Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundcheck: Phonar P30, Wharfedale Pacific Evolution 40 und Wharfedale Opus 3

+A -A
Autor
Beitrag
Casper_Jones
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2004, 21:49
Hallo Alle!

Ich war heute Nachmittag bei meinem ersten Soundcheck in Sachen "Neue LS".

Ein kleiner Händler aus Monschau ( www.MS-Technik.de ) rief kurzerhand an und fragte, ob ich schon etwas vorhabe: Ein Kunde habe seinen Termin abgesagt und er hätte Leerlauf.
Ich war sehr erstaunt: Immerhin ist heute Sonntag!

Diese Gelegenheit habe ich natürlich direkt beim Schopfe ergriffen und mich auf den Weg gemacht.

Bei ihm haben wir dann in gemütlicher Runde etwa 4 Stunden lang folgende LS gehört:
- Phonar P30 (an Denon AVR3805, Marantz SACD)
- Wharfedale Pacific Evolution 40 (an Vincent SP-331, Marantz SACD)
- Wharfedale Opus 3 (an Vincent SP-T100, Parasound Preamp, Denon DVD-2900 mit Tuning)

Alle LS auch zusätzlich im Surround-Set mit den jeweils passenden Center/Rear/Subwoofer LS.


Die Phonar P30 war schon ziemlich gut. Eine ausgezeichnete Dynamik (ich war von der Geschwindigkeit und Präzision regelrecht überrascht), eine sehr realistische Gesangswiedergabe, und eine gute räumliche Darstellung.
Leider konnte dieser LS im Bassbereich nicht trumpfen. Mit dem entsprechenden Subwoofer zur Unterstützung ergab sich jedoch ein sehr analytisch klares Klangbild.

Die Wharfedale Evo 40 hat mir Tränen der Freude und des Glücks in die Augen getrieben: Eine bislang ungehörte Dynamik und ein räumliches Darstellungsvermögen, das den 20qm Proberaum wie einen Saal erscheinen liess.
Die Basswiedergabe war teilweise etwas hart und aufdringlich, was aber stark von der gespielten Musik abhängig war. Als Entschuldigung kann hier genannt werden, dass die LS erst seit wenigen Tagen im Einsatz sind.

Zu guter Letzt die Wharfedale Opus 3:
Ein Traum! Eine dermassen präzise Wiedergabe sucht ihresgleichen. Optisch ein Meisterwerk, klanglich noch ein bisschen besser. Jedoch hatten selbst die Vincent SP-T100 gerade ausreichend Druck um die beiden riesigen Kevlar-Bassmembranen mit genügend Schwung zu bewegen.
Unterhalb dieser Endstufen-Leistungsklasse ist dieser LS wohl nicht befriedigend zu betreiben.

Die Referenz-CD des Hauses hat alle klanglichen und dynamischen Register gezogen: Die Opus 3 hat ohne Probleme einwandfrei, klar und extrem dynamisch reproduziert - sie fühlte sich wohl in keiner Weise aus der Reserve gelockt.
Das räumliche Auflösungsvermögen dieser LS ist unvorstellbar: Man muss es hören! Die Position der einzelnen Instrumente war fast zentimetergenau zu orten...



Mein Fazit:
Die Opus 3 von Wharfedale haben den Pacific Evolution 40 aus dem selben Hause in jeder Beziehung etwas voraus: Auch in der Beziehung, dass sie einen riesigen Raum benötigen (die ca 30qm des Proberaumes waren fast zu klein) um sich entfalten zu können, und nach einem sehr leistungsfähigen und hochdynamischen Verstärker hungern.

Für die meisten Räumlichkeiten wird die Evo 40 die bessere Wahl darstellen!


Ich freue mich schon auf das kommende WE, denn dann werde ich die Monitor Audio Gold Reference 60 und vielleicht auch die Wharfedale Opus 2 "vor die Ohren" bekommen.

Bye... Casper.

PS:
Alle hier getroffenen Aussagen sind furchtbar ungenau, unpräzise und laienhaft. Aber ich wollte euch trotzdem an meinen Erfahrungen teilhaben lassen

PPS:
An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an MS-Technik. Eine so prompte und freundliche Behandlung habe ich schon lange nicht mehr erlebt! Daumen hoch!
Mas_Teringo
Inventar
#2 erstellt: 29. Okt 2004, 01:13
Auch wenn es schon ein Weilchen her ist, hast Du die Opus 2 gehört?

Wie war sie im Vergleich zur 3er?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Pacific Evolution??
Hifi747 am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Wharfedale Opus 2 und 3
ch am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  5 Beiträge
Wharfedale Pacific Evo 8 ???
Heitu am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  10 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.. oder Pacific EVO-8 ?
Marion am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  16 Beiträge
Preis Wharfedale Opus
Danzig am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  8 Beiträge
Kennt jemand "Wharfedale Opus 2"
SWAT2010 am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  3 Beiträge
wharfedale
Anfängerpur am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  7 Beiträge
Wharfedale Pacific EVO 8, Bi-Wiring & mehr
Greenhorn77 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  10 Beiträge
Wharfedale Pacific PI-20
URAN am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  2 Beiträge
Wharfedale Pacific Evo 20
blackjack2002 am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Denon
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.601