Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ESS amt 1B

+A -A
Autor
Beitrag
schmuatzi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jun 2004, 23:42
nochmal...mein Problem...was soll man für eine solche Box bezahlen...?.kennt jemand die Boxen....haben 2 Wege mit Passivbass,als Hochtöner haben sie einen Air Motion Transformer-Bändchenhochtöner...die Boxen sind bestimmt über 10 Jahre alt,aber der Hochtöner wird angeblich noch gebaut und gehandelt...hat jemand schon mal diese Boxen gehört?...ich kenne ja eine Menge Boxen,aber ESS ist an mir völlig vorbeigegangen...Gruss,Elmar...
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jun 2004, 01:07
Ich schon wieder

Also in einem Review von audioreview.com erzählt einer genau was ich sagte: Die Boxen sind ein bißchen hinterher im Bass und den unteren Mitten, sollen aber einen fantastischen oberen Mitten und Hochton Bereich haben.

Soviel dazu


P.S. ich hoffe Du musst jetzt nicht wieder nen neuen Thread aufmachen, weil ich den hier verseucht habe
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Jun 2004, 07:43
Ich hatte die mal - vor über 20 Jahren - und hgisbit hat es treffend beschrieben. Sind eher "Leisetreter", also für sehr hohe Pegel nicht so das Ding.
Hatte damals nen Marantz 2500 dran, lief recht gut damit.

Die AirMotionTransformer gibts auch heute noch, leicht verbessert.

Dafür bezahlen? Na ja, wenn die Sicken des Bass noch OK sind und sie "nur" 10 Jahre alt sind, würde ich nicht mehr wie 700€ dafür geben.
Ob die Sammlertechnisch mehr wert sind, oder höher gehandelt werden...k.A.
billman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2007, 20:48
Suche solche lautsprecher, ideen vielleicht wo ich sie Finden kann?

mfg
charles_b
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mai 2007, 18:09
Also, ich habe solche Boxen. Im Wohnzimmer stehen 2 AMT 1b, mit reconten Bässen und Passivmembranen.

Zuvor standen im Wohnzimmer 2 Tempest LAB 2. Deren Bässe waren sickenmäßig hinüber und ich habe die alten zu ESS geschickt und die haben dann zwei neue im Austausch geschickt.

Die LAB 2 stehen jetzt im Keller im Arbeitsraum.
Daneben habe ich noch zwei ESS-Boxen, die ähnlich groß sind wie die LAB 2, jedoch einen etwas kleineren Tieftöner haben.

Die nächsten Tage kann ich ja mal ein paar Fotos hier reinstellen.

Ich bin also fanatischer ESS-Fan. Aus folgendem Grund:

Diese Lautsprecher klingen in den Höhen und in den Mitten phantastisch offen und klar. Da ist nichts topfiges oder gieskannenartiges. Gegen diese Klarheit kommt so schnell kein anderes Lautsprechersystem an.

Vor einigen Jahren bildete ich mir ein, mal die "kleinen" Wilson-Puppy hören zu müssen, Paarpreis weit über 10.000 DM (damals noch).

Doch das Hörerlebnis war ernüchtigend: angestrengter Klang, verhangene Höhen.

Die AMT 1b spielen im Vergleich zu den kleineren LAB 2 natürlich noch offener und freier. Aber da ist ja auch der große Hochtöner verbaut, der pro Stück preislich bei rund 500 Euro rangiert. Teurere Hochtöner sind nur schwer zu finden.

Lautsprecher mit diesem Prinzip (Air-Motion) werden in Deutschland von der Firma ADAM in Berlin gebaut. ADAM setzt selbstgebaute AMTs ein und ist auch in Elektronik fit - da gibt es tolle Aktivboxen, die z. B. auch auf der letzten High End in München zu hören waren. Leider ist das Marketing von ADAM nicht so toll. Ich habe aber gehört, dass man sich die Dinger bestellen und bei Nichtgefallen zurückgeben kann.

Auch Burmester in Berlin nutzt dieses Prinzip - verbunden mit entsprechenden Preisen. Obwohl das Prinzip schon rund 30 Jahre alt ist, liegen diese Lautsprecher klanglich meist ganz weit vorne.

In den wenigen vorhandenen Testberichten wird das auch für die Boxen von ADAM testiert. Ich persönlich würde nie andere Boxen kaufen und mir ist unklar, weshalb die Hersteller nicht viel mehr solche AMTs einsetzen. Sehr wahrscheinlich sind Kalottenhochtöner einfach billiger und die Margen sind dann größer.

Neben den 3 Paar ESS Lautsprechern habe ich noch ein kleines Paar von ReVoX und ein ähnlich großes von emf electonics (England).
Klanglich liegen Welten dazwischen. Alles andere als AMT ist sozusagen nur eine Notlösung.

Die kleineren ESS stehen bei mir übrigens ungenutzt rum. Wer sich also dafür interessiert kann sich gerne melden. Auch Probehören ist möglich (in München).

So, soviel zum Thema.

Gruß

charles_b
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Mai 2007, 19:25
Ich habe mein "HiFi-Leben" mit ESS AMT 1A begonnen, und sie erst vor gut 15 Jahren verloren, als jemand bei meiner Hochzeit meinte, damit mit Gewalt "Party" machen zu müssen. Was die etwas brüchigen Sicken mit Totalausfall quittierten.
Ich habe sie dann leider abgegeben, da mir damals nicht bekannt war, dass man die Sicken ersetzen kann.
Bei richtiger Platzierung erzeugen sie ein sehr offenes, räumliches Klangbild, da ist bereits Radiomusik eine Offenbarung.
Ich würde sie jederzeit wieder nehmen. Allerdings brauchen sie ein bißchen Platz, und sind für große Räume nicht die Lösung wenn man etwas höhere Pegel erzeugen möchte /muss.
asterix50de
Neuling
#7 erstellt: 01. Mai 2007, 21:36
Hallo,

seit fast 20 Jahren besitze ich zwei ESS AMT 1c Boxen. Musste bisher nur die Sicken im Passivbereich erneuern lassen.
Obwohl sie sicher optisch keine Schönheit sind würde ich sie niemals hergeben. Aber mit dem Klang ist es wie mit dem Geschmack beim Essen, es lässt nicht nicht darüber streiten, oder doch?
joerchi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2007, 21:44
Gibts schon recht lange die Teilchen.

Ich habe im Hochtonbereich noch nie etwas netteres als die ESS/Heil gehört. (Geschmackssache...)
Am liebsten mit 300B
sportsear
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2007, 15:20
Und ich habe wegen der Realisierung eines anderen Projektes noch ein paar nagelneue und unbenutzte ESS AMT 1 Hochtöner anzubieten. Bei Interesse bitte eine Pn.

Viele Grüße!

Frank
charles_b
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2007, 14:14
Das Problem bei den AMT könnte in deren hohen Wirkungsgrad liegen.

An sich ist ein hoher Wirkungsgrad positiv zu beurteilen, doch der muss natürlich für alle Komponenten gelten, also auch für den Tieftöner.

Und genau hier liegt das Problem, da Tieftöner nicht so hohe Wirkungsgrade haben. Man muss also den AMT dämpfen oder mehrere Tieftöner parallel betreiben.

Nachteilig ist ebenfalls das Zeitverhalten. Der AMT ist ziemlich schnell, d.h. die Zeit zwischen Musiksignal und Klangsignal ist extrem kurz.

Bei Tieftönern dauert es eine Weile, schließlich muss die ganze Membran ja erst mal in Bewegung gesetzt werden. Es ist also eine hohe Beschleunigung notwendig, bzw. eine große Kraft.

Ich vermute, dass es diese Besonderheiten sind, weshalb die AMT nicht so sehr verbreitet sind.
nicoja
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 05. Jun 2007, 16:43
Hallo Leute,

also jetzt kein Scherz ich habe die Dinger umsonst quasi von der Straße ergattert und würde gerne wissen welche ESS ich habe. Hinten steht nur drauf Model 4 und Serial 2960 Performance Series.

Kann damit irgend jemand was anfangen?

Ich meine ich bin echt ein Anfänger Musiktechnisch aber ich würde schon gerne wissen was ich hier stehen habe, im Netz ist einfach nichts zu finden.

Für Infos wäre ich echt dankbar.

Gruß
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jun 2007, 16:57
Wie wäre es mal mit einem Bild?
billman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jun 2007, 17:18
Wo genau hast du sie gefunden weil ich ein Paar AMTs verloren habe!!!


[Beitrag von billman am 05. Jun 2007, 17:54 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2007, 19:48

charles_b schrieb:
Ich persönlich würde nie andere Boxen kaufen und mir ist unklar, weshalb die Hersteller nicht viel mehr solche AMTs einsetzen. Sehr wahrscheinlich sind Kalottenhochtöner einfach billiger und die Margen sind dann größer.
.... Alles andere als AMT ist sozusagen nur eine Notlösung.


Wo er Recht hat, hat er Recht. Ich besitze Elacs mit AMT (CL 310i). Deren Jet-Hochtöner stammt aus einer Kooperation mit Herrn Heinz in den 90'ern, damals Firma Ares, heute: Firma Adam. So schließt sich der Kreis.

Nick
Matthias_M!
Stammgast
#15 erstellt: 15. Okt 2007, 13:46

L-Sound_Support schrieb:
Wie wäre es mal mit einem Bild?


Moin, moin,

kannst du haben:



Noch eine Frage an die Kenner: Meine amt 1b haben auf der Rückseite ein großes Loch mit Rahmen. Was genau gehört dort rein; nur eine Membran? Wenn ja: aus welchem Material?

Tschüß, Matthias
Frank_HB
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Okt 2007, 14:13
Da gehört eine Passivmembran hinein. Im Original ist das ein relativ einfacher Pappdeckel mit Schaumstoffsicken.

Ersatz kann man in den USA bekommen.

http://cgi.ebay.de/P...ZphotoQQcmdZViewItem

http://stores.ebay.de/www-SimplySpeakers-com

www.speakerrepair.com

www.newfoam.com

usw.

Wen es interessiert.

Ich habe eine Mittelhochtonkombi mit dem Celestion Truvox 1020 entwickelt. Die Kombi wurde schon mit Klipsch Eckhornbässen als Subwoofer gehört und klingt nicht nur nach meiner Meinung sehr gut.


http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-11246.html


[Beitrag von Frank_HB am 15. Okt 2007, 14:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mal wieder" ESS amt 1b"-Boxen
schmuatzi am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
ESS Lautsprecher mit Heil Air-Motion Transformer
gauser am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  37 Beiträge
ESS Heil AMT 1 - Basschassis
DJTouffe am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  18 Beiträge
ESS AMT 1b Box defekt! Reperatur?
Lexi2 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
ESS Hochtöner für Duetta Variante?
rolfbs am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  4 Beiträge
ess amt 10b
TB am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  4 Beiträge
Wer kennt ESS Transar
Mohrle9999 am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  7 Beiträge
Ess amt eclipse M 102
Mohrle9999 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  12 Beiträge
kennt jemand heco boxen ?
alex- am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.949
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.242