Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vergleich verschiedener Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
homchen
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2004, 09:46
Hallo liebe Leute,

heute möchte ich im folgenden einen etwas längeren Beitrag über meine
Erfahrungen mit verschiedenen Lautsprechern loswerden:

Alles fing vor ungefähr 2 Jahren an, als ich anfing, meine Musikleidenschaft
, die über die Jahre doch ein wenig eingeschlafen war, wieder neu zu entdecken.

Ich hatte mir in meiner Jugendzeit mal folgende Anlage zugelegt:

- Lautsprecher: Heco Interior 330S
- CDP: Marantz CDP-50
- Verstärker: Akai AM-55
- Kopfhörer: Beyerdynamik DT330

Die Anlage hat mich ungefähr 15 Jahre lang treu begleitet und ich war eigentlich auch
ganz zufrieden, mangels Vergleichsmöglichkeit.

Nun war ich aber mal (vor ca. 2 Jahren) bei einem Bekannten zu Besuch eingeladen,
der hat mir seinen STAX Kopfhörer vorgeführt. Nun ja was soll ich sagen: Es hat mich wirklich umgehauen.
(Ist aber jetzt nicht das Thema).

Auch ich legte mir STAX zu (damals noch SR44+SRD4) und meine Musikleidenschaft erwachte neu,
dank der neu zu entdeckenden Töne.

Tja, dann hatte es mich gepackt: Ich tauschte nach und nach meine Anlage aus (siehe Profil) bis auf die
Boxen, da ich eigentlich nur per Kopfhörer hörte.

Aber irgendwie dachte ich: nur per Kopfhörer(?).. das kann doch gar nicht alles sein (hierzu hat dieses Forum
einen nicht unerheblichen Beitrag geleistet!)

Ich begann nun auch verstärkt per Lautsprecher zu hören und irgendwie wurde ich mit der Zeit immer unzufriedener (besonders im Vergleich zu den Kopfhörern), es musste also was passieren (jetzt geht es eigebtlich los).

Um es gleich vorwegzunehmen: Ich bin ein berufstätiger Mensch, der seine freie Zeit gerne mit seiner Familie verbringt, stunden- tage- oder gar wochenlang in Geschäfte zu laufen ist nicht mein Ding. Auch im Hinblick auf das Finanzielle erschien mir eBay als Kaufplattform interessant (für mich muss es wirklich nicht neu sein) und so erwarb ich nach 15 Jahren wieder mal Boxen (Preise sind immer Paarpreise):

Infinity Reference 50
Die Boxen habe ich für 160 EUR ersteigert und da der Verkäufer auch ganz in der Nähe war, konnte ich sie auch gleich persönlich abholen. Äusserlich machten sie ja schon mal was her, im Vergleich zu meinen Heco's. Ich erwartete denn auch klanglich eine Verbesserung, wie damals, als ich mir die STAX Kopfhörer gekauft hatte.
Nun, was soll ich sagen, Boxen angeschlossen CD aufgelegt und gespannt wartete ich auf die Erleuchtung...
Nur... es kam keine! Im Vergleich zu den Heco's marginal besser aufgelöste Höhen und differenziertere Mitten, eigentlich kaum wahrnehmbar (vielleicht habe ich's mir auch nur eingebildet, da die Infinity ja besser sein mussten!). Irgendwie enttäuschend... das sollte die tolle Verbesserung sein, HA! Dabei waren die Boxen gut 8 Jahre jünger als meine Heco's.
Ok, zweiter Versuch... (die Infinitys habe ich wieder für 155 EUR verkaufen können, also kaum Verlust)

Bei eBay endteckte ich ein Paar B&W DM 580, und da ich hier im Forum eigentlich überwiegend positive Kritiken über diese Firma gelesen hatte und ich auch mal den Unterschied zwischen dem "amerikanischen und englischen Sound" kennen wollte, habe ich die gekauft...

B&W DM 580
Gekauft für 149 EUR + 30 EUR Versand = 179 EUR. Leider wurden die Boxen beim Versand am Gehäuse stark beschädigt (Starke Absplitterungen), die Hoch und Tieftöner waren zudem eingedrückt. Als ich mir die Boxen zum erstenmal anschaute, dachte ich nur, oh Gott, die lässt mich meine Freu so niemals ins Wohnzimmer stellen! Nun ja.
Die Macken habe ich mit Klebeband "geflickt" und die Tieftöner konnte ich durch Tesafilm auch wieder herausholen. Zu dem ganzen fürchterlichen Äusseren kam noch, dass die Boxen ohne Abeckungen waren. Insgesamt: diese Boxen waren äusserlich absolute Monster.
Aber nun das wichtigste: der Klang. Boxen angeschlossen, CD eingelegt und.... JAAAA! Das war es! Unglaublich. SOO muss Musik klingen. Ich war selig... Präzise Höhen und ein schöner warmer Bass mit einem richtigen Wums. Fantastisch!!
Selbst meine Frau erklärte sich bereit, die Boxen trotz ihres Äusseres im Wohnzimmer zu belassen, und das will schon was heissen!

Eigentlich war ich jetzt ganz zufrieden... doch die Boxen sahen wirklich ziemlich fürchterlich aus, meine folgenden Versuche, wenigstens Abdeckungen für die Boxen zu bekommen, blieben erfolglos.
Und... vielleicht war klanglich (in meinen Rahmen) ja auch noch was drin... Immerhin waren die B&W DM 580 auch nicht mehr die jüngsten...

Nun, da sah ich sie bei eBay:

B&W DM 602.5 S3
Aktuelles Modell, 1,5 Jahre alt, top Zustand (diesmal MIT Abdeckungen!), Preis 250 EUR (für mich hart an der Schmerzgrenze). Da ich mit dem Versand von Lautsprechern das letze Mal schlechte Erfahrungen gesammelt hatte, holte ich sie persönlich ab (2 Stunden einfache Fahrt). Der erste Eindruck (optisch): Niedlich und elegant (im Vergleich zu den 580). Spät abends zu Hause angekommen, angeschlossen, CD eingelegt und.... na ja, nicht schlecht. Höhen und Mitten erschienen noch einen Tick besser als bei den 580, Bässe viiiel schlechter. Grummel. Kann doch nicht sein. Zweite, dritte, vierte CD....
Klangeindruck, sehr detailierte Höhen und Mitte, nur der Bass konnte nicht so richtig überzeugen. Der Klang war eher syntethisch kalt als emotional warm wie bei den 580er. Mist, konnten die billigen Boxen doch besser sein?? Meiner Frau haben die 580 VIEL besser gefallen (TROTZ des Äusseren)! Was nun?
Ich habe die 580 erstmal in den Keller geschleppt, die 602 (und mich) richtig positioniert und mir in Ruhe EINE CD angehört. Was soll ich sagen: Ich war BEGEISTERT!! Da war ja eine richtige Bühne... dreidimensionale Effekte! Das hatte ich vorher noch nie gehört. Ich konnte eine richtige Tiefenstaffelung wahrnehmen. Phänomenal! Ich meinte sogar unterschiedliche Höhen wahrnehmen zu können!! BE-EIN-DRUCK-END! Ich freue mich schon auf das hören meiner Musiksammlung. Bloss die Bässe könnten noch ein wenig mehr Druck vertragen, aber vielleicht müssen sich meine Ohren erst noch an den neuen Klangeindruck gewöhnen.

Puhh, das wars. Hoffentlich fandet ihr meine Schilderung nicht langweilig.
Gerry31
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jun 2004, 10:15
Hi, (auch mal meinen Senf dazugeb )

nö überhaupnicht, war ganz intressant zu lesen *schmunzel*
Schön das du Deine Boxen endlich gefunden hast und damit glücklich bist. Über B&W gibts hier im Forum ja heise Diskussionen *schmunzel*, aber lass Dir nicht einreden das die Dinger schlecht sind. Wenn sie für dich passen und du damit glücklich bist ist das wunderbar. Find ich gut

Ich selber bin stolzer Besitzer eines hübschen Pärchens Jericho Hörner aber bei denen wird Deine Frau wohl kaum mitspielen Ich kann deine Eindrücke als Du die B&Ws dann mal in ruhe gehört hast gut nachvollziehen. So änlich war das bei uns auch als wir die Jerichos das erste mal hörten, total beindruckt von dieser Klarheit und Präzesion und dann dieser Bass, einfach hammer. Wir hatten Freudentränen in den Augen.

Grüsse Gerry
Andi78549*
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2004, 10:25
Mit den Boxen wird man irgendwie nie so ganz zufrieden, ich kenn das. Vielleicht kannst du deine Frau ja noch zu einem Aktiv Subwoofer überreden.

Ich hab auch schon viele LS bei ebay gekauft und verkauft.
Mit dem Versand von Boxen hat es bei mir aber immer einwandfrei geklappt,es soll aber auch Verkäufer geben, die sich da nicht so viel Mühe machen...

Du hättest aber ein bisschen Geld und Zeit sparen können, indem du einfach mal einen MM in der Nähe aufgesucht hättest um dort ein paar LS probezuhören.

Schöner Beitrag, ich fands interessant.
homchen
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2004, 10:40
@Andi78549*: Fügt sich so ein Subwoofer denn harmonisch in das Klangbild ein? Ich stelle ihn mir eher wie ein Fremdkörper vor.

Ansonsten: Freut mich, dass euch der Beitrag gefallen hat.
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2004, 12:13

Fügt sich so ein Subwoofer denn harmonisch in das Klangbild ein?

kann, muss nicht.
je tiefer die ankopplung (hängt natürlich von den 'Sateliten' ab) desto eher.
je freier du in der aufstellungswahl bist, desto eher.
gute subs für stereo sind aber nicht billig. wenn ich lese, dass deine schmerzgrenze für die LS bei 250,- lag ... wird es wohl schwierig.
gruß
g.sender
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Mai 2012, 15:24
ich habe die dm 580 seit nicht allzu langer zeit- und bin begeistert.
meine sehen jedoch aus, wie grad aus dem laden abgeholt
subwhoofer m.e. überflüssig. und hübsch finde ich sie auch ohne abdeckung.
beispiel:
http://www.hifi-wiki.de/images/f/fb/B%26W_DM_680.jpg

mfg


[Beitrag von g.sender am 10. Mai 2012, 15:26 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mai 2012, 15:28
Impressive

ein 8 Jahre Nekro...
g.sender
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Mai 2012, 17:31
jup-
kann womöglich jedoch hilfreich sein für leute, die sich aktuell mit den produkten beschäftigen.
gebe doch mal die LS hier in die suche ein und schaue nach aktuellen beiträgen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Interior 100 Lautsprecher höhenlastig
nobby54 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  3 Beiträge
Ich glaube, meine Lautsprecher sind am Ende.
nowatt am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  5 Beiträge
Kann ich an meine alte Anlage andere Lautsprecher anschließen?
Chrissy007 am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  6 Beiträge
1 Paar Lautsprecher für 2 Verstärker ????
Hinkelstein am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  32 Beiträge
Heco interior 5000 plus keinen Bass?
Tak69 am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  38 Beiträge
HECO INTERIOR PLUS 303 ?
WURSCHTELPETER am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  4 Beiträge
Heco Interior 300
Michael_Müller am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  4 Beiträge
Heco-Lautsprecher
soundvision am 11.03.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  9 Beiträge
Welche Boxen für meine alte Anlage?
Ubi2004 am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  6 Beiträge
Heco Interior 505 Plus
extrex am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax
  • NEC
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.514