Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt ESS Transar

+A -A
Autor
Beitrag
Mohrle9999
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2004, 13:10
Wer kennt die Lautsprecher ESS Transar und kann mir etwas darüber sagen?
Sie sollen einen großen Heil air motion transformer haben und es soll sie seit ca. 20 Jahren geben. Sie sind im Vergleich zu den heute modernen schlanken Säulenböxen viel größer und haben eher die Ausmaße eines größeren Kühlschrankes mit Gefrierteil.
Wer hat Erfahrung mit diesen Teilen?
Wie klingen sie?
Bekommt man noch Ersatzteile?
Bin für jede Antwort dankbar.
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2004, 13:35
Hallo,

Infos zu den ESS Lautsprechern findest Du hier:

www.essspeakers.com

Den deutschen Vertrieb Audio Int'l findest Du in Frankfurt.Telefonisch zu erreichen unter 069-503570.
Über Herrn Hofmann sollten dann auch die Ersatzteile zu bekommen sein.

Viele Grüsse

Volker

edit:Herr Hofmann kann Dir auch sicher mehr zu den Transar erzählen...


[Beitrag von klingtgut am 09. Sep 2004, 13:37 bearbeitet]
KA907
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Jan 2008, 14:22
Hallo,
meine Antwort kommt hoffentlich nicht zu spät.

Ich habe vor einigen Jahren (25 oder so) mit einem Freund zusammen die HiFi-Messe in Düsseldorf besucht. Dort gabs auch einen Vorführraum der McIntosh und ESS Lautsprecher vorführte.
Nachdem wir dann endlich einen Platz ergattert hatten konnten wir uns im Raum etwas umsehen. Rechts von uns, an der Längswand, standen zwei merkwürdige Gebilde. Flach, breit, hoch, bestückt mit einem Hochtöner und vier undefinierbaren Gebilden darunter, die mit Stangen verbunden wurden.
Die Präsentation begann, die einzelnen Lautsprecher wurden vorgestellt, man schoss sich auf diesen oder jenen ein...
Dann wurde nach einer kurzen Einleitung umgeschaltet auf die Wände neben uns, zwei Spots beleuchteten sie von hinten in blau und grün, die ersten Takte des ersten mittlerweile hinreichend bekannten Testsongs (Dire Straits)erklangen - und es wurde totenstill im Raum.
Mit offenem Mund lauschten die Leute dieser Offenbarung. Sowas an Präzision, Räumlichkeit und Dynamik hatte wohl kaum einer bis dato gehört. Nach Beendigung dieser Vorführung standen wir auf, gingen aus dem Raum, kaum einer redete, und wenn dann nur flüsternd. Nach ein paar Metern im Messetrubel habe ich mich dann zu meinem Freund umgedreht und gesagt: "Das wars für mich, den Klang möchte ich im Kopf behalten.... ich fahre nach Hause." Wir machten uns dann beide auf dem Heimweg.
Ich habe Jahre später bei einem Händler in Düsseldorf noch die Transar II gehört, mit demselben Ergebnis: Gänsehaut pur.
Danach habe ich die Lautsprecher leider aus den Augen verloren. Ab und zu suche ich nochmal im Internet danach, so wie vorhin auch wieder, und stosse dann auf solche Anfragen. Ich glaube es spricht für einen Lautsprecher wenn man in nach einem Vierteljahrhundert noch nicht vergessen hat.
Grüsse
Joachim
sailor
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2008, 14:53
Nicht das Original, aber auch nicht schlecht: Schau mal bei Klangmeister.de

Reinhard
Mohrle9999
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jan 2008, 23:53
halllo, Joachim

ich kann deinen Bericht nur bestätigen. Die LS klingen einmalig, sind aber sehr anfällig. Es gibt heute wohl nicht mehr viele Exemplare. Ich habe mir in letzter Zeit die Transar und das Nachfolgemodell ATD/2 zugelegt. Bei der Transar mußte ich in mühevoller Kleinarbeit die gerissenen Folien kleben. Mir fehlt allerdings der Konstantstromverstärker. Die ATD/2 ist komplett. Werde sie demnächst umrüsten und mit einer aktiven Frequenzweiche betreiben. Hat jemand damit Erfahrung?

Gruß
Robert
krok_2000
Neuling
#6 erstellt: 18. Jan 2008, 21:55
Hallo Joachim,
dann sind wir uns damals in Düsseldorf evtl. unbekannterweise über den Weg gelaufen. Mir ging es damals genauso wie Du es beschrieben hast. Wie verhangen klangen dagegen die anderen ESS-Modelle trotz identischem Hochtöner.
Als ich am nächstenTag den Lautsprecher nochmal auf der Messe hören wollte, war leider bereits der dazugehörende Verstärker defekt.

Schönen Gruß
Thomas
Transar_ATD
Neuling
#7 erstellt: 02. Jan 2012, 13:44
Hallo zusammen,
ich bin neu hier - habe diesen Post auch schon an anderer Stelle eingestellt. Ich habe ein Set dieser lautsprecher (ESS TRansar Speaker Version 1) inklusive Verstärker und Tweeter - voll funktionstüchtig inklusive Unterlagen. Einzig einer der Speaker hat kleine Risse in der Plastik Membran die mal geklebt wurden - und zwar schlecht!

Habe leider keinen Platz daher sind die Dinger eingelagert und das ist schade.

Was kann ich damit machen? Wo und wie finde ich Leute die sich damit auskennen.

Ich bin über jeden Feedback bzw. Kontakt hierzu dankbar!


Besten Gruß und Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt ESS Concept CE-2?
bullirider am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  2 Beiträge
ESS AMT Monitor
am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  9 Beiträge
ESS amt 1B
schmuatzi am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  16 Beiträge
Ess amt eclipse M 102
Mohrle9999 am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  12 Beiträge
Ecouton Transar + Martion
Frank_HB am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  2 Beiträge
Wer kennt Ceeroy ?
SiRi am 16.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher?
AppelStefan am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  5 Beiträge
Wer kennt DK Digital ?
Hoerbi am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  18 Beiträge
Kennt die wer?
Mare_Lenz am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  12 Beiträge
Wer kennt Ceeroy LSP
highfreek am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedZipfelschwinga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.450