exklusivität und würde nur einige wenige Fachhändler ausstatten, wie man mir sagte. Außerdem gäbe es nur 2 Teams in Deutschland, die die Systeme offiziell beim Kunden einmessen dürften

Edit: Die Info beschränkt sich auf die AIR-Serie

Grüße
martin


[Beitrag von martin am 27. Apr 2004, 10:46 bearbeitet]
Möllie
Stammgast
#12 erstellt: 27. Apr 2004, 10:39

Behringer 2031(A) Active (obwohl - die sind so günstig, die könnenj nicht gut sein - was meinst Du?)


In der Tat könnte man bei diesem Preis schon meinen, daß die Behringer nichts taugen. Aber gerade das Gegenteil wirst du beim Probehören dieser Boxen feststellen. Klingen wirklich anständig! Auch wenn sie nicht ganz an die Genelec 1031er herankommen aber für diesen Preis sind die Behringer 2031 unschlagbar!
cavry
Stammgast
#13 erstellt: 27. Apr 2004, 11:27
Hallo,

@ martin:


die Kurve der Mackie ist ziemlich geschönt. Schau Dir mal die niedrige Auflösung der Achse mit dem Pegel an.


hm, also ich finde da gar nichts geschönt, für den dargestellten bereich (-10dB) ist die Kurve sehr sehr ordentlich. Ausserdem: "...it's not a mistake, ±1.5dB from 39Hz on through 22.5kHz...". Sage mir mal bitte einen Hifi-Lautsprecher, der das auch kann. Und dann noch für den Preis !

@ SaschaK:


Ich habe mir Boxen mit JET-Hochtöner gekauft, weil sie mir gefallen haben und ich heute noch immer gerne damit höre. Und ich würde nicht sagen, dass der Air Motion-Hochtöner in irgend einer Form esoterisch ist.


Sorry, ich wollte Dir nicht die Elacs schlechtmachen, sind gute LS, und auch die JET-HT sind sehr gut. Ich wollte nur Beispiele für die immer neuen tollen "XYZ-Technologien" aufzählen, mit denen die HiFi-Industrie immer wirbt, und die die Studio-Monitor-Szene anscheinend nicht braucht.

Beste Grüße,

Cavry


[Beitrag von cavry am 27. Apr 2004, 11:29 bearbeitet]
SaschaK
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Apr 2004, 11:36
Hallo cavry,

kein Problem. Das Beispiel Jet-Hochtöner war nur schlecht gewählt, da gerade in den ADAMs auch Air-Motion-HT verbaut sind.

Ansonsten viel Spass mit den LS, für die du dich letztlich entscheidest.
US
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2004, 11:57
Hallo,

der abgebildete Frequenzgang der Mackie ist "für die Tonne"!
Was allerdings nicht heißen soll, daß der Lautsprecher nicht ganz hervorragend sein kann.
Eine Linie mit dem Lineal aufs Millimeterpapier kann ich auch malen

Interessanter sind da Meßergebnisse aus PP.

Höre dir die genannten LS ruhig im Vergleich an. Mackie, Genelec 1030/1031, diverse ADAM oder wenns sehr klein sein soll vielleicht auch den O110 von K+H.

Gruß, Uwe
martin
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Apr 2004, 12:23
Hi cavry,


Sage mir mal bitte einen Hifi-Lautsprecher, der das auch kann. Und dann noch für den Preis !


bei mir rennst Du offene Türen ein. Dennoch sollte man seine gesunde Skepsis beim Wort 'Studio' oder 'professionell' nicht gleich über Bord werfen. Im www.areadvd.de Forum gibt es unter der Rubrik 'Lautsprecher' einen Thread 'Studiomonitore-Erfahrungen??'. Auf S.6 findest Du ein paar gepostete Messschriebe zu Mackie HR 824 und Behringer B2031 (auch nicht so schön linealglatt, wie beim Hersteller ;-.)) und entsprechende Diskussionen dazu.

Grüße
martin
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Apr 2004, 22:41

@Reinhard

eventuell auch Dynaudio (die aktive Studioschiene9


Wundert mich jetzt. Dynaudioacoustics macht einen auf Exklusivität und würde nur einige wenige Fachhändler ausstatten, wie man mir sagte. Außerdem gäbe es nur 2 Teams in Deutschland, die die Systeme offiziell beim Kunden einmessen dürften

Edit: Die Info beschränkt sich auf die AIR-Serie

Grüße
martin


Hallo,

nocheinmal Dynaudio hat nix aktuell mit Dynaudio-TC zu tun. Zweitere sind die Verwender von AIR und Inhaber z.B. von Tannoy.

Aber naja, bei vielen wird vieles auf die Hälfte und Halbwahrheiten reduziert.

Markus
Hörzone
Inventar
#18 erstellt: 28. Apr 2004, 06:24
Hallo Markus

ja klar... wird doch hier nirgends was anderes gesagt, oder? Ging doch jetzt nicht um Besitz- und Verwandschaftsverhältnisse denk ich. Wobei die Vertriebsanschriften für Deutschland und Europa (TC Electronic macht das weltweit) wiederum in Dänemark sitzt, weiss nicht ob da nicht eine Verwandschaft besteht. Letzlich ist es doch vollkommen gleichgültig wer wem gehört, als Anwender sehe ich da keine Notwendigkeit durchzusteigen.

@Martin: ich weiss schon, aber um die Air Serie gehts auch nicht. Es ist eher Nachfrage für die preiswerten vorhanden, vor allem in Musikerkreisen.
Gruß
Reinhard
enies
Neuling
#19 erstellt: 28. Apr 2004, 07:55
habe letzte Woche die Event tr 6 gehört und fand sie supergeil. Vor allem bei dem Preis (ca. 550 EUR/Paar)
martin
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Apr 2004, 08:17
@Markus_P

Schön, dass Du auf die Unterscheidung Hifi - Studio aufmerksam machst. Da aber meinerseits überhaupt keine Verquickung der Sparten geschildert wurde, darfst Du Dir den Schuh mit der 'Verbreitung der Halbwahrheiten' gerne selber anziehen.

Wen es interessiert: Die Firmengeschichte

http://www.dynaudioacoustics.com/default.asp?id=302

Grüße
martin


[Beitrag von martin am 28. Apr 2004, 08:17 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Apr 2004, 09:28

@Markus_P

Schön, dass Du auf die Unterscheidung Hifi - Studio aufmerksam machst.
martin


Hallo martin,

gern geschehen. Immer wieder gerne kläre ich dich auf.

@Reinhard: Die "normale" Dynaudio hat die Technologie nicht, wovon hier die Sprache war. Und auch nicht das Händlernetz. Somit könnte es für den unbedarften Leser durch googeln Fehlinformationen geben.
Als Anwender hast du recht! Aber als Infosuchender bei so einer Namensähnlichkeit finde ich das schon sehr wichtig darauf hinzuweisen.

Wer im Pott wohnt kann ja mal bei
www.fairland-cinema.com vorbeischauen.

Markus
Hörzone
Inventar
#22 erstellt: 28. Apr 2004, 09:51
Hallo Markus

ja, das ist natürlich nicht falsch. Leider ist das so einfach nicht, Dynaudio und die Hifi Schiene ist das eine, dann die TC Schiene mit zwei Produktbereichen, wovon eben die Air Geschichte nur von wenigen Partnern vertrieben wird. Leider hilft dabei die Dynaudioacoustics Seite auch nicht weiter, denn da steht gar nix von Handelspartnern....
so wichtig ist es allerdings auch nicht, wer einen will, der findet schon was er sucht
Gruß
Reinhard
RiffRaff
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Apr 2004, 17:52
Hallo Cavry


Wenn oben genannte Monitore grundsätzlich in Frage kommen,
kann ich auch die JBL LSR 6328 (Ehemals LSR 28) empfehlen.(Infos auf der JBLPro Webseite)Liegen noch knapp in deinem Budget.

Sie spielt neutral,geht ordendlich laut und ist im Bass sehr präzise.Im Gegensatz zu den Genelecs wird sie aber bei hohen Lautstärken nicht so schnell "hart" und unangenehm.

Im direkten Vergleich mit der 1031 empfand ich die JBL als angenehmer und für längeres Hören etwas besser geeignet,aber das ist Geschmackssache.



Gruss RiffRaff
mylar
Stammgast
#24 erstellt: 29. Apr 2004, 02:10
ich möchte auch mal was sagen:

montag bin ich zu einem ebayer gefahren um mir jbl l-90 anzuhören.
diese grossen studiomonitor mäßigen lautsprecher.
wer mehr als 25qm studio hat der würde mit solchen viel spass haben.
leider hatten weder der verkäufer noch ich soviel platz.
aber bei den testtiteln stellte sich ein was sich bei jeder box ergibt: es gibt keinen lautsprecher der alles zur vollsten zufriedenheit wiedergibt.

der ebayer zeigte mit dann noch sein studio und seine abhöre.
einmal ein satz dynaudios, welche genau weiss ich nun nicht.
und dann noch ein paar audiophysic avanti.

diese avantis waren einfach perfekt für die musik die er produzierte.
ich hätte nie solche lautsprecher in einem studio erwartet aber die passte wie arsch auf eimer zu der musik: lateinamerikanische, reine akustik sachen, sachen zwischen folk ethno und ambient/lounge.

bei den testtracks war aber keine box insgesamt bei allem super, mal die audiophysic, mal die dynaudio und mal die jbl .

da ich aber bereits ein paar 1029+ 1091sub habe und diese auch mit bedacht wegen der grösse der nachbarschaftskompatibilität usw wählte, werde ich jetzt nicht losrennen und mir dynaudios kaufen auch wenn die wahrlich klasse waren und locker mit 1030.1031 usw mithalten.

bei basslastigen sachen fehlte dann aber einfach membranfläche um den druck entspannt übertragen zu können, dort wo also wieder die jbl l-90 in ihrem element ist.
die 1032 sind was das angeht auch super.

klein, kompakt, witzlos günstig und mit sehr angenehm brauchbarem sound gäbe es noch die alesis monitor one (aktiv oder passiv) und wenns mehr bumms braucht dann eben die monitor two die man aber schwer findet, wie auch die jbl l-90.

ich z.b. bin kein hochton fetischst, mag eher zurückhaltung und demnach weder adam noch pmc noch jbl titanhochtöner, noch airmotion.
behringer truth sind für das geld ok, aber die mit genelec 1031 zu vergleichen ist wie mit techno produzieren und mit yamaha ns-10 abzuhören (als hauptabhöre)
dreh mal bass auf da kommt nix.....

da hilft nur budget checken, ziel definieren, selber hinhören, bei sich zuhause oder in einem vergleichbaren raum.
Hörzone
Inventar
#25 erstellt: 29. Apr 2004, 07:18

@ Hoerzone: Klasse - aber ich wohne leider in Berlin

Meine engere Wahl:

-ADAM P11A
-Mackie 824HR
-Behringer 2031(A) Active (obwohl - die sind so günstig, die könnenj nicht gut sein - was meinst Du?)

Kannst Du mir Deine Preise dafür mal mitteilen ?

Beste Grüße,

Cavry :prost


Hallo Cavry

die B2031A (die B Varianten,also die ganz neuen) habe ich gestern reinbekommen. Ich finde das ist erstaunlich viel für wenig Geld. Anhören lohnt sich auf jeden Fall

Gruß
Reinhard
GaaAn
Neuling
#26 erstellt: 13. Mai 2004, 15:36
Sind die Behringer B 2031A wirklich um Längen besser als die B2031?
Habe gehört, dass die B2031 einfach nur verbesserte HiFi-Boxen wären!
micha_D.
Inventar
#27 erstellt: 13. Mai 2004, 17:35
Hallo

Ein besonders linearer Frequenzgang von dem im eigenen Hörraum ohnehin nicht viel von übrigbleibt sind nicht die einzigen Parameter die einen guten Lautsprecher ausmachen....Ein JET-HT hat durch die gefaltete Membran noch ganz andere Vorteile.....Ein möglichst linearer LS hat handfeste Vorteile im Abhörbereich wo möglichst wenige Reflektionen stattfinden sollten....zuhause IMMER Ausprobieren das gilt ganz besonders für Monitore...

Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer hat diese Boxen schon gehört?
aulit am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  2 Beiträge
A.D.A.M., Thule, Creek,... ?
zaedes am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  5 Beiträge
Wer hat diesen Lautprecher schon mal gehört???
TechnicsRaver2004 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  10 Beiträge
Wer kennt diese Ls ?
Krümelkater am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Wer hat schon mal was von "Unlimited Audio" gehört?
enoelle am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  10 Beiträge
Wer hat KS digital Studio Monitore gehört?
Zehle am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  6 Beiträge
Wer hat die Adam SX (Aktiv) schon gehört?
Heule am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  3 Beiträge
Wer hat die neue Karat 709 gehört?
moser7 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  7 Beiträge
KS Digital C5 Tiny - schon mal wer gehört?
xlupex am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  3 Beiträge
Tidal, schon mal gehört?
Egg_Shaker am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Audiophysic
  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.026